Beiträge von Roadrunner72

    Aber Bilder von einer noch so tollen Gegend findet man doch auch zuhauf im Internet und auf den Ansichtskarten, die man an jeder dritten Strassenecke für 50 Cent kaufen kann.

    Sicherlich eine Meinung, nur dann kannst du dir eigentlich die Teilnahme an derartigen Communities komplett sparen, denn es gibt von allen Dingen über die Maßen viel Bilder/ Informationen/ sonstewas.

    Ist auch ein - für mich - fragwürdiger Ansatz.


    Ich finde Bilder okay, solange das Dargebotene nicht episch und langatmig wird. Schönes, gepaart mit Lustigen und skurrilen Dingen. Ein abwechselungsreicher Mix eben.

    Der Rest darf dann ruhig auf der eigenen Festplatte bleiben - wie meine mittlerweile 500 Bilder der K beim Renntraining.

    Roady in jeder (Schräg-) Lage. Totlangweilig. Außer für Roady. ;)

    BS = Bikerszene. BullShit... nun ja... Wie sagte es mein Vorschreiber: Wer will es schon jedem Recht machen, und es wird keiner gezwungen. ;)


    HDR hätte ich auch nicht schöner beschreiben können. Ansich eine beeindruckende Technik, aber wenn man es mit der Sättigung derart übertreibt, dann ist es nciht mehr schön. Es muß halt insgesamt passen.

    Aber auch hier gilt: Es muß dem Eigentümer gefallen :)

    Regelmäßig nicht, eher sporadisch...und mit Schwerpunkt auf den Usern, die ich näher kenne bzw. die mir sympathisch sind, und wo mir der Style der Bilder gefällt. Übertriebenes HDR mit Augenkrebs-Gefahr gehört z. B. nicht dazu :D

    Warum zeigt man die eigenen Bilder? Meiner Meinung nach sehr häufig wegen "fishing for compliments", Likes-Hamstern. "Gugg mal wie toll ich bin". Man möchte ja Aufmerksamkeit, was grundlegend paßt. Es ist halt wie immer: in Maßen okay, in Massen...



    Generell finde ich die Bilder gar nicht schlecht, das ist doch so ziemlich das Einzige, wo man hier noch ein wenig verweilen kann. Im öffentlichen Bereich ist ohnehin tote Hose, außer ein paar Tour- und Bekanntschaftssuchende. Aber mehr möchte man ja auch von Betreiberseite nicht. Wäre nicht unsere BS-Enklave... ||

    Natürlich. Man kann ja ein Mopped bis zum Brechreiz verschandeln. Ich würde links und rechts einen Autoreifen hinhängen. Klappt bei Schiffen auch super, die haben sich noch nie das Wadenbein zertrümmert. :):rolleyes::rolleyes:

    Nun ja, wenn das Bein blöd liegt, kannst du es dir auch am Sturzbügel kaputtmachen...

    Abgesehen davon hatten wir bei der ST Sturzpads montiert, die dir aber in deinem Fall auch nicht helfen würden. Das Beste hierbei wären tatsächlich die Koffer,die das Mopped auf Abstand halten..

    Alternativ schau dir die 8x0er GS Adventure an, die kommt deinen Anforderungen am Nächsten. Unter 200 kg wirds aber eng. Alles was ich diesbezüglich kenne ist schnell und nicht für fulminante Sturzbügel ausgelegt.

    Es ist doch wie im richtigen Leben. Man lernt sich kennen, beschnuppert sich, und entweder paßts oder es paßt nicht. Bei Letzterem muß man dann halt den A...llerwertesten in der Hose haben und dies auch laut sagen, was nicht immer ganz so einfach ist.

    Und das sich bei so einem Internethaufen eine tolle Truppe zusammenrottet, mit der man richtig Spaß haben kann, ist nicht garantiert, aber möglich. Endet halt dann und wann im Chaos :)

    und das es eben diesse Möglichkeit gibt und die Leute mit offenem Helm in der Gegend rumfahren, passiert eben das von mir beschriebene...

    Ja, isso. Und was hat jetzt das kurzzeitig geistige Versagen deines Kumpels mit der allgemeinen Tauglichkeit eines Klapphelmes zu tun?

    Wieviele Motorradfahrer sehe ich im Hochsommer in kurzer Hose und T-Shirt. Mit teils lebensverneinender Fahrweise.

    Wieviele beherrschen ihre Maschine nicht, fahren über ihrem Fahrkönnen, überholen bei Gruppenfahrten blindlings hinterher.


    Ich kann doch der heißen Herdplatte nicht die Schuld geben, wenn ich mich verbrenne!


    Wer aufsteht, kann hinfallen. Und wer unvorsichtig mit Dingen umgeht, kann sich wehtun. Viele haben die Chance, daraus zu lernen, andere leider nicht mehr. Was wäre die Alternative? Alles verbieten? Diesen Trend erleben wir ja gerade leibhaftig. Auch nicht das Gelbe vom Ei.


    Ist es nicht vielmehr der (gerade durch die Medien/ sozialen Netzwerke geschürte) Drang, permanent der lässigste, coolste zu sein?

    Und wer das nicht ist, ist die Pussy? Finde den Fehler.


    Aber wir sind hier ja beim Klapphelm.

    Mein nächster wird vermutlich keiner. Aber nur, weil mir die aktuellen Dekore des GT-Air II besser gefallen als die des Neotec-II.

    Das spannendste bei dieser Reifen-Einfahr-Geschichte war für mich, wie der Gegensatz Schiss inne Büx beim Fahren und Reifen wegrutschen zusammenpasst. Denn der Reifen rutscht ja nur bei zu großer Schräglage in Verbindung mit einer lockeren Gashand. Beides keine Attribute eines ängstlichen Fahrers.


    Aber egal. Popcorn liegt bereit, weiter gehts!

    Ein wahrhaft witziger Fred. Wobei sich mir die Frage stellt, wie die Kombination ängstlicher / unsicherer Fahrer und Reifen wegschmieren vorkommen kann. Kann eigentlich nur mit einer gewissen Grobmotorik einhergehen.

    P.S.: Wenn mir einer meine Reifen einfahren will - vergesst es 8)

    Ich würde auch sagen: Nimm eines mit CAN-Bus. Da weißt du, es läuft alles, du erlebst keine unliebsamen Überraschungen, und die Handhabung ist super einfach.

    Hab für unsere BMWs selber eines (Saito Quick Charger Pro heißt der glaube ich) und bin super zufrieden.