Filmtip Freitag früh 2:30 swr

  • Das Problem mit den Artikeln ist seit Jahrzehnten gelöst.

    De Auto, de Frau, de Haus, de Mopped, de Mann, ...


    Das Gendern im ÖR Fernsehen habe ich zuerst als Schluckauf, Stottern des Moderators interpretiert; oder als Tonaussetzer in der Übertragung.

    Nee, die sprechen echt so. 😳


    Und dann habe ich genau hingehört und dabei ist mir was aufgefallen.

    Es gibt Worte, die man gar nicht so einfach gendern kann und sie machen es trotzdem.

    Beispiel: Moderator*innen

    Wir sprechen hier vom Plural von Moderator, also von Moderatoren und Moderatorinnen. Dann ist o.g. Gendern schlicht falsch.

    Ich fühle mich als Mitglied einer Gruppe männlicher Moderatoren nicht repräsentiert und bin jetzt sauer.

    Wenn, dann muss es Moderator*inn*en heißen, was es nicht viel besser macht.


    Wenn ich als Fersehschaffende*r 😳 mich als gebildete Person hervorheben und mich über das gewöhnliche Volk stellen möchte, dann sollte ich reflektieren, was ich eigentlich für eine Scheiße von mir gebe, wenn ich solche Wörter gendere.


    Rentner knabbern nach 45 Jahren Arbeit an der Armutsgrenze und die Politik hat nichts besseres zu tun, als eine über Hunderte Jahre gewachsene Sprache zu vergewaltigen, und Millionen Euro für Berater, Autoren, Schreibkräfte, ... auszugeben, damit Gesetzestexte "gegendert" (das Wort ist auch schon abartig) verfasst und gedruckt werden.


    Und das Schlimmste: die Gesetze werden auch noch neu auf Papier gedruckt. Manche Gestzesblätter auch nur aus diesem Grund?


    Nachhaltig, Ressourcen sparen, Umwelt schützen?

    Nee, es ist ja SOFORT wichtig, Millionen von "*in" und "*innen" zu veröffentlichen, weil die Gesetze sonst keiner versteht?


    Ich glaube, einige haben völlig den Verstand oder den Bezug zur Realität verloren.


    Sich reesch misch uff.

    Keine Panik!

  • also mir ist das ziemlich Schnuppe.


    Wenn ich mal jemand*en*es nicht richtig gegendert habe, kann ich das mit unglaublich gewinnendem Charme wieder gut machen.


    Nur bei einer bin ich sehr sehr umsichtig: die Susi, nicht das Motorrad.

    Sie ist doch kein divers aber sehr sensibel.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Das Gendern im ÖR Fernsehen habe ich zuerst als Schluckauf, Stottern des Moderators interpretiert; oder als Tonaussetzer in der Übertragung.

    ...

    Ich glaube, einige haben völlig den Verstand oder den Bezug zur Realität verloren.


    Sich reesch misch uff.

    Du willst Dich einfach aufregen.

    Wo ein Wille ist, findet sich auch ein Anlass.


  • Lustigerweise dachte ich mir heute morgen bei der Badlektüre beim Wort Kolleg*innen genau dasselbe: dass Männer sich jetzt diskrimiert fühlen könnten.


    Also: Mehr Sternchen für alle! Kolleg*inn*en :)

    Motorräder sind überlebenswichtig!

    Dinosaurier hatten keine und ZACK: ausgestorben. ;)

  • Also: Mehr Sternchen für alle! Kolleg*inn*en :)

    Ich finde, das ist nicht bis zur letzten Konsequenz durchdacht. Um keinen mehr zu diskriminieren und wirklich alles zuzulassen, sollten wir auch alle Variante mit einbeziehen.

    Ich plädiere dafür, daß wir das Deutsche aufgeben und uns nur noch in regulären Ausdrücken unterhalten. Somit sind alle bedacht, auch die Nullen der Nation.


    In Zukunft also nur noch "Sehr geehrte[ a-zA-Z0-9]+"

    meep meep

  • Hahaha

    Das ist ein Nachteil der deutschen Sprache. Finde das beim Englischen viel leichter. Da muss man sich weder als Sprecher noch als Zuhörer darüber Gedanken machen, ob man jemanden versehentlich exkludiert.

  • hieß es nicht

    Romanus domus veni?


    Ich werde mal die VVJ fragen

    Die JVV geht ja GARNICHT!



    Und zu Konni66:

    Große Projekte werden aufgestellt, um auch Toiletten für "Diverse" bereit zu stellen.


    Wenn das WIRKLICH ernst gemeint ist - dann gibt es eine super simple Lösung.


    EInfach die "H" und "D" Schilder entfernen. Fertig.

    Jede/r/* macht Pipi und Pupu wo er / sie / es / divers will - nur nicht ins Waschbecken

  • ...es ist, gemessen am Sinn, reine Geldverschwendung.

    Wenn jetzt ein Kind noch auf die Idee kommt, dass es nicht mehr mit einen sächlichen Artikel bezeichnet werden möchte!? 😳

    Die Kind = Mädchen; der Kind = Junge; div Kind*in?.

    Ein neuer Artikel? div?

    Keine Panik!

  • oh Leute, nun legt doch schon mal die Sachen für übermorgen raus,

    vor allem der/die/das *H*e*l*m* und überlegt euch der/die/das erste Schönwetter-Tour(in)(es) !


    Dieser Chat heißt zwar Filmtipp (neue Rechtschreibung), aber wir müssen doch nicht ewig bei "einer flog über's Kuckucksnest" bleiben. :love:

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!