Günstigstes Wasserdichtes Navi, das GPX-Routen unterstützt

Startseite Foren Motorradzubehör, Schrauber- und Technikecke, TÜV, Polizei & Co Günstigstes Wasserdichtes Navi, das GPX-Routen unterstützt

Dieses Thema enthält 57 Antworten, hat 19 Beteiligte, und wurde zuletzt vor vor 6 Monaten, 3 Wochen von Profilbild von quan quan aktualisiert.

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #484006
    Profilbild von quan
    quan
    fährt: Kawasaki zx10r

    Sagt mal, ihr Navi-Erfahrenen: Was ist eigentlich das günstigste Navi, das wasserdicht ist und mit GPX-Routen / Tracks umgehen kann, die man per PC (z.B. von Motoplaner erstellt) draufspielt? Mehr Anforderungen als Wasserdicht und GPX habe ich eigentlich nicht.

    Aktuell navigiere ich – wenn ich mal auf Tour bin – mit osmand am Androidhandy. Aber irgendwie ist das doch nicht wirklich so ganz ideal. Von daher denke ich zumindest mal drüber nach, was es außer meine bisherigen Lösung noch an günstigen Lösungen gibt.

    => Freue mich über Tipps! Danke!

    • Dieses Thema wurde vor vor 2 Jahre, 4 Monaten von Profilbild von quan quan bearbeitet.

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484014
    Profilbild von anybo
    anybo
    fährt: Yamaha YZF R1

    Hallo Flo,

    ich kann Dir auf jeden Fall das Garmin Zumo 340 LM empfehlen. Kostet bei meinem Arbeitgeber auch nicht mehr so viel (289 Euro)
    Ansonsten alternativ dazu gibt es das TomTom Rider 40 (329 Euro)
    Den Nachfolger von Garmin Zumo 345 LM mit verbesserten Kontakten auf der Rückseite (429 Euro) oder
    Becker Mamba 4 (369 Euro)
    https://www.conrad.de/de/beratung/suchen-und-finden/navigationsgeraete-finder.html
    Viele Grüße,
    Dorothee

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484016
    Profilbild von roadrunnerbike
    roadrunnerbike
    fährt: R 1200 GS Adventure LC

    Hallo,  ich denke Du kannst in der Bucht oder bei den Kleinen Anzeigen günstigst einen gebrauchten TomTom Rider ergattern.  Die werden IMHO mit Lifetime-Kartenupdate unterstützt und sind wasserdicht.

    :good:

    LG Ralph

    #484029
    Profilbild von netterlo
    netterlo
    fährt: 447, L67LR

    Eine fürchterlich lahme Gurke ohne zeitgemäß beeindruckender Displaygröße, die mich aber immer heim- oder zum geplanten Ziel gebracht, sowie schon etliche Stunden im Starkregen unbeeindruckt hingenommen hat: Zumo 210. Gibt’s nur gebraucht und vorhin mal geguckt werden diese veralteten unhippen Teile für 100-150 Taler verbuchtet. Meins hat Lifetime-Maps. Transfer von motoplaner bzw. kurviger hat zufriedenstellen geklappt. Basecamp an sich ist eine Seuche – funktioniert aber natürlich auch.

    Unterwegs Strecken von >300km zu berechnen erfordert viel Lang- und Gleichmut. Unterwegs Rundtouren auszuarbeiten will man damit definitiv nicht… außer man kennt die “Eckpunkte” schon vorher oder hat eine Straßenkarte für die Übersicht.

    Gerne werden bei “schnellste Route” Kategorie-2-oder-3-Straßen genommen an deren Ränder keine limitierenden Schilder stehen. Kürzeste Route bewegt sich gerne entlang vorhandener Milchkannen auf Feldzubringern, meist asphaltiert immerhin.

    Ich bin zufrieden.

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484077
    Profilbild von quan
    quan
    fährt: Kawasaki zx10r

    Danke für das bisherige feedback.

    Bei neuen Geräten scheint Blaupunkt mit dem motopilot 35 oder 43 am günstigsten zu sein. Gpx aufspielen scheint auch zu gehen und wasserdicht sollen sie auch sein.

    Hat mit Blaupunkt jemand Erfahrungen gemacht bisher?

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484080
    Profilbild von anybo
    anybo
    fährt: Yamaha YZF R1

    Nein keine Erfahrung, aber vielleicht helfen Dir die Tests im Internet: Das Blaupunkt ist bei diesem Test http://www.motorrad-navigation.com/bestseller auf Rang 5
    Und den Bericht in der Motorrad hast Du bestimmt auch schon gelesen: http://www.motorradonline.de/navigation-und-kommunikation/neues-navigationsgeraet-blaupunkt-motopilot/461660

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484082
    Profilbild von herbert-hh
    herbert-hh
    fährt: CBF-1000

    Hallo Florian,
    als alter TomTom Fan kann ich dir vom neuen TomTom 40 nur dringend abraten.
    Dieses Teil hat es geschafft, dass ich jetzt ein Garmin 390 fahren. Sollte
    das Blaupunkt ebenfalls ein kapazitives Display haben, Finger weg. Diese
    Geräte machen sich im Regen selbstständig d.h. Regentropfen sorgen füp
    Benutzereingaben die du nicht willst.
    Liebe Grüße
    Herbert :bye:

    Ein gebrauchter Rider ist jederzeit eine gute Wahl wenn er technisch OK ist.

    #484095
    Profilbild von wmueller
    wmueller
    fährt: moto guzzi california

    Bislang kenne ich nur zwei in Frage kommende Navis für das Motorrad. Tom Tom und Zümo, wobei das Garmin wechselweise auch im Auto genutzt werden kann (mit einer anderen Darstellungsart).

    Problematisch ist bislang die fehlende Überischt, was nutzen die nächsten Orte, wenn ich nicht weiß wo diese liegen. Man braucht halt immer noch Kartenmaterial.

    Kritisch sind die lebenslange updates zu sehen, lebenslang bezieht sich auf das Navi und das lebt nicht ganz so lange wie man sich das wünscht.

    Günstig sind die alle nicht. Es geht billig, wenn man ein Einstiegsautogerät selber abdichtet und montiert, aber man handelt sich immer irgendwelche Nachteile ein, die auf Dauer ebenso wie die guten Modelle verbesserungswürdig sind.

    #484191
    Profilbild von gregor-janisch
    gregor-janisch
    fährt: BMW F800S & Kawasaki Z 900

    Vor oder Nachteile haben wohl alle Navis. Ich habe das Garmin 350 LM, das ist zur Tourplanung einfach super, allein schon dadurch, dass Garmin eine eigene Software ( Basecamp ) mitliefert. GPX-Files gehen natürlich auch. Nur navigieren mit dem Teil ist aber eine Katastrophe, da wird man mitten durch Ortschaften und Städte geführt. Hier hat Tom Tom eine Funktion “Städte umfahren”, wie weit das funktioniert weiss ich nicht, dazu kann sicherlich jemand was sagen, der im Besitz eines solchen Gerätes ist. Das wäre mir wichtiger als ein zu empfindliches Display.

    #484215
    Profilbild von zuelli
    zuelli
    fährt: Honda Deauville NT700V

    Ich benutze immer noch mein Auto TomTom XL für das Motorrad um von A nach B zu kommen.

    Hab mir dafür in der Bucht für 13 Euro eine wasserdichte Tasche gekauft, die das Navi auch wirklich trocken hält.

    (Hardcore Regen mit Blitz und Hagel problemlos überstanden… :good: )

    eBay-Artikelnummer:290956968125

    Möchte ich bestimmte Routen fahren, plane ich diese am PC mit Tyre oder Moto-Planer und übertrage sie dann auf das TomTom.

    Preis/Leistung unschlagbar und für meine Fälle absolut ausreichend.

    • Diese Antwort wurde vor vor 2 Jahre, 4 Monaten von Profilbild von zuelli zuelli bearbeitet.
    #484230
    Profilbild von quan
    quan
    fährt: Kawasaki zx10r

    @zuelli in diese Richtung dachte ich auch schon mal. Ich brauchs eh nur ein paar Mal im Jahr und wichtig wäre mir nur die Unterstützung von gpx Imports. Kann das jedes TomTom?

    Bedienen des navis ist mit so ner regenhülle aber nicht mehr möglich oder?

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484235
    Profilbild von blueman
    blueman
    fährt: BMW K1300R

    wichtig wäre mir nur die Unterstützung von gpx Imports. Kann das jedes TomTom?

    Hi Flo, ich weiß nicht wie es bei den Auto-TomToms aussieht.

    Die älteren Motorrad-TomToms können kein GPX nur ITN.

    Erst ab dem 40/400 oder 410 kannst du GPX importieren.

    Ich habe ein 400 und da klappt es einwandfrei.

    Und das Regen-Problem welches Herbert-HH angesprochen hat, ist mit den neueren Displays auch nicht mehr.

    Und wenn man da ein älteres erwischt, dann macht man eine Supportanfrage bei TomTom auf und bekommt ein anderes mit dem neuen Display geschickt. Habe ich auch gemacht und schon 2 Regenfahrten mit dem neuen ohne Probleme gemacht.

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484236
    Profilbild von quan
    quan
    fährt: Kawasaki zx10r

    Ich benutze immer noch mein Auto TomTom XL für das Motorrad um von A nach B zu kommen.

    @zuelli

    Siehe da, ein TomTom XL haben meine Eltern vor einiger Zeit ausgesondert.

    Habe eben mal die Anleitung durchgelesen, von einem Übertragen der Routen vom PC an das Gerät konnte ich nichts lesen, aber wenn Du sagst das geht, dann sollte das wohl gehen ;-) Liefert Tomtom da ein Programm mit bzw. mit welchem Programm überträgst Du die Route? Was nutzt Du, um die GPX-Files z.B. von Motoplaner in das TomTom-Format zu bekommen?

    Einziges Manko an dem Gerät (sonst wäre es wohl noch in Benutzung): Der Akku ist kaputt. Mal sehen, ob es da günstige Ersatz-Akkus zum reinlöten gibt…

    Foren-Signaturen werden nur angemeldeten Mitgliedern angezeigt!
    #484237
    Profilbild von herbert-hh
    herbert-hh
    fährt: CBF-1000

    Hallo Florian,
    der Motoplaner kann auch das ITN Format von TomTom schreiben. Du brauchst
    also nicht unbedingt das GPX Format.

    Was das TomTom 400/410 betrifft, es gibt kein neues Display. Das Regenproblem
    ist unverändert vorhanden.

    Grüße
    Herbert

    #484249
    Profilbild von zuelli
    zuelli
    fährt: Honda Deauville NT700V

    Moin.
    GPX direkt geht nicht.
    Du musst es mit Tyre oder Moto-Planer erst umwandeln.
    Ist aber ganz einfach.

    Beide Programme (Ich nutze beide gern) habe dafür eine Funktion.

    Bei Moto-Planer links unten in der Leiste das Format auswählen. (kann etliche), dann speichern und anschliessend auf´s Navi übertragen.

    Bei Tyre ist es noch einfacher. Es ist ein Programm also nicht nur online.

    http://www.tyretotravel.com/de/tyre-herunterladen/

    Die Basic Version ist kostenlos und reicht vollkommen.

    Du kannst es bei der Installation so einstellen, das dein TOMTOM vom Programm erkannt wird.

    Also Route erstellen, oben anklicken “auf TOMTOM Übertragen”, fertig…

     

    Thema Tasche:

    Am WE haben wir ne schöne Ostsee-Tour gemacht. Getroffen in Reinfeld und nach 10 Minuten Fahrt so ei n richtig heftiger Regen mit Blitz und Hagel und alles, was dazu gehört.

    Meine Klamotten waren durch, das Navi trocken :good:

    Ich bediene es durch die Hülle hindurch sogar mit Lederhandschuhen.

    Okay, mit Handschuhe nur genauer zielen  ;-)

    Gruß

    Zuelli

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.