Beiträge von Radagast

    Ich hab mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. Wozu auch? Man wird krank und man wird wieder gesund. Das viele glauben, eine durchlebte Kinderkrankheiten stärkt was auch immer, ist eine persönliche Betrachtung. Mag man zu stehen wie man will. Ja, nichts ist ohne Risiko. Ja, Nebenwirkung möglich. Aber bei covid sehe ich das völlig anders. Stellen wir uns vor, es gäbe keine Möglichkeit der Impfung. Stellen wir uns vor, covid läuft durch, bis wir eine natürliche herdenimmunität erreicht haben. Wir sprechen bei covid nicht über ein persönliches Thema, das jeder mit sich selbst abzumachen hat. Covid mag vielleicht für eine einzelne Person bedeuten krank und wieder gesund zu werden, für die Gesellschaft in der wir leben ist es jedoch tödlich.


    Ich hab keinerlei medizinischen Sachverstand und hab keine Ahnung von Risiken und was auch immer. Die interessieren mich allerdings auch nicht. Wenn ich vor der Wahl stehe, ein statistisch kaum erfassbares impfrisiko auf mich zu nehmen oder den Zerfall unserer Kultur zu verantworten habe, dann entscheide ich mich für das impfrisiko. Das Risiko ist statistisch kaum noch relevant, der Kollaps unserer Gesellschaft wird sich ohne Impfung zu 100% ereignen. Und ja, jeder ist dafür verantwortlich. Na klar reicht es, wenn sich 75% der Bevölkerung impfen lassen. Also sollen es doch die anderen tun. Wer so denkt, verlagert persönliche Kosten auf die Gesellschaft.


    Ich wiederhole mich nochmal: jeder muß für sich entscheiden was er will. Impfrisiko oder Zerfall unserer Gesellschaft. Die Entscheidung muß man treffen.

    Nee, ne Impfung ist keine Medikament. Die Funktionsweise und Art der Nebenwirkungen sind nicht vergleichbar. Und auch wenn wir "Tod" mit "Behinderung" ersetzen, bleibt das Statement für mich - sorry - plakativer Blödsinn.

    Bisschen Zahlen:

    i schätz die Corona - Nebenwirkungen auf 1 : 10'000 bis 1 : 100'000.

    Also bei 83 Mio. ... werden ja 8300 bis 830 über die Klinge springen müssen.

    Das Statement Nebenwirkungen wären per se tödlich, gehört für mich in die Kategorie richtig blöder Unfug.

    Das ist sicherlich für jeden anders. Was in der Natur der Sache liegt - schließlich bedeutet moped fahren nicht für alle das gleiche. Mir hat es aus der Seele gesprochen, weil ich alle beschriebenen Elemente selber genauso erlebt habe. Und ich halte mich nicht für einen poser 😉

    Den Text hat mir eine Freundin per WhatsApp geschickt. Mich hat er sehr berührt...



    DER TRAUM, DEN MANCHE NICHT VERSTEHEN:

    Ich habe ein Motorrad für einen persönlichen Traum gekauft. Eines Tages, wenn ich sehr alt bin und nicht mehr laufen kann, wird sie in meiner Garage sein wie eine Trophäe meiner Erinnerungen.

    Ich habe Leute getroffen, die mir etwas beigebracht haben und den gleichen Geist teilen.

    Ich bin nass geworden.

    Mir war kalt.

    Und mir wurde heiß.

    Ich hatte Angst.

    Ich bin ihr am Boden entkommen,

    Und ich habe sie hochgehoben,

    Manchmal habe ich im Helm laut gelacht.

    Ich habe tausendmal mit mir selbst gesprochen.

    Ich habe gesungen und vor Freude geschrien wie verrückt

    Ja... und manchmal habe ich geweint.

    Ich habe wunderbare Orte gesehen und unvergessliche Erfahrungen gemacht.

    Ich habe oft Kurven gemacht, auf die ich stolz war, manchmal habe ich etwas gruselige Kurven gemacht.

    Ich habe tausend Mal angehalten, um eine Landschaft zu sehen.

    Ich habe mit perfekten Fremden gesprochen und die Leute vergessen, die ich jeden Tag sehe.

    Ich bin mit meinen Dämonen drinnen ausgegangen und bin mit absoluter Frieden in meinem Herzen nach Hause gegangen.

    Ich habe immer darüber nachgedacht, wie gefährlich das ist, weil ich weiß, dass der Sinn für Mut darin besteht, voranzukommen, selbst wenn ich Angst fühle.

    Jedes Mal wenn ich auf meine Maschine steige, denke ich wie wunderbar das ist.

    Ich habe aufgehört, mit denen zu reden, die es nicht verstehen (sie verstehen einfach nicht) und habe durch Gesten gelernt, mit anderen Motorradliebhaber zu kommunizieren.

    Ich habe Geld ausgegeben, das ich nicht hatte und viel aufgegeben habe, aber all diese Dinge sind nicht einmal einen Moment ohne mein Motorrad wert.

    Es ist kein Transportmittel oder ein eisernes Stück mit Rädern, es gehört zu meiner Seele, meinem Verstand. Das ist meine DNA. Falls ich jemals an dieser Leidenschaft sterbe, ich wäre bis zur letzten Sekunde am glücklichsten gewesen...

    Auf dem Motorrad fahren..... Nur die Menschen, die sie lieben, verstehen es.

    Ich liebe meine Freunde und ihre wunderbare Lebensfreude!

    Und das Abenteuer geht weiter...




    Ich wünsche euch frohe Weihnachten

    @gs-tourer: bisher hast du sehr ausführlich bemängelt "das man das so nicht machen könne". Kannst du denn auch sagen, wie man es machen sollte? Also, so ganz konkret? Nicht nur, dass man Konzepte braucht, sondern auch wie die aussehen?

    Mehr als den Beitrag von netterlo gibt's tatsächlich nicht zu sagen. Gasmann, es stimmt das es in der Gesellschaft Licht und Schatten gibt. Das unsere Gesellschaft nicht gerecht ist. Was dem Virus allerdings völlig wummpe ist. Ausgangssperren kann man als Überwachung sehen - oder wie beschrieben als verzweifelten Versuch die Infektionskette da zu unterbrechen wo sie z. Zt. stattfindet - in privaten Haushalten wo man mal eben mit ein paar Freunden zusammen kommt.


    Mir geht das "Freiheitsgedöns" mächtig auf den Zeiger. Im Moment stehen wir vor der Herausforderung, daß unsere eigene Dummheit die Wirtschaft ruiniert, Menschen tötet - und auch bei immer mehr Erkrankten zu irreversiblen Schäden führt.


    Wir sollten im Moment Ideologien hinten an stellen und unser Augenmerk auf die Lösung des Problems richten.

    Hübsch ist ja bekanntlich ne Frage vom Auge des Betrachters. Also mein Auge blinzelte zunächst etwas ungläubig und schließt sich dann zügig um Spätschäden zu vermeiden. Wenn ich Panzer fahren wollte wäre ich beim Bund.

    Schmunzel... Wenn du preußische Perfektion von einem italienischen Hersteller (insbesondere guzzi) erwartest, ist da Frust tatsächlich vorprogrammiert. Die Dinger sind nicht perfekt. Aber kein anderes Motorrad hat mich auf emotionaler Ebene so berührt und begeistert wie die Stelvio. Perfektion? Drauf geschissen. Aber die Unterhaltungen mit ihr waren unvergleichbar.

    Die großen Guzzis der letzten 20 Jahre waren motorisch immer etwas entäuschend. Hier mal exemplarisch eine Leistungskurve (blaue Linie). Okay, ist eine "Sport", aber die typische "Guzzi-Delle" hatten alle 1100/1200er.

    Da wo man mit so einem Motorkonzept gerne unterwegs ist, 3000 bis 5000 U/min, muss man erst ein tiefes Tal durschreiten, ehe es wieder aufwärts geht. Andere großvolumige Zweizylinder (BMW, Ducati) haben und hatten das Problem nicht.


    Große Sympathie für die Marke, aber mit so einer halbgaren Auslegung kann ich wenig anfangen. Etliche Tuner fetteten das Gemisch an - Delle weg - was aber nicht mehr TÜV-konform war.

    Gegen die delle konntest du einfach nen anderes mapping aufspielen. Kostete ca 400 Euro da individuell programmiert, aber dann hatte die Dicke Zug in allen Lebenslagen. Ich hab oft über das Gewicht beim rangieren geflucht, aber untermotorisiert hab ich mich nie gefühlt. Sie ist mit dem Mapping 2x durch den TÜV, kein Problem.

    Solange an ner guzzi keine Wasserkühlung hängt, darf sie sich auch gerne mit Öl kühlen. Also besteht noch Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ner guzzi ala Stelvio. Die war leider nur beschissen schwer. In der NTX Version 285 kg. Aber davon ab...einmal in Fahrt... Für mich in ihrer Gattung das schönste moped ever.

    Ähm.. Sorry, aber ich hab keine Ahnung was in diesem Video tatsächlich passiert. Könnte sich auch um eine RTL 2 Produktion handeln. Ausserdem dachte ich immer, daß unsere Polizei im Nahkampf ausgebildet ist. Diese Rangelei sieht aber nicht danach aus, als würden die wissen was sie tun. Der "Wahrheitsgehalt" liegt also irgendwo zwischen 0 und 100%. Was für mich eine zu große Range darstellt, um das ernst zu nehmen.


    Ich behaupte nicht, daß es sich bei dem Video um einen fake handelt. Ich weiß es anhand dieser Datenlage einfach nicht. Was ich jedoch bedenklich finde ist, daß angebliche Polizei Gewalt SOFORT als Realität akzeptiert wird - und alles andere "lügenpresse" ist.

    Klar geht das ... mit mehr Hubraum. Schaffen andere mit ähnlichen Motorkonzepten schließlich auch.

    Bin technisch ne ziemliche Lusche, aber soweit ich das verstanden habe, musst du um Euro 5 zu erfüllen den Motor sehr mager abstimmen. Bei großen Hubräumen kriegst du bei einer reinen Luftkühlung Probleme mit der Thermik. So jedenfalls erklärte es mir der Guzzi Schrauber meines Vertrauens. Kennt jemand eine aktuelle 1.200 mit Luftkühlung?

    Also.


    Im Moment ist mir zuviel Populismus mit der Vergewaltigung des Wortes "Freiheit!" im Spiel.


    Ich vertraue auf unsere Verfassung und unser Recht wählen zu können.


    Die Regierung sind nicht "die Bösen". Die wurde von uns gewählt. Wenn wir mit ihrer Arbeit nicht zufrieden sind, können wir eine andere wählen.


    In der Mainipulation der Massen hat es die Opposition deutlich einfacher, als die Regierung.

    Noch mal zu dem "bösen Staat der unsere Rechte mit Füssen tritt". Eine Regierung verfolgt eigentlich nur ein Ziel: wieder gewählt zu werden. Das schafft man nur dann, wenn die Mehrheit der Bevölkerung die Massnahmen mit trägt. In einer Diktatur mag das anders sein, aber wo immer es freie Wahlen gibt, gilt dieses Grundprinzip erstmal. Gegen die Bevölkerung kommt ein Staat kaum an. Beispiel der Versuch von Frankreich das Renteneintrittsalter auf das mathematisch notwendig Alter anzuheben. Gescheitert an der Macht der Demonstranten - die damit übrigens auch ein prima Beispiel für das skizierrte Phänomen der Kosten Verlagerung (in diesem Fall aufvdie künftigen Generationen) geliefert haben.

    Wenn ich also etwas machen möchte, muss ich erstmal dafür sorgen, dass die Leute das auch toll finden - auch wenn es für sie eigentlich kacke ist. Wenn man an der Regierung ist, fällt die Möglichkeit "den anderen" pauschal erstmal Schuld zu geben weg. Also wenn es um gezielte Desinformation geht, sind da nicht an der Regierung beteiligte Populisten klar im Vorteil. Die AfD demonstriert das sehr schön:

    Screenshot_20201208_125821_com.xing.android_autoscaled.jpg