Beiträge von quan

    So, habs nochmal in der Konfiguration geändert. Alle müssten nun 5 MInuten lang eigene Beiträge editieren können.

    Da ich selbst Admin / Moderator bin und andere Rechte habe freue ich mich, wenn ihr das kurz testet ;-) Danke ;)

    Hallo zusammen,


    zuerst: meinem Moped geht es gut. Er wird ja kaum gefahren :P

    Aktuell zickt mein Auto, aber da ich einerseits keine Lust habe, mich jetzt in Autoforen anzumelden und herumzufragen und andrerseits ich mir denke, hier ist auch in der Richtung genug Sachverstand da, frage ich mal hier.


    Ich fahre privat einen inzwischen knapp 11 Jahre alten Mondeo mit einem 2,2l Diesel. Eigentlich ein robustes und auch komfortales Auto, dass ich auch fahren möchte, bis es kaputt geht.. Leider hatte ich dieses Frühjahr das Problem, dass sich vermutlich während der Fahrt ein Schlauch des Kühlsystems verabschiedet hat und das auch zu einer Überhitzung des Motors geführt hat. Schon komisch. Da ist für jeden Scheiss in den Autos eine Lampe oder eine Info am Display, aber wenn das Kühlwasser flöten geht, merkt man es erst, wenn man (was ich zumindest nicht ständig mache) an der Temperaturanzeige sieht, dass die rechts auf Anschlag steht. Als ich das damals zur Reparatur hatte meinte der Schrauber schon, dass da ggf. der Motor ne Macke abbekommen hat.

    Und nun scheint auch was zu sein, denn nachdem neulich die Heizung nicht mehr ging (an Temperaturanzeige war nichts zu merken), sagte er mir, dass wohl ziemlich viel Kühlmittel gefehlt hatte aber der Kreislauf eigentlich dicht sei. Man hätte das geprüft, mal nachgefüllt und wenn weiter Mittel verschwinden sollte, dann würde das auf einen Schaden der Zylinderkopfdichtung hindeuten.


    Ja und so scheints auch zu sein, Wasserverlust war wieder da, wenn auch nur "minimal". Macht man im kalten Zustand natürlich das Kühlwasser auf, zischt Luft heraus und gibt man Gas, sieht man, wie Luftbläschen im Kühlmittelbehälter blubbern. Können ja eigentlich nur aus dem Motor kommende Abgase sein und damit scheint wohl tatsächlich was größeres kaputt zu sein.


    Die Kiste selbst ist zwar noch nicht soo alt für ein Auto, aber ziemlich mitgenommen. Einer gewissen Fahrerin meines Haushaltes sind leider mehrfach spontane Hindernisse an das Auto gesprungen (z.B. Säulen in Tiefgaragen oder die Wand der eigenen Garage). Kommt mal vor ;-) aber den Restwert von ca 4.500 €, der mir so bei der ADAC-Autobewertung ausgerechnet wird, wird vermutlich auch bei intaktem Motor und unverbeulter Blechhülle nicht mehr erreicht, mehr als 3.000 € wären vermutlich eh nicht mehr zu bekommen.


    Jetzt stelle ich mir die Frage, ob und wie sich hier eine Reparatur lohnt. Leider habe ich die Werkstatt noch nicht für eine Preisauskunft erreicht, was ich im Netz so lese scheint es bei so ner Karre schnell vierstellig mit führender zwei zu werden, was wohl v.a. den Aufwand betrifft... Und das wiederum wäre wirtschaftlich gesehen ja dann eh ein Kapitalschaden...

    Parallel dazu denke ich derzeit über ein neues Auto nach, wollte aber eigentlich noch in Ruhe einige Monate abwarten und schauen... Der Diesel, den ich mir damals als Pendler mit ~ 40T km / Jahr gekauft habe, wird auf den inzwischen fast nur noch kurzen Strecken eh gequält... Hier wäre für mich inzwischen tatsächlich das Thema E-Mobilität interessant.


    Nun aber Ende meiner "Leidensgeschichte" und hin zu der eigentlichen Frage: Bei der Suche im Netz nach dem Schadensbild bin ich auf diverse Dichtmittelchen gestoßen, die abgeblich durch irgendwelche Reaktionen mit dem Gummi eben diese Dichtungen wieder dicht bekommen sollen, siehe z.B. https://amzn.to/34VKrBC

    Mir ist klar, dass das sicherlich ein bisschen Pfusch ist und einer vernünftigen Reparatur nicht gleichkommt, aber angesichts Fahrzeugzustand sicherlich auch was ist, was man überlegen kann. Fährt es damit noch 2-3 Jahre, wäre ich zufrieden...


    Daher nun die Frage: Hat irgendwer mit so was Erfahrungen gemacht?


    Viele Grüße und rutscht alle gut ins neue Jahr!

    Hm, quan . Warum überhaupt diese Einschränkung? Gabs hier in irgendeiner Form mal Probleme diesbezüglich?

    Wir hatten hier vor Jahren durchaus einmal die Erfahrung gemacht, dass das nachträgliche editieren Diskussionen extrem verfälschen kann. Daher die Festlegung. Es sollte aber so sein, dass man fünf Minuten Zeit hat, kleinere Korrekturen noch vorzunehmen, also zum Beispiel das ausbessern von Tippfehlern.


    Ich werde mir das zeitnah nochmals anschauen.

    Hmm. Neulich habe ich da was herum gestellt, fünf Minuten sollte das editieren möglich sein.. ist das nicht so auch unmittelbar nach Erstellung des Beitrags?

    Hallo,


    Die Frage ist nicht, welche Daten hier abgegriffen werden sondern Woche Daten verändert dein System, bevor es die Website hier anzeigt..

    Vermutlich verhält sich der private Modus ähnlich zu Adblockern und manipuliert die Website bevor er sie dir anzeigt...

    So, ich muss mich kurz mit dem Admin-Hut einklinken. Da ich mich gezwungen gesehen habe den Benutzeraccount des Themenstarters soeben zu löschen (was aber nichts mit dem hier geposteten Inhalten zu tun hat sondern wegen anderem, nicht zu unserer "Hausordnung" konformen Verhalten), schließe ich hier auch gleichzeitig das von ihm eröffnete Thema. Vermutlich eh kein Problem, da alles gesagt ääh geschrieben wurde, was man dazu schreiben kann.

    Ehrliches Feedback - ja bitte,

    Aber das kann man vielleicht auch anders verpacken.

    Was erwartest Du denn? Wenn in einem Video nichts passiert, weil man völlig regekonform durch die gegend tuckert, dann wird es nicht viel Reaktionen geben. Macht man etwas anderes, dann wird das schnell polarisieren. Und Reaktionen muss man dann eben abkönnen...


    Ich hab mir mal ein paar MInuten deines "Lustige Begegnungen" - Videos "gegönnt"... Meine Meinung: Völlig daneben und ziemlicher Mist.


    Warum?

    • Hupen ohne Grund im Tunnel
    • Zigfaches Hupen an roter Ampel. Lass da mal den Fahrer zwei Autos vor Dir abgelenkt sein und glauben, er hätte nicht gecheckt, dass inzwischen grün ist. Im Wort Case fährt er dann noch jemanden um (selbst einmal fast so mitbekommen)
    • Anhalten von Autos auf der Straße, um dem Fahrer dann mit irgendeinem Mist vollzulabern - und damit ein Hindernis für die Autos hinter Dir, neben der Verwirrung für die Fahrer.
    • Berühren und in den "Dreck" malen von anderen Autos im fließenden Verkehr

    Und warum ist das daneben? NIcht nur, weil Du damit selbst beweist, dass Du nicht reif für zwei Räder bist, sondern weil genau das etwas ist, was uns als Motorradfahrer insgesamt alle zusammen als rücksichtslos und rüpelhaft dastehen lässt. Toller Beitrag damit zur allgemeinen Debatte.


    Schlecht reden könnt ihr alle. Aber von keinem einzigen kam mal etwas, was er lustig finden würde.

    Mein Vorschlag: Du hast nun, wie du im Video sagst, seit etwa 6 Monaten den Schein. Bau die Kamera ab, lern ordentlich fahren auf vernünftigen Motorradstrecken und wenn das ordentlich klappt, bau sie von mir aus wieder ran und überzeug uns eher damit, dass Du dann gut fahren kannst... dann erhältst Du sicher auch schönere Reaktionen...

    Ich kann mir vorstellen, dass sich die Führung schwer tut.

    Wobei manchmal kann das auch verdammt schnell gehen.

    In den 90igern wollte die NPD eine Parteiversammlung im Soldatenheim in Sonthofen veranstalten. Der Oberst der Feldjägerschule hat ganz fix reagiert und das unterbunden. Als sich herausstellte dass in „seiner“ Schule auch noch ein Parteifunktionär Dienst tat hat es gerappelt. Unehrenhafte Entlassung wegen verfassungsfeindlicher Gesinnung. Das sorgte im Allgäu für Diskussionen

    Ich meinte nicht die deutsche Führung. Bei rechten Gesinnungen wurde in der Regel sehr schnell und entschieden gehandelt und das war auch gut so. Es ging um das internationale Verständnis, das nicht immer auf allen Ebenen genauso ausgeprägt war..

    Ich bin zwar kein Kriegskind, jedoch hatte ich eine äußerst befremdliche Erfahrung auf einem Motorradtreffen in Belgien. Da wurden an einem Stand Ketten mit Svastika oder SS Runen zum Kauf angeboten.

    (...)


    Wichtig ist wachsam zu sein!

    Andere Nationen gehen damit anders um.

    Als ich 2008/2009 in Pristina im Nato Hauptquartier ein paar Monate verbringen durfte ist mir das auch sehr aufgefallen. Bei den Türken in deren Shop gab es damals ein Schachspiel zu kaufen. Russland gehen Deutschland quasi, also Stalin gegen Hitler mit entsprechender Crew und die Figuren natürlich entsprechend verziert... Hatte dann für einige Diskussionen "ganz oben" gesorgt, aber bis man das wieder aus dem Sortiment nahm, gingen einige Wochen ins Land. Wie gesagt, verschiedene Einstellungen...

    Hallo,


    Die Privatsphäre Einstellungen sind hier gesperrt, weil es sonst auch möglich wäre, dass jeder sein Profil komplett für andere sperrt oder nur für Freunde preisgibt. Was im Kontext unseres Forums und der Idee dahinter ja völlig sinnlos ist. Natürlich wäre auch manches dabei, dass man sich zum Beispiel aus der online Liste entfernen kann, aber auch das ist doch OK in Sinne unserer Forums und der Idee dahinter. Den online Status sieht man als eingeloggtes Mitglied seit mindestens fünfzehn Jahren...

    Und im hier nicht aufwändig herum programmieren zu müssen habe ich eben für jeden die gleichen Standard Einstellungen gelassen und die Seite zum verändern der Einstellungen für jeden gesperrt.


    Das Thema Datensparsamkeit ist richtig und wichtig. Wäre das Forum nicht mit der Idee gemacht, echte Kontakte zu fördern würde ich auch nicht auf echte Namen und Postleitzahlen bestehen usw.


    Nicht nur falsche PLZ, auch falscher Vorname.


    Ein Freund wurde hier im Forum gesperrt da er seinen richtigen Vornamen nicht angegeben hat.


    Sollte es den Vornamen "Gasmann" jedoch geben, dann natürlich sorry.

    Danke für den Hinweis, ist mir noch nicht aufgefallen, ich werde ihn daran erinnern, dass dies bei uns so gehandhabt wird und um Korrektur bitten.

    Und immer und immer wieder diese leeren Versprechungen.....zzzzzzzzz

    dünnes Eis. Ich kenne das jemanden, der mich angeschrieben hatte, weil er seinen Account löschen wollte... Der ist komischerweise immer noch da..


    Schaltet Mal einen Gang runter... Die Idee mit dem Profil nachzureichen finde ich echt gut. Hoffe ihr habt keine Slicks drauf...

    Bin früher immer mit Kontaktlinsen gefahren,l und auch jetzt meist noch... Auch wenn der jetzige und letzte Schuberth einen Kanal für die Brillenbügel hatte, das hat mir richtig funktioniert.

    Mit meiner Brille, die ich dann letztes Jahr gekauft habe, passt es sehr gut. Zufälligerweise....

    Fazit: einfach ein paar Helme probefahren und ausprobieren, was wirklich passt...