Tomtom Rider: Karte/Update kann nicht installiert werden - ist das normal?

  • Nachdem mein Uralt-Auto-Navi kaputt gegangen ist und dieses Jahr keiner in meinem Umfeld für die Italientour eines zum Verleihen frei hatte habe ich nun doch ein paar Euro investiert und mir ein Rider 420 gekauft. Mit Halterungen, Kabeln und Europakarte für unter 290 war das denke ich schon ok. Inkl. Livetime-Kartenupdate. Letzteres finde ich seit gestern noch spannender, denn das erste, was ich gemacht habe, als es gestern ankam, war, die Software auf ein Update zu prüfen. Also Tomtom-Software installiert, Update angeklickt und patsch: Abbruch mittendrin. Er lädt die Karte herunter aber während der Installation bricht er ab und meldet Update fehlgeschlagen. Ich solle es erneut versuchen und mich ansonsten beim Tomtom-Support melden. Die alte Karte war nun natürlich schon gelöscht und die neue noch nicht installiert. Tolle Wurst. Gerät also nicht benutzbar und nicht mal ein paar Stunden alt. Habe es dann auch vom Laptop aus probiert und auch dort das Mydrive connect installiert: gleiches Ergebnis. Habe dann mal das Gerät über diverse USB-Ports des Laptops angeschlossen und mehrfach probiert und siehe da, mit einem hat es funktioniert. Ob es nun daran lag oder einfach Glück war? Keine Ahnung. Wenn ich nun daran denke, dass es livetime-updates für die Karte gibt: Toll, aber was ist, wenn nach der Garantie einfach die scheiss Software bockt und der Updateversuch dann das Gerät quasi zu zu reparierendem Müll abstempelt? Dann sind diese Udpates wohl sehr mit Vorsicht zu genießen. Habt ihr da auch ähnliche Erfahrungen gemacht? Weiß jemand, was das Problem ist? Habe den Support zwar auch mal angeschrieben von Tomtom aber bisher noch keine Antwort erhalten. Oder habe nur ich die besagten Probleme?

  • Gut, dass wir drüber gesprochen haben.... Da es noch ein paar Tage dauern wird, bis mein Mann wieder ein Navi mit 'ner Tuono dran haben wird, hab ich mir gestern auf die Schnelle den Rider 40 gekauft, auch runtergesetzt und mit Gutschein nur noch 225 EUR. Das tut's, denk ich mir. Wenn das Teil dann nachher hier eintrifft, werd ich also besser gaaar nix machen und einfach nur die für Sonntag geplanten Ederseetouren draufziehen.... Kartenupdates sollte man dann wohl besser nur im Winter machen, wenn man das Navi mal für ein paar Wochen nicht braucht.... B-)

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Wenn das Navi da ist, als erstes die komplette Software auf das Laptop übertragen. Dann hat man zur Not immer etwas, auf das man wieder zurückgreifen kann. Kartenupdate werden auch überbewertet, so viele Straßen werden nicht mehr neu gebaut, die meisten Veränderungen sind Kreisverkehre. Da findet man ja auch mit nicht aktueller Software wieder raus :wacko: :wacko:

  • quote=501537 Naja nicht wirklich, Mein Autonavi hat Karten von 2009 oder 2010 drin. Da stimmt schon sehr viel nicht mehr und es kommt schon oft vor, dass die Straße am Navi angeblich grade durch nen Acker fährt. Fehlende Kreisverkehre sind mir egal, aber leider ist es halt nicht nur das.... Wenn "lifetime update" draufsteht dann sollte das auch nutzbar sein, nur die Software scheint da wohl ihre Probleme zu haben. Habe auch etwas nach "tomtom karte installation bricht ab" gegoogelt, massenhaft Treffer, scheinbar gibt's an der Ecke meiner Einschätzung nach wohl ein Qualitätsproblem. Und da das doch trotzdem ein paar Euros sind, die man da ausgibt, darf man doch erwarten, dass das Zeug auch vernünftig funktioniert...

  • Moin Flo, das neuste TomTom hat in der Tat gerade bei den Updates ein paar Softwareprobleme, wenn du beim Support anrufst erreichst du aber in der Regel dort mehr als wenn du ne Mail schreibst. Wichtig ist, dass du dein Gerät bei TomTom registrierst - die können nämlich wohl dann auch von der Ferne aus an der Software irgendwas machen, sofern das Gerät am PC ist .....

  • quote=501537 Werd ich mich gleich mal drüber hermachen. Danke für den Tipp :good:

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • quan Hast du für die Installation und die Updates das von TomTom original mitgelieferte USB-Kabel verwendet? Ich hab auch gerade den Fehler gemacht, das USB-Kabel zu verwenden, das immer am PC eingesteckt ist. PC und TomTom "reden" aber nur über das Originalkabel miteinander.

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Hi quan, ich habe TomTom 410. Ich habe auch Nerven gelassen bei updates. Erst Hauptrechner dann mein Laptop dann den Laptop meiner Frau. Nichts immer wieder Abbruch. Irgend wann hab ich´s einfach laufen lassen am Hauptrechner. Hab es ca. 2 Stunden laufen lassen - da hat´s dann auch geklappt. Da ich jetzt weiss das es lange dauert muss ich mich in der Zeit mit was anderem beschäftigen. Ich war auch nahe dran das Ding zurückzuschicken. Jetzt bin ich aber sehr zufrieden damit. Gruß 12string (Derek)

  • quote=501537 Das geht beim TomTom 40 / 400 / 410 / 450 nicht mehr, da du an die Software des Navi's gar nicht heran kommst. Bei den Vorgängern der oben genannten TomToms war das noch möglich. Danach nicht mehr. :-(

    __________________________________________________________________


    Ich würde niemals behaupten, dass ich perfekt bin.

    Denn um ehrlich zu sein, bin ich sogar ganz weit weg davon.

    Ich bin einfach ich selbst und das ist auch gut so.


  • Naja aus Herstellersicht ist ein solch geschlossenes System natürlich auch nicht schlecht: Keine kann mehr so einfach am System rumpfuschen und man hat damit die eigenen Geräte / eigene Software und was damit passiert mehr unter Kontrolle. Aus Kundensicht natürlich doof...

  • Hallo, Du musst den Cache leeren. Wie das geht, kannst Du auf den TomTom Hilfeseiten nachlesen. Funktioniert über Deine TomTom Anwendung auf dem PC/Laptop. Und dann solltest Du die großen Updates nur mit einem LAN-Kabel durchführen, was Du mit dem Router verbindest. Ich hatte dieselben Probleme und mit geleertem Cache und LAN-Kabel war das Thema Geschichte. Erschrecke nicht, wie mit LAN die Post plötzlich abgeht. WLAN ist eigentlich immer Grütze! Dennoch sind die großen Updates zeitaufwendig. Am besten den Rechner machen lassen und keine weiteren Arbeiten in der Zeit parallel ausführen. Viel Glück! Curve

  • Hallo, kann mich erinnern, dass ich das Problem anfangs (vor fünf Jahren) auch hatte. Nach ca. 45 min Dowload kurz vor dem Ende kam der Abbruch "Update fehlgeschlagen". Und das mit Regelmäßigkeit. Ich weiß nicht mehr, wie drauf gekommen bin - glaube, ich habe es irgendwo gelesen - ich habe dann vor dem Download den Virenscanner deaktiviert - und siehe da - es hat funktioniert. Vielleicht hilfts ja auch bei dir. Gruß Goldfisch

  • Ich verwende das TomTom schon einige Zeit und hatte anfangs auch Probleme. Viel Zeit habe ich damit in den Sand gesetzt, Tips vom Hörensagen überhaupt von Dritten nachzuverfolgen und darin eine Lösung für mein Problem zu finden. Alles gut gemeinte sinnvolle Tips und in der Regel ebenso unbefriedigend im Ergebnis. Jedes Problem ist unterschiedlich und bedarf anderer Maßnahmen, deshalb mein Tip: Spreche TomTom direkt an. Da ich irgendwann einmal ein nahezu identisches Problem hatte, verrate ich nur so viel: es liegt in der Regel am Bauteil vor dem Bildschirm... :-) Viel Spaß mit dem Teil Roland

  • TomTom hat für den nächsten Fehlschlag schon eine Augeschaltung angeboten, diesmal hat es dann ja doch noch geklappt. Auch wenn es vielleicht oft an den Bauteil vorm Bildschirm liegen sollte muss man sich bei der Menge an Problemen dennoch fragen, ob die Update Software richtig konzipiert ist. Für mich sieht das nach viel Verbesserungspotential aus. Das, was man in Netz so liest sind keine vereinzelten Probleme...

  • Ich benutze ein TomTom 410 und habe anfangs auch Probleme gehabt mit dem Update. Der Kundendienst war leider auch keine Hilfe, der meinte nur meine Internetverbindung wäre zu langsam. Stimmt aber nicht, es funzt auch bei ISDN-Geschwindigkeit, dauert dann eben 2 Tage oder so. Virenscanner abschalten wird oft genannt, hat aber bei mir auch nichts gebracht. Auch Cache leeren nicht. Ich mache zuerst Trommelreset dann werden alle anderen updates gemacht außer dem eigentlichen Kartenupdate, zum Schluss dann das Kartenupdate alleine. Das hat bisher (ich hoffe es bleibt so) gut funktioniert, kann natürlich auch Zufall sein. Wenn man so im net liest was alles angeblich geholfen hat und bei anderen wieder nicht, könnte man schon denken, das der Zufall eine große Rolle spielt. Bzw. kann hinterher keiner mehr sagen woran es gelegen hat, dass es einmal durchgelaufen ist , das anderemal nicht.

  • :yahoo: ... und wenn das Thema Installation und Update geschafft ist, kommt das nächste grundlegende Thema: "Wie tickt das TomTom in seiner Paradedisziplin, dem Navigieren" ... ... Bevor ich alles gecheckt habe, sind mir einige lustige Sachen passiert: zum Beispiel (eine Gruppe Mopeds hinter mir) die Anweisung "Biegen sie jetzt links ab" - da war dann der Main, dessen Wattiefe sicher nicht mit meiner Bodenfreiheit harmonierte. Nun ich folgte bis ans Ufer als die Stimme dann rief: "Wenn möglich bitte wenden" Puhhh gerade noch einmal gut gegangen. :yahoo: Im einem weiteren Kurs (wieder mit vielen Mopeds im Schlepptau) sind wir durch die Fränkische Schweiz, Einstellung "max. Berge, max. Kurve, nur befestigte Straße"... Nun, das interpretierte TomTom als "abenteuerlustiger Typ" oder so... Ich kenne die Fränkische Schweiz, nur so habe ich sie noch nicht gesehen. Es gab praktisch keinen Feldweg, den TomTon nicht fand. Wir sind durch Wälder gefahren und noch mehr Wälder, an Feldern vorbei, rauf, runter, rauf, runter, durch und wieder rauf. Diese Einstellung habe ich dann vor allem auf dringendes Anraten meiner Mitfahrer unter Androhung von Gewalt verbannt. Für immer. Na gut, lustig war's trotzdem, wir hatten viel zu erzählen.... Gruß Roland

  • Lustig geschrieben Rolandd wenn ich mich zurück erinnere, Gardasee Event 2005, erste Erfahrungen mit Navi, bei mir ein PDA mit Navigon, war spannend. Bin mit meiner ninja dann teils fast Cross gefahren, die Idee "wie fahren auf kleinen Straßen um den See" haben wir dann irgendwann abgebrochen. Grundsätzlich spielt die Routenfindung bei mir nur begrenzt eine Rolle, ich plane lieber selbst am PC und fahre dann den gpx Track nur noch ab... Habe das letztes Wochenende mal getestet, war damit schon sehr zufrieden Sehr geil ist auch die Kopplung mit dem Handy und dann der Radarfallen Internet Echtzeit Service.. aber natürlich mach ich das auf der Straße immer aus, halte mich ja brav an alle Vorschriften...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!