Stromanbieter pleite - Highscore für Grundversorgungspreis gesucht

  • Guten Morgen,


    Mal völlig off topic. Vielleicht haben es manche im Radio gehört, dass nun ein paar Stromanbieter die Grätsche gemacht haben. Meiner war, wie ich vorgestern erfahren habe, auch dabei. Theoretisch müsste es hier im Forum statistisch ja auch einige erwischt haben. Frage nur, ob mich es bei meinen Versorger am blödsten erwischt hat oder ob es noch teurere Verbrauchspreise als in Regensburg gibt.


    Bin nun durch die insolvenz automatisch rückwirkend in der Grundversorgung gelandet mit 89 Cent je Kilowattstunde. Einfach irre und Neukunden nimmt das Stadtwerk aktuell nicht an. Kann das jemand noch toppen? Das Auto lade ich erst Mal nicht mehr in der Garage sondern ein paar Meter entfernt an der Säule... Kostet dort ein Drittel...;(


    In den Vergleichsportalen schießen die Preise irre nach oben, derzeit bei Ökostrom mindestens 60ct je kwh. Ich habe gestern aber glücklicherweise einen Anbieter gefunden und wechsele gerade dorthin, ggf, da nicht über die klassischen Vergleichsportale auffindbar, auch für den ein oder anderen als Tipp (ca 26ct je kwh, Ökostrom) hier angefügt: http://aklam.io/jW3biE (habe erlaubt einen Weiterempfehlungslink einzufügen der mir beim abmildern meiner Stromrechnung hilft :D )


    Bis dahin (Weichseltermin ist der 20.1.) wird sich wohl ne Monatsrechnung Strom auf ca 400 Euro belaufen... Ich glaube die rahme ich mir dann ein...


    Wen hat's den noch erwischt?

  • Mich hat's auch erwischt, allerdings beim Gas und auch "nur" in einem Mietshaus. Der regionale Versorger liefert weiter, allerdings zum DOPPELTEN Preis. Andere Anbieter wollen mir aber auch nichts günstigeres anbieten. Das den Mietern zu erklären, wird ein Spaß!

  • Ich hatte das Problem vor 3 Jahren, war auch für ne Woche beim Grundversorger, damals allerdings noch zu humanen Preisen. Auslöser war das viel zu verlockende Angebot des Anbieters (irgendwas mit Bayerische...), mit dem sie massenhaft Wechsler geködert hatten, mich auch, und dann die Preise nicht halten konnten.


    Den Link von Quan hab ich mal gecheckt, nur für Strom kommt da ein ganz normaler Preis für mich raus, also ca. 30,xxct/kWh und 12€ Grundgebühr/Monat. Das wollen grad die meisten, ich zahl etwas weniger Grundgebühr. Bin bei den Stadtwerken Wiesbaden ESWE.


    Ich hätte gerne noch EWS Schönau empfohlen, ein rühriger, wirklich Öko-orientierter Anbieter, aber ich sehe gerade, die nehmen auch gerade keine Neukunden an. Vor wenigen Wochen hatte ich mir's noch überlegt.


    Gruß: Spilles

    Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher!

  • Bevor man wechselt, sollte man unbedingt mal im Netz nach Bewertungen des angepeilten Versorgers schauen.

    Ich hatte kürzlich mal ein günstiges Angebot eines Versorgers. Nach meiner Google-Recherche kam ich aber zu dem Schluss, dsss ich bei Vertragsabschluss auch gleich ein Mandat an einen Rechtsanwalt geben muss, um meine Interessen zu vertreten.


    Neben den gängigen Vergleichsportalen gibt es auch noch "Tarifaufpasser".


    Mein Nachbar hat beste Erfahrungen mit "switchup.de" gemacht.


    Viel Glück bei der Suche.

  • ja enercity scheint regional sehr verschiedene Preise zu haben und bietet scheinbar auch nicht jedem was an. Woran auch immer das liegt, aber zumindest bin ich erst mal froh die gefunden zu haben.


    Bei den Pleiten jetzt macht es halt die Masse der Leute die jetzt dringend jemanden brauchen...

  • Hatte Anfang 2021 zu Q.Cells gewechselt und jetzt die neuen Preise für 2022 bekommen. Statt 24 ct sollen jetzt 42 ct werden.

    Da bleibt nur der Wechsel. Vattenfall war der günstigste mit (trotzdem noch) 32 ct.

    Da vorne wirds heller

  • Jammern und Wehklagen auf höchstem Niveau :thumbdown:

    Da wird wegen ein paar popeligen Strompreiserhöhungen auf die Tränendrüse gedrückt , ohne das" Große und Ganze" im Blick zu behalten. Auf dem Weg zur Klimaneutralität müssen die Energiepreise noch deutlicher steigen, um ihre Lenkungswirkung zu entfalten. Opfer müssen von ALLEN!!! gebracht werden damit die Welt nicht untergeht.

    Nichtsdestotrotz wurde von der "Mehrheit" , vor kurzem der " Aufbruch" gewählt, und wie bestellt...so geliefert :thumbup: :)

    Wenn demnächst wieder 3 Atommeiler vom Netz gehen, wird das sicherlich zur Entspannung bei den Strompreisen führen. Und dann soll ja noch die EEG Umlage entfallen ...als Ausgleich für die steigende Atemsteuer. Das werden die Stromkonzerne natürlich 1: 1 an die Verbraucher weitergeben...da bin ich mir ganz sicher :D

    Also Augen zu und durch...wir sind auf dem richtigen Weg :)


    PS:...um die Elektroklobürste zu laden, würde ich einen Generator an den Homtrainer basteln...das wäre mal nachhaltig :thumbup:

    Ich bin zwar kein Frauenarzt... aber nachschauen kann ich ja mal 8)

  • Dieses Thema enthält 22 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!