Offroadfahren mit dem Tourenmotorrad

  • Einen sonnigen guten Morgen zusammen. Bevor ich heute losfahre noch eine Frage in die Runde oder zwei oder drei.

    Ich möchte ja mal sehen ob mir das Offroadfahren liegt bzw. Spaß macht. Habe mich also vorgestern zu einem 3 Tagestraining, am kommenden WE, im Enduropark Hechlingen angemeldet. Hat eine/r/s von euch Erfahrung auf dem Gebiet, kennt den Enduropark oder fährt selbst?

    In Deutschland ist der T.E.T nur in Norddeutschland vorhanden, hat jemand von euch Ahnung wo oder wie das so läuft mit dem Befahren des T.E.T?

    Jolly bekommt vorher noch neue Hufeisen, Heidenau K70 scout. (gibt es da Erfahrung mit dem Reifen)

    Ich weiß das sind viele Fragen am Sonntag vor dem Frühstück.

    Hoffe bei euch ist es auch so traumhaft wie hier im Süden. Muß jetzt los Jolly scharrt schon mit den Hufen.

    Grüße

  • Guten Morgen Mathias,


    in Hechlingen war ich 2x für je 2 Tage. Es gab 3 Gruppen je nach Können oder manchmal auch nach Wollen ;). Alle 3 Gruppen machen im Prinzip die gleichen Übungen - allerdings in unterschiedlichem speed und damit auch in verschiedener Häufigkeit. Die 3. Gruppe machte dann zum Schluss auch so eine Art freies Fahren über die Felder :) :S :) . Es hat super Spass gemacht, es lohnt sich und es gibt eine Reihe von Tipps, die man (zumindest ich) nicht kennt. Das Gefühl ist vielleicht vergleichbar mit Skifahren im Gelände, wenn man anschliessend auf die normale Piste geht: man fühlt sich nach Hechlingen mit dem Motorrad auch auf der Strasse viel (!) wohler. Auf jeden Fall sollte man nicht das eigene Motorrad benutzen - den ein oder anderen kleineren oder auch grösseren Schaden an Motorrädern habe ich dort gesehen...


    TET bin ich bisher nur in Schweden oder Finnland gefahren - war zumindest dort für mich eher easy. Von Bayern aus kann man ja auch schnell mal nach Slowenien fahren - da gibt es tolle offroad-Strecken. Einfach mal googeln. Auf Sardinien kann man auch gut off-roaden. Und auch "normal" fahren.


    Der Heidenau-Scout ist ein guter Reifen, wenn man länger unterwegs ist, und off-road nicht ausschliessen möchte. Hatte ihn auf meiner letztjährigen Skandinavien-Tour, einmal auf Sardinien und auf meiner Mongoleitour drauf. Für normale Schräglagen ausreichend (Vorsicht bei Hitze (> 30 °C), da schmiert er etwas, aber einigermassen gutmütig. Im Gelände viel besser als normale Strassenreifen, aber natürlich nicht so gut wie "richtige" Stollenreifen.


    Allen einen schönen sonnigen Sonntag


    Gruss, Jürgen

  • Guten Morgen Jürgen,

    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Bin jetzt doch noch nicht unterwegs da es hier noch -2° hat.

    Das mit dem eigenen Motorrad habe ich auch schon überlegt, werde es trotz allem versuchen da ich einfach in allen Lagen kennen lernen möchte. (Jolly wäre auch ein Bißchen Eifersüchtig) ;) Auf alle Fälle ein guter Hinweis und eine Bestätigung meiner Gedanken darüber.

    Auf Sardinien war ich 14 Tage über den Jahreswechsel, nur schön!

    Du hast ja schon interessante Touren gemacht. Darauf, besonders mit Fahrtraining, bereite ich mich jetzt vor.
    Mit der Bereifung habe ich mich letztendlich für den Heidenau entschieden da er mir für die beste Kombination, für mich, erschien. "Normale" Schräglage und mehr ins Gelände.

    Grüße und einen schönen Tag. :) Mathias

  • Für normale Schräglagen ausreichend

    Kann ich bestätigen. Die Frage ist nur, was joey noch als normal bezeichnet :D. Immerhin haben die Heidenau diesen Härtetest im Trentin auf meiner GS650 mit Bravour bestanden.


    Was die TET angeht: In Skandinavien bin ich immer mal wieder Teilstücke gefahren. Mit einen Youngtimer Straßenmotorrad, einer BMW R65. Das war eher einfach. In Sardinien habe ich mich mit der GS 650 Sertao und Heidenaus auch nur an Teilstücken versucht. Da waren einige Passagen allerdings recht fordernd, vor allem, wenn man sich auch noch verfährt. Zumindest sollte man es nicht alleine machen.

    Grüße, Klaus

  • Das mit dem eigenen Motorrad habe ich auch schon überlegt, werde es trotz allem versuchen da ich einfach in allen Lagen kennen lernen möchte. (Jolly wäre auch ein Bißchen Eifersüchtig) ;) Auf alle Fälle ein guter Hinweis und eine Bestätigung meiner Gedanken darüber.

    Hallo noch einmal,


    es geht mich ja nichts an (und jeder sollte vielleicht seine eigenen Fehler machen ;) ), aber noch einmal drei deutliche formulierte Argumente:


    - bei dem Geländetraining in Hechlingen (vor allem wenn's über mehrere Tage geht) gibt es schon sehr oft - ich würde sagen, bei jedem - den ein oder anderen Umfaller. Wenn dir Kratzer, abgebrochene Kupplungs- und Bremshebel, Blinker oder anderen kleinere und grössere Schäden nichts ausmachen, ok. Ein Mitfahrer hatte sogar den kompletten Vorbau einer Adventure bei einem unglücklichen Umfaller am Steilhang "verbogen". Sah verdächtig nach sehr grossem Schaden/Totalschaden aus. Da es nicht seins war, hat er eben ein Neues bekommen.


    - wenn es nicht das eigene Motorrad ist, fährt man schon ein wenig zuversichtlicher z.B. in das Kiesbett mit grobem Kies hinein. Man ist ja langsam, ein kleiner Sturz macht nix, und das Motorrad ist eigentlich egal. Dadurch passiert vielleicht sogar weniger als wenn man befürchtet, seine Kiste zu beschädigen.


    - Spezialargument: du lernst mal eine BMW im Gelände kennen - nicht dass du danach tauschen möchtest. Im übrigen haben die "hauseigenen" Motorräder z.B. eine Lenkererhöhung, Sturzbügel und sind auch durch ein paar andere Kleinigkeiten besser auf die verschiedenen Übungen vorbereitet.


    Die Übertragung des Gelernten hinterher auf dein Motorrad ist easy und eher nicht motorradtypisch. Beinahe würde ich jetzt sagen: wenn du jetzt immer noch mit deinem Motorrad fahren möchtest, dann ist dir nicht zu helfen. Aber ich sage es nicht... ;) ;) ;) . Und nicht dass du hinterher sagst, ich hätte dich nicht gewarnt.


    Gruss, Jürgen


    P.S.: wie auch immer - Hechlingen ist m.E. super und ich wünsche dir viel Spass. Ich habe dort Leute kennengelernt, die seit vielen Jahren den Kurs als Einstieg in die Saison regelmässig mitmachen.

  • Zumindest sollte man es nicht alleine machen.

    Grüße, Klaus

    Das möchte ich auch nicht, jetzt erst mal das kommende WE mitmachen dann sehe ich weiter. Heute habe ich durch Zufall öffentliche Schotterwege entdeckt. Enge Kurven langsam zu fahren auf sehr unebenen Wegen ist schon nicht ohne. Hab das Motorrad gleich 3x sanft abgelegt. X/ Nach dem WE kann ich`s dann. :)

  • Hallo Jürgen, das ist ein hilfreicher Tipp. Ich werde den 1. Tag eine BMW nehmen. Am 2. Tag kann ich die Basics vom 1. mit meiner machen und der 3. Tag wenn wieder Neues kommt und dann die Übungen auch schneller gefahren und schwieriger werden wieder eine BMW. Das höhrt sich doch nach einem Plan an.

    Danke dir. :thumbup:

    Gruß Mathias

  • Hallo Mathias,


    ein durchaus ungewöhnlicher Ansatz. Vielleicht überlegst du dir das ja noch mal am Ende von Tag 1. Vielleicht hast du ja Lust, nach dem Training mal von deinen Erfahrungen zu berichten.


    Wir haben übrigens damals im Forellenhof übernachtet - war jeweils eine lustige Truppe und immer ein angenehmer Erfahrungsaustausch.


    Gruss, Jürgen

  • Hi Mathias,

    ich habe zwar noch kein Training in Hechlingen gemacht, werde es aber dieses Jahr tun. Im Übrigen mit gemietetem Mopped, denn wenn man seine Komfortzone verlässt, kann es halt auch mal in 90° Schräglage enden. Man wil ja auch ausprobieren ;)

    Is deine Sache, aber ich würde es auch immer wie joey machen und Leihmoppeds nehmen.

    Mein Spezl war schon 2x in Hechlingen, und hat auch jedes Mal geschwärmt. Du wirst also sehr wahrscheinlich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.


    Bevor du dir die TETs vornimmst, probier doch erstmal sowas wie das Friaul in Italien. Da gibts auch diverse Schwierigkeitsgrade.

    Wenn dich der Offroad-Bereich interessiert, schau auf Youtube auch mal nach "ACT" - Adventure Country Tracks. Geile Videos (und auch Strecken).

    meep meep

  • Dieses Thema enthält 179 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!