Beiträge von herby27

    Ich muß hier Kirk rechtgeben. Da wird dirkutiert über Öl und nochmals Öl, dabei wissen viele nicht mal wie man einen Motor richtig warmfährt. Motor an und gib ihm! Ich fahr ein Mittelklasseöl, behandle meine Motoren aber im kalten Zustand sehr penibel. Damit bin ich bisher immer gut gefahren. Gruß Herby

    Hallo Susi, Du hast recht, der Z-6 wirkt wirklich etwas schmaler, ich hab's noch nicht nachgemessen. Außerdem geht der weiter rum, da schreddern schon die Rasten übern Asphalt, aber so ein paar mm 'Angststreifen' kriegste einfach nicht weg. Kann ich aber damit leben. Was mir halt zu denken gibt sind die vielen Rutscher, über die beim BT12 soviele Leute im z1000 forum berichten, meist passiert wenn's halt nicht so dolle warm ist. Ich brauch nen Reifen zu dem ich auch bei kühleren Temperaturen Vertrauen hab. Bei mir hat der BT12/BT 19 6400 km gehalten, dann war hinten absolut Schluß, vorne wären vielleicht noch 1000 km möglich gewesen. Der Z-6 hat jetzt 4500 km runter und wird locker die 10000km erreichen. Wenn Du im Boxer-Forum ließt sogar noch deutlich mehr. Aber die Mehrzahl der BMW-Fahrer ist ja eher touristisch unterwegs (siehe mein Bericht in Rubrik Fun *grins*). Der Unterschied zwischen Z750 und Z750S liegt hauptsächlich am Gabelwinkel (Zitat freundlicher Kawahändler) und weniger am Reifen. Aber: Probier's doch mal selbst aus. Tausch doch mit Anne das nächste mal das Mopped dann merkst auch Du das. Kannst übrigens auch mal mit mir tauschen, damit Du endlich mal nen gscheiten Reifen fährst. Ich bin überzeugt davon, daß es für die Z750 mehrere gute Reifenpaarungen gibt. Außer den genannten wären da noch Michelin Pilot Sport (MPS) od. Michelin Pilot Road (MPR), od. Michelin Pilot Power (MPP), Pirelli hat das was im Programm (ganz neu der Diablo Strada, ähnlich dem Metzeler Z-6), Conti und wie sie alle heisen. Von Avon würde ich die Finger lassen, da lese ich zuviel schlechtes über Kalt- und Naßgripp. Jeder muß selbst wissen zu welchem Reifen er Vertrauen hat. Ich bin der Meinung daß der Gripp ausreicht wenn der Reifen bei schleifenden Rasten noch super grippt. Mehr braucht doch kein Mensch, höchstens auf der Rennstrecke. Und schon bin ich wieder beim Z-6. (Nein, ich krieg keine Provision vom Metzeler). Gruß Herby

    Hi, Susi meinte sicher mich. Ich hab den Z-6 von Metzeler drauf. Mindestens gleicher Gripp wie die Originalbereifung, wird aber fast doppelt solange halten. Am besten Du ließt mal im Z1000 forum nach. Dort wird dieses Thema ausführlich behandelt. Wenn Du dort den 'Fachleuten' glaubst, es sind halt alles Z1000 od. Z750 Fahrer, hat der Bridgestone schlechte Karten. Außerdem ist der Gripp des Z-6 bei Kälte besser als beim Bridgestone. Soviele Leute können nicht irren! Gruß Herby

    Also uns hat es gestern toll gefallen, das Hexenhaus ist echt empfehlenswert. Gut finde ich aber, daß die Location ständig wechselt und das nächste Mal Aschaffenburg an der Reihe ist. Da können wir endlich mal zu Fuß gehen. Gut für die meisten dürfte auch der Wechsel von Donnerstag auf Freitag sein, da kann es ruhig mal etwas später werden. Also, bitte gleich vormerken: Nächster Termin ist Freitag der 10.12.2004 ab 19 Uhr in Aschaffenburg, Gasthaus 'Schlappeseppel' in der Schloßgasse 24. Es handelt sich um 'die Kneipe' in Aschaffenburg schlechthin, ein typisch bayrisches Bierlokal (wehe es bestellt jemand Ebbelwoi!). Es gibt gut zu Essen und ein Weltklassebier. Dort ist immer viel los, wir werden einen entsprechend großen Tisch reservieren. Es würde uns aber trotzdem freuen, wenn ich irgendwie erfahren könnte wieviele Nettis kommen wollen, sodaß genug Platz für alle zur Verfügung stehen wird. Wie findet man den Schlappeseppel? Ganz einfach, zum Schloß fahren, ist aus jeder Richtung gut sichtbar und/oder beschildert. Vom Haupteingang des Schlosses 100 m geradeaus und schon steht Ihr vor'm Schlappeseppel. Als Parkmöglichkeit bietet sich die Parkgarage der Stadthalle an, von da sind es 2 Minuten, oder aber unterhalb des Schlosses am Main. Von da nur die Treppe hoch, ebenfalls zwei Minuten. Bei Rückfragen bitte bei mir melden. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Gruß aus Bayern, Herby + Anne

    Also uns hat es gestern toll gefallen, das Hexenhaus ist echt empfehlenswert. Gut finde ich aber, daß die Location ständig wechselt und das nächste Mal Aschaffenburg an der Reihe ist. Da können wir endlich mal zu Fuß gehen. Gut für die meisten dürfte auch der Wechsel von Donnerstag auf Freitag sein, da kann es ruhig mal etwas später werden. Also, bitte gleich vormerken: Nächster Termin ist Freitag der 10.12.2004 ab 19 Uhr in Aschaffenburg, Gasthaus 'Schlappeseppel' in der Schloßgasse 24. Es handelt sich um 'die Kneipe' in Aschaffenburg schlechthin, ein typisch bayrisches Bierlokal (wehe es bestellt jemand Ebbelwoi!). Es gibt gut zu Essen und ein Weltklassebier. Dort ist immer viel los, wir werden einen entsprechend großen Tisch reservieren. Es würde uns aber trotzdem freuen, wenn ich irgendwie erfahren könnte wieviele Nettis kommen wollen, sodaß genug Platz für alle zur Verfügung stehen wird. Wie findet man den Schlappeseppel? Ganz einfach, zum Schloß fahren, ist aus jeder Richtung gut sichtbar und/oder beschildert. Vom Haupteingang des Schlosses 100 m geradeaus und schon steht Ihr vor'm Schlappeseppel. Als Parkmöglichkeit bietet sich die Parkgarage der Stadthalle an, von da sind es 2 Minuten, oder aber unterhalb des Schlosses am Main. Von da nur die Treppe hoch, ebenfalls zwei Minuten. Bei Rückfragen bitte bei mir melden. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Gruß aus Bayern, Herby + Anne

    Stammtisch AB-MIL-HU-FB-HD am 10.12.04, Änderung Hallo Nettis, trotz sofortigem Reservieren erhielt ich eine Absage. Aufgrund vieler Weihnachtsfeiern bekommen wir im Schlappeseppel höchstens Platz für 8 Leute, und das wird uns (hoffentlich) nicht reichen. Deshalb also: Neue Location für unseren Stammtisch am 10.12.04, 19 Uhr: Gasthaus Zum Roten Kopf, Aschaffenburg, direkt unterhalb des Schlosses an der Schloßmauer. Diese Kneipe wird Euch genausogut gefallen, es gibt süffiges Bier und auch lecker Essen, und vor allem ausreichend Platz. Ist auch ganz leicht zu finden, schaut bitte auf die Wegbeschreibung der homepage unter http://www.zum-roten-kopf.de. Falls es Fragen gibt erreicht Ihr mich unter 0170-3505500. Bis bald, Herby + Anne

    Antwort auf @elch2706: Hi, dieser Paß ist einspurig und asphaltiert, für PKW"s nur "auf eigene Gefahr" zu befahren. Also dürfte es für Motorräder kein Problem sein. Er ist auf keinen Fall gesperrt. Wenn Du weitere Informationen brauchst: Großer Alpenstraßenführer aus dem Denzel-Verlag. Ist nicht ganz billig, aber jeden Euro wert. Darin ist wirklich jeder Paß recht informativ verzeichnet. Viel Spaß. Herby