Bundesrat könnte rechtliche Grundlage beschließen

  • Brauch er nicht, hat er schon:

    Danke für die Info.


    Das muss mir Laien mal jemand erklären, was "darf folgende Daten, soweit sie von Kraftfahrzeugen regelmäßig oder ereignisbezogen auf elektronischem Weg erhoben werden und soweit sie aus diesen Fahrzeugen an andere Kraftfahrzeuge oder an die informationstechnische Straßeninfrastruktur automatisiert versendet werden" bedeutet.

    Sind das die NAVI-Daten, oder gar in Verbindung mit Kommunikation unter Fahrern*innen?

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Guckst Du hier


    Bisher gibt es Warnungen fast ausschliesslich aus dem Verkehrsfunk der Radiosender, der Navigationsanbieter und ggf. Smartphone-Apps, Mit dem Nachteil der mehr oder weniger großen Verzögerung.

    In Zukunft warnen sich Autos untereinander in Echtzeit.


    Mit seinem Auto kommunizierende Grüße

    vom falo

  • Danke, wenn das der Zweck ist, okay.

    Bei Facebook werden schon die tollsten Verschwörungstheorien spekuliert. Bis hin zu automatisierten Bußgeldern wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen (die das eigene Fahrzeug gepetzt hat).

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Das ist der Zahn der Zeit. Technologischer Fortschritt geht nicht ohne derartige Informationen.

    Wobei ich mich schon aufrege, wenn mein Auto mir in's Handwerk pfuscht. Ich möchte mir irgendwie nicht vorstellen, dass mein Motorrad völlig unvorbereitet ne Vollbremsung hinlegt...

    meep meep

  • Sind das die NAVI-Daten, oder gar in Verbindung mit Kommunikation unter Fahrern*innen?

    Wenn du dein Handy mit dem Auto verbindest, werden Daten übertragen und an den Hersteller weitergeleitet.

    Moderne KFZ sammeln schon jetzt, genauso wie auch Motorräder, eine Menge Daten.

    Der Motorradhersteller kennt im Falle einer Reklamation deinen Fahrsti und ob du auf der Rennstrecke warst =O

  • Oida das ist ja unerhört. Der Lenkradwinkel und Status der Scheibenwischer von meinem Motorrad geht die nix an 😤 Wie ein alter, weiser Mann den ich ziemlich gut kenne immer sagt, "Weil mir des wurscht is!". Das sind nicht mehr meine Grabenkämpfe :)

    Verwirrt mich nicht! 😤

  • Prinzipiell gebe ich dir Recht. Die können sammeln was sie wollen, solange es im Unternehmen bleibt.

    Problematisch wird in meinen Augen nur die Gier und die Boshaftigkeit des Homo Sapiens, die ich ihm per se unterstelle.


    Wenn dann von den Grünen beschlossen wird, das die Versicherer uneingeschränkten Zugriff drauf haben, und du Gefahrenaufschläge // automatisierte Bußgeldbescheide bezahlst, sobald du 0,3 km/h über der StVO liegst. Oder eine erhöhte Lärmsteuer bei einer Drosselklappenöffnung > 3%.


    Noch lachen wir drüber. Wir haben auch schon über das Lied "Ich will Spaß" von Markus gelacht. "Und kost der Sprit Zwei Mark Zehn, Scheiß egal...".


    Das ist der einzige fade Beigeschmack, der sich bei mir einstellt.

    meep meep

  • wohl war.


    Die Gier nach Daten ist ja nicht aus Nächstenliebe. Erst wird die Sicherheit erhöht, dann stellt man fest, dieser Nutzen muss bezahlt werden und irgendwann kommt einer, mit den Daten kann man ja noch mehr machen

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Da steht immer noch die DSGVO vor. Die Verknüpfung von Daten die auf eine Person zurückschließen lassen ist nicht erlaubt. Zusätzlich kann man verlangen, dass genau diese Daten wieder gelöscht werden, sollten sie vorhanden sein. Das ist doch genau das warum gerade wegen des grünen Passes rumgejault wird. Da kann der Rat ruhig den Weg für Fahrverbote frei machen. Wie aber die Daten letztendlich DSVGO konform gesammelt werden können steht noch in den Sternen. Außerdem is mir des wurscht. Wenn die Fahrverbote durchsetzen wollen finden die einen Weg. Siehe Tirol

    Verwirrt mich nicht! 😤

  • Wenn dann von den Grünen beschlossen wird, das die Versicherer uneingeschränkten Zugriff drauf haben, und du Gefahrenaufschläge // automatisierte Bußgeldbescheide bezahlst, sobald du 0,3 km/h über der StVO liegst. Oder eine erhöhte Lärmsteuer bei einer Drosselklappenöffnung > 3%.

    Wo steht denn, dass sie Grünen das vorhaben? Hatte deren Programm Mal quergelesen, aber das ist mir nirgends aufgefallen...

  • Wo steht denn, dass sie Grünen das vorhaben? Hatte deren Programm Mal quergelesen, aber das ist mir nirgends aufgefallen...

    Nein Flo, das steht nirgendwo und war natürlich frei erfunden. Aber ich traue denen alles zu, denn es würde perfekt in ihre Verbots- und Reglementierungsgesinnung passen. ;-)

    meep meep

  • Das kannst du jetzt schon bei den Versicherungen buchen. Das sind Telematik Tarife. Da wird dein Fahrstil überwacht und für eine zu sportliche Gangart musst du dann nachzahlen :(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!