Beiträge von Grazer

    also, daß wir ösis in gruppen die besseren deutschen sind, will ich mal dezent abstreiten... laßt euch mal von eidgenossen, in dosen oder auf böcken ünerholen, da kommt einem das kalte grauen! ist uns vor zwei wochen so ergangen und wir waren nur sechs bikes (2 chopper und 4 großroller)... aber sei es, wie es sei, wir haben jedenfalls versucht, platz zu machen, rechts zu fahren, aber nicht einmal das hat den eidgenossen gereicht! wie wir von ösis überholt wurden, war diesen wie auch den deutschen doch ausreichend platz, um sanft und dezent, sofern das mit altmetall made in the usa geht... und hin und wieder waren auch rücksichtsvolle autofahrer dabei, die uns in der gruppe sauber und gefahrlos überholt hatten... ich nehme an, ihr hattet eben mal einen schlechten tag oder es waren doch schweizer... :evil:

    naja, bei mir hat es wie nicht anders zu erwarten schon während der schulzeit mit dem ersten moped angefangen... meine erste kiste, eine vespa si, war ein typisch italienisches fabrikat, unzuverlässig, anfällig und lahm... dieses manchmal selbstfahrende unding wurde relativ schnell durch eine klassische puch ds50l, ebenfalls 1967 ausgeliefert, so wie ich ja auch, ersetzt und leistete mir 8 lange jahre treue dienste. irgendwann ersetzte ich sie durch eine puch sr150, bj. 1958, also ein bißchen älter als ich, aber mindestens genauso durstig. ein halbes jahr später wollte sie unbedingt jemand haben, also verkaufte ich und wagte mich an das abenteuer "gespann" mit einer jawa ts350 mit einem velorex 562 seitenwagen... 27 pferde aus einem zweitaktenden paralleltwin mit 35Nm am hinterrad, und das bei 3500 rpm und 98 db, die hölle auf drei rädern, aber einfach geil, wenn sie mal gelaufen ist, was bei tschechischen geräten nicht so ohne weiteres der fall ist. auf empfehlung meines versicherungsverdrehers, er drohte wegen meines fahrstils mit einer vervierfachung der prämie, trat ich in eine siebenjährige pause... im november 2005 geschah es dann: da stand sie, eine 92'er helix mit knappen 14.000km am zähler, häßlich, bequem und praktisch für die arbeit... überteuert, aber trotzdem, ich kaufte... heute sind es mittlerweilen knappe 44.000km (klar, nach der toy-run!) am zähler und sie war mir immer eine treue begleiterin, pflegeleicht, häßlich, mittlerweilen saubequem und saupraktisch... aber eben häßlich... tja, aber was soll's, ich bin ja auch keine schönheit... :-D

    Toy-Run 2007, ein unbeschreibliches Erlebnis Seien wir doch mal ehrlich, die ganzen Typen in ihren Lederklamotten oder sonstwie matialisch aussehenden Panzermonturen, wer würde ihnen ein Herz, weich wie Butter in der Sonne unterstellen? Freiwillig wohl niemand… alles Rabauken, Saufbrüder und Raufbolde… oder etwa doch nicht? Sonntag morgen, der Morgen graut… und mir auch. Es ist 6.00 Uhr. Tagwache! Toy-Run ist angesagt! DAS legendäre “Spielzeuglaufen” für Kinder… Sammelpunkt SCS, von 6.00 Uhr bis 8.30 Uhr, aber bei den Ersten wollen wir, meine Frau und ich, nun doch wieder nicht dabei sein, lieber so im Mittelfeld, unauffällig… soweit es eben möglich ist, also Abfahrt zur Toy-Run um 7.00 Uhr, das sollte genügen. Also, Kaffe brauen, Göttergattin sanft wecken und einen zaghaften Kultivierversuch starten… Nach dem Kaffee werden unsere Böcke gesattelt, die 250′er Virago meiner Frau und meine 250′er Helix und dann ab zur SCS. Auf dem Weg zum Sammelpunkt kommen aus jeder Einfahrt, aus jeder Seitenstraße, überall her immer mehr Motorräder, und das, obwohl es trüb, regnerisch und abweisend ist. Typisches Wiener Wetter, wie wir später erfahren. Die Zufahrt zur SCS ist blockiert, Gelbjacken empfangen uns, klären uns kurz und prägnant über Ölfleck, Zufahrt und Einlaß auf und schon geht es weiter zur Einlaßschneise. Einweisung zum Standplatz, absitzen und genüßlich im Nieselregen einen heißen Kaffee schlürfen, die obligaten Züge an einer Zigarette, damit der Nikotinspiegel passt und die ersten Bekanntschaften. Und komischerweise kennen uns mehr Leute als wir die Leute kennen. Kann es sein, daß unser Besuch am Vortag bei einem Zubehörhändler die Runde gemacht hat? Ist Wien auch bloß ein Dorf? Endlich, 9.00 Uhr, der Himmel klart auf, die ersten, zaghaften Sonnenstrahlen kommen aus der Wolkendecke hervor, diszipliniert setzt sich ein 36km langer, aus 2960 Bikes bestehender Konvoi in Bewegung, um über die Autobahn den ersten Abschnitt der 160km langen Strecke nach Waidhofen/Ybbs im wunderschönen Mostviertel zurück zu legen. Danach geht es über die Dörfer, Felder und Wiesen weiter. Und überall der selbe Anblick: Bikes, wohin das Auge reicht, in einer Gasse ausfröhlichen Menschen jeden Alters, mit Windelpaket, mit Stock, mit Sonnenschirmen, Kameras und fröhlich winkend… Sind wir die erwarteten Helden? Fast könnte man es meinen, aber wir sind doch nur Biker, die etwas für andere tun wollen, wirklich tun und nicht nur darüber reden… keine Helden… einfach Menschen mit einem gemeinsamen Hobby, im Regelfall angefeindet und beschimpft… doch heute? Heute gibt man uns das Gefühl, Held zu sein… In Waidhofen angekommen, werden die Bikes, in einer Allee richtig malerisch umrahmt, abgestellt und gemeinsam “wandert” man zum Festplatz, normalerweise als Marktplatz bezeichnet, doch heute ist er geschmückt, Bänke und Tische laden zum Verweilen und gemeinsamen Feiern ein, eine Bühne, auf der Ernstl seine pathetischen Worte in unsere Hirne knallt, auf der Kinder unsere Herzen berühren, auf der Erwin (Pröll, der LH von NÖ) ebenso pathetisch uns um den Verstand, oder das, was davon noch übrig ist, quasselt, wo 10.000 Menschen gemeinsam feiern, daß es Kindern neue Wege eröffnet, wie Du und ich zu leben, einfach gesagt, 10.000 Menschen, Kinder, Erwachsene, Senioren, ein Herz und ein Fest… (besser kann ich es leider nicht formulieren, aber ich hoffe, Ihr wißt, was ich meine…) Und dann, Abschied von Waidhofen, Abschied von den Kids, Abschied von über 5.000 Menschen, die mit uns gefeiert hatten, Heimfahrt, nachdenklich, glücklich und bewegt… unter vielen, neuen Freunden, die wir hoffentlich 2008 alle wieder gesund treffen werden… Ein letztes Getränk im Schutzhaus, die letzten Worte mit Ernstl, Igel, Marianne und den anderen gewechselt… und, keine Ahnung, warum auch immer, Applaus von den anderen, dabei taten wir nichts, was sie nicht auch getan hatten… wir trafen uns zur Toy-Run, so wie es vermutlich in den folgenden Jahren immer wieder sein wird… und unsere Hausecke, um die wir dafür gefahren sind, die ist halt anstatt 200km eben 600km entfernt… aber daran ist nichts heldenhaftes zu finden… Es geht nicht um uns, es geht um unsere Zukunft, um unsere Kinder! Bis 2008… die nächste Toy-Run, an der heute schon die wahren Helden arbeiten, versteckt, unauffällig, nur durch ihre gelben Jacken erkennbar… Danke an Ernstl, Igel und die anderen Gelbjacken! Danke an alle, die uns begleiteten, ob in Uniform, ob im Pannenwagen oder im Leder… Und, wenn wir dürfen, dann kommen wir nächstes Jahr wieder! Nicht für uns, sondern so wie Ihr, für unsere Kinder!!! http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1341 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1342 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1343 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1344 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1345 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1346 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1347 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1348 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1349 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1350 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1351 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1352 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1353 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1354 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1355 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1356 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1357 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1358 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1359 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1360 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1361 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1362 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1363 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1364 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1365 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1366 http://www.alpenbiker.eu/attachment.php?attachmentid=1367

    ...oder "siehe thread xyz" oder sonst wie... worum geht es? nun, begriffe wie "biker für kinder" oder "toy-run" sind sicher irgendwie schon mal allen bikern in den ohren gelegen... schön, aber was heißt das jetzt? was will denn der wirre grazer schon wieder? nicht viel... aber am 14.6. fahren zumindest meine frau und ich, vielleicht treffen wir "on the road" noch ein paar weitere, von bregenz nach wien zur diesjährigen Toy-Run, wo der organisator, ernstl, sich, sofern die 5000'er-schallmauer durchbrochen wird, vor allen eine neue "frisur" verpassen lassen will... details findet ihr unter: http://www.toyrun.at und auch in deutschland finden solche veranstaltungen statt, details unter http://www.toyrun.de bericht folgt nach unserer rückkehr... und vielleicht sogar mit fotos, mal sehen, was ich wie hinkriege... denn fotografieren kann ich nicht, aber vielleicht mein hallo... :lol:

    Zitat von Angel66

    :winke: :winke: Servus Grazer, auch wir waren wieder dabei!, hier ein link von unserem Bericht .... http://www.silvia-kurt.de/bike…toyrun2007/toyrun2007.htm Wo sind deine versprochenen Fotos? LG, Angel66

    Hallo Angel66, die Fotos sind bei den Alpenbikern deponiert... (http://www.alpenbiker.eu) und 27 links will ich hier nun doch nicht setzen... :-D hab euren bericht gelesen! super! wir waren vorne an der bühne... abgesehen von meiner zweiten hochzeit auf dem bodensee und der geburt meiner kinder hat mich kein anderes ereignis mehr berührt als die vorführungen der kids... seid ihr 08 auch wieder dabei??? 8-)

    so, bin wieder da, nach 1700km... wir waren 2960 bikes, haben dafür 36km für den konvoi benötigt und konnten 50.158,12¤ an kinder übergeben... bilder darüber gibt es z.b. bei den alpenbikern... was soll ich dazu sagen? 2008 werden wir wieder 1700km auf den asphalt knallen... die mühen waren belohnt, schon allein durch das lächeln der kinder!

    Zitat von spani

    @ Grazer Moin Mario ! Die Aussage "...erstmals Motorrad mit Automatik..." ist FALSCH ! Da gab es vor langer Zeit ein Automatikmoped von Moto Guzzi und das war sogar eine 1000 ccm - die 'Convert'. Muss so Anfang der 70er Jahre gewesen sein. spani

    wenn du mich schon zitierst, dann bitte komplett... :-P ... da war doch noch was mit "wieder ODER erstmals..." abgesehen davon, für HD gibt es automatikgetriebe zum umrüsten des schaltgetriebes... also, so gesehen, die automatik-sache ist ja nix neues mehr... und in weiterer folge, wieviele biker verwenden für den weg zur arbeit anstelle ihres tourengleiters oder ihrer rennsemmel einen einfachen roller??? da gibt es sicher auch einige, auch wenn es vielleicht verschämt verschwiegen wird... :-D

    ich selbst hab zwar auch dezente probleme mit einem "normalen motorrad" und fahr deshalb roller... aber gegrüßt wird von mir auf jeden fall alles, das offensichtlich mehr als 75ccm hat (ich erinnere mich da an die 75ccm-polini-sätze für die italienischen coladosenrecyclingprodukte namens "vespa"...), auf jeden fall, wenn es fahrtechnisch möglich ist, alles, was mich grüßt, auch wenn blaulicht drauf ist... und trikes, naja, ich bin kein fan davon, aber im innersten seh ich da auch biker drauf, also wird ebenfalls gegrüßt... und zur goldie: kein jungspund wird jemals eine goldi bewegen können... und damit ende! jeder soll fahren, was ihm beliebt! und biker, die bikerkollegen den mittelfinger zeigen, da weiß jeder, was er von solchen "kollegen" zu halten hat...

    @spani: es gibt demnächst (laut honda!) wieder oder erstmals ein motorrad mit automatik! such dir mal mit google die DN-01... sieht übrigens edel aus, der bock!!! ach ja, nicht ale roller-fans gurken immer in einem helix-forum herum oder umher, manche roller-fans sind auch hier oder im alpenbiker oder... und abgesehen davon, auch young-biker könnten ja mal probleme haben, und jung waren wir alle mal, oder??? :lol: @lutzolaf: ein 101-thread wär DER HAMMER!!! :-D :lol: :-D :lol:

    Chili find ich nett!!! lustig war es letzten sommer auch, als ich am heimweg von der arbeit einen goldwing-fahrer aus good old germany aufgelesen hab, der sich dezent verfranzt hat... eine alte helix als "geleitschutz" für eine neue goldie... und dann noch die beiden briten auf ihrer festland-europa-runde... war schön und es hat mich riesig gefreut, als ich helfen konnte... und schön ist es immer, wenn meine grüße auch von reisegruppen erwidert werden... mittlerweilen ist auch meine frau vom grüßen (nach über 20 jahren abstinenz vom motorrad!) so infiziert, daß sie sogar vom auto aus alle biker grüßt... :lol:

    wenn ich den ärmel los krieg (bei 250 sachen und 120 kubik nicht so leicht... oder hab ich da was kervehrt???), grüß ich immer, wenn ich zuerst gegrüsst werd, sowieso, aber als rollerfahrer wirst nicht leicht gegrüßt... wenn mich jemand grüßt oder meinen gruß erwidert, freut mich das, wenn nicht, was soll's... es ist genug platz auf der straße...

    ...oder "siehe thread xyz" oder sonst wie... worum geht es? nun, begriffe wie "biker für kinder" oder "toy-run" sind sicher irgendwie schon mal allen bikern in den ohren gelegen... schön, aber was heißt das jetzt? was will denn der wirre grazer schon wieder? nicht viel... aber am 14.6. fahren zumindest meine frau und ich, vielleicht treffen wir "on the road" noch ein paar weitere, von bregenz nach wien zur diesjährigen Toy-Run, wo der organisator, ernstl, sich, sofern die 5000'er-schallmauer durchbrochen wird, vor allen eine neue "frisur" verpassen lassen will... details findet ihr unter: http://www.toyrun.at und auch in deutschland finden solche veranstaltungen statt, details unter http://www.toyrun.de bericht folgt nach unserer rückkehr... und vielleicht sogar mit fotos, mal sehen, was ich wie hinkriege... denn fotografieren kann ich nicht, aber vielleicht mein hallo... :lol:

    wir verwenden die 100¤-ausrüstung alan K1 mit headset für integralhelme, funktioniert auch im jethelm und der bescheuerte schwanenhals ist nicht dauernd im weg... keine ahnung, wie das zeug funktioniert bei 150, denn bei 120 ist bei unseren mopeds schluß... nur die kanalcodierung sollte abgestellt werden!!! dann funktioniert es auch mehr als zwei meter...

    anfahrruckeln kommt immer wieder mal vor, besonders ausgeprägt bei den einzylindern, da dadurch noch das fibrieren des eintopfs verstärkt wird... abhilfe? relativ einfach: gegebenenfalls neuen antriebsriemen, da dieser am variogehäuse anschlagen kann, weil er sehr gelängt ist und beim reißen mächtigen schaden am vorgelege bzw. an den riemenscheiben anrichten kann, weiters reinigen der kupplungsglocke, aufrauhen der kontaktfläche und säubern der fliehkraftkupplung vom staub und kontrolle, ob die gewichte sauber beweglich sind... und schon ist das ruckeln weg...



    editiert von: Grazer, 08.06.2007, 13:22 Uhr