Sie müssen nur genug bei den Japanern Abkupfern!!!Dann kann es auch BMW

  • Ohne den ganzen thread gelesen zu haben: der Starter sollte sich einmal mit der Geschichte des Motorrades beschäftigen. Dann sieht er schnell, dass Motorrad know how seine Heimat in Europa hat. Die Japaner haben nicht über Qualität, sondern über den Preis den Weltmarkt erobert. Das ging deshalb, weil der japanische Staat für Kredite bürgte und damit für minimale Zinsen sorgte. Damit konnten gewaltige Produktionskapazitäten aufgebaut und auch Produktionsanlagen in Japan und in Exportmärkten finanziert werden. Der Staat stellte dazu Anforderungen - z.B. achteten sie darauf, dass sich die einzelnen Marken nicht kanibailisierten. Produkte, Preise, Märkte wurden von staatlichen Stellen wesentlich mitgeplant. So hat man sich planmäßig durch Wettbewerbsverzerrung vom Imitator zum global player entwickelt. In Europa bekam die Industrie keine vergleichbar wirksame staatliche Unterstützung. Hier haben Staat und Industrie versagt. Wenn man nichts mehr verkaufte, ging man eben pleite. Als freier Unternehmer setzt man sich doch nicht mit Behörden an einen Tisch. Und als Staat beschränkt man sich auf das Einnehmen von Steuern. Planung ist Aufgabe der Wirtschaft. Man kann etwas gegen Staatskapitalismus haben. Man kann aber auch gerade an Japan erkennen, dass er sich langfristig positiv auswirken kann. BMW (und anderen Europäern) zu empfehlen bei den Japanern abzukupfern, kann sich demnach wohl kaum auf die Produkte - durchaus aber auf die europäische Industriepolitik beziehen. Zu dem Streit hier: mich stören die q-uniberts hier viel weniger als die Wingers, die sich das Recht herausnehmen zu betimmen, was hier geschrieben und was beantwortet wird. Neben der Nettiquette braucht ein Forum keine Regeln und jeder hat hier das Recht seine Meinung in diesem Rahmen zu äußern. Überlasst die Zensur den Hu's und den Schäuble's.



    editiert von: Alabama, 12.05.2008, 10:38 Uhr

  • TOP 10 der Neuzulassungen - Januar bis März 2008: 1.BMW R1200 GS 1930 Stück 2.Honda Fireblade 1042 Stück 3.Honda CBF 600S 976 Stück 4.Yamaha FZ6 Fazer 801 Stück 5.Honda CBF 1000 791 Stück 6.Suzuki Bandit 1250 736 Stück 7.Yamaha FZ1 722 Stück 8.Suzuki B-King 639 Stück 9.BMW F650 GS 601 Stück 10.Yamaha YZF-R1 584 Stück Quelle TOURENFAHRER 6/08 - IVM

  • Also mir persöhnlich gefällt die Einstellung von qnibert.

  • Also das ist schon schön zu wissen wieviele Leute sich meinen Kopf zerbrechen und überlegen mit was ich leben muss und welche persönlichen Probleme ich habe usw. Derweil wollte unser lieber Berthold (der verhinderte Ghostrider) mich mit Argumenten überzeugen ... und ganz ehrlich: ich zeigte mich willig und zugänglich - antwortete ernsthaft - und schrieb meine Sicht der Dinge... und was kam ... ??? Ein Zauberlehrling der nicht lesen und nur in Bildern und unvollständigen Sätzen schreiben kann und Berthold der glaubt seine Meinung und die seiner Freunde sind harte Argumente und deren "Eindruck" ist der einzig wahre und muss RICHTIG sein ... obwohl wenn ich es mir so recht überlege ... hat der Berthold denn eine eigene Meinung oder ist es am Ende die Meinung seiner Freunde - oder seiner Frau? Naja und in diesem Rahmen wollte er dann das Forum zensieren und Themenbereiche die ihm und seinen Freunden unangemessen erscheinen ausschließen und jeden Nutzer des Forums zur Verwendung von mndestens 30 :-) s täglich zwingen. Wobei ich denke Berthold benützt schon genug für uns beide deshalb beschränke ich mich auf die Nötigsten. Tja mein lieber Berthold - eine ernsthafte Diskussion nur mit heisser Luft, Eindrücken und Meinungen (von Freunden) lässt sich nicht führen - da ist es mir schon klar das du jetzt "aufgibst weil du es willst" :lol: :lol: Was mir noch dazu einfällt ist der bayrische Spruch: Mit die großn Hund zum bieseln geh wolln aba den Fuaß net hochbringa. So long Ben

  • oh war das ein abschied????? :lol:

  • Ich glaube ich sagte es bereits das er nicht lesen kann - oder?

  • Wie ist denn Euere Meinung zum vorgestellten BMW-Motorrad. Ist ja wie bei unaufmerksammen Kindern die man immer wieder gerne aufs Thema zurueckholen muss. Ist das DER SCHIMPFTHREAD????

  • Zitat

    Wie ist denn Euere Meinung zum vorgestellten BMW-Motorrad. Ist ja wie bei unaufmerksammen Kindern die man immer wieder gerne aufs Thema zurueckholen muss. Ist das DER SCHIMPFTHREAD????

    Wie ich schon erwähnt habe würe ich sie sofort Kaufen wenn sich der erste Eindruck bestätigt,sie ist ein sehr schönes Motorrad. Wenn sie auch die Fahrtechnischen Eigenschaften hat die mann von einer BMW erwartet,und vor allem wenn der Preis stimmt! :-( Dann käme noch als Einwand hinzu das sie für mich ein paar Jahre zu spät auf den Markt kommt,weil sie eben ein Racer wird. Und die Zeiten sind vorbei,ich fahre zwar immer noch gerne schnell aber eben auch Bequem, und habe deswegen auch eine FJR. Die BMW's die ähnliche Leistungsdaten habe wie die FJR mag ich nicht, und dann war da eben nichts. Jetzt zielt BMW auf die junge Generation und die können sich das Teil warscheinlich nicht Leisten, und die Älteren haben wie gesagt ihr Mopped gefunden bei den Berlinern oder den Japanern :-P Ich jedenfalls habe so ein Motorrad immer vermisst bei den Deutschen,damals haben wir Engländer gefahren und heute Japaner. ;-) LG Fischi

  • Vom deutschen Herstellermarkt ist ja nicht viel übrig geblieben, jedenfalls was die Biker meiner Generation und meines Geschmacks angeht. Aber es ist wohl so wie Fischi argumentiert. Zu spät, viel zu spät. Vielleicht sollte man insgesamt warten, bis sich die "Kupfer"-Chinesen (kupfern ab was das Zeug hält) soweit vorwagen, um diese Klientel auch noch zu bedienen. Was die Pkw, Bus- und Nutzfahrzeug, Fun, Luxus und Offroad-Kupferung, äääääh Entwicklung betrifft, sind sie bekanntlich weit vorn. Aber wer eben die immensen Entwicklungskosten spart, kann auch billiger anbieten. Dann warten wir halt so lange, oder wie?



    editiert von: Yamibiker, 13.05.2008, 14:30 Uhr

  • Um noch mal zum Thema zu kommen: Schade eigentlich von BMW das sie seit Jahren darauf pochen,wenn sie in den Motorradsport einsteigen,dann gleich in der Königsklasse.Nun kupfern sie sich von allen etwas ab und wird von älteren Herren getestet,die fast nur Zweitakterfahrungen haben. Manchmal sind sie aber auch schlau. BMW heisst??? B: Berliner M:Motoren W:Werke :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Grüssle Jogi

  • Ich weiß ja nicht ob das was mit abkupfern zu tun hat: wenn man bestimmte Leistungsdaten erreichen will (Aerodynamik,Gewicht,PS) und entwirft damit ein Motorrad dann sieht die BMW halt aus wie die R1 wie die GSX-R wie die ZX. Is bei den Automobilbauern ja auch gängig. Der neue Passat is ja nicht umsonst der schönste Toyota, den VW jemals gebaut hat.

  • Das sehe ich auch so. Nach heutigem Stand des technischen Wissens, ist dieses Ergebnis wohl die Summe aus den Forschungen und Entwicklungen der o.g. Hersteller. Also so falsch kann es nicht sein, wenn gleich 4 fuehrende Firmen auf ein ähnliches Ergebnis kommen. Auch gut zu erkennen in der Klasse der Reiseenduros. Schaut Euch doch mal Guzzi, KTM, BMW, Aprillia usw. an - sehen sie sich nicht irgendwie immer ein bischen ähnlich ohne den Karakter des Herstellers zu verlieren? Schaut Euch die Mädels auf den Strassen an - schaun sich doch meist recht gleich. So gesehen würde diese Diskussion über Design zu weit führen und vor allem jedes Jahr aufs Neue. Lassen wir doch Zahlen und Fakten sprechen, wenn diese in irgendeiner Weise vorliegen. BMW sowie andere führende Hersteller haben ja gezeigt, dass Design nicht alles sein muss. Oder meint Ihr die GS`n sind wegen deren Design die meistverkauften Motorräder der Welt. Gruss let it" BEE"

  • Jetzt muss mir nur noch einer sagen, dass Kindermachen und deren Aussehen vom Design der Technik bestimmt wird. Wo hast du das denn her? Im übrigen ist Design auch eine Frage des Geschmacks, über den man bekanntlich streiten kann. Deshalb wäre es absolut unlogisch, alles auf Dynamik zu stylen. Beispiel sch..ß Design: 7er und 5er BMW in der Erstausgabe. In typisch deutscher Manier hat man viel zu lange gewartet, dieses englisch bestimmte Aussehen an den Geschmack der Stammkundschaft anzupassen, die seit dem Erscheinen dieser "innovativen" Autos gleich scharenweise zu anderen Automobilherstellern abgewandert waren. Soviel zu Design und Verkaufszahlen. Zwar hat sich der Verlust der Stammkunden durch Neukunden nicht wesentlich verändert, doch der Vorstand legt eben mehr Wert auf Kontinuität und wie man an den jahrzehnte langen Modellvarianten gesehen hat, ist die Denke dabei nicht zu widerlegen. Sollte noch mehr Bedarf an der Modellpolitik und Geschichtslehre bestehen, steht hierneben das Internet bereit, alles da.



    editiert von: Yamibiker, 13.05.2008, 19:57 Uhr

  • Als Harley die V-ROD herausgebracht hat haben auch alle geschrien "waaaaaaas,das soll ?ne Harley sein ?" Verkauft sich wie geschnitten Brot das Teil. Kann also funktionieren ,wenn man 90 Jahre lang das gleiche baut und plötzlich was anderes auf die Beine stellt. Is natürlich riskant, weil einige Hersteller vom Verkauf ihrer Motorräder leben müssen und nicht nebenbei noch mit Musikinstrumenten ,Stereoanlagen und Bootsmotoren ihr Geld verdienen.

  • BMW möchte in der Superbike starten.Da kann ich Dir von Design sagen welche Maschinen dort fahren und welche welche ist.Haben alle ein unterschiedliches Design. Und wir vergleichen hier Motorräder und keine Auto's. Und z.B. ne GS sollte man nicht hier mit einbeziehen.Ist eine ganz andere Richtung.Genauso wie Ktm und weiteres.gehört ins offroadgeschehen,obwohl auch in der Gp (125er und 250er Klasse sehr erfolgreich),da erkennt man es allerdings mehr an der Farbgebung. Jochen

  • Hallo Leute. Als junger Bursche habe ich von einer BMW geträumt. Da mein Geldvorrat nicht reichte mußte ich mich mit Puch und Zündapp begnügen. Heute habe ich das Geld, aber BMW keine Motorräder, die mir gefallen. Da bleiben wohl nur Oldies übrig. BMW spekuliert jetzt auf die Käufergruppe Hobbyfahrer. Es grüßt Euch Wido

  • Ja neee is Klar bei Motorrädern legen die Japaner immer was Drauf, weil sie mit Heimorgeln ect. genug verdienen. Was ein Scheißdreck :evil: Habe fertig.

  • Guter Fischi, aber nicht aufregen. Sag mal Jochen, was ist eigentlich so schlimm an dem Vergleich mit Pkw's. Erstens ist es der gleiche Konzern und zweitens betrifft es den globalen Begriff "Design". Was du miteinander vergleichst ist deine Sache, dass verbietet aber nicht meine Darstellung, ok?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!