Du durchsuchst das Archiv für italien.

Profilbild von quan

von quan

Warmup im Trentino, alternativ: BMW-Selbsthilfegruppe gegründet…

30. Mai 2017 in Netbiker-Events, Tourenberichte und -tipps

Vom 26.05. bis zum 29.05. waren wir zum “Warmup im Trentino” unterwegs. Dieses Jahr waren es zwar weniger Teilnehmer als letztes Jahr, dafür war’s aber nicht minder schön.Dabei waren @rike97 @sualkbn @grauer @joey @marco_rux76 und ich. Damit für Trentino 2018 wir dann noch wissen, was wir 2017 so gefahren sind, gibts hier einen kleinen Bericht und vielleicht die ein oder andere Tourenempfehlung für euch. Natürlich darf der Artikel auch als Motivation dienen, selbst bei einem solchen Event teilzunehmen oder vielleicht sogar selbst eines zu veranstalten.

Aber nun gut, nun zur Tour: Weiterlesen →

Profilbild von quan

von quan

Last Call: Trentino-WarmUp Ende Mai

30. April 2017 in Netbiker-Events, Tourenangebote

So, morgen ist Mai in einem Monat werden wir grade auf dem Rückweg vom Trentino sein. Hast auch Du Lust auf ein paar flotte Kurven?.

2015 und 2016 habe ich das bereits zum Aufwärmen für die Saison organisiert. Letztes Jahr war die Hütte recht voll, um die zwanzig Teilnehmer hatten in Trentino und angrenzenden Gegenden viel Spaß. Für 2017 habe ich dies zur gleichen Zeit wie 2016 geplant, konkret also vom 26.05. (diesmal ein Freitag, der Donnerstag vorher ist frei)  für vier Tage. Also 26.05. Anfahrt, ab Süddeutschland / Österreich so kurvig wie möglich, 27.+28.05. ausgedehnte Tagestouren vor Ort und am 29.05. (Montag) wieder Rückfahrt, bis Süddeutschland gern so kurvig wie möglich.

Im Gegensatz zu 2016 scheinen die Konkurrenzveranstaltungen besser zu sein, aktuell (30.04.) sind wir (noch) zu viert. Vielleicht haben manche auch Angst, am Abend zu spät zum Essen zurück zu kommen – wer weiß  ;-) Ich gelobe Besserung, wenns daran liegt ;-)

Weiterlesen →

Profilbild von quan

von quan

Kommst Du mit? Kurvenfahren an Fronleichnam in Italien…

3. Februar 2016 in Netbiker-Events, Tourenangebote

Jedes Jahr versuche ich einen kleinen Mopedurlaub in Italien einzuschieben. Dieses Jahr will ich das als gemeinsames Event anbieten. Daher ist nun das Event Kilometerfressen an Fronleichnam im Trentino eingestellt.

Hast Du Lust mitzukommen? Dann klick Dich zur Veranstaltung weiter und buch Dich ein ;-)

Profilbild von quan

von quan

Warm-Up im Trentino: heiß-kaltes Pässefahren…

21. Mai 2015 in Tourenberichte und -tipps, User-Blog

IMG_20150518_152423349Der Aufruf vor einiger Zeit Mitfahrer für die Tour im Trentino unter der Woche und außerhalb von Ferienzeiten zu finden war zwar nicht ganz so erfolgreich, aber dennoch hatten wir zu zweit die letzten Tage viel Spaß auf vielen Pässen. Um einerseits für mich die Strecken nochmal zu rekapitulieren und andrerseits für andere eventuell Anreize für schöne Touren setzen zu können will ich hier einen kleinen Beitrag dazu verfassen.

Ziel war es, möglichst viele Pässe im Bereich Dolomiten/Trentino/Gardasee mitzunehmen. Viele bekannte wollte ich erneut fahren und einige neue erleben. Von Touren im schönsten Sonnenschein bei über zwanzig Grad bis zur geschlossenen Schneedecke war (leider) alles dabei ;-)

Bei 2000 km in 4 Tagen hatten wir jede Menge Spaß… Weiterlesen →

Profilbild von quan

von quan

Einladung zum vorpfingstlichen Pässefahren im Trentino

5. März 2015 in Tourenangebote, User-Blog

Die Rubrik  “Touren und Veranstaltungen” kennt ihr ja sicher, dieses Jahr stehen auch ziemlich viele Touren zur Verfügung und manchmal gehen dort ein paar Inhalte auch etwas unter. Deswegen will ich das auch hier als Blogbeitrag posten und Mitfahrer einladen, die Zeit vor Pfingsten mit im Trentino beim Pässe-Fahren zu verbringen. Da sich das noch halbwegs neue Moped schleunigst an viele Kurven gewöhnen soll, hatte ich die Region für mich ausgesucht. Ich glaube Pässe gibt’s dort genügend… :-)

Damit die Straßen auch nicht ganz so voll sind hätte ich die ziemlich ferienfreie Zeit vor Pfingsten gewählt und hätte dafür vier Urlaubstage eingebracht. Ein paar Interessenten haben sich schon gemeldet, aber vielleicht kommen ja noch mehr zusammen? Mich würd’s freuen. Für mehr Infos zum geplanten Urlaub klicke einfach auf das Tourenangebot “Vorpfingstliches Warm-Up im Trentino / Lago di Caldonazzo“. Wenn die Rückmeldungen da sind übernehme ich gerne die Organisation für Unterkunft & Co. Also, was machst Du im Mai?

Profilbild von sualkbn

von sualkbn

Bonn – Istanbul und zurück • Teil 3

24. Januar 2015 in Tourenberichte und -tipps, User-Blog

P1000827     P1000832

(Du kennst die Anfänge nicht? Klicke auf Teil 2 bzw. Teil 1) Auf der Fähre nach Lesbos wird die griechische Flagge gehisst. Wir haben die Türkei hinter uns gelassen und wie immer am Ende einer Fährfahrt steigt die Spannung, wie es am Ziel wohl aussehen mag. Vom Schiff aus wirkt das Städtchen Mitilini sehr quirlig. Wir müssen aber noch eine Weile warten bis wir in das Gewimmel von Rollern und Motorrädern eintauchen. Zunächst einmal muss der Auflieger, der uns die Ausfahrt von der Fähre blockiert, wieder an eine Zugmaschine gekoppelt werden. In der Enge der Fähre ist das gar nicht so einfach und geschieht mit viel Geschrei und unzähligen Leuten, die von allen Seiten ihre Meinung äußern. Eine Meisterleistung des LKW Fahrers es dennoch zu schaffen.

P1000838Jetzt geht es zur Grenzpolizei und zum Zoll. Während in der Türkei alles hochmodern vernetzt mit dem Computer ablief, müssen hier ein paar dicke Kladden herhalten, in der die Beamten langsam per Hand die notwendigen Einträge machen. Ein Italiener aus Bozen, der schon beim Entladen des Aufliegers ganz unruhig war, versteht ob so viel Umständlichkeit die Welt nicht mehr und weist mich auf jede noch so kleine, umständliche Handlung hin. Es ist schon dämmrig als wir endlich das Hafengelände verlassen und deshalb begeben wir uns sofort auf die Suche nach einem Quartier. Das ist auch schnell gefunden, ein Problem ist nur die Frage, wo wir einen Platz für die Motorräder finden. Hier steht sage und schreibe an jedem freien Platz ein Roller oder eine Enduro. Weiterlesen →

Profilbild von sualkbn

von sualkbn

Bonn – Istanbul und zurück • Teil 2

29. Dezember 2014 in User-Blog

Liebe Netbiker,

es ist geschafft, der zweite Teil meines Berichts über die letzte Sommertour ist fertig. Kürzer und länger zugleich als ich das ursprünglich geplant hatte. Kürzer, weil ich eigentlich auch Lesbos noch einbeziehen wollte, länger, weil ich mehr über die Türkei geschrieben habe als ursprünglich geplant. Und dabei ist das noch bei weitem nicht alles was mir auf der Zunge lag. Ein herrliches Land auch für uns Motorradfahrer, nur leider etwas weit entfernt. Trotz der Distanz: Ich werde wieder kommen. Per Fähre ab Venedig, mit dem Flugzeug und das Motorrad per Spedition oder auch nochmal den gleichen Weg. Irgendwie wird es schon klappen. Je mehr ich mich an die Tage in der Türkei erinnere, umso mehr kommt der Wunsch auf, mehr davon auf zwei Rädern zu erkunden.

So, nun beginnt der Bericht. Viel Spaß beim Lesen.

Wir sitzen am Schwarzen Meer und planen die nächsten Tage. Die erste Woche sind wir deutlich langsamer voran gekommen als gedacht. Daran wird sich wahrscheinlich auch in nächster Zeit nichts ändern. Es ist einfach zu schade, rastlos durch die Gegend zu hetzen ohne die Reize dieses unbekannten Teils Europas auch mal in Ruhe auf uns einwirken zu lassen. Andererseits stehen wir etwas unter Zeitdruck, weil meine Frau in ein paar Tagen nach Istanbul kommt und uns dann begleiten wird. Eigentlich ist es ja nicht mehr weit, vielleicht 600 Km, aber wenn wir pünktlich am Flughafen sein wollen, müssen wir uns beeilen. Also streichen wir die Ruhetage die wir in in der Gegend um Constanta geplant hatten und wo zumindest ich eine Tagestour ins Donaudelta machen wollte. Statt dessen entscheiden wir, auf möglichst kleine Straßen unser Ziel anzusteuern um Land und Leute zu kennen zulernen.

Erst einmal aber baden wir im überraschend kühlen Meer. Nachdem wir noch ein paar Vorräte gekauft haben, fahren wir zur bulgarischen Grenze. Mein erster Eindruck: Die freundliche und aufgeschlossene Atmosphäre in Rumänien ist mit einem Schlag vorüber. Wir stehen an einer kleinen Grenzstation und wissen trotzdem nicht wo wir hin sollen. Keiner kommt auf uns zu um zu helfen, alles scheint dicht. Und doch können einige Einheimische schon nach wenigen Minuten weiterfahren. Irgendwas machen wir falsch. Als sich endlich jemand zeigt, wird mir das Gefühl vermittelt, dass wir irgendwie die Ruhe des Vormittags gestört haben. Aber immerhin gestaltet sich das Verfahren recht einfach und außerdem sind die Schilder nicht nur kyrillisch sondern auch mit lateinischen Buchstaben beschriftet. Das bleibt auch so während der ganzen Fahrt durch Bulgarien.

grenze_bulgarien_1           grenze_bulgarien_2

Sofort hinter der Grenze ändert sich auch das Landschaftsbild. Die Felder werden größer, es gibt viele Brachen. Die Hauptverkehrsstraßen sind hervorragend ausgebaut, was man von den Nebenstraßen nicht sagen kann. Man spürt viel stärker die Folgen der jahrzehntelangen Planwirtschaft als in Rumänien.

Weiterlesen →

Profilbild von sualkbn

von sualkbn

Bonn – Istanbul und zurück • Teil 1

22. November 2014 in User-Blog

Liebe Netbiker,
ich hatte ja angedeutet, dass ich an einem neuen Reisebericht schreibe: 8.000 Kilometer durch Südosteuropa. Die Fahrt ging über Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien in die Türkei. Nach ein paar ruhigen Tagen in der Ägäis begann die Rückfahrt durch Griechenland, Albanien, Makedonien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Slowenien und Italien.

In meinem Blog habe ich jeden Tag mit vielen Details dokumentiert. Hier bei Netbiker werde ich in den nächsten Wochen ein paar kürzere Beiträge bringen, die euch einen schnellen Überblick bringen. Ich freue mich aber natürlich, wenn ihr den Weg zu meinen Blog findet und noch mehr Details recherchiert. Dazu habe ich vor allem die Bilder aber auch einige Textstellen mit den entsprechenden Links versehen.

Den ganzen Reisebericht in einen großen Beitrag zu packen, wäre zu viel. Also beginne ich mit der Urlaubsplanung und der Fahrt von Bonn bis ans Schwarze Meer. Im zweiten Teil geht es dann durch Bulgarien nach Istanbul und von dort auf die griechische Insel Lesbos. Den Abschluss macht die Rückfahrt durch Albanien und andere Balkanstaaten. Wenn Ihr auf die Karte klickt, geht eine Webseite mit den einzelnen Etappen auf.

Weiterlesen →

Profilbild von quan

von quan

Netbiker-Event im Kaunertal – ein schöner Kurvenspaß

3. Juli 2014 in Netbiker-Events, Tourenberichte und -tipps, User-Blog

ScKaunertal 2014 -2014-06-21_17-59-36hnell sind sie rumgegangen, die vier Tage im österreichischen Kaunertal. Vom 19.-22.06.2014 trafen sich dort um die 15 Netties um gemeinsam ein paar schöne Tage zu erleben.

Gemeinsam hatten wir dort so einigen Spaß – tagsüber auf der Straße und abends im Hotel. Für mich selbst war es auch einmal wieder etwas besonderes, denn nach einiger Zeit (abgesehen von der Inzeller Abschlusstour) habe ich mir die Zeit für ein Netbiker-Event endlich einmal wieder nehmen können.

Also dann ging’s eben entsprechend an Fronleichnam ab Richtung Österreich. Weiterlesen →

Profilbild von sualkbn

von sualkbn

Zum Nachmachen: Oster-Kurztrip Südfrankreich-Italien

14. Mai 2014 in Tourenberichte und -tipps, User-Blog

Kurztrip für 3.400 Kilometer in 8 Tagen. Passt dieses Wort eigentlich?
Naja, auf alle Fälle für die Zahl der Tage. Wie Ihr gleich sehen werdet, bleibt dennoch viel Zeit um Photos zu machen und den Süden zu genießen. Also alles andere als hektisch, aber natürlich durchaus eine kleine Herausforderung.

Wie bin ich auf die Idee zu dieser Tour gekommen? Eigentlich ganz spontan. Aber genau genommen komme ich jedes Frühjahr auf einen ähnlichen Gedanken. Diesmal kam dazu, dass ich in den letzten Wochen sehr stark in die Arbeit eingespannt war und einfach mal raus musste.
Die Route war auch schnell klar. Das Allgäu und die Alpen sind zugeschneit, so dass sich das Rhonetal als Alternative anbietet. Von Bonn also zuerst durch die Eifel und an der Mosel entlang bis nach Metz, danach ein wenig Autobahn bis Lyon. Ab da durch die Provence und weiter an der Cote d’Azur entlang bis CinqueTerre bei La Spezia. Dann zum Gardasee und über Bayern zurück nach Hause. Während der Tour habe ich jeden Abend einen kurzen Blogbeitrag auf meiner Webseite geschrieben. Jetzt habe ich das alles noch einmal überarbeitet und hier eingestellt. Nicht zuletzt um Euch dazu zu animieren, auch einmal ganz spontan das Motorrad zu packen und loszufahren. Es lohnt sich. Ich habe für jeden Tag die Route per GPS aufgezeichnet und auf Google Maps verlinkt. Das findet ihr dann in der Überschrift des jeweiligen Tages.

Eines ist mir wichtig: Seit vielen Jahren bin ich ein eher stiller Beobachter von Netbiker. Aber: Ein solches Forum muss leben und es muss seinem Anspruch gerecht werden, Leute zusammen zu bringen, sie zu gemeinsamen Touren anzuregen. Die Diskussion der letzten Tage zeigt, dass dieses Thema viele von uns berührt. Ich würde mich freuen, wenn ich euch mit solchen Beiträgen ein paar Anregungen liefern könnte, das zu tun. Und natürlich gelobe ich auch selbst Besserung: Nicht nur im Nachhinein zu beschreiben, wo ich war, sondern auch gerade solche kurzfristigen Aktionen anzukündigen. Natürlich in letzter Sekunden ;). Vielleicht hat ja der ein oder andere auch Lust spontan mitzukommen.

So, nun viel Spaß beim Lesen und natürlich noch viel mehr beim Nachmachen.
Klaus Weiterlesen →

Springe zur Werkzeugleiste