Motorrad starthilfe mittels Powerbank

Dieses Thema enthält 11 Antworten, hat 11 Beteiligte, und wurde zuletzt vor vor 1 Monat von Profilbild von blaubikerbmw blaubikerbmw aktualisiert.

12 Beiträge anzeigen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #496765
    Profilbild von blaubikerbmw
    blaubikerbmw
    fährt: KTM DUKE 690R + ZX9R (ZX900E)

    Moin,

    Da ich mir eine KTM Duke 690R zugelegt habe und die Serienbatterie schon vom vorbesitzer bemängelt wurde, habe ich mir überlegt wie ich ein ausfall vermeiden kann, unterwegs.

    Da ich regelmäßig den Newsletter von der Zeitschrift Alpentourer bekomme wurde ich auf die revolt Powerbank aufmerksam. Ich bestellte beim Verlag per telefon und bezahlt per paypal sofort.

    Ein paar Täte später war die Powerbank da, die Umverpackung war nicht sehr wertig, China Plastik, es war eine Nootbock powerbank, manches lag löse in der Verpackung, ohne Bumper :wacko: . Ich wurde stutzig und prüfte welche Bewertungen das Gerät erhalten hat, durch die Bank weg nur mittelprächtige Aussagen. Leider musste ich auf eigene Kosten das Teil zurück schicken, mein Geld habe ich rund 5 Tage später auf dem Konto zurück erhalten, der Verlag ist daher nicht zu empfehlen. Ob eine Firma gut ist oder nicht merkt man erst wenn es Probleme gibt. Die Freundlichkeit lässt dann nach.

    Mein Wunsch nach einer geeigneten Powerbank für unterwegs habe ich nach wie vor, erstmalig möchte ich mich nicht mehr von TomTom lenken lassen sondern vom Smartphone CAT S50 mit der Software von Calimoto und die strömlinge sollen regelmässig von der Powerbank kommen.

    Meine Frage an die viel Fahrer: welche Powerbank benutzt Ihr, ich weiß mit einer KTM 690R fährt niemand weite strecken aber vielleicht gibt es hier anregungen.

    Gruss Mark

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496773
    Profilbild von attom
    attom
    fährt: Triumph Tiger 1050 ABS

    Hi Mark,

    Ich habe seit einem Jahr die Starthilfe Powerbank von Dino. Die hat 400 Amax und 9000 mAh. Starthilfe hat schon mehrfach gut damit funktioniert. Ich lade damit aber auch keine anderen Sachen, sondern habe das Teil als Notnagel unter der Sitzbank. Alle paar Wochen lade ich damit mein Tablet und dann wieder vollgeladen unter die Sitzbank.

    Gruss, Tom

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496776
    Profilbild von Alper
    Alper
    fährt: KTM 1190 Adventure R, Honda Africa Twin XRV

    Ich habe seit fast einem Jahr die Energiestation LC8-ES  von Loadschamp. Klein, preiswert, alles dabei. Habe die Powerbank allerdings (zum Glück) noch nicht für Starthilfe benötigt. Am häufigsten lade ich mein Handy beim Zelten auf Moppedtreffen….

     

    Es gab letztes Jahr von der Zeitung Motorrad einen Vergleichstest- da war mein Modell dabei, aber nicht der Testsieger.

    Da ich eine KTM LC8 fahre, fand ich die typbezeichnung passend B-)   und der Preis war günstig….

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496815
    Profilbild von nieko
    nieko
    fährt: KTM 690 Duke R, KTM 1290 Super Duke R

    Hi,

    Ich kann die Powerbanks von Kunzer empfehlen.

    Selbst die Starthilfe fur den Bulli ist unproblematisch.

    #496818
    Profilbild von my666
    my666
    fährt: Ducati Scrambler Desert Sled, Honda CRF 250 L

    Ich hab eine von Pow All im Einsatz und kann nichts Schlechtes berichten.
    Brauche sie aber auch nicht regelmäßig…

    https://kradblatt.de/pow-all-multifunktion-starthilfe/

    #496819
    Profilbild von 900cc
    900cc
    fährt: BMW R90/6

    Moin,

    ich habe eine Dino 600. Nur fürs Motorrad vielleicht ein bisschen zu groß. Aber damit kann ich auch mal meinem Diesel PKW mal nachhelfen ;-)
    Auch dem Notebook tut sie gut, wenn ich mal wieder länger ohne Steckdose bin…

    Sie kommt in einer Aufbewahrungstasche und macht insgesamt nen ordentlichen, stabilen Eindruck.
    Okay, am Motorrad nehme ich sie ohne diese sperrige Tasche mit – habe sie aber öfter schon benutzt um mir dann doch ne neue Batterie fürs Moped zu gönnen.

     

    #496825
    Profilbild von duplex
    duplex
    fährt: Suzuki Bandit 1250 SA K8

    Du kannst dir natürlich eine Powerbank zulegen, besonders wenn sie noch für andere Zwecke Verwendung finden kann.

    Aber es wäre zu überlegen, ob die Investition in eine neue, hochwertige (z. B. Yuasa) Motorradbatterie nicht sinnvoller ist. Wenn die dann im Winter alle 4 Wochen mal an ein gutes Ladegerät (intelligente Ladelogik, Erhaltungs- und Regenerationsfunktion, umschaltbar für Motorrad und Pkw) gehängt wird, hält die auch zuverlässsig und lange.

    Ich habe eine abgesicherte Steckdose mit Dauerstrom verlegt. Da kann ein Navi und/oder Handy auch weiter versorgt werden, wenn der Motor mal steht. Darüber hinaus stecke ich dort bei Bedarf das Ladegerät ein, so dass der winterliche Ausbau der Batterie entfallen kann (deshalb Plus und Masse mit je 2,5 mm²-Kabel).

    Meine Originalbatterie ist auf diese Weise jetzt schon 10 Jahre drin, ohne Schwächeanzeichen (>an-die-Stirn-klopf<).

     

    • Diese Antwort wurde vor vor 1 Monat von Profilbild von duplex duplex bearbeitet.
    #496827
    Profilbild von viragoritter
    viragoritter
    fährt: Virago XV 750, BMW F 650

    Hallo Mark,

    Natürlich kann eine Powerbank ein recht nützliches Zubehör sein.

    Aber wie Duplex auch schon anmerkte: Wenn die Starterbatterie nichts mehr taugt dann ist der erste sinnvollste Schritt diese auszutauschen.

    Du kaufst dir ja auch keinen Kompressor zum mitnehmen, nur weil Dein Reifen ständig Luft verliert.

    Tip: Besorge Dir eine Gelbatterie. Die ist praktisch wartungsfrei und hat nur sehr geringe Selbstentladung.

    Im Netz findest Du Angebote die nicht die Welt kosten, Du wirst es nicht bereuen.

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496829
    Profilbild von fee
    fee
    fährt: FZ8 Fazer

    Moin,

    ich war das vergangene Wochenende bei Touratech West auf dem Travel Event und es wurde folgende Powerbank nicht nur vorgestellt, sie musste auch mehrmals praktisch vorgeführt werden da diverse Fahrzeuge (Motorrad, aber auch ein T5 Bus Diesel!) streikten:

    https://shop.touratech.de/powerbank-und-starthilfe-fuer-das-motorrad-pow-all-14-000mah.html

    Selbst der Diesel-Transporter konnte damit mühelos gestartet werden, es gibt jede Menge Adapter dabei um auch Notebook, Handy, uvm. zu laden

    LG Janine

    Und nein … ich arbeite nicht bei Touratech *g* … Touratech ist zwar in vorläufiger Insolvenz, Bestellungen die jetzt erst laufen und bezahlt werden, können aber grundsätzlich problemlos verarbeitet werden …. Bestellungen vor der vorl. Insolvenz gelten momentan aber zur Insolvenzmasse…

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496831
    Profilbild von sualkbn
    sualkbn
    fährt: BMW K1300 R, Moto Guzzi Stelvio und BMW G650 Sertao

    @duplex und viragoritter: So hab ich auch gedacht. Bis zu diesem Wochenende. War Ende Mai auf dieser Tour und unvermittelt innerhalb von Minuten fiel die zuvor richtig starke Batterie aus. Glück gehabt, 300 Meter entfernt war ein Batterieladen. Ok, neue Batterie gekauft, alles gut. Freitag Abend (also Vor-Vorgestern, 15.09) kleine Runde gedreht. Alles top. Samstag Morgen Brötchen kaufen: Nichts geht mehr. Batterie leer. Lässt sich auch nicht laden. Das gleiche wie vor 4 Monaten. Zum Glück zu Hause und mit zwei Ersatzmotorrädern :yahoo:   Aber wäre ich auf einer Tour gewesen, hätte mir ne Powerbank unterm Sattel schon geholfen. Bin nie zuvor auf den Gedanken gekommen, aber nach dem Thread hier werde ich mir eine zulegen!

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #496850
    Profilbild von alster
    alster
    fährt: Honda VT1100 AERO

    Hi sualkbn,

    in deinem Fall würde ich empfehlen bei verschiedenen Drehzahlen durch zu messen. Könnte der Regler sein. Nach einer Fahrt auch mal den Regler anfassen ob zu heiß.

    Bei mir hatte der Regler 2 Batterien hintereinander gefressen.

    #496885
    Profilbild von blaubikerbmw
    blaubikerbmw
    fährt: KTM DUKE 690R + ZX9R (ZX900E)

    @Öl: vielen Dank für eure Tipps, ich habe mir die Powerbank Dino-Kraftpaket gekauft,  ist bei einer großen Motorrad Fachzeitschrift als Testsieger hervorgegangen. Ich werde meine Batterie beim Freundlichen testen lassen, sollte Zellen kaputt sein hoffe ich auf Ersatz.

    Das mit dem Batterieregler hatte ich an meiner BMW F800 auch schon mal, der Besuch beim freundlichen ist Pflicht, da der Batterueverkäufer irgendwann das nicht mehr mit macht.

    Gruß Mark B-)

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
12 Beiträge anzeigen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.