Profilbild von admin

von

Quo vadis, netbiker?

10. August 2019 in Netbiker-News

Seit nun über 19 Jahren betreibe ich – über die Zeit wechselnd mit Teammitgliedern – diese Plattform. Spaß hat’s immer gemacht, aber in den letzten Jahren komme ich nicht mehr ausreichend dazu, mich um die Plattform und alles, was dazu gehört, zu kümmern. Daher denke ich darüber nach, wie das weitergehen kann. Privat und in letzter Zeit v.a. auch beruflich bin ich einfach zu sehr eingespannt, um in Ruhe die Software weiterzuentwickeln oder mich einfach ausreichend um alle Anliegen zu kümmern. Daher frage ich mich, wie es weiter gehen kann und soll.

Um eins vorneweg zu nehmen: Ich fände es schade, wenn es Netbiker nicht mehr gäbe. Dafür ist einfach zu viel über oder durch die Plattform passiert… Auch wenn wir früher noch mehr “Leben” in der Plattform hatten macht es immer noch Spaß. Rückgänge sehe ich darin, dass soziale Netze und Plattformen inzwischen einfach “in Masse” gibt, das auch die Erwartungen an “heutige Software” auf ein neues Level hebt und ich dem einfach – vor allem in der Programmierung als “one-man-show” – nicht mehr leisten kann. Zudem fehlt mir auch die Zeit, mich aktiv genug um das Leben in der Gemeinschaft zu kümmern.

Der erste Schritt war sicher richtig, 2013 weg von meinen vielen Eigenentwicklungen zu gehen (aus persönlicher Sicht zumnindest), aber letztlich bin ich bei dem neuen Software-Stückwerk wieder der einzige, der an der Technik schraubt und alles notwendig machen muss… Und einfach bzw. unokmpliziert zu administrieren ist das aktuelle System leider auch nicht.

Wo soll’s also hingehen?

Aktuell spiele ich mit dem Gedanken, absolut reine Standard-Foren-Software einzusetzen. Hier gibt’s ja diverse Anbieter (open source sowie kommerzielle Systeme). Und die kennt ihr sicher aus anderen Foren. Ich glaube am Wichtigsten ist hier einfach eine gut funktionierende Foren-Software, eine gute Profil-Funktion, idealerweise eine Gruppen-Funktion (für regionale Gruppen, sichtbar bzw. auch nicht) und die Möglichkeit, Bilder irgenwdie hochzuladen. Danach kommt vielleicht noch ein Terminkalender mit idealerweise Anmeldefunktionen für Termine. Was es meist nicht gibt sind Suchmaschinen auf den Benutzerprofilen (wie hier nach PLZ etc.). Das wäre das vermutlich Einzigste, bei dem man programmiertechnisch nochmal richtig eingreifen müsste. Aber das meiste gibt es eigentlich schon. Wenn man dann vielleicht künftig nicht mehr sieht, wer das eigene Profil angeklickt hat, dann fällt so etwas eben z.B. weg und dann ist es eben so.

Dann stelle ich mir die Frage, wer soll’s machen. Ich selbst hätte auch kein Problem damit, die Verantwortung der Plattform in andere Hände zu übergeben. Wenn es also jemanden gibt, der Programmiererfahrung hat, der Zeit investiert und auch Lust hat, hier wieder die Plattform richtig voranzutreiben, ein Team zu organisieren usw. – das wäre vermutlich ideal. Gerne stehe ich auch begleitend zru Verfügung, aber vielleicht schadet ein Wechsel auch einmal nicht?

Dann stelle ich mir die Frage, wer will mitmachen? Wenn ich umstelle auf ein Standard-Produkt, dann (ich habe mal testweise in eines kurz hineingeschaut) dann gibts so was wie “selbst Gruppen erstellen” z.B. nicht. Gruppen müssten dann manuell in der Administration mit entsprechenden Rechten an gelegt werden usw. Gibt es hier Leute, die langfristig richtig aktiv mitmachen wollen? Gibt’s Leute, die auch mit testen wollen, wenn wir mal ein alternatives (besseres?) System testen? Gibt’s Leute, die selbst die Initiative erfreifen können und wollen und Tests / Sichtungen von Standard-Software übernehmen wollen?

Wie gesagt – aus meiner Sicht gibt’s folgende Möglichkeiten
a) Jemand mit Programmiererfahrung übernimmt die komplette Verantwortung und entwickelt Netbiker aktiv weiter, mit welcher Software als Basis auch immer…
b) Ich setze auf absolute Standardsoftware und ein Team unterstützt langfristig aktiv bei der Administration
c) Es geht irgendwie so weiter, wie es aktuell läuft.

Aus meiner Sicht muss es c) nicht sein.

Fühlt sich jemand angesprochen? Dann schreibt mich bitte an und sagt mir, wie ihr euch vielleicht mit einbringen könnt. Vorschläge, auf die ich selbst gar nicht gekommen bin, nehme ich natürlich auch gerne an ;-)

Viele Grüße an alle!
Florian (quan)

7 Antworten zu Quo vadis, netbiker?

  1. Hallo Flo
    ja Netbiker, die Plattform, oder dein Wohnzimmer wie diese Plattform bei als Negativbeiträgen empfundenen Zuschriften gerne genannt wird ist leider zu einer Seite geworden die nicht mehr das war was sie mal Charmant und Liebenswert gemacht hat.
    Hier ein keines Beispiel
    https://www.netbiker.de/foren/thema/gruppenantrag-ohne-rueckmeldung/

    habe ich eben gefunden.
    Mir ist klar das ich jetzt mal wieder als ewig gestriger Bezeichnet werde, aber wenn du dir mal die Startseite anschaust, da war bis gestern noch der Weihnacht, – und Neujahrsgruß für 2019 verewigt.
    Der Versuch Netbiker etwas mehr Ernst oder soll ich Schreiben mehr Seriosität zu geben ist so glaube
    ich zumindest als ewig Gestriger nicht gut angekommen.
    Ich habe die Lösung auch nicht der Tasche, fände es aber Bedauerlich wenn diese Seite im Daten Nirwana verschwinden würde, du machst einen Tollen Job und dafür danke ich dir aber Helfen, Helfen kann ich dir nicht.
    Alles Gute für dich und deine Seite
    Peter ( der nur noch mit liest )

  2. Hallo,

    von mir gab es hier in diesem Forum sehr wenige Kommentare in all den Jahren meiner Mitgliedschaft; ich war jedoch beinahe täglich eingeloggt, habe mitgelesen und gelegentlich auch mal einen Kommentar geschrieben.

    Zur Zeit meiner Registrierung (unter einem anderen Nick als dem jetzigen) hatte dieses Forum weniger als 100 Mitglieder. Nach der letzten Bereinigung vor einigen Monaten bzw. Jahren verblieben mit Stand vom 10.08.2019, ca. 21:15 Uhr, noch 6878 Mitglieder in diesem Forum. Davon waren 1126 vom vorgenanntem Datum bis vor einem Monat letztmalig eingeloggt, dieses in der Saison. Den Rest von 5752 inaktiven Mitgliedern bezeichne ich mal als Karteileichen, die in einem Forum nicht erforderlich sind und gelöscht werden können.

    Bei den Gruppen sieht es ähnlich aus. Es gibt 89 Gruppen bei den Netbikern, von denen in den letzten vier Wochen lediglich 22 Gruppen aktiv waren. Was ist mit den Moderatoren dieser inaktiven Gruppen? Nehmen sie ihren Job überhaupt ernst? Als Moderator sollte ich mir den Überblick über meinen Bereich verschaffen und erhalten. Ich denke, sie nehmen ihre Moderation nicht ernst, warum sonst dieser Beitrag von “bikerpaul – Gruppenantrag ohne Rückmeldung”. Der Rest der inaktiven Gruppen ist ebenfalls eine Ansammlung von Karteileichen, die entsorgt werden können. Auch die Verfahrensweise, das die Gruppen sich als “Private Gruppen” einrichten können und kein gruppenfremder Netbiker mitlesen kann, ist ein Unding. Jeder Netbiker sollte mitlesen dürfen, Schreibrechte jedoch nur für Gruppenmitglieder. Hier hat seinerzeit eindeutig der Administrator geschlammpt.

    Aus meiner Sicht wähle ich die Variante b)
    b) Ich setze auf absolute Standardsoftware und ein Team unterstützt langfristig aktiv bei der Administration

    Allzeit gute Fahrt

    RolandR

  3. Quo vadis ist eine gute Frage.
    Leider wird sie gleich eingegrenzt. Es geht um Nachlaßregelung und um den ganz speziellen Teil “meine Erfindungen”. Ein Teil dieses Nachlasses wurde schon entsorgt (“2013”). Welche Funktionen oder Tricks weiß ja eh nur der Administrator, für ihn war es irgendwann einmal wichtig. Und wie soll man die Software bewerten, die nur zum Teil bekannt ist. Da wird doch immer die Antwort kommen: da kann man dies und jenes Feintunen. Kann man, aber wann muß man das machen?

    Die Kernfrage des Netbikers besteht jedoch in der Frage: was soll das Ganze? Das hat etwas mit Leben zu tun ohne Lebendigkeit ist es künstlich, also Kunst. Wie Obelix das vom Hinkelstein behauptete: sieht überall gut aus. Bei der Kunstvariante freut sich der Künstler: “Hab ich gemacht”. Nur Kunst ist auch immer ein Ausdruck des zeitlichen Umfeldes. Das hat man zu der Zeit so gemacht, das warum geht immer mehr verloren.

    Im Kern hat die Form der Funktion zu folgen. Und Funktion “geschlossen” (Gruppen) ist doch eher ein Modus der der Intention einer Kommunikation entgegensteht.

    Kommunikation lebt von Vielfalt und auch von Regelmäßigkeit. Wenn nix los ist, verlaufen sich die Massen. Und was braucht man an Massen von Registrierten, wenn die schon längst weitergezogen sind?
    Damit die sich freuen, falls sie noch einmal vorbeisehen. Ich habe mich auch immer gefreut, wenn mein Computerzugang an der Technischen Universität noch nach Jahren funktionierte.

    Wie das “Team” die Frage sieht, sollte vorgelegt werden, denn ohne Team wird es auf Dauer nicht laufen.

  4. Am 11. August 2019 sagte quan:

    @merlin @rolandr @wmueller
    Ehrlichgesagt verstehe ich eure Antworten nicht ganz. Ich stelle die Frage, ob jemand Lust hat, hier das Ruder zu übernehmen oder künftig entsprechend inhaltlich mitzuwirken. In welche Richtung das geht, das ist in meinen Augen völlig offen. Ein “Entscheidung X war schlecht”, “Früher war Y besser” oder “Funktion Z geht in die falsche Richtung” bringt uns alle nur dann weiter, wenn danach steht “und dazu möchte ich mitmachen, und zwar auf folgende Art und Weise”. Das fehlt mir irgendwie.

    Also – wer Lust hat, aktiv mitzuwirken und wirklich zu gestalten, der möge sich bei mir melden. Auf irgendwas, was falsch, schlecht oder wie auch immer gelaufen ist, brauchen wir hier nicht herumreiten. Wer meint, es besser zu können, kann sich beteiligen – genau solche Leute suche ich – nur der Blick zurück hilft keinem.

  5. Ich habe die Lösung auch nicht der Tasche, fände es aber Bedauerlich wenn diese Seite im Daten Nirwana verschwinden würde, du machst einen Tollen Job und dafür danke ich dir aber Helfen, Helfen kann ich dir nicht.
    Alles Gute für dich und deine Seite
    Peter ( der nur noch mit liest )

    Das war meine Antwort auf deine Frage nach Hilfe zur Lösung des Problems.

  6. Ich denke der erste Schritt wäre wenn Flo nach so vielen Jahren weniger Zeit einbringen kann und will die Netbiker auf eine aktuelle php Form zu packen. Klar ohne Beteiligungen von Freiwilligen wird das nicht mehr kommen. Dann muss jeden klar sein, dass hier das Forum stirbt und wie auch alles im Leben einen Zeitablauf unterliegt. Die neueren Medien sind bekannt und müssen namentlich nicht mehr aufgeführt werden , ich finde sie aber auch nicht unbedingt besser oder schlechter. Entscheidend ist und bleibt die User Beteiligung….leider ist bei den angemeldeten Nutzern hier eher ein Satz zu lesen als sie auf einer Ausfahrt zu treffen. Noch besser sind die eine Ausfahrt einstellen und dann aber die Daten nur noch unter der Hand weitergeben, damit die “richtigen” Fahrer bei der Ausfahrt dabei sind. Daher fände ich einen Neuanfang eigentlich ganz gut. Würde ich über einen Festanschluss daheim verfügen.. würde ich beim Neuanfang Team teilnehmen. naja vielleicht reicht ja auch der Handyzugang…
    Bei Wechsel muss es ja keine Profisoftware sein…eine freeversion wie es die Spieleclans oft nutzen. Einfach Art reicht doch. Jeder meldet sich nochmal neu an und dann verschwinden auch die Karteileichen (ob die jetzt technisch stören keine Ahnung). Klar ist schade das alte Beiträge oder Daten sicher nicht eins zu eins transferiert werden können / sollten, jedoch in der heutigen Zeit braucht es noch wirklich ?`Die Leut suchen sicher keine Uraltbeiträge mehr und wenn nur gelegentlich.

    Klar stellt sich auch die Frage, wer finanziert den Server…..ob Werbung da reicht kann nur quan beurteilen. Ob ne Spende oder ein Regelbeitrag von 1-2 Euro sinnvoll ist müsste man abwägen und auch die rechtliche Seite bedenken.

  7. Hallo Flo,
    ich denke, aktuell stehen ja nicht so sehr technische Probleme im Vordergrund, sondern der Aufwand, dem Forum wieder aktiv mehr Leben einzuhauchen. Wie du schreibst: ” …. hier wieder die Plattform richtig voranzutreiben, ein Team zu organisieren usw. – das wäre vermutlich ideal.” Ich denke, das ist das wichtigste, ein Team, das aktiv gestaltet, neue Themen angeht, die Community integriert. Dazu muss man nicht unbedingt SW-Freak sein und das geht sicherlich auch weitgehend mit der bisherigen Lösung.

    Technische Aufgaben wie die tägliche Datensicherung etc. könnte ich, um dich kurzfristig zu entlasten, sicherlich noch bei uns organisieren, auch gelegentliche Fehlerbereinigungen in php, wenn’s denn nicht gar zu gruselig ist ;-) und du uns hilfst. Kann mir auch vorstellen, dass wir einen Server mit Standardsoftware einrichten, aber ich befürchte, das wird für so ein Forum mit so vielen Details möglicherweise nicht reichen bzw. nicht angenommen werden. Lass uns dazu die Tage mal telefonieren.

    Aber dauerhaft geht das nicht. Mir schweben zunehmend berufliche Ausstiegsszenarien im Kopf herum. Die Server werde ich noch längerfristig weiterlaufen lassen, da ist zumindest die nächsten fünf Jahre kein Handlungsbedarf, aber für den normalen Geschäftsbetrieb incl. Mitarbeiter suche ich derzeit einen Nachfolger, ich muss ja schließlich wieder etwas mehr zum Motorradfahren kommen :yahoo:

    Bis die Tage,
    Klaus

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Springe zur Werkzeugleiste

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies und den Inhalten der Datenschutzerklärung zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen