Fahrverbote künftig schneller ab 21 bzw. 26 km/h zu viel..?.

  • .ja , auch ich war jung , stürmisch und oft sehr schnell unterwegs....


    IMMER rücksichtsvoll

    Wieso nimmst du dir für dich raus, zu behaupten, bei dir war's rücksichtsvoll, als du zu schnell unterwegs warst? Wie schaffst du es, bei guter Erziehung flott unterwegs zu sein, andere aber nicht?

    Rücksichtslos würde ich mein Fahrverhalten per se auch nicht bezeichnen. Aber es wird sicher Leute geben, die das behaupten, weil so etwas eben subjektiv ist. Zudem kann auch jeder im Rahmen der StVO sich rücksichtslos bewegen...

    Mit solchen Aussagen wäre ich daher sehr vorsichtig und vermutlich legt jeder den Maßstab woanders an. In der Stadt und auch in dreißig-Zonen halte ich mich, inzwischen zumindest, man wird ja schlauer, sehr ans Limit. Wenn plötzlich ein Kind auf die Straße läuft, dann sollte man natürlich noch reagieren können. Aber auf ner freien Landstraße, da bringen auch mal 140 am Tacho keinen um (ohne dass jetzt explizit auf mich zu beziehen), aber vermutlich regen sich da auch viele drüber auf ..


    Ich denke denke um das ganze im Griff zu behalten braucht es definitiv Regeln, die haben wir, eine Verschärfung wie angedacht empfinde ich persönlich aber als zu heftig. Zumindest außerorts...

  • Tja, leider treffen solche Verschärfungen von bestehenden Regeln immer auch die, die nicht Ursache für die Notwendigkeit einer Verschärfung sind.


    Und diejenigen, die meinen sie seien zu Unrecht wiedereinmal gemaßregelt und sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlen, nach eigenem Dünken am Gasgriff drehen zu können, erkennen in ihrer Frustration gar nicht das sie die Verursacher sind.


    Hinzu kommt sicherlich noch die sichere Einnahmequelle für Kommunen und Gemeinden. Ein Schelm wer böses denkt und behauptet eine solche Verschärfung diene der Gewinnmaximierung. Die Nachfrage regelt das Angebot. Je mehr Raser, je mehr Kontrollen.


    Streiche Geschwindigkeitskontrollen, setze Fahrverbote oder Lärmbelästigung. Immer der gleiche Diskurs: Ich doch nicht, nur die anderen und überhaupt der blöde Gesetzgeber.


    Spass kostet - mal Bußgeld und Punkte, mal das eigene Leben und mal das eines Unschuldigen und genau letzteres hat die Legislative in Zusammenarbeit mit der Exekutiven und Judikativen zu schützen.

    Selbst die teuerste Uhr hat nicht mehr als sechzig Minuten.

    (Jiddisches Sprichwort)

  • Wo sind nur die ganzen selbstbestimmten und eigenverantwortlich handelnden Menschen hin?


    Muss im Leben alles reglementiert und in Gesetze und Verordnungen gedrängt werden?


    Auch Geschwindigkeitsbeschränkungen, Streckensperrungen uvm. werden von einigen für viele gemacht und deren Ziele sind nicht immer nachzuvollziehen und die Regelungen leider unangreifbar. Fragt jemand dann mal nach dem Grund bekommt man (wenn überhaupt) keine vernunftige Auskunft.


    Auch hat bisher jeder Verkehrsminister des Bussgeldkatalog härter gemacht und das nur um nach seiner Amtszeit sagen zu können, dass es wieder weniger Verkehrstote gab. Allerdings sinnvolle Dinge, die dem einen oder anderen Lobbyisten nicht passen, werden nicht umgesetzt!

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • Wo sind nur die ganzen selbstbestimmten und eigenverantwortlich handelnden Menschen hin?


    Muss im Leben alles reglementiert und in Gesetze und Verordnungen gedrängt werden?

    Leider werden Rücksichtname, Gefühl, Empathie und Menschenverstand immer mehr durch Egoismus ersetzt.

    Ich bin Deiner Meinung aber anscheinend ist der/die/das Mensch doch zu blöd.

  • Ich bin Deiner Meinung aber anscheinend ist der/die/das Mensch doch zu blöd.

    Vielleicht ist der Grund, dass man uns immer mehr das selber Denken abnimmt.

    Nach dem Kaiserreich waren die Menschen auch nicht gewohnt selbst abzuwägen und zu entscheiden, was dabei herausgekommen ist, kann man in den Geschichtsbüchern nachlesen ;(

    Heute geht es wieder in diese Richtung und die Leute laufen wieder den Parolen von blau angestrichenen Braunen hinterher, ohne selbst mal das Ganze zu hinterfragen. :cursing:

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • Leider werden Rücksichtname, Gefühl, Empathie und Menschenverstand immer mehr durch Egoismus ersetzt.

    Ich bin Deiner Meinung aber anscheinend ist der/die/das Mensch doch zu blöd.

    Leider hast du recht.
    Vielleicht liegt es ja daran, dass sich unser Stammbaum vor (Erdgeschichtlich) gar nicht so langer Zeit erst von Schimpansen, Gorillas und Bonobos abgesetzt hat. =O

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Das Problem ist doch das es da nimmer um echtes Sicherheitsplus geht sondern nur noch darum die ganzen Anwälte und Co zu beschäftigen und dem Bürger die Überwachung bezahlen zu lassen.

    Wäre sicher besser von Zeit zu Zeit mal wieder Sicherheitstrainings zu machen. Wenn so wie am Donnerstag mal etwas Schnee kommt, dann bricht doch für 90% der Fahrer und Fahrerinnen die Welt um sie herum zusammen und sie würden sich gerne schnell in ihre Garage beamen lassen.

  • Das Problem ist doch das es da nimmer um echtes Sicherheitsplus geht sondern nur noch darum die ganzen Anwälte und Co zu beschäftigen und dem Bürger die Überwachung bezahlen zu lassen.

    Sorry aber ich kann es nicht mehr hören/ lesen.

    Der arme Bürger muss immer leiden... solange jeder das eigene Ego in den Vordergrund stellt und alle gegen alle "spielen"wird das weiterhin funktionieren.

  • Sorry aber ich kann es nicht mehr hören/ lesen.

    Der arme Bürger muss immer leiden...

    Genau so ist es. Man wird immer stärker drangasaliert.

    Und das, obwohl das Sicherheitsbewusstsein/die "Vernunft" in den letzten Jahrzehnten extrem angestiegen sind
    und auch die Fahrzeuge im Vergleich zu früher fantastische Fahrwerke und Bremsen verpasst bekommen haben.

    Natürlich hat hier und da auch die Verkehrsdichte zugenommen.
    Aber trotzdem wird überall - und eben nicht nur dort - permanent an den zulässigen Geschwindigkeiten herumgeschraubt.

    Salamitaktik. Damit Leute wie Du z.B. es gar nicht merken...oder wenigstens so tun, als ob.

  • Es wird immer Menschen geben die sich in einem Geflecht aus Gesetzen, Regeln und Verordnungen am wohlsten fühlen.

    Das sollen sie ruhig, finde ich grundsätzlich gar nicht schlimm - jeder, wie es ihm gefällt.

    Nur müssen diese dann halt auch diejenigen bitte in Ruhe lassen, die noch für sich selber sorgen können...
    Und daran krankt es in Deutschland leider sehr. "Leben und leben lassen" ist nicht mehr.

  • Das sollen sie ruhig, finde ich grundsätzlich gar nicht schlimm - jeder, wie es ihm gefällt.

    Nur müssen diese dann halt auch diejenigen bitte in Ruhe lassen, die noch für sich selber sorgen können...
    Und daran krankt es in Deutschland leider sehr. "Leben und leben lassen" ist nicht mehr.

    So ist es!!:)

  • Wie immer: Mein Haus, mein Eigentum, mein Recht auf was auch immer....


    Aber wehe der Nachbar nimmt sich das Recht raus seinen Hund immer wieder in meinen Garten sch***** zu lassen. Dann aber "Frau/Fräulein/Herr Rechtsanwalt/in, machen se ma, wir haben doch schließlich Gesetze für sowas....


    Oder läuft dann das Regeln der Angelegenheit unter "für sich selber sorgen". Also dem Nachbarn eine nach gut Dünken gewählte Strafe angedeihen lassen.


    Dann halte ich im vorbeifahren jedem Knieschleifer nen Baseballer hin wenn er mir beim Hanging halb auf meiner Seite entgegenkommt oder kicke jeden Cruiser von der Gasse wenn ich nicht meinem sportlichen Fahrstil ausleben kann.


    Wird lustig wenn nur noch 1%ter unterwegs sind. Hatt ein bisschen was von Mad Max - aber mit ner Rechtsschutz- und ner Krankenversicherung im Rücken...

    Selbst die teuerste Uhr hat nicht mehr als sechzig Minuten.

    (Jiddisches Sprichwort)

  • Sorry aber ich kann es nicht mehr hören/ lesen.

    Der arme Bürger muss immer leiden... solange jeder das eigene Ego in den Vordergrund stellt und alle gegen alle "spielen"wird das weiterhin funktionieren.

    Mir geht's nicht darum geblitzt zu werden das ist ja okay aber die Strafen sind meist überzogen und gerade Außerorts sollte man doch die Kirche im Dorf lassen.

  • Wie immer: Mein Haus, mein Eigentum, mein Recht auf was auch immer....


    Wird lustig wenn nur noch 1%ter unterwegs sind. Hatt ein bisschen was von Mad Max - aber mit ner Rechtsschutz- und ner Krankenversicherung im Rücken...

    Was ist an leben und leben lassen so schwer zu verstehen?

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!