Bitte bleibt zu Hause!

  • Mir reicht's langsam..Ich bleibe nicht zu Hause, genieße die Tour auf dem Motorrad, fahre auch Hotspots an, die jedoch zum großen Teil geschlossen sind, mache da ein Päuschen, trinke mir nen Kaffee, esse mir ne Currywurst und freue mich, dass die Sonne scheint.

    Leute, kommt mal langsam runter von dieser Panikmache. Die Zahlen sind in keinster Weise real und inzwischen scheint es so, als sei das alles so gewollt, uns mit Falschinformationen zu füttern. Und ihr seid den Machthabern hörig und tanzt nach deren Pfeife. Man...man... Habe mich bisher zurückgehalten, aber inzwischen nervts. Wir sind alle erwachsen und können und sollten auch selbst entscheiden, ob wir in unserer Freizeit auch unsere Freiheit behalten.

    Einmal editiert, zuletzt von Sorella ()

  • Dann hat er ja bei dir seine maximale Wirksamkeit erzielt ... 8)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es ist wie im richtigen Leben, erst in der Gefahr zeigt sich der wahre Charakter,

    eines Menschen, da werden "Helden" dann sehr oft zu Memmen.

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • Die Zahlen sind in keinster Weise real und inzwischen scheint es so, als sei das alles so gewollt. Und ihr seid den Machthabern hörig und tanzt nach deren Pfeife. Man...man... Habe mich bisher zurückgehalten, aber inzwischen nervts. Wir sind alle erwachsen und können und sollten auch selbst entscheiden, ob wir in unserer Freizeit auch unsere Freiheit behalten.

    Das ganze ist eh eine große Verschwörung und die Zahlen sind auch Fake... Die "Machthaber" wollen uns nur mal zeigen, wie toll es ist, die Wirtschaft des eigenen Landes so knallhart nach unten zu fahren und vermutlich gewinnt am Ende das Land, das es seinen Einwohnern am härtesten gezeigt hat. Aber stimmt schon, am besten wäre es, wir verhalten uns alle wie Erwachsene und machen, worauf wir eben grad so Lust haben. Wir sehen ja in Italien, Spanien oder eben in den USA, dass wir durchaus noch etwas länger hätten machen sollen, worauf wir gerade Lust haben. Ändert ja nichts an den Auswirkungen.

    In dem Sinne: Weiter so! :/

  • Nun ja, ich weiß nicht, ob man Deutschland mit Italien, Spanien oder den USA vergleichen

    sollte. Jeder weiß, welch schlechtes Gesundheitssystem diese Drei haben.

    Vielleicht sollte man sein Augenmerk nach Skandinavien richten.

  • In dem Sinne: Weiter so! :/

    Man kann Probleme mit Sarkasmus überspielen, man kann sich eingraben oder tot stellen,

    man kann aber auch den Tatsachen in´s Auge schauen und und vor Ort entscheiden was sinnvoll ist.


    Kein Münchner wird die Möbel auf den Boden tragen, weil in Hamburg eine Sturmflut erwartet wird

    und genau so werde ich mich in Niedersachesn nicht in den Tot legen, weil in Bayern

    oder Östereich die Pest ausgebrochen ist.


    Ich halte mich an Vorgaben die hier vor Ort gelten und brauche keine Menschen,

    die mit ihren persönlichen Ängsten die ganze Republik in Panik versetzen.


    Gruß Wolf

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • Ich halte mich an Vorgaben die hier vor Ort gelten und brauche keine Menschen,

    die mit ihren persönlichen Ängsten die ganze Republik in Panik versetzen.

    Dagegen spricht doch nichts. Wenn sich jeder an die Vorgaben hält ist doch alles gut. Von Verschwörungen der Machthabern zu reden und von absichtliche falschen Informationen zu sprechen ist aber ziemlich daneben.


    Dann können wir hier am besten noch ein Verschwörungstheorien-Unterforum aufmachen ;)

  • Aber schau mal,

    wie FQ17 schon sagte,

    gib dem Menschen eine Krankheit, und er wird blind für alles andere.

    Die Landwirte bringen momentan wieder fröhlich ihr Glyphosat aus,

    unkontrolliert (Gesetzesbeschluß zum Verbot war „in Mache“)

    Das geht ins Grundwasser, ists krebserregend ...... und vor allem für die Kleinsten.

    Die Kinder.

    Alle Mundschutz-Teile, alle Einweg-Handschuhe ...... Milliarden zur Zeit, ohne Sinn und Verstand benutzt und achtlos weggeworfen.

    Müll ohne Ende.

    Was ist mit den Meeren?

    Der Urwald brennt weiter.

    Mutter Erde müssen wir schützen, daß ists unser Leben.

    Zu Hause .....ohne Corona .....mit total kaputter und verpesteter Welt?

    Es gibt bestimmt einen besseren Weg.


  • Moralische und ethische Inhalte habe ich dort nicht erkennen können.

    Hmmm, eigenartig ... :/


    Auszug aus dem Link:

    Es ist keine befriedigende Antwort. Aber das ist der Unterschied zwischen Ethik und Moral. Der Moralist würde sich für das eine oder das andere klar entscheiden. Der Ethiker reflektiert auch die Spannungen zwischen den Positionen und Alternativen genau.


    Zitat : Prof. Peter Dabrock = Ethikrat - Chef


    Gruß Wolf

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • alles auch ein bisschen Charakterfrage. Letztlich auch völlig in Ordnung, oder?


    Ist doch klar: wenn jeder an sich denkt ist schließlich auch an alle gedacht.


    Und wenn dann weder Impfstoff zu kriegen ist - den gibt´s nicht, noch nicht, außer bei Trump - und keine Beatmungs- oder Intensivpflegeplätze im Krankenhaus zur Verfügung stehen, dann war der mehr als nur theoretrische Beitrag zur Verbreitung des aktuell grassierenden Virus vermutlich auch nur ein Beitrag zur Begrenzung der Überbevölkerung.


    Ich? oder auch: Was habe ich davon, reicht doch, wenn sich die anderen danach richten, nicht wahr?

    oder "die Gesellschaft"? Wer ist denn das?

    Verlangt da etwa jmd nach Loyalität, auch mit denjenigen, die aktuell als Entscheidungsträger eine große Veantwortung tragen?


    Mitdenken erwünscht, auch in ländlich geprägten Regionen von OWL und anderswo

    gugge ma


    https://www.spiegel.de/wissens…?utm_source=pocket-newtab

  • Ich verzichte ebenfalls nicht aufs Motorradfahren, halte mich aber an die momentan geltenden Spielregeln.
    Zumal es in Rheinland Pfalz auch nicht verboten ist, eine Motorradtour zu machen.

    Das Zitat passt so herrlich in diese Zeit, Situation und zu jedem von uns.
    "Verglichen mit diesem Menschen bin ich doch weiser. Wahrscheinlich weiß ja keiner von uns beiden etwas Rechtes; aber dieser glaubt, etwas zu wissen, obwohl er es nicht weiß; ich dagegen weiß zwar auch nichts, glaube aber auch nicht, etwas zu wissen. Um diesen kleinen Unterschied bin ich also offenbar weiser, dass ich eben das, was ich nicht weiß, auch nicht zu wissen glaube.‘ Von da ging ich zu einem anderen, den man für noch weiser hält als jenen. Dort bekam ich genau denselben Eindruck und machte mich auch bei diesem und dann noch bei vielen anderen unbeliebt. Daraufhin fuhr ich nun der Reihe nach fort und merkte dabei mit Betrübnis und Erschrecken, dass ich mir immer mehr Feinde machte. Dennoch schien es mir nötig, dem Götterspruch größtes Gewicht beizulegen. Darum musste ich zu all denen gehen, die etwas zu wissen schienen, um zu sehen, was das Orakel meine.“


    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/…dass_ich_nichts_wei%C3%9F

  • Es dokumentiert die unterschiedliche Herangehensweise eines Moralisten und eines Ethikers, macht aber keine Aussage zu ethischen und moralischen Ansätzen in Verbindung mit der Bekämpfung des Virus.

    Meine Erwartungshaltung war, dass er eine moralische und/oder ethische Stellung zu Handlungen der Regierung einnimmt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!