Beiträge von Grazer

    wir waren gestern auf dem weg von traiskirchen wieder heim nach bregenz, üblicherweise führt uns diese route am chiemsee vorbei... doch gestern waren wir gezwungen, wie viele andere auch, uns über passau durch zu stauen (ja, wir waren nicht die einzigen, die großräumig ausweichen mußten)... aus diesem grund wünschen wir den betroffenen in diesen gebieten alles gute und hoffen mit euch, daß der schaden nicht zu groß ist! es ist schon erschreckend, wenn man die gegend kennt und dann vom hochwasser und den überschwemmungen hört... also, in diesem sinne: wir denken an euch! kopf hoch!

    Zitat von guara

    Sind hier nur "Schönwetterfahrer" unterwegs? Zwischendurch sind die Strassen doch wieder mal kurz trocken und da muss man die Chance nutzen! Übrigens, bei uns wird aus dem Regen in den höheren Regionen "Schnee"

    seltsamerweise "darf" ich bei den kurzen trockenphasen immer im büro sitzen... normalerweise macht mir regen nix aus, aber bei tageshöchstwerten um maximal 10° bauen die dunlops auf meiner kiste keinen griff auf, da ist das nur herumgeeiere wie derzeit die formel1 auf ihren pirelli's! macht auch keinen spaß, daher auch meine suche nach offshore-reifen, vor allem, wo bei uns die gefahr ebsteht, daß, sobald ein lindauer in den bodensee springt, wir in bregenz von einem tsunami überrollt werden... :-P;-)

    wo du grad so schön übers wetter moserst... weiß jemand, ob's gute offshore-reifen gibt? hatte da nicht mal michelunlohama was im angebot??? :lol: :-D

    und uns zweiradreisebusfahrer mag auch hier keiner, dabei parken wir ja gar keine kurven zu... das sind immer die caravan-fan's mit den holzschuhen, oder darf ich hier schon "holländer" sagen??? *schnüff...*

    hängt vom moped ab, welcher helm wieviel lärm macht und ob er abhebt... unsere erfahrungen sind dahingehend, daß z.b. meine frau auf ihrer magna die klassischen pilotenhelme mehr schätzt als die helme mit dem vollvisier, da diese generell auf der magna eher zum "fliegen" neigen als die klassiker. auf der wing ist's egal, da fliegt keiner, dafür macht aber fast jeder wegen der anströmung durch die verkleidung recht viel lärm... ich fahre auf der wing derzeit den airoh J105 ohne kinnbügel, baugleich mit dem airoh J109 (oder sind die nummern umgekehrt? wurscht, ist beides beinahe der selbe helm...), hatte allerdings mit den klassischen pilotenhelmen auch keine probleme... meine frau hat den mittlerweilen zwei jahre alten HJC-jethelm durch einen probiker-pilotenhelm getauscht und ist auch zufrieden, allerdings ist bei den pilotenhelmen bei starkregen die gefahr des ertrinkens deutlich höher... ;-) was die helme anlangt, tendiere ich generell dazu, nach zwei bis maximal drei jahren die helme zu erneuern, da spätestens nach drei jahren das innenleben der helme so mitgenommen ist, daß der helm nimmer richtig sitzt, egal, ob's ein 300€- oder ein 30€-helm ist...

    das problem hatte ich bis vor kurzem mit der wing auch... aber seit ich mir die billigen ersatztröten (115dB) um 19,95 von tante l. eingebaut und damit die orschinalen honda-mofatrötchens ersetzt habe (zwei hörner pro goldwing!), hören mich selbst hardcore-3'er-fahrer!!! :evil: :lol: :evil: :lol:

    Zitat von duc-man1961

    Grazer@ Auch wenn die Batterie im Arsch ist, muss das Voltmeter, wenn du es an die Batterie klemmst, und den Motor laufen lässt, ein Wert von 14 stehen! 13,8 lasse ich auch noch durch. Besser aber 14,4!! Bei allen anderen Werten, siehe oben: Gruß Martin

    ja, hast recht! hab' mir nicht alles durchgelesen... aber die letzten meßergebnisse haben ja gezeigt, daß die lima hinüber ist... damit war mein senf sowieso hinfällig! :roll: :-(

    mal so ein gedankengang, als mehrzylinderboxerfahrer dürfte es mir wohl erlaubt sein... bei meiner alten dame ist es so, daß beim startvorgang (der starter ist sehr kräftig, der muß immerhin das moped rückwärts schieben!) darf die spannung nicht unter 11V sinken, andernfalls läßt die zündbox keinen zündfunken zu... bei einer guten bakterie, also, wenn die bakterie von der speicherfähigkeit und vom verschleiß her in gutem zustand ist, ist das alles kein problem... wenn aber die bakterie schon hin und wieder mal tiefentladen wurde, dann hat sie dezente schäden, die so kaum auffallen, aber beim startvorgang kann dann schon mal ein spannungseinbruch auf unter 11V eintreten... schon mal testweise eine geprüfte, gute batterie probiert? glimmt da die LKL immer noch?

    Zitat von totajusa

    ...sevus Grazer, OK, als Steuerungstechniker für Industrieautomaten steckt man natürlich voll im modernen Fahrzeugbau drin! Sorry, dass ein unqualifizierter Techniker aus der Forschung und Entwicklung eines Autobauer hier eine Antwort auf dein fundiertes Wissen gegeben hat. Gruß Tota.. PS. ...in Zeiten der Rekuperation gewinnen wir sogar beim Bremsen Energie!

    erklär mir mal rein interessehalber, weil wir industriefuzzies ja mit energieeinsparungen und so noch nie konfrontiert wurden und auch nie konfrontiert werden, wie dann die stellmotore und sonstigen aktoren im auto/motorrad mit energie versorgt werden und was die dinger so brauchen? kupferlose wLan-kabel? denke, daß da peter schon sehr recht hat mit seiner aussage, daß nicht die elektronik selbst, und damit natürlich auch die verwendeten bussysteme, sondern grad die vielen aktoren den stromverbrauch bringen! aber da wir mittlerweilen eine geiz-ist-geil-komfort-wegwerfgesellschaft haben, will ja sowieso jeder zurück zur natur, aber keinesfalls zu fuß... schönen gruß aus der erneuerbare-energien-ecke... (klick mal rein bei bachmann electronic )



    Bearbeitet von Grazer am 27. Feb 2012 - 12:29 Uhr.

    Zitat von totajusa

    @ Grazer Die elektronischen Verbraucher von Assistenzsystemen arbeiten dank CAN-Bus Technologie alle im Milliamperé-Bereich und sind durch ein ausgeklügeltes Generatormanagement zu vernachlässigen;-) Gruß Tota...Bearbeitet von totajusa am 24. Feb 2012 - 16:47 Uhr.

    klar, die CAN-technologie, das allheilmittel... :-P nein, im ernst, was hilft dir ein CAN, wenn die ganzen magnetventile und sonstigen sensoren/aktoren, die ja nicht direkt am bus hängen, doch einige ampere mehr brauchen als die CAN-prozessoren... als steuerungstechniker, der sich berufsbedingt sehr intensiv mit feldbussen in der industrieautomation auseinandersetzt, denke ich, daß ich darüber ein wenig grundwissen angesammelt haben dürfte. was meinst, warum abgesehen von der busleitung noch die ganze energieversorgung der regelventile und induktiven geber usw. extra verlegt werden muß? weil der CAN, als physikalische RS485-schnittstelle, nicht die ein bis zwei ampere für's halten einer magnetventilspule bei 12V übertragen kann... schon gar nicht bei den aktuellen 1,5MBaud... und zum anziehen braucht eine magnetventilspule, ohne die nach wie vor ein handelsübliches regelventil nicht auskommt, sogar deutlich mehr. dazu die ganzen stellmotore für die spiegel-, sitz-, lehnenverstellung, popowärmer und so weiter, was du zum teil auch schon erwähnt hast... das alles braucht in summe verdammt viel strom, da ist ein normalo-radio harmlos, weil die "nachbrenner" und "basswummen" in ihren aquarien deutlich mehr strom ziehen... oder was meinst, wieviel ampere bei 12V eine 1200Watt-anlage bei spitzenlast zieht?

    völlig richtig erkannt, peter! dazu kommt dann noch, daß all die "helferleins" mittlerweilen sicherlich um die 30%, wenn nicht mehr, an motorleistung verbrauchen... immerhin brauchen die ganzen rechner strom ohne ende! und der muß auch irgendwoher kommen... meine persönliche meinung: raus mit all dem schrott, die autofahrer sollen wieder selber auto fahren! damit könnten die autos leichter und sparsamer werden! und, das werden mit sicherheit die ladies hier bestätigen können, elektronik konnte noch nie feingefühl ersetzen... ;-)

    Zitat von Stjopa

    Huch, jetzt bin ich aber ein bisschen überrascht: Ich dachte immer, so eine Wing hat mit 6 Zylindern und 1,8-Familien-Haus Hubraum ungefähr die gleiche Leistung wie ein Rolls Royce: Werksangabe "genug".

    naja, das mit den sechs zylinder stimmt, aber meine ist noch eine alte mit 1,5l hubraum... also für ein haus reicht's nimmer! aber vielleicht, wenn die led's statt der glühbirnen drin sind? derzeit hab' ich nämlich noch einen stromverbrauch, der für einen ex-singlehaushalt reichen würde, und nein, es liegt mit sicherheit nicht an den zwei aussenliegenden mikrowellen!!! :-P ach ja, nicht vier zylinder treiben das kraftwerk an, zwei sind für den vortrieb, zwei für die festbeleuchtung und zwei für die kaffeemaschine, so schaut's nämlich wirklich aus! :-P :lol: :lol: :lol:

    Zitat von LLosch

    HIGH 5 !! Gold-Wing !! und wehe hier meckert nochmal jemand über LEDs am Moped oder im Tank

    hast was anderes erwartet??? :lol: :lol: :lol: nur mit den led's, da bin ich noch hintennach, wenn ich nicht so viel zeit auf dem moped verbringen würde, könnte ich endlich mal glühbirnen gegen led's tauschen, dann bleibt auch mehr leistung zu fahren anstatt zum laden der bakterie übrig... und aus meinem gelenksbus könnte endlich ein gelenksexpress werden... :-P :lol: :lol: :lol:

    Zitat von ducthomas

    Versuchst Du gerade, Dich hier aus der Opferrolle zu stehlen ?? Hä ?? 8-) Versau' hier nicht das Drehbuch, Grazer !! 8-)

    'tschuldigung, so war's nicht geplant!!! winger haben einen breiten rücken, sie müssen ja die rückenlehne ausfüllen und die außenliegende mikrowelle mit den badeschlappen so richtig zur geltung bringen... also, dann mal weiter!!! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    ach, mach dir keinen kopf! wenn die zwei vorbesitzer nicht so viele lämpchen uund birnchen und led's dran geschraubt hätten, wären bei meiner kiste keine dran... ich will sechszylinder fahren und nicht ufo spielen! außerdem fühle ich mich nicht wirklich von dir produziert, sonst wäre ich nämlich schon mächtig attraktiv geworden!!! kannst mir glauben!!! :lol: :lol: :lol: