Armin Laschet möchte Motorradfahren bundesweit an Sonn- und Feiertagen verbieten

  • FZxNobby

    Die Frage ist, was unter "verdient" zu verstehen ist. Eine gänzliche Ausschöpfung des möglichen Strafmaßes wird leider auch nicht zu einem gewissem Abschreckungsmoment für andere Gesinnungsgenossen führen.

    "Führerscheinentzug auf Lebenszeit einschließlich 50€ Tagessatz x restliche Lebenserwartung in Tagen" könnte ein möglicher Ansatz sein, um sämtliche Diskussionen um sonntägliche Fahrverbote, Streckensperrungen, Lärmdebatten o.ä. überflüssig zu machen.

  • Ich schließe mich der Hoffnung an das es Satire ist!?


    Dieser Kommentar könnten genauso gut von den übelsten Motorradgegnern kommen.


    Mich ärgert aber vor allem die Art der Berichterstattung die anscheinend funktioniert und selbst Motorradfahrer überzeugt.

    Fakt ist:

    Das waren fünf Doofköppe dies übertrieben haben,erwischt wurden und nun bestraft werden.

    Das ist auch gut so.


    Aber warum steht im Bericht zuerst 3 mal das sie im Schwarzwald mit 300km/h gefahren sind

    um erst gegen Ende zu erwähnen das es auf der Autobahn war.

    Warum steht dort 2 mal das sie VIELE andere gefährdet haben. um gegen Ende zu erwähnen das sie mehrere (nicht viele) Autos illegal überholt haben.

    Und wen haben sie gefährdet ausser sich selbst.

    Ich fahre seit über 30 Jahren teils beruflich mit Motorrad , Pkw,Lkw,und Bus extrem viel auf unseren Strassen.

    Ich habe mich,zumindest im Pkw, wirklich noch nie von einem Motorrad gefährdet gefühlt.

    Ich hab lediglich manchmal gedacht:" Übertreib nicht,du bringst dich noch um"


    Unser Problem sind nicht diese 5 Blödmänner.(Hilfreich sind sie allerdings auch nicht, besser es gäbe sie nicht)

    Unser Problem ist die Berichterstattung die alle Vorurteile bedient und verstärkt.

    Motorradfahrer sind alles Wahnsinnige die eine lebensbedrohende Gefahr für die Allgemeinheit darstellen.


    Das ist nicht neu sondern findet seit Jahren statt.

    Nur bislang hatte es kaum Auswirkungen und die Politik hat kaum reagiert.

    Inzwischen wurden aber genug Unbeteiligte überzeugt das wir ein Problem sind, und die politische Reaktion erleben wir nun.


    Die öffentliche Wahrnehmung wird nun mal geprägt von den Medien.

    Und Motorradfahrer sind die einzigen die nahezu immer in einem schlechten Bild dargestellt werden.

    Laut Statistischem Bundesamt haben Motorradfahrer 2018

    24.095 Unfälle schuldhaft verursacht

    Fahradfahrer waren 42.552 mal schuld an einem Unfall

    Aber in den Medien sind Fahradfahrer immer Opfer und Motorradfahrer Täter.

    Wie man das ändern kann, bin ich leider auch überfragt!

    Aber schön wäre es wenn wenigstens die Motorradfahrer selbst, nicht in diesen Tenor mit einstimmen würden.

  • Mich freut eure Vermutung, Satire erkannt zu haben, und eure positive Hoffnung darauf, daß es sich um eine selbige handelt. Insofern sind wir per Definition (Übertreibung als Überhöhung) im gleichen Zug.

    Und als den "übelsten Motorradgegner" bezeichne ich mich gern, sofern es sich bei der Gegnerschaft um die von Anderen vorher genannten

    (Zitat): "Doofköppe, Blödmänner, die es besser nicht gäbe", handelt.

    Allerdings gäbe es ohne diese Doofköppe auch keine Grundlage für unsachliche Berichterstattung, was die Richtigstellung der eigentlichen Ursächlichkeit des Problems angeht.

    2 Mal editiert, zuletzt von Vol.K ()

  • Allerdings gäbe es ohne diese Doofköppe auch keine Grundlage für unsachliche Berichterstattung

    Sorry, aber das ist falsch! :P Und zwar sowas von....


    Der Artikel ist nur einer von sehr vielen aus der Kategorie "Mann beißt Hund", im Netz nennt man das einen Click-Bait. Knackige Überschrift, in der Einleitung nochmal anschärfen, und vielleicht kommt ganz hinten die Aufklärung. Kann man aber auch problemlos weglassen.


    Mit sowas muß man umgehen können oder lernen und nicht über jedes hingehaltene Stöckchen springen.

    Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher!

  • In dem Artikel fehlt nur noch:


    Der Krad Polizist hat die Gruppe erst überholt und dann gestoppt.


    Mit ner RT....:S


    Solche Hirnis wirds immer geben.

    Die sterben nie aus.

    Autorennen sind seit jahren Thema und sind bestenfalls etwas weniger geworden.

  • Berlin Am Mittwoch berät der Verkehrsausschuss des Bundestags über zeitlich beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes.

    Leider gibt der Artikel keine Auskunft ob heute oder Mittwoch nächste Woche gemeint ist.


    Ist ja nur die erste Beratung aber vllt wird ja ne Tendenz erkennbar

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!