Die "Romulaner" Paula und Eddy stellen sich vor

Startseite Foren Neuvorstellungen Die "Romulaner" Paula und Eddy stellen sich vor

Dieses Thema enthält 18 Antworten, hat 8 Beteiligte, und wurde zuletzt vor vor 3 Wochen von Profilbild von quan quan aktualisiert.

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #487433
    Profilbild von paula-und-eddy
    paula-und-eddy
    fährt: VN1700, V-Strom650XT

    Hallo Biker!

    Wir sind Paula & Eddy und möchten uns kurz vorstellen.

    Wir sind ein multikulturelles Pärchen, das die Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Deshalb sind wir seit einiger Zeit als Tourguides unterwegs. Unser Schwerpunkt liegt – nicht ganz zufällig – in der Karpaten-Region.

    Dabei begegnen uns leider immer mal wieder heftige Vorurteile gegenüber “unserem” Rumänien. Nun kennen wir kein besseres Mittel gegen Vorurteile als Information. Deswegen stellen wir uns Euch sozusagen als “Rumänien-Experten” zur Verfügung: Fragt uns einfach! Wir geben nach bestem Wissen und Gewissen Auskunft. Und zwar jedem, der nett fragt. Ganz gleich, ob er nun mit uns oder doch lieber alleine die Karpaten und Rumänien mit dem Motorrad erkunden möchte.

    Wie gesagt, uns geht es darum, Rumänien für Biker zu erschließen. Denn das Land – und seine Menschen! – haben das echt verdient. Deshalb haben wir uns auch entschlossen, unsere gesammelten Rumänien-Biker-Infos auf unserer Homepage für jedermann zugänglich zu machen: romotour.de/Rumaenien-Infos

    Also, glaubt uns, denn wir wissen wovon wir reden: Rumänien ist allemal eine Reise wert. Besonders mit dem Motorrad. Und im Zweifelsfall auch ohne uns als Guides.

    Gespannt auf Eure Fragen grüßen,
    mit einem herzlichen “drum bun” (= gute Reise)

    Paula & Eddy

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #487455
    Profilbild von golfmate
    golfmate
    fährt: KTM Adventure 1190

    Vor Jahren, ich meine, es wäre 2001 gewesen, war ein Kumpel und ich mit unseren Enduros in den Karpaten, in der Nähe von Zarnesti. Das Ziel war eine Endurofarm. Ein Deutscher aus dem Raum Nördlingen hatte dort ein Gehöft erworben, es renoviert und um Hüttchen für Unterkünfte erweitert. Von dort aus wurden Ausfahrten auf Hard-Enduros querfeldein durch die Gegend angeboten, mit oder ohne Guides. Wir sind damals nach Bukarest geflogen, während unsere Maschinen in einem umgebauten Bus über die Straße transportiert wurden. Vom Flughafen zur Endurofarm gab es einen Shuttle-Service in einem maroden VW-Bus, was an sich schon eine Art Abenteuer war.

    Die Landschaft habe ich als absolut großartig in Erinnerung. Alles war damals noch sehr naturbelassen. Dem stand jedoch eine unglaubliche Armut der Bevölkerung entgegen, was an den Straßen und den Gebäuden in den Ortschaften leicht zu erkennen war. In den Straßen gab es häufig tiefe Schlaglöcher, Dolendeckel fehlten und gleich abseits der Hauptstraße ging es mit Lehmpisten weiter. Gebäude waren oft ebenso marode. Mit Pferdefuhrwerken mußte man gelegentlich rechnen. Diese Armut hätte ich in (Südost-) Europa wirklich nicht erwartet.

    Ich habe mich gefragt, wie es wohl bei der Bevölkerung ankommt, wenn vergleichsweise Wohlhabende in ein bettelarmes Land kommen, um dort kreuz und quer mit Geländemaschinen durch wunderschöne, naturbelassene Landschaft und durch Wälder fräsen und auf der Endurofarm Luxus genießen. Unterm Strich habe ich mich dabei, offen gesagt, nicht wohl gefühlt. Man outete sich auf jeden Fall sehr schnell als Reiche und machen, was zu Hause nicht erlaubt ist, ist auch zumindest nicht mein Ding.

    Der Urlaub war zudem ausgesprochen verlustreich. Mit Wertgegenständen wie Handies oder Kameras sollte sehr vorsichtig umgegangen werden. Einmal kurz unbeaufsichtigt, hatten sie wohl sehr schnell neue Besitzer gefunden. Auch das dürfte der Armut der Bevölkerung geschuldet sein.

    Ich hoffe sehr, daß sich in den 15 Jahren einiges zum Besseren geändert hat.

    #487459
    Profilbild von paula-und-eddy
    paula-und-eddy
    fährt: VN1700, V-Strom650XT

    Hallo Golfmate,

    danke für Deine offenen Worte. Eine so ausführliche und durchaus diffeernzierte Betrachtung verdient auch eine entsprechende Antwort. Wir hoffen, die können wir geben…

    Thema “Großartige Landschaft” – die is’ noch immer so. *-)

    Thema Armut der Bevölkerung. Ja und nein. Das Durchschnittseinkommen liegt laut der aktuellen Studie der Rumänischen Nationalbank je nach Region und Branche zwischen knapp 200 und gut 400 Euro im Monat. Das ist sehr wenig, und viele, wenn nicht die meisten Rumänischen Familien kommen nur deshalb durch, weil sie nebenher etwas Landwirtschaft betreiben, oder weil Teile der Familie saisonweise oder dauerhaft im Ausland schuften, und davon etwas nach Hause senden. Langsam wächst aber auch wieder so etwas wie ein Mittelstand. Also Leute (wie wir), die ein kleines Unternehmen aufbauen. Dabei wirst Du nicht unbedingt reich, brauchst aber auch kein Schwein im Hinterhof, um zu überleben. Und dann, das wollen wir nicht verschweigen, gibt es da noch eine nicht zu übersehende Anzahl von Leuten, die in Autos unterwegs sind, die ein Rumänisches Lebenseinkommen kosten. Häufig sind diese Menschen kaum zwanzig – und das Geld haben sie (und auch ihre Eltern) wohl kaum ehrlich verdient.

    Wie also damit umgehen? Wir halten es auf unseren Reisen so: Natürlich bist Du als Deutscher relativ zum Durchschnittsrumänen “reich”. Oder anders gesagt: Ein Bier für nen Euro fünfzig, ne Pizza für drei, vier Euro oder ein drei Gänge Dinner für 10–12 Euro, das ist für Deutsche natürlich echt günstig. Wir sagen das unseren Gästen, und für manchen mag das (auch) ein Grund sein, Rumänien als Reisziel zu wählen. Hoffentlich nicht der einzige. Aber auch in Deutschland verdient nicht jeder sooo gut, und dann ist es im Urlaub durchaus entspannend, nicht ständig auf die Ausgaben für Essen etc. achten und jeden Groschen umdrehen zu müssen. Wir verstehen das.

    Allerdings achten wir auch darauf, dass wir und unsere Gruppen nicht auf “großen Macker” machen. Unsere Leitlinie ist ‘respektvolle Großzügigkeit’. Wir werfen nicht mit dem Geld um uns, sind aber auch nicht knauserig. Und das kommt bei den Rumänen sehr gut an, und niemand in der Gruppe muss sich dann unwohl fühlen.

    Was den Straßenzustand anbelangt, so findest Du einen ausführlichen Artikel auf unsere Website hier:
    http://romotour.de/RUMAENIEN-Motorradreisen/LANDESINFO/motorradtouren-rumaenien-landesinfos_files/Strassenzustand-.html
    Kurz zusammengefasst: Es ist in den letzten Jahren sehr, sehr viel neu gebaut worden. Es gibt zwar noch Schlagloch(haupt)straßen, aber wenn man sich auskennt, kann man eine Tour auf ordentlichem und sogar überwiegend sehr gutem Asphalt machen. Wir schaffen das selbst auf Nebenstrecken.

    Dass Du mit Diebstählen schlechte Erfahrung gemacht hast, tut uns leid. Unsere sind – gottseidank – anders. Am Flughafen haben wir einmal unser Handy, und ein andermal sogar unsere Laptoptasche liegen lassen. In beiden Fällen liefen uns Rumänen hinterher und brachten es.

    Und dann gibt es noch diese schöne Anekdote zur Diebstahlsicherheit:

    Weil wir nach einem sicheren Nacht-Parkplatz für unser Bike fragten, lotste uns der Pensions-Wirt auf seine Restaurantterrasse im Innenhof. Morgens entdeckten wir, dass er seine drei Handys nächtens auf dem Tisch zur Straße liegen gelassen hatte. Während wir noch überlegen, dass so ein iPhone im Gegensatz zu unserem Eisenhaufen nun wirklich ein “Mitnahmeartikel” gewesen wäre, sieht uns Istvan und errät die Gedanken. Lachend sagt er: “Naja, nötig war das Verstecken Eurer Maschine nicht. Aber ich wusste, dass Ihr so besser schlaft.” Da haben wir uns dann ein bissle geschämt …

    Der langen Rede kurzer Sinn: Ja, in den letzten 15 Jahren hat sich Rumänien entwickelt. Nicht alles ist schon gut, aber vieles besser. Die Polizei nicht mehr durchweg korrupt, es verhungern keine Kinder mehr, die Straßen sind mit denen vor 10 Jahren nicht zu vergleichen. Und ja, Tourismus hilft “unserem” Rumänien durchaus, um sich weiter zu entwickeln.

    In diesem Sinne,
    DRUM BUN (gute Reise)

    Paula & Eddy

    • Diese Antwort wurde vor vor 12 Monaten von Profilbild von paula-und-eddy paula-und-eddy bearbeitet.
    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496648
    Profilbild von gseva
    gseva
    fährt: BMW R 1200 GS LC

    Warnung vor ROMOTOUR – Paula und Eddy-

    Hallo zusammen, ich halte das für eine wichtige Info zu dieser Firma, deshalb bitte nicht aufregen weil es schon wieder um die Beiden geht. :scratch:

    Falls jemand plant, bei ROMOTOUR (Paula und Eddy) eine organisierte Motorradreise nach Rumänien zu buchen, dem möchte ich (als Teilnehmerin der zweiten August-Tour 2017) Folgendes mitteilen:

    Durch eine Buchung akzeptierst du die AGB von ROMOTOUR mit Sitz und Gerichtsstand in Rumänien. Bitte vorher ganz genau das Kleingedruckte durchlesen und wirklich überlegen, ob du freiwillig auf die Rechte verzichten willst, die dir vom deutschen Gesetzgeber gegeben sind und die du vor deutschen Gerichten durchsetzen kannst.

    So gibt es bei ROMOTOUR keinen Reisesicherungsschein. Bei Buchung sind sofort 50% des Reisepreises zur Zahlung fällig, es handelt sich dabei immerhin um einen Betrag von ca. 1000.- Euro. Die restlichen 50% müssen 3 Monate vor Reisebeginn überwiesen werden. Die Überweisung geht auf ein Konto in Deutschland, der Name des Kontoinhabers steht in keinem erkennbaren namentlichen Zusammenhang mit ROMOTOUR oder den beiden Inhabern. Gerichtsstand ist Rumänien. Wie willst du dein Geld zurückbekommen, falls dieses undurchsichtige Konstrukt sich in Luft auflöst, während du auf den Beginn deiner Reise irgendwann im Jahr 2018 wartest?!?

    Die Reiseleitung behält sich laut AGB auch vor, einen Teilnehmer eine gelbe Karte zu erteilen und ihn danach von der Reise auszuschließen, wenn er sich nicht “angemessen” verhält. Die Entscheidung darüber, was als “angemessen” angesehen wird, obliegt einzig der Reiseleitung, und ist nicht anfechtbar. Dann ist dein Geld wiederum futsch und du kannst nichts dagegen tun!

    Ich habe die hier schon mal von zwei Tourteilnehmern geführte Diskussion damals verfolgt, hatte aber zu dem Zeipunkt schon  gebucht und bezahlt. Damals hat der ROMOTOUR-Inhaber es als Shitstorm gegen ihn bezeichnet. Reklame hat er ja viel gemacht in sämtlichen Foren, die Realität sieht allerdings etwas anders aus als seine Werbung!

    Wie gesagt, bitte vor dem Buchen genau überlegen, ob man sowas haben will.

    Viele Grüße

    Eva

     

    #496680
    Profilbild von weiseraltermann
    weiseraltermann
    fährt: BMW S1000XR, KTM RC8R

    Warnung vor ROMOTOUR – Paula und Eddy- Hallo zusammen, ich halte das für eine wichtige Info zu dieser Firma, deshalb bitte nicht aufregen weil es schon wieder um die Beiden geht. :scratch: Falls jemand plant, bei ROMOTOUR (Paula und Eddy) eine organisierte Motorradreise nach Rumänien zu buchen, dem möchte ich (als Teilnehmerin der zweiten August-Tour 2017) Folgendes mitteilen: Durch eine Buchung akzeptierst du die AGB von ROMOTOUR mit Sitz und Gerichtsstand in Rumänien. Bitte vorher ganz genau das Kleingedruckte durchlesen und wirklich überlegen, ob du freiwillig auf die Rechte verzichten willst, die dir vom deutschen Gesetzgeber gegeben sind und die du vor deutschen Gerichten durchsetzen kannst. So gibt es bei ROMOTOUR keinen Reisesicherungsschein. Bei Buchung sind sofort 50% des Reisepreises zur Zahlung fällig, es handelt sich dabei immerhin um einen Betrag von ca. 1000.- Euro. Die restlichen 50% müssen 3 Monate vor Reisebeginn überwiesen werden. Die Überweisung geht auf ein Konto in Deutschland, der Name des Kontoinhabers steht in keinem erkennbaren namentlichen Zusammenhang mit ROMOTOUR oder den beiden Inhabern. Gerichtsstand ist Rumänien. Wie willst du dein Geld zurückbekommen, falls dieses undurchsichtige Konstrukt sich in Luft auflöst, während du auf den Beginn deiner Reise irgendwann im Jahr 2018 wartest?!? Die Reiseleitung behält sich laut AGB auch vor, einen Teilnehmer eine gelbe Karte zu erteilen und ihn danach von der Reise auszuschließen, wenn er sich nicht “angemessen” verhält. Die Entscheidung darüber, was als “angemessen” angesehen wird, obliegt einzig der Reiseleitung, und ist nicht anfechtbar. Dann ist dein Geld wiederum futsch und du kannst nichts dagegen tun! Ich habe die hier schon mal von zwei Tourteilnehmern geführte Diskussion damals verfolgt, hatte aber zu dem Zeipunkt schon gebucht und bezahlt. Damals hat der ROMOTOUR-Inhaber es als Shitstorm gegen ihn bezeichnet. Reklame hat er ja viel gemacht in sämtlichen Foren, die Realität sieht allerdings etwas anders aus als seine Werbung! Wie gesagt, bitte vor dem Buchen genau überlegen, ob man sowas haben will. Viele Grüße Eva

    Echt, die Firma will vor der Reise das Geld?

    Die Werbung der Firma war zwar etwas zu aggressiv, aber für die Teilnehmer können sie leider nichts :wacko: Euer armseliger Rachezug nervt!

    #496695
    Profilbild von susi
    susi
    fährt: ZX10R für uff de Gass un em Kringel und Pegaso Trail für dahaam rum

    Pscht… ganz ruhig…. ;-)

    Eva tritt mit ihrem Posting ganz sicher nicht zum “Rachezug” an. Sie hat lediglich einen Teil der Romotour-AGBs und die sich für Teilnehmer daraus ergebenden Konsequenzen in etwas größerer Schrift, als sie im “Kleingedruckten” üblich ist, dargestellt.

    Viele Grüße :bye:
    Susi

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496701
    Profilbild von gseva
    gseva
    fährt: BMW R 1200 GS LC

    Stimmt. Danke Susi. Lang scho nimmer g’sehn :bye: LG Eva

    #496744
    Profilbild von gseva
    gseva
    fährt: BMW R 1200 GS LC

    Hallo,

    in meinem Zweitforum hat sich bezüglich dieses Themas eine ganz interessante Diskussion entwickelt.

    Wer nichts Besseres zu tun hat, oder mal kurzweilige Unterhaltung sucht, bitte einfach mal mitlesen.

    Ab Seite 2 geht’s aktuell zur Sache bezüglich ROMOTOUR

     

    http://www.gs-forum.eu/reise-100/rumaenien-paula-und-eddy-125106/index2.html

     

     

    #496748
    Profilbild von weiseraltermann
    weiseraltermann
    fährt: BMW S1000XR, KTM RC8R
    #496896
    Profilbild von kurven_racer
    kurven_racer
    fährt: Sportler Tourer Supermoto Enduro Crosser

    Tja nun sind die beiden auch hier ” gelandet ”

    Der verlinkte Beitrag hat echten ” Unterhaltungswert ”

    Ich kann Eva als ” Entschädigung ”  mit dem dementsprechenden Moped eine Teilnahme bei einer selbst organisierte Reise anbieten , die sicherlich auch gewissermaßen abenteuerlich ist und auch einige Überraschungen bietet .

    Start in 2018 .Die Selbstkosten dieser Reise trägt aber Sie ….

    Solche ” Auswüchse ” wie in den Beiträgen gibt’s aber nicht ……

    Kleine Gruppe ist Vorraussetzungen , alles nach dem Motto ” alles kann nichts muß ” …..

    :bye:

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496898
    Profilbild von gseva
    gseva
    fährt: BMW R 1200 GS LC

    Hallo kurven_racer,

    vielen Dank für deine Einladung.

    Es freut mich, dass du mit dem Thread kurzweilige Unterhaltung hast…die habe ich auch.

    Ich hätte niemals gedacht, dass sich das Ganze so entwickeln wird, im Moment sind es 364 Beiträge, angefangen zu schreiben habe ich bei Beitrag 16.

    Einer mußte was tun, ich hab’s gemacht, und mit den “netten Kommentaren” mancher GS-Forum-Mitglieder kann ich ganz gut leben. Wer mich kennt weiß, was er von den Aussagen des Hauptdarstellers glauben darf…

    Bis vielleicht mal auf einer Tour.

    LG Eva

     

    #496929
    Profilbild von susi
    susi
    fährt: ZX10R für uff de Gass un em Kringel und Pegaso Trail für dahaam rum

    Ich les da auch mit und komm aus dem Lachen einfach nicht mehr raus! Es ist wirklich unglaublich, wie jemand dermaßen konsequent “wir” statt “ich” und von sich selbst immer wieder in der 3. Person schreiben kann. Aber der Herr hat möglicherweise ja auch mehrere Namen, so dass das wahrscheinlich ganz normal ist…..

    Wer mich kennt….

    Eva, ich kenn dich als freundlich, rücksichtsvoll, nett, ehrlich, fröhlich, unkompliziert und kumpelig und absolut nicht als Märchenerzählerin….

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496932
    Profilbild von paula-und-eddy
    paula-und-eddy
    fährt: VN1700, V-Strom650XT

    Leider haben wir (Paula und Eddy) Eva von einer etwas anderen Seite kennen gelernt: Sie hat sich, wie sie selbst schreibt, zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Leute davon abzuhalten, mit uns zu reisen.

    Um das zu erreichen, schreckt sie nicht eimal davor zurück, öffentlich über unsrer Intim-Leben zu fabulieren und sich sich beleidigend darüber lustig zu machen.

    Wir meinen: Jeder soll Evas Feldzug gegen uns ruhig selbst lesen und sich sein eigenes Bild machen. Die Leute können ganz gut zwischen sachlicher Kritik (die wir selbst in harter Form gut ab können) und querulatorischer Shitstorm-Bösartigkeit unterscheiden.

    Drum bun (gute Reise),

    Paula & Eddy

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496934
    Profilbild von blueman
    blueman
    fährt: BMW K1300R

    Geht das jetzt hier auch so weiter?!?

    Reicht das im GS-Forum nicht?

    Wie im Kindergarten………..

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496936
    Profilbild von golfmate
    golfmate
    fährt: KTM Adventure 1190

    Völlig richtig, blueman.

    Diesen Bockmist werde ich mir nicht länger antun und klinke mich hiermit aus.

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Das Thema ‘Die "Romulaner" Paula und Eddy stellen sich vor’ ist für neue Antworten geschlossen.