Umfrage! *Reifen flicken oder Neu?*

  • Moin :-) ja herrlich eure Antworten :top: Also mein Reifenhändler flickt ihn nicht! Wenn man den Nagel bewegt verliert der Reifen Luft :roll: ...und genau aus diesem Grund kommt ein NEUER drauf ;-) :-D:-D:-D Manu

  • In der der Not frisst der Teufel Fliegen! auf einer längeren Frankreichtour, weit ab von den Touristenstrecken hats meinen Hinterreifen 3 x erwischt. Ich war froh das Pannenset (10032076) von Louise + einige Extra CO2-Patronen dabei zu haben. Soviel zum Thema.

  • Bin heute auch 275 ¤ nen für 2 neue Reifen losgeworden, Plus 2.5 Stunden für Demontage,wexeln,wuchten und Montage. Optisch sah meine Reparatur super aus,aber Vertrauen in die Flickstelle,obwohl dicht,hatte ich trotzdem nicht. Nach etwa 10500 KM und noch etwa 40% Profil dienen die Beiden nun als Beschwerer für ne Plane

  • Wir haben schon mehrmals Reifen auf der Lauffläche geflickt, geht problemlos. Ich wurde nur drauf aufmerksam gemacht, daß man das bei schnellen Motorrädern eigentlich nicht darf. Die Flickerei sei nur bis 210 km/h zulässig. Also gemacht, vergessen und bis zum Ende gefahren. Der Reifen kann nicht platzen. Das könnte er nur bei deutlich zu wenig Luft, was man aber durch miserables fahren vorher merkt. Herby

  • Herby... ;-) ich hab da auch keine Probleme mit, aber mein Hase hat Angst, also wirds ein neuer. Leider darf ich die Pelle nicht fahren auf der Tuono sonst käm sie drauf. pommes grüßt

  • Ich würde eine einfache Reparatur probieren, die ich selbst mal an einem Samstagnachmittag auf der Autobahn bei Turin als Notreparatur durchgeführt habe: Nagel (?) rausziehen, in das vermutlich sehr enge Loch eine Spax-Schraube einschrauben, aufpumpen. Dann zunächst mit mäßiger Geschwindigkeit fahren, Luftdruck prüfen und allmählich Geschwindigkeit steigern. Das anfängliche Klicken bei jeder Radumdrehung wird nach spätestens 100 km Fahrstrecke durch Abnutzung schwächer und verschwindet ganz. Diese Notreparatur hat 5000 km bis zum planmäßigen Reifenwechsel gehalten. Das Motorrad war eine Paneuropean, nach einiger Zeit habe ich mir keine Geschwindigkeitsbegrenzungen mehr auferlegt. Ein anderes Mal erfolgte die Not-Reparatur mit einem streichholzdicken Hölzchen, das gerade am Boden rumlag. Mit Gummilösung bestrichen, ließ es sich in das enge, von einem Nagel gebohrte Loch einführen. Die vorgesehenen Gummistöpsel hatten zuvor ihren Dienst versagt und waren abgerissen. Das Hölzchen dagegen verschweißte sich dermaßen im Reifen, daß es später nicht mit größter Kraft mehr zu lösen war. Auch hier fuhr ich zunächst vorsichtig und mit einigen Druckkontrollen, bis ich Vertrauen in die Haltbarkeit der Reparatur hatte. Auch dies Reparatur hielt bis zum Ende des Profils. Aus Haftungsgründen wird natürlich jeder echte und auch jeder selbsternannte "Fachmann" von solchen Reparaturen dringend abraten. Ich kann nur sagen, daß es bei mir 2 x funktioniert hat. Um die in den Reifenpannensets enthalten Gummistöpsel / Schlaufen / Ringe / etc. in das Reparaturloch einzuführen, ist es hilfreich, wenn man einen LKW oder Lastzug anhält. Die haben oft in ihrer Werkzeugkiste einen Akkubohrer. Damit ist so ein Loch im Reifen in wenigen Sekunden sowedit aufgebohrt, daß die mit Gummilösung beschmierten Gummidingen nur so reinflutschen. Dann dauert die ganze - korrekte - Reparatur nur 2 Minuten, inklusive Aufpumpen mit der Patrone.(Habe ich übungshalber an einem Hinterreifen ausprobiert.) Mit den handelsüblichen Reifenfüll"bomben" hab ich bisher 1x Erfolg gehabt und 4 x Mißerfolg. Das hängt u.Um. ab von der Art des Schadens (z.B. zerfetzter Schlauch unter dem Reifen, oder gealterte Reifenfüllflasche nach allmählichem Druckverlust, etc.) Gruß auch an die Sicherheitsapostel Peter



    editiert von: Peterpeter, 19.08.2009, 00:29 Uhr

  • Zitat

    Herby... icon_wink ich hab da auch keine Probleme mit, aber mein Hase hat Angst,

    So so, Du bist also der sagenumwobene "Angst-Hase". :-D :lachen: :lachen: :-PGrußitti!!!! Duck und wech! :-x

  • Zitat von tattoolinchen

    Moin :-) Hier ist der Übeltäter :evil: es ist eine Schraube :roll: Schraubige Grüße Manu 8-)

    Wie jetzt? :think: Ist bei dir 'ne Schraube locker? :evil: :lol: :lol: :-P

    __________________________________________________________________


    Ich würde niemals behaupten, dass ich perfekt bin.

    Denn um ehrlich zu sein, bin ich sogar ganz weit weg davon.

    Ich bin einfach ich selbst und das ist auch gut so.


  • @ Peterpeter Großes und ehrlich gemeintes Lob. Mit solchen Tipps kann man was anfangen !!!

  • Wer beim Reifen flicken Angst hat, sollte nie eine Tour im asiatischen Raum machen. Da kommt dann wieder die deutsche Mentalität (Gewährleistung, Versicherung, Haftung usw.) durch, SCH... DRAUF. Und ich hab schon viel von der Welt gesehen. ICH LEBE NOCH 8-)



    editiert von: rr-treiber, 19.08.2009, 12:52 Uhr

  • Zitat von klein-itti

    So so, Du bist also der sagenumwobene "Angst-Hase". :-D :lachen: :lachen: :-PGrußitti!!!! Duck und wech! :-x

    :-P:-P:-P

    Zitat von BlueMan

    Wie jetzt? :think: Ist bei dir 'ne Schraube locker? :evil: :lol: :lol: :-P

    Nä Blauer ... nicht schon wieder :roll: das hatte ich doch erst bei Harz V :evil: PG Manu 8-)

  • Zitat von tattoolinchen

    Nä Blauer ... nicht schon wieder :roll: das hatte ich doch erst bei Harz V :evil: PG Manu 8-)

    Aber stell dir vor, du hättest die Schraube von Harz V im Reifen gehabt.... :lol: :lol: :lol: :lol: :-P:-P:evil:

    __________________________________________________________________


    Ich würde niemals behaupten, dass ich perfekt bin.

    Denn um ehrlich zu sein, bin ich sogar ganz weit weg davon.

    Ich bin einfach ich selbst und das ist auch gut so.


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!