Beiträge von Heiner

    @ all, bisher habe ich niemanden, der sich in braunschweig uns anschließen will. falls doch noch jemand ab dort mitfahren will, bitte jetzt posten, ich hätte gerne eine übersicht über die anzahl der mitfahrer. Bisher werden wir voraussichtlich mit 9 motorrädern fahren. gruß heiner

    hallo manfred, klar kannst du mitfahren. wegen der abfahrt ab shell-tanke in gleidingen setze dich bitte mit sprinty in verbindung. wir werden etwa um 11.30-11.45 uhr an der shell-tanke in wernigerode sein, um die harztour zu starten. gruß heiner

    hallo richiffm, ich habe ein medion pna bei ebay ersteigert. war komplett ausgestattet mit halter für auto, fahrrad + motorrad, ladekabel für 12 und 220 volt, regenhaube und karte für europa. das gerät ist nicht wasserdicht aber mit der regenhaube bin ich im einmal 6 std. durch regen gefahren, das war der härtetest. gerät hat alles gut überstanden, obwohl sich unter der folie etwas kondensat gebildet hatte. ich würde dir raten, nach ansage zu fahren. die vorteile sind: du brauchst nicht aufs display zu sehen (bei hellem sonnenschein schlecht erkennbar), wirst nicht vom verkehrsgeschehen abgelenkt, du verpaßt keine abfahrt, da dir 400m vorher der abbiegepunkt angesagt wird. gruß heiner

    hallo schnevi, die tour geht am sonntag um 9.30 uhr am autohof soltau-süd los. wenn du noch frühstücken willst, solltest du früher da sein, denn ich will pünktlich abfahren. es warten an den anderen tourpunkten auch noch leute und es wird abends recht früh dunkel. ps melden: du darfst auch ruhig mal anrufen, nicht nur immer ich gruß heiner

    Hallo Jürgen, fahrt doch gleich die B 6 durch bis 1. Abfahrt Wernigerode, dann Richtung Innenstadt. Ihr kommt dann auf die Ilsenburger Str. dort an der Shell-Tankstelle (ich meine es ist die 1. Tankstelle auf der linken Straßenseite) können wir uns treffen. Dort werden wir auch auftanken, dann brauchen wir nicht mehr auf der Tour nach einer Tanke suchen. Das Wetter soll am Sonntag sonnig sein, also optimal. Gruß Heiner



    editiert von: Heiner, 04.10.2007, 09:23 Uhr

    hallo bandit maus, bei nacht oder miesem wetter suche ich mir ein auto, das in meiner gewünschten geschwindigkeit fährt und fahre dann einfach hinterher, bei genügend abstand eine relativ sichere sache. bei der kettenpfege würde ich mir nicht sooo viele gedanken machen. wichtig ist, das du sie sofort nach der regenfahrt fettest, damit sie nicht rostet, da bei regenfahrt das wasser den fettfilm abgewaschen hat. bei kettenreinigern gehen die meinungen auseinander. gegen den einsatz spricht, das die gummidichtungen beschädigen können oder auch das fett von den bolzen lösen. ich reinige nur ganz selten und dann mit pinsel und petroleum. wichtig ist, die kette abends nach der tour mit kettenfett einzusprühen, dann hält sie auch 30000 km. gruß heiner

    fahre mit einem medion 175 pna, das gerät findet sich recht schnell zurecht, ist etwa in 1,5 min betriebsbereit. hat manchmal sogar im haus und und der garage satelitenempfang, das wundert mich. auf der fahrt hält es bis auf tunnels und tiefen alpentälern mit engen kehren gute orientierung. gruß heiner

    frage dich mal, ob dein fahrstil so rasant ist, das du an die reifenhaftgrenze kommst. ich kaufe mir den reifen nach preis und laufleistung. die reifen dürften heute fast alle so gut sein, das sie im öffentlichen straßenverkehr und bei nicht allzu hoher limitüberschreitung genug gripp haben. ich habe jahrelang einen sogenannten holzreifen gefahren, der hat mich auch durch alle kurven getragen und ich habe auch die äußersten stellen des reifens genutzt. wenn du keine probleme mit den laufeigenschaften hast, bleib bei deinem reifen. gruß heiner

    hallo jürgen, leg in der woche noch ne stunde drauf, dann hast du genug kohle für den sonntag und frei. sag mir bitte bis freitag bescheid, ob du mitfährst und dann sprechen wir einen treffpunkt für dich und heiko ab. gruß heiner

    Hallo Heiko, schön, das Du wieder mitfahren willst, die nächste möglichkeit dazuzustoßen wäre Wernigerode, da wir den Harz von Osten her durchqueren. Treffpunkt sprechen wir noch ab, wenn es feststeht, das Du kommst. Gruß Heiner

    hallo marion, vom fahrstil her bin ich recht flexibel, du solltest aber schon etwas fahrpraxis haben und keine angst vor kurven. wer sich noch nicht sehr sicher ist, der fährt halt als erster gleich hinter mir, so kann ich sehen, wie die geschwindigkeit sein muß. leute die gerne schneller fahren, fahren weiter hinten. ich fahre eh so, das die gruppe zusammenbleibt. probiere es halt mal aus, die tour am 07.10. in den harz steht. schau mal unter tagestouren "tour in den harz". gruß heiner

    Hallo Netbiker!!!! :winke: :winke: :winke: Suche Mitfahrer/innen für Tagestouren in den Harz, die Heide oder ins Weserbergland. Wer hat Lust mitzufahren?????? Mache den Tourguide oder fahre auch gerne hinten. Fahre gerne auf ganz kleinen Nebenstraßen, so hat man viele Kurven und sieht auch noch etwas von der Gegend. Um zahlreiche Antworten wird gebeten!!!!!!!!!!!! :biggthumpup: :biggthumpup: :biggthumpup: Gruß Heiner

    Hallo Netbiker, :winke: :winke: :winke: am Sonntag den 07.10. biete ich eine Tour in den Harz an. Der Tourverlauf wird hauptsächlich im südöstlichen Harz sein. Die Streckenlänge im Harz etwa 230 km zuzüglich der Anfahrt. Es wird hauptsächlich auf kleinen Nebenstraßen gefahren. Die Tour ist sehr kurvenreich. Start ist um 9.30 Uhr an der Shell-Tanke des Autohofes an der Autobahnabfahrt Soltau-Süd. oder um ca. 10.30 Braunschweig auf dem Parkplatz an der B 214 / Autobahnabfahrt Watenbüttel. Wer will mit??? Gruß Heiner



    editiert von: Heiner, 04.10.2007, 17:19 Uhr

    Ich bin der Meinung, das es für jeden Motorradfahrer eine persönliche Wohlfühlgeschwindigkeit gibt. Diese wird von der Tagesform und Witterung beeinflußt. Gefährlich ist es, wenn man an seiner persönlichen Leistungsgrenze oder in einer Gruppe fährt und zwar aus folgenden Gründen: 1. Eigene Leistungsgrenze ist klar, braucht nur noch eine Kleinigkeit dazukommen, wie anderer Verkehrsteilnehmer reagiert nicht so wie gedacht, Straßenhaftung ist nicht so wie gewohnt und dann gehts schief. 2. Es wird kaum eine Gruppe geben, wo alle die gleiche Wohlfühlgeschwindigkeit haben, so kommt es, das eventuell einige unter- bzw. einige überfordert sein können. 3. Die Fahrer die in der Mitte oder hinten in der Gruppe fahren orientieren sich nicht weit genug nach vorne, sondern achten zu sehr auf ihren Vorderman. Dadurch hat man bei einer brenzlichen Situation wenig Reaktionszeit. Das sture hinterherfahren macht auch unaufmerksam. Darum verschiedene Geschwindigkeiten und andere Fahrzeuge überholen, das läßt einen aufmerksam sein. Das soll jetzt kein Aufruf gegen Gruppenfahrten sein, ich fahre auch gerne mit anderen Motorrad. Es liegt nicht an der Gesschwindigkeit ansich wenn ein Unfall passiert sondern oft an der Überforderung des Fahrers oder der anderen Verkehrsteilnehmer. Wobei die Unfallfolgen dann bei höherer Geschwindigkeit gravierender sind. Knitter- und beulenfreie Fahrt wünscht Heiner



    editiert von: Heiner, 25.09.2007, 11:33 Uhr

    Hallo Beiker, ich habe schon ein paar Touren ins Netz gestellt, die mit unterschiedlicher Resonanz ankamen. In diesem Jahr habe ich eine Tour in den Harz, eine ins Extertal und eine zum Köterberg als Tourguide geführt. Die Beteiligung war zwischen 1 und 7 Motorrädern, das war ok. Die Tour mit nur einem Mitfahrer hat auch sehr viel Spaß gemacht, weil es ein guter Fahrer war und wir vom Fahrstil gut zusammen passten. Ich nehme gerne jeden interessierten Motorradfahrer auf meinen Touren mit, entweder sie kommen zum Tourstart oder werden unterwegs aufgelesen. Gruß Heiner

    Hallo Irol, ich suche Mitfahrer möglichst aus meiner Gegend, mit denen man auch noch mal eine Feierabendrunde drehen kann. Die Tour in den Harz werde ich noch ins Forum stellen, wenn ich den Termin auch wirklich einhalten kann. Auch ich kann Wetter- und Freizeitmäßig nicht so weit im voraus planen. Knitterfreie Fahrt wünscht Heiner

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!