Profilbild von admin

von

Blogge mit auf Netbiker – so gehts!

25. August 2013 in Netbiker-News

Das Blog auf Netbiker soll nicht nur (technische) Artikel von uns beinhalten – Stephs Beitrag über ihre Anatolien-Reise und auch Truden-Treibers Beitrag über die Fränkische-Schweiz-Tour  haben, um zwei Beispiele zu nennen, gezeigt, was das eigentliche Ziel des Blogs ist: Ein von Benutzern gefülltes Blog, welches tolle, persönliche Artikel über Reisen, Touren oder andre Motorradthemen enthält.

Für dieses Blog suchen wir auch Dich, wenn Du Lust hast, dich als Blog-Autor einzubringen.

Was Du dazu machen musst und wie einfach (!) Du hier schöne Artikel schreiben kannst haben wir als kleine Anleitung in einem Video-Tutorial veröffentlich.

 

26 Antworten zu Blogge mit auf Netbiker – so gehts!

  1. Am 25. August 2013 sagte :

    “was das eigentliche Ziel des Blogs ist”
    Ist das jetzt auch das neue Ziel von Netbiker.de?

    • Nein, das ist lediglich das Ziel des Blogs. Das Ziel von Netbiker als solches ist es (sei über 13 Jahren unverändert) Mitfahrer und Gleichgesinnte finden und sich mit diesen austauschen zu können.
      Das Blog ist eher ein “Nebenprodukt” (ohne das abwertend zu meinen) der Erlebnisse von Gruppen oder Einzelnen Personen auf Netbiker, aber hier fallen (wie man auch in den alten Weblogs sah) so viele schöne “Geschichten” an, deswegen habe ich mich dazu entschlossen, diese künftig etws “hervorgehobener” einzubinden.

  2. Am 26. August 2013 sagte :

    “Das Ziel von Netbiker als solches ist es (sei über 13 Jahren unverändert) Mitfahrer und Gleichgesinnte finden und sich mit diesen austauschen zu können”
    Dann sollten doch die alten Rubriken “Tagestouren” und “Mehrtagestouren” auf der Startseite erscheinen, und nicht ein “Nebenprodukt” Oder die Infos der Gruppen, die die Events veranstalten, bei denen man Gleichgesinnte findet.

    • Am 26. August 2013 sagte quan:

      In den letzten Jahren habe ich immer wieder die Gruppen und auch Teilnehmer und Organisatoren von Events und Touren gebeten, Ankündigungen in die News zu stellen oder mit einem Bericht darüber in den News zu berichten. Leider kam nie wirklich etwas dadurch zustande, wahrscheinlich auch deswegen, weil im alten System die News unter all dem andren Inhalten untergegangen sind. Gleich erging es den Blog-Beiträgen der User-Weblogs im alten System: Diese tauchten so versteckt auf, dass sich für viele das Schreiben doch gar nicht wirklich gelohnt hat. Und da waren etliche schöne Berichte drin.

      Nun stand ich vor der Entscheidung, im neuen System entweder die Aktivitäten-Seite direkt zur Startseite zu machen (dann kann sich jeder die Infos rausfiltern, die er beötigt, aber der “persönliche” Stil wäre total verloren gegangen) oder eine separate Einstiegsseite zu machen mit hervorgehobenen Informationen. Hierfür habe ich nun die Rubrik Blog geschaffen.

      Das Blog kann natürlich nicht nur für Tourenberichte genutzt werden (hierzu hatte ich aber in den letzten Artikeln auch vor der Umstellung schon Vieles geschrieben) sondern z.B: auch
      – für einen ausführlichen Bericht über eine durchgeführte Tour einer Gruppe (welche damit auch eine tolle Werbung für potentielle Gruppenmitglieder wäre)
      – eine ausführliche Vorstellung einer Gruppe z.B. mit den Planungen fürs nächste Jahr (was auch wieder viel Aufmerksamketi für die Gruppe bringt)
      – Ankündigungen und Berichte danach zu Netbiker-Events
      – Beiträge zu Motorrad-Themen oder Touren-Tipps von Mitgliedern (wie sie zur Zeit online sind)
      – usw.

      Was hier in der Rubrik “Blog” und damit der Startseite von Netbiker letztlich rauskommt, das entscheidet jeder einzelne und jede einzelne Gruppe für sich.

      Das alles (und noch etwas mehr) ist aber auch der verlinkten Seite http://www.netbiker.de/user-blog-informationen zu entnehmen.

      Viele Grüße
      Florian

  3. Am 26. August 2013 sagte :

    ” für einen ausführlichen Bericht über eine durchgeführte Tour einer Gruppe ”
    Ich glaube, das es die meisten Leute nicht wirklich interessiert, wie eine Gruppe von A nach B gefahren ist, also eine normale Tagestour gemacht hat. Wann die Gruppe das vorhat, ist allerdings schon entscheidend. Dann kann ich mich auch eintragen und teilnehmen.
    “mit den Planungen fürs nächste Jahr ”
    Ich rede hier vom “Tagesgeschäft”. Die Sonntäglichen Touren, die die Leute zusammen bringen. Es wird keinen Tourguide geben, der eine Tour durch Anatolien anbietet. Aber ganz viele Tourguides, die Touren in ihrer Heimat anbieten. Und da fahren die Leute mit und lernen sich kennen. Da entsteht doch das, was als “Fahrersuche” gemeint ist. Und das ist im Moment sehr erschwert.

    • Am 26. August 2013 sagte quan:

      Ich denke hier hat jeder andere Vorstellungen. Für nicht registrierte Gäste ist Blog der beste Einstieg.
      Sobald sich ein Nutzer anmeldet wird er auf die Seite Aktivitäten umgeleitet, da dort alles letztlich zusammengeführt wird. ist ein Nutzer stets angemeldet, kann er sich durch Eingabe der URL die er sehen will direkt an seine Lieblingsstelle manövrieren lassen. Da diese für jeden einzelnen eine andere sein wird empfehle ich dir, im Browser einfach ein Lesezeichen auf deinen Lieblingseinstieg zu setzen.

      • Grundsätzlich finde ich Blogbeiträge sehr gut. Habe selbst angefangen, einen Blog zu schreiben und Gedanken finden sich stets viele, die eigentlich niedergeschrieben gehören, doch werden diese Gedanken dann auch so gelesen, wie ich sie gemeint habe? Werden die Blogbeiträge überhaupt bis zum Ende gelesen oder sind es dann doch eher die schnellen, wortlosen Bilder, die eher mal durchblättert werden?

        Vielleicht bin ich irgendwann soweit, dass ich eine Tour über netbiker anbieten kann, so dass ich dann einen Blogbeitrag für den netbiker schreibe ….

  4. Ich versuche mal hier zu antwortetn, weiß zwar nicht, wo mein Beitrg wieder landet, da ich ein totaler PC-Nonuser bin und leider auch mit den fachmännnisch geschriebenen Instruktionen nicht wirklich viel anfangen kann…
    Ein solches Forum zu betreiben ist sicher eine zeit- und arbeitsaufwendige Sache und ich möchte mich in aller Form dafür bedanken, dass mir so eine Plattform, in der sogar ich mich zurechtgefunden habe zur Verfügung gestellt wurde und ich viele schöne Touren mitfahren konnte und viele liebe Menschen kennengelernt habe…
    Deshalb kann ich Olaf nur Recht gben. Der eigentliche Grund, weshalb ich hier bin, ist der, an Touren teilzunehmen und gleichgesinnte Leute kennenzulernen. Das auf möglichst übersichtliche und für mich einfach zu handelnde Weise. Das war in dem alten Forum durch die übersichtlich gestaltete Startseite gegeben. Sogar ich hatte es geschafft, eine Veranstaltung einzustellen ;-)
    Ich hoffe, dass die, die hier Touren einstellen, sich nicht abhalten lassen und auch weiterhin Touren einstellen und durchführen. Sonst müsste ich in Zukunft wieder alleine durch die Lande fahren :-( und das macht nicht wirklich Spaß…

  5. Am 26. August 2013 sagte :

    Moin,
    also ich als ausgesprochene Leseratte mag den Blog, schön bebildert und witzig oder informaiv geschrieben.
    Auch eine Tagestour kann schön beschrieben werden, und andere können vielleicht eine Gegend/Strecke besser kennen lernen, Übernachtungstips bekommen,die sie noch nicht selbst erkundet haben.
    Ob Blog nun die Startseite sein sollte oder nicht…? weiß ich auch nicht.
    Und wenn, dann hätte ich gern den aktuellsten Blogbeitrag OBEN. Kann mir vorstellen, dass es anderen auch so geht.

    Ich erlebte grad, dass jemand, der auf mündliche Empfehlung zu Netbiker kam und nach einer Gruppe schauen wollte, zurückwich, weil dort stand -privat.
    Was ja ein Punkt ist, der hier sehr vielen sauer aufstösst. Vorher hatte man eben zumindest die Möglichkeit den öffentlichen Bereich einer Gruppe zu beschnuppern. Und dort vor Ort sozusagen auch gleich deren öffentliche Touren einzusehen und sich eventuell als Gast mal anzumelden.
    Das scheint nun schwieriger…
    Habt alle einen schönen Tag
    LG Chris

  6. quan sagte am 26. August 2013

    Ich denke hier hat jeder andere Vorstellungen. Für nicht registrierte Gäste ist Blog der beste Einstieg.
    Sobald sich ein Nutzer anmeldet wird er auf die Seite Aktivitäten umgeleitet, da dort alles letztlich zusammengeführt wird. ist ein Nutzer stets angemeldet, kann er sich durch Eingabe der URL die er sehen will direkt an seine Lieblingsstelle manövrieren lassen. Da diese für jeden einzelnen eine andere sein wird empfehle ich dir, im Browser einfach ein Lesezeichen auf deinen Lieblingseinstieg zu setzen.
    ………………………………………

    Aber Du kannst doch nicht davon ausgehen, dass alle das technische knowhow haben….
    Derzeit überwiegt bei vielen leider nur der FRUST darüber nix auf Anhieb gleich wiederzufinden :(

    unter diesem Text ssteht z.B.
    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

    das sind böhmische Wälder für viele User hier - sorry, aber dem ist leider so.

    Blog's sind sicher nett für Regenwetter und lange Winterabende...
    Aber noch ist SOMMER und man möchte sehen wo morgen-übermorgen oder am WE was los ist

    verzweifelnde Grüße
    Leo

    • Am 26. August 2013 sagte quan:

      Wer vorher bbcode nicht verstanden hatte, der hat ihn einfach nicht benutzt. Macht das doch auch hier so. Schreibt einfach eueren Text ohne Formatierungen. Es kommt ja letztlich auf die Inhalte an und nicht auf die Formatierung.

  7. :):):):)

    toller Text….. dabei hab ich nur das Zeugs unter dem Textfeld kopiert und eingefügt…. :)

    immer noch verzweifelnde Grüße
    Leo

  8. Am 26. August 2013 sagte :

    Hi hi, dazu fällt mir ein,
    Prima, dass man im Blogbereich KEINE HTML-Tags mehr nutzen muss. (höchstens kann, wenn man will)
    Sondern einfache, den meisten bekannte Buttons zur Textformatierung, die ich mir in jedem Feld wünschen würde, in dem ich Antworten oder Beiträge verfassen kann.
    Peter – gruftipeter hat immer versucht es (HTML) zu erklären, aber verstanden hab ich nix :-D
    LG Chris

    • Am 26. August 2013 sagte quan:

      Html war im alten Netbiker, wie auch im neuen Netbiker, in Forum und Gruppen nicht erlaubt, damit kann man nämlich auch schnell Unfug treiben. Hier geht html fast uneingeschränkt im Blog aber mit Kontrollschritt durch uns, in den Foren ist daß der gleiche editor mit eingeschränkten Funktionen.
      Aber im vergleich zuu.vorher war das schreiben von Blogartikeln nie so einfach. Man muss keinerlei technisches Wissen mitbringen.

  9. “Aber im vergleich zu vorher war das schreiben von Blogartikeln nie so einfach. Man muss keinerlei technisches Wissen mitbringen.”
    Hallo, endlich mal eine positive Meldung von mir.
    Diese Anleitung ist sehr gut gemacht. Danke. Da ich in der Vergangenheit mehrere Blogs geschrieben habe und dabei die mühsame Arbeit mit den html-codes kenne, geht es so doch deutlich einfacher. Wenn es denn mal endlich mit dem Bilder hochladen klappt, stelle ich mal wieder eine Reisegeschichte ein. Die Texte sind ja noch gespeichert.
    Grüße, Karsten

  10. Hab ich das jetzt richtig verstanden:
    Blogartikel werden durch netbiker kontrolliert und freigegeben? Ich vermute mal, dass sich die Kontrolle nicht alleine auf die Rechtschreibung bezieht. Behält sich “netbiker” vor auch inhaltliche Veränderungen vorzunehmen? Die Artikel kann jeder lesen, unabhängig ob hier angemeldet oder nicht? Und ich könnte meinen eigenen Artikel nicht direkt ändern oder löschen? Müsste also dieses über netbiker erbitten?
    Dann sollte man/frau recht vorsichtig sein, was man schreibt und an Bildern einstellt.
    (Kommt bestimmt gut, wenn man eine Tour mit Hase 3 blogt und inwischen bei Hase 8 ist… man weiß ja nie… Kleiner Spaß…)

    Ich bleibe dabei: Wenn überhaupt bloggen, dann extern und evtl. hierher verlinken.
    Dann kann ich so halbwegs schreiben was ich will (ohne das Gefühl einer Zensur) und kann es vor allem selbst und direkt löschen oder ändern wann und wie ich will.

    • Am 27. August 2013 sagte quan:

      Es geht lediglich um Layout und evtl Rechtschreibfehler. Von Zensur zu sprechen ist schön weit hergeholt….
      Bezüglich nachträglicher Änderungen: Ein Blogartikel ist wie ein Zeitungsartikel zu sehen, einmal veröffentlicht bleibt der Inhalt gleich. Wenn eine Geschichte fortgesetzt werden soll, kann man ja einen neuen Beitrag erstellen, einen alten Beitrag anzupassen ist nicht so sinnvoll.

  11. “Ein Blogartikel ist wie ein Zeitungsartikel zu sehen, einmal veröffentlicht bleibt der Inhalt gleich.”
    Das sollte dem Ersteller auch klar bewusst sein. Ob, mit welchem Inhalt und wo er dann blogt, muss jeder selbst entscheiden. Ich bevorzuge immer gerne variable zukunftsorientierte Lösungen… ;-)

    Im übrigen schrieb ich ja auch “von meinem Gefühl” der Zensur. Wenn es sich hier nur um die Kontrolle von Layout und Rechtschreibfehler handelt, ist ja alles ok.

  12. Seufz! Das ging doch so schön vorher mit HTML-Schnipseln, also Befehlsketten, immer die selben. Mußte man nicht jedesmal neu erfinden. Es wurden nur vier Stück benötigt. Nun muß ich wieder neu lernen. Immerhin habe ich die Schweiz-Bilder vorbereitet. Es sind aber viele! Verkleinert auf 800 x 600 Pixel und wo erforderlich nachbearbeitet. So wie die aus der Camera kommen sind die zu groß. Das verschwendet Speicherplatz und gibt lange Ladezeiten. Sobald ich mich eingefuchst habe gibt es wieder einen Bericht von mir.

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

    Das hier sind z.B. für mich böhmische Dörfer!

  13. Siehste, das kommt dabei raus wenn ich etwas zitieren will!

Springe zur Werkzeugleiste