SERVUS, GRÜEZI UND HALLO - (wie) machst Du's?

  • Jetzt haben wir schon die Nicknames, die Kennzeichenmarkierung und sicher gab es auch schon mal was um die beste Bikerkleidung, Stiefel, Socken etc. Aber wie geht Ihr eigentlich mit den anderen um, wenn Ihr ihnen begegnet? Ich meine damit den Bikergruß.


    Also ich bin Grüßer aus Prinzip ... ohne irgendwelche Ressentements. Motorrad, Helm, Farbe, Größe, Marke, oder was es sonst noch gibt. Mir ist's wurscht. Bei allem was ich tue geht es mir darum, gute Dinge mit guten Menschen zu tun. Und dabei ist der Gruß doch der erste Schritt einer Begegnung. Also geht bei mir die Hand hoch. Im Norden sacht man Moin!


    Ich grüße nur eine Bikergruppe nicht (obwohl ich unter Umständen, der Letzte sein könnte): Burschis, die mir auf ihren Eisen in T-Shirt, Bollerbuchse und Badelatschen entgegenkommen.


    Wie haltet Ihr's denn mit dem Grüßen?

  • Seh' schon, Du hast auch keine Lust mehr auf den never-ending Corona-Tröd :thumbup:

    Ressenti... - naja, also nicht grüßen tue ich Harley- und Rollerfahrer. Harleyfahrer, die zuerst grüßen (ja, die gibt's), grüße ich natürlich zurück.

    Ich merke allerdings, dass das Grüßen weniger wird, was ich sehr schade finde.

    Sehr spannend: Ich hatte mal ein Schwenker-Gespann, wo man den Beiwagen in 5 Minuten abnehmen konnte - es hing eine "attraktive" 1100 GS dran. Mit Beiwagen dran grüßte mich wirklich jeder noch so wilde Harleyfahrer, ohne Beiwagen war ich Luft... :/

    Paralleltwin mit V2-Akustik ist wie vegane Currywurst...

  • Ich grüsse, und wenn andere den Gruss nicht erwiedern, dann is dat so...... Am Wochenende hat sogar eine HD Gruppe zurück gegrüsst....., naja sie standen in einer Parkbucht und mussten sich nicht festhalten... Cool....

  • Ja, ich finde das ganz interessant. Habe vor kurzem mal ein paar Artikel zum Motorradgruß gelesen. Und da gibt es ja richtige Regeln, wie man grüßt, wen und vor allem auch, wen nicht. Arme Teufel unter einer bestimmten Hubraumgröße werden da z.B. gar nicht mehr gegrüßt (Spiel nicht mit den Schmuddelkindern :( ). Die große offene und lockere Gemeinde der coolen Aspalt-cowboys am Ende doch nur ein elitäres Kastensystem? :D


    Natürlich nicht! Aber ich bin mal gespannt über Eure Erfahrungen und Eure Einstellungen zum Grüßen.


    Ich persönlich bemerke auch unsichtbare Handgelenksfesseln bei der Begegnung zwischen den Zwei- und Dreirädern sowie den Rollern. Aber wieso ist mir nicht klar. :/ Und wenn man sich zwischen den Gattungen entgegen der Gepflogenheiten mal unbeabsichtigt grüßt, dann wird auch gern zurück gegrüßt. Recht so! Und wer's nicht macht, traut sich nur nicht, den Lenker loszulassen! Was meint Ihr?

  • Ich muss ja jetzt mal eine Lanze für die HD Fahrer brechen. Ich werde von HD Fahrern, wie auch von anderen, auch initiativ gegrüßt. Da kann ich nichts negatives berichten. Aber vielleicht schaut ja gerade mal eine Harley Fahrerin oder ein Harley Fahrer unsere Konversation zu. Würde mich auch mal interessieren, was Ihr dazu sagt (sofern ihr überhaupt anders empfindet).

  • Ich grüße fast jeden.

    Auch 50er Fahrer - die freuen sich dann zumeist sehr.

    Bei Fahrschülern gibts immer ein DAUMEN HOCH!

    HD Fahrer grüße ich nur reaktiv.

    Die Mehrzahl ist zumeist sowieso zu beschäftigt mit cool aussehen.


    Aber, in dem Zusammenhang:

    Tut ihr etwas, wenn Euch jemand ohne Licht entgegen kommt (HDs ausgenommen - für die gehört es ja oft zum guten Ton ohne Licht zu fahren)


    Wenn Ihr bei "ohne Licht" etwas tut / ein Zeichen geben wollt -

    WELCHES?

  • ...Tut ihr etwas, wenn Euch jemand ohne Licht entgegen kommt (HDs ausgenommen - für die gehört es ja oft zum guten Ton ohne Licht zu fahren)...

    Ist kein "guter Ton" - man bleibt sonst irgendwann stehen, weil Batterie leer.

    Alte Italienerinnen können das auch...:rolleyes:

    Paralleltwin mit V2-Akustik ist wie vegane Currywurst...

  • Bei großen Gruppen wird mir das Grüßen irgendwie zu blöd, ebenso, wenn ich selbst kurvige Strecken fahre, da konzentriere ich mich inzwischen lieber mehr auf mich selbst.


    Ansonsten Grüße ich alle Mopeds gleichermaßen. Wenn ein Mopedfahrer zurück grüßt, dann schließe ich auch daraus, dass vermutlich in nächster Zeit auf der Strecke auch alles OK ist, sonst hätte er mich ja gewarnt... (Hindernisse, Polizei, ...)

  • Hi,


    ich grüße eigentlich jedes Mopped das mir entgegenkommt. Und Kleinkinder auf Dreirädern, die mir zuwinken, erst recht.

    Ehrlich gesagt geht mir etwas der Hut hoch wenn irgendwelche Leute sich anmaßen sie hätten die Befugnis, irgendwelche "Grußregeln" aufzustellen... Vor allem die Arroganz "unter 250 Kubik grüße ich nicht" (oder Ähnlich) finde ich unmöglich. Außerdem hätte ich ehrlich gesagt auch Probleme auf einen Blick zu beurteilen ob die Plastikburg, die mir entgegenkommt, ein 200er Roller oder eine Gold Wing ist 😉

    Beobachtungen von mir:

    - Rollerfahrer in der Stadt grüßen praktisch nie. Auf Überlandstrecken, wo man eher zum Spaß fährt, hingegen schon.

    - Wenn ich auf der Thruxton sitze, werde ich signifikant häufiger zurückgegrüßt als auf der Tiger.

    - Verständlich für mich: Auf von Moppeds stark frequentierten Strecken (Paßstraßen an schönen Wochenenden etc.) wird kaum gegrüßt da man sonst die ganze Bergstrecke einhändig zurücklegen müßte.

    - Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich persönlich das Grüßen mit dem rechten Fuß. Auf mich wirkt das eher wie "sieh zu daß du von der Straße kommst". Ich habs echt lange nicht verstanden bis mich jemand aufgeklärt hat.


    Ciao & LG,

    Rüdiger

    "You can take the tiger out of the jungle, but you can't take the jungle out of the tiger!" (Weisheit aus "Calvin und Hobbes")

  • im prinzip bin ich eigentlich ein freundlicher, d.h. sofern ich nicht durch irgendwas wie fahren/kuppeln oder sonstiges abgelenkt bin, versuche ich so gut wie alles mit mehr als 125 kubik zu grüßen... wobei die kleinen relativ schwer mittlerweile von größeren zu unterscheiden sind... wurscht, zurückgegrüsst wird sofern möglich, alles, was mich grüßt!


    die sache mit dem licht: nun, mich hat letztens so ein kleines blondchen/innen/dual auf dem röllerchen darüber aufgeklärt, dass es tagsüber keine lichtpflicht mehr gibt... ehrlich, doppelschwör! in vollster überzeugung, man habe das abgeschafft... der hinweis auf die anzahl der räder blieb wirkungslos und somit jedweder weitere diskussionsversuch ebenfalls...


    damit hab ich das thema abgehakt, jeder soll wie er meint...


    ich selbst fahre aus überzeugung/erfahrung heraus mit dem dickschiff (GL1500) mit tagfahrlicht, d.h. nebelleuchten im bug und begrenzungsleuchten links und recht neben dem hauptscheinwerfer, weil's nach aktueller regelung in AT erlaubt ist.. damit falle ich auch den blindfischen in ihren bürgerkäfigen deutlicher auf als mit abblendlicht. erklären kann ich es nicht... und bei meinem kleinen spaßmopped, einer 650'er interceptor, wird ordnungsgemäß klassisch oldskool mit abblendlicht geräubert...

  • Grüßen, also unterwegs mal die Hand zu lüften,

    fällt ja leicht und fast jede/r tut´s.


    Manchmal versuche ich dann an der Tanke (beide) mit dem

    Kaffeebecher in der Hand ein Gespräch und merke, dass mein

    Gegenüber überfordert ist.

    Manche grüßen eben nur gern anonym im vorbeifahren,

    aber bekommen das Maul nicht auf, steht man mal nebeneinander.

    Loggär bleiben - bis danne!

  • Mit links lässig wedeln. Oder mit rechts wenn der Tempomat an ist. Nach Lust und Laune. Manchmal lasse ich ganz sein wenn viele unterwegs sind. Ich will Motorradfahren nicht Motorradwinken.

    Verwirrt mich nicht! 😤

  • - Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich persönlich das Grüßen mit dem rechten Fuß. Auf mich wirkt das eher wie "sieh zu daß du von der Straße kommst". Ich habs echt lange nicht verstanden bis mich jemand aufgeklärt hat.


    Ciao & LG,

    Rüdiger

    Ich bedanke mich so bei den Dosenfahrern die uns vorbei lassen.

    Mit der rechten Hand geht das so schlecht.

  • Hallo, ich finde den Gruß an sich schön… nur wenn ich mich konzentrieren muss oder kuppeln, grüße ich nicht. Wenn ich grüßen möchte und das nicht erwidert wird, ist mir das pups….

    Witzig ist das Verhalten an der Tanke … grüße ich, werde ich oft ziemlich doof angestarrt 🤷‍♀️

    Dabei muss ich sagen, Frauen sind da wesentlich lockerer !

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!