Guter Polizist

  • Mal eine Story zum besten geben. Nicht erfunden, selbst erlebt. In Grevenbroich, als es noch Polizei-Fußstreifen gab (warum eigentlich nicht mehr?), da war ein Herr Krieger die Respektsperson. Der patrollierte meist zwischen Marktplatz und der Kölner Straße, heute die Einkaufsmeile. Nun hatte der Herr Krieger einen recht beachtlichen Leibesumfang. Damals war das ein Zeichen von Autorität. Der wohnte in Gustorf, nur etwa 3Km entfernt. Mit seinem Fahrrad fuhr er zur Schicht und wieder nach Hause. Nun, ich war ein Bengel (wie lange ist das schon her?). Ich fuhr mit meinem Fahrrad von Gustorf nach Hause. Da mein Drahtesel keine Lichtanlage hatte durch den Wald. Es dämmerte schon. Nur ausgerechnet da kam mir der dicke Krieger entgegen. Der hielt mich dann an. "Du hast keine Beleuchtung an deinem Rad. Das kostet 5 Mark!" Das war damals viel Geld. Schreck, ohwei, dann wäre das Taschengeld eines ganzen Monats bei draufgegangen. Aber der Herr Polizei war gnädig. "Die will ich aber jetzt nicht von dir haben, kaufe dir davon eine Fahrradlampe!" Solche Polizisten sollte es noch mehr geben! Ich hoffe euch damit etwas erheitert zu haben. Gruß vom Peter

  • ...und wenn man mal genau auf die polizisten schaut, bemerkt man das ca 70 prozent der polizisten so sind... die medien sagen nur immer was von den anderen ätzenden 30 prozent...was die masse der leute aber auch lesen und hören will. die leute haben ja sonst nix zu erzählen...;) trotzdem nett das auch mal was positives darüber angemerkt wird... ;-)

  • Ich habe mal, da war ich ca.16 Jahre alt und auf Heimaturlaub, meine Papiere verloren. Da kam, noch rechtzeitig, bevor ich wieder an Bord mußte, unser Dorfscheriff auf seinem Vorkriegsmopped vorbei und brachte mir die Fleppen. Also auch einer von den 70%. Gruß von caesare

  • Also Peter, hier gibts sowas noch. Sie werden BüNaBe genannt. Bei der Bremer Polizei lautet die Bezeichnung Kontaktpolizist (KOP), in Nordrhein-Westfalen Bezirksbeamter. Die Hamburger Polizei benutzt den Begriff Bürgernaher Beamter (Bünabe). Auch Kontaktbereichsbeamter, im Stadteil xy unterwegs und bekannt. LG Chris

  • Na, ein solcher hatte mich schon mal erwischt. Da kam ich von einer Abraumhalde (wegen der größern Reichweite) mal heruntergerannt. Mit einem Funkgerät und einer kaum zu verbergenden Antenne in den Händen. Jau, ich konnte ihm erklären daß das alles legal war. Ich bin Funkamateur mit Lizenz. (DL3DAD) Man freut sich doch daß es noch einige Polizisten gibt die nicht nur in einem Streifenwagen herumfahren! Peter

  • Na klar gibt es noch nette Polizisten ! Letztes Jahr, der ProVida Motorradpolizist , der aus der Hecke kam und hinter mir her gedüst ist, war auch sehr charmant:-) Gruß Lilo

  • so einen BünaBe hatte ich auch schonmal... es war ein schöner sonniger Tag im Oktober als ich nach Feierabend noch "mal eben" in die Nachbarstadt für um Brot zu kaufen.. naja mit kleinen Umwegen.. sonst wirds Möppi ja nicht richtig warm.. :-D da fuhr ich also auf eine T-Kreuzung zu wo auf der Linksabbiegerspur ein BünaBe seinen Roller am weiterfahren hinderte.. (er hatte Rot) ich für meine beabsichtigte Weiterfahrt hatte diesen schönen grünen Pfeil unter der Ampel kleben.... naja weit und breit kein anderer Verkehrsteilnehmer zu sehen.. vorsichtig an die Kreuzung ran.. ein nettes Nicken zu dem Roller :-P Blinker gesetzt und weiter gings. Zu meinem Erstaunen sah ich dann auf einmal einen Roller im Rückspiegel.. dann neben mir.. naja es waren auch nur 50 erlaubt :-( und dann vor mir mit eindeutigen Handzeichen doch bitte einmal rechts ran zu fahren.. Ich folgte diesem Rat :whistle: und nachdem er sich vorgestellt hatte.. entspann sich sogleich ein nettes und freundliches Gespräch... was doch dieser klitzekleine grüne Pfeil eigentlich zu bedeuten habe. naja meinte er der kommt ja aus der ehemaligen DDR (der Pfeil) und den haben sie dann auch hier übernommen. währenddem ging er so um meine Maschine rum.. ein Glänzen in den Augen... da er damals auch so eine gefahren ist.. und wie sie damals das Bremsen auf nassem Rasen gelernt hätten mit dem ABS. usw usf... nach bestimmt einer weiteren Viertelstunde Fachgesimpel verabschiedete er sich dann doch noch.. und ich fuhr auch meines Weges... (endlich Brot holen) und nach gefühlten 3 Wochen kam dann noch eine kleine Erinnerung an unser nettes Gespräch... 90€ und nen . :motz: :motz: :motz: :motz: Fazit: traue keinem netten Polizisten... :whistle:

  • Irol, doch ! Das nächste Mal ein Dickschiff auf 'ner klitzekleinen Nebenstraße aus dem Nichts kommend, da halte ich an und mach Pause! So'n shit tu ich mir sicher nicht mehr an . Immer auf'n Tacho gucken ist doof ! Ich mußte außerdem nur an Kreuzungen und Baustellenampeln anhalten :-) Grüßle Lilo

  • lilo, ich kann das .... damals auf irgendeiner inzeller abschlusstour - wie meist hinten die letzte- hiess es beim zwischenstopp, passt auf nach dem tunnel stehen meist die polizisten , die gruppe war wech , da bin ich dann hinterm tunnel vorschriftsmässig gefahren --- und nahm prompt zwei nette polizisten im schlepp --- so schön langsam ala Krabbelgruppe , nach 5km ... waren die das hinterher fahren leid und sind abgebogen .... Gruss Irol

  • Moin, solang die hinterher fahren ist doch alles gut. :-) Vor gefühlten Ewigkeiten hatte ich nur eine altersschwache Puch-Mofa mit Automatik-Getriebe.Einmal in Fahrt war sie auch schneller als 25 - aber bis sie erstmal vom Fleck kam.... :-x Als Neuling war das toll, schneller zu sein als ein Rennrad.Blöd nur, wenn dich die überholten Radfahrer an der roten ampel 50 m weiter anhalten und nach deinen Papieren fragen :motz:

  • Der lezte Polizist war so nett ,anstatt mich anzuhalten wirbelte der nur wild mit dem Finger in der Luft rum :):) Aber er passte so ziemlich genau auf die o.g Beschreibung. Gruß

  • Na dann trink mal 5 Liter Cola, dann biste wie auf Droge. Anderseits mit 5 Litern Bier würde ich nicht mal mein Motorrad wiederfinden. Ergo! Bier ist besser als Cola. Aber zu den netten Polizisten: Ein Motorradpolizist hat mich in Österreich aufgehalten, ich war an einer Schlange Autos vorbeigerollt. Er: Das darf man nicht! Ich: Oh, das wußte ich nicht *knirsch*. Er: Jetzt wissen Sie das! Und das wars, geht doch Tscharlie (Ja! Alkohol + Motorradfahren = Tot.)



    Bearbeitet von tscharlie am 21. Apr 2012 - 09:29 Uhr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!