Bitte bleibt zu Hause!

  • Was ein Blödsinn. Es geht hier nicht um Ideologien.

    Du wirst von mir nicht für voll genommen, wenn du meine Aussagen als Blödsinn abtun mußt, nur weil dir meine Meinung nicht passt. Du bist voll informiert und hast alles selber kontrolliert - wenn nein, glaubst du nur, was du glauben willst und welche Informationsquellen du als wahrheitsgetreu ansiehst. Es bleibt deine Meinung, nur weil X sagt, es ist wahr muß es nicht wahr sein.


    Wenden wir uns einem anderen Thema zu - was ist deine Region, in der du am liebsten Motorrad fährst?

    »Wissen Sie, wieso wir Sie angehalten haben? Weil ich es zugelassen habe!«

  • oh jeh,

    es ist dann aber gut, wenn man sich wenigstens selbst für "voll" nehmen kann. Mit was eigentlich??


    Schreib mal, wo und wann du fährst, damit eine Entscheidung getroffen werden kann, ob man dann und daran auch wirklich teilhaben möchte.


    Großes Verständnis für manche Position habe ich nicht, macht aber auch nichts, denn es ändert nichts. Da nützt es auch nichts, wenn ich mich zur Gruppe der Einsichtigen zähle.

  • "oh jeh,

    es ist dann aber gut, wenn man sich wenigstens selbst für "voll" nehmen kann. Mit was eigentlich??"


    Wenn jemand anderer Mitmenschen Meinung einfach so stehen lassen kann, ohne sie ab- oder bewerten zu müssen, dann nehme ich ihn und wenn ich es kann, auch mich für voll.



    "Großes Verständnis für manche Position habe ich nicht, macht aber auch nichts, denn es ändert nichts. Da nützt es auch nichts, wenn ich mich zur Gruppe der Einsichtigen zähle."


    Nein, es wird nichts nützen nichts - wo Wissen fehlt gibt es Meinungen und somit Diskussionen ums Rechthaben.




    "Schreib mal, wo und wann du fährst, damit eine Entscheidung getroffen werden kann, ob man dann und daran auch wirklich teilhaben möchte."


    Das war zwar nicht genau das, was ich beabsichtigte aus zu sagen aber manch nieder geschriebene Idee kreiert eine Neue.


    Die meiste Zeit fahre ich im Süddeutschen Raum Motorrad - Welzheimer Wald, Schwäbische Alb, Schwarzwald.

    Weiterhin - die Alpen Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweiz, Italien.


    Langfristige Planungen habe ich derzeit keine mehr gemacht - Schottland durfte ich für dieses Jahr streichen.

    »Wissen Sie, wieso wir Sie angehalten haben? Weil ich es zugelassen habe!«

  • Aluhüte? Ihr immer mit diesen Aluhüten!

    Das ist pures Gift. Nicht umsonst hat man das Zeugs aus dem Deo verbannt.

    Unter der Achsel verstopft es die Poren und auf dem Kopp die Gehirnwindungen.


    Macht ruhig so weiter. Ihr werdet schon merken, was ihr davon habt...



    Ach nee, wenn ihr die Aluhüte weiter tragt, merkt ihr eh nix mehr...

  • Kann dich auch nicht ernst nehmen, weil es ganz einfach Blödsinn und falsch ist, was du hier postest. Habe mehrere Jahrzehnte unter Tage gearbeitet. Zeitweise war es notwendig die Atem/Staubmasken die ganze Schicht zu tragen. Dies tat nicht nur ich, sondern mehrere hundert Mitarbeiter ebenfalls. Bewußtlos wurde niemand. Die Vorteile, hinsichtlich der Arbeitsschutzes, diese Dinger zu tragen sind medizinisch bewiesen. MERKE: Maske = Schutz (für wen auch immer), keine Maske = kein Schutz. Aber vielleicht muß man erst Bergmann werden, um diesen Zusammenhang zu kapieren.

  • Hihi... in den Krankenhäusern liegen auch alle mit Kohlenmonoxidvergiftung in den Fluren und im OP.

    Das verwechselst du mit den Plastiktüten bei Hyperventilation.

    Allerdings frage ich mich, ob nicht Einige wegen mangelnder Hygiene und täglichen Tragens des gleichen Lappens vorm Gesicht nicht irgendwann Pilz oder andere Infektionen im Mund Rachen Lungen Bereich bekommen... ab und zu mal wechseln hilft .

  • KaTi1290

    Wahrscheinlich sinds aber keine Bergleute in den Fluren. Die haben nämlich den sogenannten Filterselbstretter am Gurt, und bei CO-Entwicklung zumindest für 45 min Überlebenschance.....

    Das war Spaß, ich meinte das Personal, dass die Masken auch den ganzen Tag tragen ...

    🤔 wir haben keine filterselbstretter

  • Ich gehe mal davon aus,

    daß Du „unter Tage“ eine etwas andere Maske getragen hast, hm ?

    Bestimmt eine eher hochwertige,

    wo Du bei Bedarf den Filter auswechseln konntest.

    Wegen Staublunge.

    Aber sprich mal mit der Friseurin,

    die aus Kostengründen den ganzen Tag eine Plastikdurchwirkte 2 Dollar Maske tragen muß .....

    - Kunden betüddeln, Gespräche führen in Dauerschleife,

    - Hin- und Herhechten

    - waschen, legen, fönen


    Da bekommst doch die Schleppscheiße .......

    Auf deutsch : Ausschlag am Mund, bedingt durch Streptokokken, feucht/warm

  • @Lapotschka

    kein Wechselfilter, hochwertiger ja. Das mit der CO2 Wiedereinatmung ist unabhängig von der Maskenqualität gleich.

    .....und mehrere Masken pro Schicht, je nach Umfeld. Insofern waren wir besser dran als die Friseurin. Sicher aber, weil die Pneumokoniose (Staublunge) eine anerkannte Berufskrankheit ist.

  • Ja Zuelli , da geb ich dir Recht. So'n Aluhut unter der Achsel verstopft die arme Pore ganz gewaltig... :(

    meep meep

  • Vol.K


    Als ich meine Ausbildung begonnen habe,

    gab es noch so „nette“ Mittelchen,

    wie Terbanol (zur Bodenentseuchung) und E605.

    Mußtest auch Gasmaske tragen.

    Mit Wechselfilter.

    Da warst hinterher nass geschwitzt, und Atmung auch nicht dolle.

    Ich denke, jedem ergeht es anders, mit Mundschutz.

    Genauso, wie auch nicht jeder in kleinen, engen Räumen kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!