Beiträge von quan

    Da gibt es bestimmt noch mehr, mir fällt noch der Kesselberg ein.

    Beim Kesselberg kann ich es einerseits verstehen, denn so viel wie da los ist und vor allem so viele wie dort ihr Moped tatsächlich nicht unter Kontrolle hatten, ist die Strecke nicht ohne. Früher, als ich in München gelebt habe, war ich regelmäßig dort, inzwischen meide ich die Strecke eher... Hab da auch in der Vergangenheit zu viele Punkte gesammelt ;(


    Andrerseits in Bezug auf die Argumentation mit Lärm und Anwohner-Stress: Dort wohnt am Berg ja keiner. Die Wanderer stört es vielleicht, aber in den Orten geht's eigentlich...

    Gleichzeitig sehe ich es überhaupt nicht ein, wenn ich mit meiner NICHT manipulierten Auspuffanlage dafür büßen muss

    Muss gerade an Trentino vor ein paar Jahren denken. Trotz einwandfrei eingetragener und legaler Auspuffanlage habe ich wegen "störenden Lärm" am Jaufenpass einen Strafzettel erhalten. Die Begründung war, auch wenn alles legal ist, ich wäre zu laut gefahren :D


    War schon etwas willkürlich, aber die knapp dreißig Euro habe ich lieber bezahlt bevor ich Diskussionen anfange... :rolleyes:

    Ich hoffe ja mal,

    niemand kommt auf die wahnwitzige Idee,

    die Aaerosole infizieren auch übers Auge .....

    Mundschutz und Taucherbrille ...... gruselig

    Obwohl - dann sieht niemand mehr meine Falten (grins)

    Da mein letzter Tauchgang (leider) 8 Jahre her ist würde ich mich tatsächlich freuen, das Zeug mal wieder anzuziehen. Aber dann bitte für einen Einsatz unter Wasser :-)

    Ja, OK... Aber wenn ich immer wieder hören würde, daß meine Karre extrem nervt, dann würde da auch was hängen bleiben und mit der Zeit würde ich mir so meine Gedanken machen.


    Wir können ja auch nicht so tun, als wären wir alle beste Kumpel, die jeden Mist decken und die alle nur einen Feind haben, nämlich die dämlichen Leute, denen der Krach auf die Nerven geht.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin genauso gegen Fahrverbote für regelkonforme Mopeds!

    Keine Sorge ich versteh's nicht falsch. Ich wünsche mir inzwischen sogar, mein Moped wäre noch leiser, fahre wegen Problemen mit den Öhrchen auch immer mit Gehörschutz...


    Ich vermute (aber stimmt, im Einzelfall liege ich vermutlich falsch), dass die Masse derer, die es total geil finden, mit brutalst laut knatternder Tüte durch die Gegend zu heizen hier seltenst zu gewinnen sind. Vermutlich bei der "Krach-Fraktion" ein genauso polarisierendes Thema wie der Thema Corona und der Umgang damit ;-)


    Aber Du hast schon recht, ich sollte es nicht gleich abtun. Vielleicht schätze ich die Masse derer falsch ein und wenn man bei einzelnen etwas bewirkt ist ja auch was gewonnen...

    Hier mal eine kleine Info für die, die meinen dass solche Petitionen eh' nix bringen:

    https://www.logistik-watchblog…novelle-solidaritaet.html

    Ich glaube auch, dass Petitionen nicht umsonst sind und nehme auch selbst oft an solchen - zu verschiedensten Themen - teil. An der von Dir referenzierten Petition wg. der StVO-Novelle hatte ich auch teilgenommen und mich sehr gefreut, dass es scheinbar was gebracht hat (das konkrete wird sich ja noch zeigen). Siehe auch die Diskussionin Fahrverbote künftig schneller ab 21 bzw. 26 km/h zu viel..?. da hatte ich die selbst verlinkt.


    Mir ging es eher um den Titel des Themas, mit dem ich einfach etwas Bauchschmerzen habe. Ich mache gern bei solchen Sachen mit, aber ich möchte mich im Leben grundsätzlich und themenunabhängig nicht durch überspitzte / unvollständige / falsche oder manipulative Darstellung zu egal was bewegen lassen, da sträube ich mich einfach etwas. Unabhängig ob das hier im Forum, im privaten oder in der Arbeit ist...


    Und der Titel sagt: Es gibt eine bestimmte Person, die möchte generell bundesweit Sa+So das Motorradfahren verbieten. Dem ist einfach nicht so.

    So sieht's nämlich aus...

    Ja, und das funktioniert? Versuch mal bei irgendeinem Treffpunkt einem mit ner lauten Tüte zu erzählen, dass das Mist ist. Viel Spaß dabei ;(


    Ich glaub so was kann man nur durch Vorschriften regeln.

    Der Titel ist ja wohl das volle Click-Bait. ..

    Ja, aber was soll ich sagen, es funktioniert. Vielleicht sollten wir mehr auf solche Formate umsteigen. Parallel werden ja alle Foreneinträge auch bei Facebook auf der Netbiker-Facebook-Seite verlinkt. Das ist automatisiert, hier ist es dieser Beitrag.

    Stand jetzt: 500 erreichte Personen (also die Hälfte unserer Abonennten), 145 Interaktionen (Klicks oder Kommentare oder so etwas).


    Normal sind hier etwa 100-150 erreichte Personen und ein zwei oder drei handvoll Interaktionen (was auch OK ist, ist ja nur ein Kanal die Inhalte von facebook bekannt zu machen).


    Das Problem an der Sache ist schon: Die Leute lesen die Überschrift, schauen rein oder auch nicht, aber bilden sich eine Meinung und plötzlich wird hier z.B. Hrn. Laschet durch andere auf Facebook zugeschrieben, dass er das wohl wirklich so will. Und das ist kritisch.

    Das würd doch auch von uns keiner wollen, dass uns eine sehr provokante Aussage zugeschoben wird, nur weil wir in teilbereichen ein bisschen der Meinung sind...


    Den nächsten Netbiker-Kalender werden ich dann im Stil "12 einzigartige Bilder - und bei Bild 11 konnte ich es selbst nicht fassen" usw. bewerben ;-)

    Wenn schon Maskenpflicht,

    sollten bei allen Männern auch die Bärte ab.

    Sonst dichtet die Maske nicht richtig ab .....

    Da könnte man ja fast eine neue Verschwörungstheorie platzieren, dass die Lobby der Rasierapparathersteller mit dahinter steckt.. ;-)


    Wenn ich daran denke, wie schnell Haarschneidemaschinen plötzlich im Preis gestiegen sind... :/

    netbiker Klaus woher nimmst Du die Info, dass er das bundesweit verbieten möchte?


    Ich kann den verlinkten Dokumenten lediglich so was entnehmen:


    und


    Zitat

    In besonderen Konfliktfällen müssen Geschwindigkeitsbeschränkungen und Verkehrsverbote an Wochenenden

    und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes möglich sein.


    Finde ich nicht gut, aber ist weit weg von "bundesweit"...?

    Ich glaube ja immer noch, dass der eigentlich auch nur nen Schalter an seinem Moped hat, der die Physik ausschaltet... X/


    War schon gigantisch, dem in live einmal zuzusehen. Auch wenn man nachher das Gefühl hat, am Moped nicht viel drauf zu haben ^^^^

    Wie erwähnt kann es sein, dass diese Eintragungen nicht mehr oder nur noch sehr ungern gemacht werden.

    Hier hilft nur: Versuch macht kluch...

    Nebenbei: Ich fahre eine GSR750 und habe - außer einem schmalen Riemen direkt über dem Soziussitz (man sitzt drauf) - keine weiteren Haltegriffe; und nu?

    Das ist doch bei den meisten Supersportlern der Standard-Haltegriff. Wenn da nichts verändert wurde würde ich mir auch keinen Kopf machen.

    Mein Versicherungsmann (GSD selbst ehemaliger Motorradfahrer) war ziemlich irritiert ob der Aussage des Polizisten...

    Naja, die wissen auch nicht alles und vermutlich ist nicht jede Aussage, nur weil ein Polizist sie tätigt, richtig.

    Die Frage ist doch, ob das wirklich eine "bauliche Veränderung" ist, die zum "erlöschen der Betriebserlaubnis" reicht. Dann erlischt mir wahrscheinlich auch selbige, wenn ich anstatt meines Sozius-Sitzes eine Gepäckplatte montiere, auf Tour gehe und dann einen Unfall habe? Dass wegen weggebauten Fußrassten eine Betriebserlaubnis erlischt, das kann ich mir nicht vorstellen. Also zumindest im Einsitzer-Betrieb.


    Aber wie gesagt und selbst auch getan: Lass es einfach eintragen, dann ist das Thema durch...

    Hallo Kirsten,


    da ich Autor vom Ursprungsposting war.. Ergänzend noch der Auszug des damals geänderten Fahrzeugscheins. Das Motorrad ist nun eingetragen offiziell ein Einsitzer, im Falle von gemeinsamen Vorhandensein von Fußrasten und Haltevorrichtung ist sie ein Zweisitzer.


    2020-05-19 10_32_54-Fotos_autoscaled.jpg


    Ob nun wirklich ohne Rasten die Betriebserlaubnis erlischt, weiß ich nicht, aber ich habe mir damals eben gedacht, ich lasse es einfach eintragen, dann hab ich damit Ruhe und Polzei, Versicherung oder TÜV können nichts bemängeln... Ob das noch gemacht wird? Probiers doch einfach aus, fahr mal hin und frag nach... Das scheint (bei mir musste der Dekraprüfer, nachdem ich ihm das erzählt habe, auch erst rumtelefonieren und nachfragen) grundsätzlich eh noch relativ unbekannt zu sein, dass so was geht...


    Gruß

    Flo

    Es quitscht aber immer so, wenn das Vorderrad aufsetzt.

    Naja einfach so lange üben, bis der Abrieb beim Aufsetzen des Vorderrads geringer ist als der eingesparte Abrieb mit zwei Rädern. Wenn ich mich erinnere, vor zwanzig Jahren mal Christian Pfeiffer zugeschaut zu haben wir er das durchaus sehr elegant und lange auf einem Rad so konnte, dann sollten wir das mit etwas Übung auch hinbekommen.

    Einfach mal probieren und bitte filmen. Wenn's schief geht gibt's wenigstens nettes Videomaterial zum auch amüsieren... ^^

    Naja die Österreicher geben generell alle mehr für ihre Rente aus, folglich ist das Niveau besser. Ob die Rufe, jeder sollte ins Rentensystem einzahlen, viel bringen, wage ich zu bezweifeln. Nimmt man die Sozialabgaben bei den Beamten so mit dazu, dann musst du denen erst mal dass Niveau der Bezüge anpassen, denn genau weil sie keine Abgaben in der Höhe zahlen ist es umso geringer.

    Bei Selbständigen und bestimmten Berufsgruppen, die eigene Versorgungssysteme haben und die normalerweise besser verdienen (was bei einem selbständigen sicher nicht immer so ist), gebe ich dir Recht. Alle sollten hier einzahlen...

    ..... 100m ungewollt gewedelt ...

    „Rodeo reiten“ auf dem Moped ist hochinteressant ,

    Aber nicht empfehlenswert ,

    die Wahrscheinlichkeit oben zu bleiben 🤔... ist wohl eher soo ... ähm .....mittelmäßig

    Hatte ich vor langer Zeit ein Mal in Form von lenkerschlagen auf der Autobahn, die Zehner damals hatte noch keinen Lenkungsdämpfer. Eines der Dinge, die ich definitiv nicht nochmal so erleben muss...

    Kaulebeen ich glaube bei der Forderung muss man realistisch sehen, dass die, die jetzt nichts einzahlen, dann zwar einzahlen, aber auch was davon in Anspruch nehmen.. Das Argument hört sich immer schnell so an, als wir wenn man den Kreis der Einzahler erhöhen müsste und schwupps würde plötzlich richtig viel Geld in die Töpfe sprudeln...