neues Motorrad

  • Hallo !


    Ich bin neu in diesem Forum und habe mir letzte Woche eine gebrauchte Honda CBR´600 F Bj. 95 gekauft. Will mit dem Motorrad in Mexiko und Deutschland fahren. Das Motorrad hat ein Rentner gefahren und hat nur 23000 km runter. Das Motorrad,hat er nicht bis an seine Leistungsgrenze gefahren. Bevor er es verkauft hat,hat er neue Reifen aufgezigen,Kettenkit ist neu,Batterie neu, den ganzen Service gemacht,mit 2 Helmen,Kombi, Navi eingebaut in das Motorrad. Der ganze Spaß hat mich 2200 Euro gekostet. Ist das ein guter Preis mit dem ganzen Zubehör? Die beiden Helme sind neu,als auch der Kombi.

  • Hallo

    na ich hoffe, dass die Kiste gut gepflegt wurde. Ansosnten könnten ein paar Überraschungen auf dich warten. "Der Zahn der Zeit" nagt auch an Motorrädern. Ansonsten wünsch ich Dir "Gute Fahrt".

    Und was hat das mit Mexico auf sich? Wanderst du aus? Und wieso kaufst du dir keine Kiste in Mexiko? Bleibst du da nicht so lange?

    Gruß

    Gerhard

  • Ich wohne in Mexiko und man kann keine gebrauchten Motorräder kaufen,da der Mexikaner das Wort Wartung und Pflege nicht kennt. Ich bleibe immer ein halbes Jahr in Deutschland und das andere in Mexiko. Neue Motorräder kosten bei und genauso viel wie in Deutschland

  • Will mit dem Motorrad in Mexiko und Deutschland fahren ...

    ... Ich bleibe immer ein halbes Jahr in Deutschland und das andere in Mexiko.

    Das heißt, Du möchtest das Motorrad dann jeweils mitnehmen (verschiffen)? Zweimal hin und her dürfte den Wert des Motorrads dann aber übersteigen.

    Einmal editiert, zuletzt von Mikael ()

  • Naja, das Zubehör nutzt nur, wenn es auch passt. Gerade beim Helm würde ich darauf achten. Und sonst lieber einen kaufen. Auch wenn in Mexiko vielleicht nicht so kontrolliert wird. Es ist Dein Kopf.

    Irgendwann kriege ich ihn..

  • warum soll das nicht gehen??? Bei den Schiffen die unter der Flagge von Libanon oder Panama fahren funktioniert das doch auch...


    aber im Ernst, ich finde das Thema schon interessant... was kostet es denn ein Motorrad in Mexiko zuzulassen, Steuern, Versicherung, gibts da sowas wie TÜV etc... wie aufwendig ist es denn einen Wohnsitz in Mexiko anzumelden???

  • Also,einen TÜV haben wir nicht,aber eine Steuer und Versicherung. Das Verschiffen kostet ungefähr 800 Euro. In Mexiko muss ich Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Wer kann mir denn da Auskunft geben? Bin ja in Deutschland nicht gemeldet.

  • Ich habe von Reiseberichten in Erinnerung: in manchen Ländern muss eine 'örtliche' Versicherung abgeschlossen werden. Die heimatliche gilt dort nicht. Ob das jetzt zwischen Mexiko und Deutschland gilt? Keine Ahnung.

    Das müsste ja die mexikanische Versicherung wissen.

    Irgendwann kriege ich ihn..

  • In Mexiko muss ich Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Wer kann mir denn da Auskunft geben? Bin ja in Deutschland nicht gemeldet.

    Hi, da würde ich mich an den mexikanischen Zoll wenden.

    Die führst das Motorrad ja nicht für immer ein, sondern immer für eine begrenzte Anzahl von Monaten.


    Norbert

  • 800 Euro fürs einmalige Verschiffen, dazu jede Menge potentielle Probleme.


    Ich frage mich, ob zwei preiswerte Maschinen mit jeweils halbjähriger Anmeldung nicht der bessere Ansatz wäre.

  • Das Motorrad, hat er nicht bis an seine Leistungsgrenze gefahren.

    Das wirst Du ä nicht ! ... :)



    Versicherungsgeraffel hast Du ja schon mitgekriegt...


    und meine Antwort an Dich :

    warum machen wir "Däppen" das nich ?,

    da sparst Du Dir ja tausende von €


    hmm, voraus muss i noch schreiben, i hab auch keine Ahnung,

    - das nie gemacht...


    Aber was hat der Gesetzgeber gemacht, um diesem einen Riegel zu schieben ... ?

    nennt sich MWST.

    i schätze mal, dass Du jedes mal die MWST abdrücken musst,

    un wenn es gemein is, immer vom Neuwert, 19% ...

    türlich kannst Du die (vielleicht) zurückfordern ...


    Mach Di vorher schlau !


    hmm, hintennach muss i noch schreiben, i hab auch keine Ahnung, das nie gemacht...


    Denn solches sollte Mann vorher wissen ...

    un wenn Du das weisst, kannst hier mit dicker Hose aufkreuzen, un mi Schlau machen ... :)


    nich, dass i das mal brauchen werde, aber is immer gut, ...

    HdE

  • ich denke mal Einfuhrumsatzsteuer muss der Mexikaner sicher nur bei der ersten Einfuhr des in Deutschland gekauften Motorrades in Mexiko bezahlen... wenn er dieses Motorrad dann beim nächsten Mal wieder in Deutschland einführt gilt die Rückwarenregelung und das Motorrad bleibt Umsatzsteuerfrei... genau so müsste es dann auch bei der nächsten Wiedereinreise in Mexiko sein...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!