Action Cam

  • Hilft KaTi1290 jetzt nicht direkt, aber es soll ja ein Sammelfred für Filmschaffende werden ;)

    Auf Mac, iPad, iPhone iMovie für Einsteiger. Wird es professionell, am Mac FinalCut, auf dem iPad macht sich Filmic Pro ganz gut.

    Für PC muss ich leider passen, da habe ich zwar vor vielen Jahren mal mit Adobes Premiere gearbeitet, aber was aktuell gerade gut ist, keine Ahnung. Manchmal gibt es bei den großen Herstellern (Adobe, Avid, Red, …) abgespeckte Versionen zum anfixen, die kann man ja ruhig mal ausprobieren.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Für ein Freeware-Programm würde ich auf 2 Seiten schauen.

    chip.de oder computerbild halte ich beide für solide.


    Mit den dort angebotenen Programmen solltest Du VÖLLIGST bedient sein !

    Ich habe eine Zeit lang mit Freeware Musik gemacht (DAW - Digital Audio Workstation)

    Da ist es auch so: Für den "Hausgebrauch" reicht die Freeware VÖLLIGST !!!

  • Roland,

    vorher ausgiebig testen - schau mal, was das Menü anbietet und probiere es aus, bevor Du Dich entscheidest.

    Das siehst du richtig, sie muss nicht nur knipsen können. Wenn sie nebenbei eine Drohne steuern könnte, wäre das natürlich spitze.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • LLosch

    Da hast du Recht, für den Anfang reicht Freeware aus. Allerdings gibt es da erhebliche Unterschiede, was die Benutzerfreundlichkeit angeht.


    Wird es dann professioneller, ist die Software fast nebensächlich, da alle großen Schnittlösungen ähnlich funktionieren. Bis dahin ist aber ein weiter und teurer Weg.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • :/ ipad habsch....

    dann muss ich nur noch gucken, wie ich die Filme aufs pad kriege....

    moooar, werd' ich im Alter noch Profi-IT'ler

    https://www.apple.com/de/shop/…f-sd-kartenleseger%C3%A4t

    Alternativ iCloud, smb, USB Stick oder iTunes, seit iPadOS 12 ist der Dateitransfer einfacher geworden.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • okay, finde ich gut, aber dafür bräuchte man ein gutes Programm. Ich hab mich mal...damals....umgeschaut, die Guten waren kostenpflichtig.

    Hat da einer n Tipp?

    Ach, leicht verständlich wäre auch nciht schlecht...

    Ich bearbeite meine Videos (früher von der Rollei 5S, jetzt GoPro Hero 8) mit dem kostenlosen "Windows Movie Maker".


    Um Filme zu schneiden, Sequenzen mit Übergängen zu versehen, mit Musik unterlegen usw. reicht mir das Programm völlig aus. Auch meine Mitfahrer sind mit den Clips recht zufrieden.


    Wobei ich mit der älteren "Version 2012" (Build 16.4.3528.0331) besser zurecht komme.


    Also, kostenlos und selbsterklärend (leicht verständlich)!

  • Och, ich fand das Chaos-Video mit der finalen Verfolgung Roadrunner -> Coyote ganz witzig. Schau ich mir heute noch ab und zu gerne an.

    Nein, da kann ich ihn verstehen. Das sieht man andauernd im Film, dass der Coyote chancenlos ist. Trotz ACME. Das deprimiert einfach auf Dauer 🤡

  • Auf dem IPAD reicht meist IMovie. Als Alternative sind Splice und Perfect Video interessant.

    Für Windows bieten HeftDVDs der Pc-Zeitungen oft kostenlose Software.

  • Ich schneide meine Filme mit Magix VideoDeluxe. Preislich finde ich es noch im Rahmen, wenn man irgendwelche Köder-Aktionen nimmt. Dann liegt es so bei 69€.

    Ich finde es intuitiv und arbeite gern damit. Allerdings bedarf es - je nach Quelle - schon eines üppig ausgestatteten PCs, wenn man halbwegs flüssig arbeiten möchte.

    meep meep

  • Endlich mal ein guter Beitrag von Herrn Rozi :P;) .... wer braucht schon den ganzen Ballast am Mopi...

    Gruss vom Tom ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!