Beiträge von rr-treiber

    Hallo Gisi, hab gerade mal in deine Galerie reingeschaut, am Wochenende bin ich mit der Seniorengruppe unterwegs, vielleicht ist unser "Senior" mit dem "60.000 EUR Traum" auch dabei. Der Traum sieht allerdings schon etwas abgeledert aus und hat ca. 35.000 KM auf der Uhr. :-P

    Hab einen Schönen Montag gehabt. 13:00 Uhr Feierabend gemacht und um 14:00 aufs Moped gesetzt. Zur Fähre nach "Torri del Benaco" gefahren, mit Fähre nach "Toscalano" übergesetzt, weiter nach "Gargnano", hoch zum "Lago di Valvestino". Zwei dt. gesehen, die anscheinend mit KTM und Kawa die Strecke auf und abgefahren sind (man muss ja üben). Am "Lago di Valvestino" Klönschnack mit 2 Mopedfahrern aus Lingen gehalten. Dann weiter zum "Lago di Idro" und über "Storo" zum "Lago di Ledro". Weiter gings dann nach "Torbole" (Riva) Feierabendcafe getrunken und über den "Monte Baldo" nach Haus.

    Kleine Runde zum Passo di Manghen Zeit 9:20 bis 17:05 / ca. 450km von Verono aus über die SS12 nach Roveretto > Folgaria (Passo Somma) > Caldonazzo > Lago Caldonazzo (kurz ne Runde geschwommen) > Borgo > Passo di Manghen (Polenta mit Gulasch gegessen) > Lago di Stramentizzio > "Val di Cembra" > Trento > Cavedine > Arco > Torbole bei Riva del Garda (Cafe getrunken) > Roveretto > SS12 > Weinstube San Leonardo "La Botte" (Wein getrunken und Klönschnack gehalten) und ab nach Haus. Bilder > Val di Cembra Kenn mich in den Ecken aus, falls jemand mal einen "Tourguide" braucht



    editiert von: rr-treiber, 13.06.2009, 20:13 Uhr

    Kleine Runde zum Passo di Manghen Zeit 9:20 bis 17:05 / ca. 450km von Verono aus über die SS12 nach Roveretto > Folgaria (Passo Somma) > Caldonazzo > Lago Caldonazzo (kurz ne Runde geschwommen) > Borgo > Passo di Manghen (Polenta mit Gulasch gegessen) > Lago di Stramentizzio > "Val di Cembra" > Trento > Cavedine > Arco > Torbole bei Riva del Garda (Cafe getrunken) > Roveretto > SS12 > Weinstube San Leonardo "La Botte" (Wein getrunken und Klönschnack gehalten) und ab nach Haus. Bilder > Val di Cembra Kenn mich in den Ecken aus, falls jemand mal einen "Tourguide" braucht



    editiert von: rr-treiber, 13.06.2009, 20:13 Uhr

    Hallo Michael, hatte ja eigentlich vor ende August im Harz vorbeizuschauen, aber wenn man von den vielen "Kontrollposten" hört, macht es keinen Spass mehr. Da muss man ja immer ein Auge aufm Tacho haben. Da lieb ich meine jetzigen Strecken, ohne grosse Kontrolle, und wenns einen doch mal erwischt, 72 ¤ und keine Punkte. gruss

    Hi, bin der "Udo" und komme gebürtig aus Hannover, beruflich hats mich aber seit 2004 nach Italien (Verona) verschlagen. Und wenns die Familie zulässt (Familie geht vor) werden ein paar KM unter die Räder genommen. Letztes Jahr wurden so, fast 30.000 km auf dem Motorrad abgespult. Fahre eine Honda Fireblade (2007) und eine Kawa ZRX 1100 (2000) und treibe mich meist im Trentino rum, wobei es mich oftmals auch bis hinter Meran oder Bozen treibt. Da ich auch in Ventimigla zu tun habe, ist fast immer noch einen Abstecher in die frz. Seealpen drin, vorrausgesetzt anstatt Firmenwagen Motorrad genommen. Dieses Jahr war ich schon die letzten 2 Wochen im Mai auf Sardinien (Nord-) mit 3 weiteren Motorradbegeisterten (3m/1f). Kann ich jedem empfehlen, selbst Anfänger werden im Kurvengeschlängel zurecht kommen. Im Juli geht es dann mit Familie und Motorrad für 2 Wochen nach F - Castellane (frz. Grand Canyon), muss der Familie mal zeigen wo man sich 2 bis 3 mal im Jahr rumtreibt. So, falls sich jemand (SIE oder ER oder GRUPPE) mal zum Gardasee verirrt, können sie sich gerne melden. Gruss



    editiert von: rr-treiber, 11.06.2009, 12:32 Uhr

    hatte den ARAI RX-7 "Nakano" und jetzt den ARAI RX-7 GP "Aoyama Replica". Der Neue ist um ein vielfaches leiser und Innenleben ist besser geworden, für mich als Brillenträger war auch wichtig, dass die Ohren frei sind und Brillenbügel nicht an den Kopf gequetscht wird, schmerzt mit der Zeit. Der Helm hat mich als alter Stammkunde 650 ¤ gekostet. >

    Hallo Rudi, grüss dich auch, die Ecke (Rovereto, Verona und Vicenza) kann ich nur empfehlen, da du aus dem eigentlichen Touristenstrom raus bist. Meist, nach Feierabend, schaffe ich auch oft noch mal eine Runde Richtung Folgaria einzuschlagen. gruss

    Nordsardinien kann ich nur empfehlen, beste Motorradzeit Anfang Mai oder Herbst. Wir hatten Ende Mai schon 35 Grad und auf 1000m Höhe warens immer noch 30 Grad. Nach Ankunft ging es Richtung Castelsardo. Ich kann nur jedem empfehlen an der Nordküste etwa mittig, so wie wir, seine Unterkunft zu suchen, somit sind täglich, mit guter Planung, wechselnde Touren in Angriff zu nehmen. Nord-Sardinien ist ein Kurveneldorado, wer hier das Kurvenfahren nicht lernt, lernt es nimmer. Strassen sind in einem ordentlichen Zustand, auch wenn etliche Strassen wie gesplittet aussehen > es ist Rauasphalt! Auf 2 Touren ging es dann auch mal mit Schmackes in eine Schotterstrecke, Geschwindigkeitsüberschuss wurde dann im Endurostil abgebaut. In allem würde ich Sardinien, im Vergleich zu den Alpen, immer den Vorzug geben. Nachstes Jahr gehts für 2 Mon. wieder auf die Philippinen, mal wieder "Leyte und Samar" unsicher machen.



    editiert von: rr-treiber, 11.06.2009, 13:41 Uhr

    Wenn ihr im Herbst noch mal vorbeischauen wollt, meldet euch vorher, Platz ist in der kleinsten Hütte. Abfahrt nach Sardinien (über Livorno)



    editiert von: rr-treiber, 11.06.2009, 13:16 Uhr

    Hi, bin der "Udo" und komme gebürtig aus Hannover, beruflich hats mich aber seit 2004 nach Italien (Verona) verschlagen. Und wenns die Familie zulässt (Familie geht vor) werden ein paar KM unter die Räder genommen. Letztes Jahr wurden so, fast 30.000 km auf dem Motorrad abgespult. Fahre eine Honda Fireblade (2007) und eine Kawa ZRX 1100 (2000) und treibe mich meist im Trentino rum, wobei es mich oftmals auch bis hinter Meran oder Bozen treibt. Da ich auch in Ventimigla zu tun habe, ist fast immer noch einen Abstecher in die frz. Seealpen drin, vorrausgesetzt anstatt Firmenwagen Motorrad genommen. Dieses Jahr war ich schon die letzten 2 Wochen im Mai auf Sardinien (Nord-) mit 3 weiteren Motorradbegeisterten (3m/1f). Kann ich jedem empfehlen, selbst Anfänger werden im Kurvengeschlängel zurecht kommen. Im Juli geht es dann mit Familie und Motorrad für 2 Wochen nach F - Castellane (frz. Grand Canyon), muss der Familie mal zeigen wo man sich 2 bis 3 mal im Jahr rumtreibt. So, falls sich jemand (SIE oder ER oder GRUPPE) mal zum Gardasee verirrt, können sie sich gerne melden. Gruss



    editiert von: rr-treiber, 11.06.2009, 12:32 Uhr