Beiträge von Mikael

    Das gewünschte JA oder NEIN kann ich nicht liefern.


    Die Klimakatastrophe ist nicht mehr abzuwenden, aber ich rette oder vernichte nichts. Ob ich mir morgen einen Jet kaufe und bis ans Ende meiner Tage um die Welt fliege oder mir aus Scham für meinen CO2-Beitrag gleich das Licht ausknipse, hat keinerlei messbaren Einfluss.


    Statt schwarz/weiß also grau. Ich verfolge weiter Dinge, die ich gerne tue, drehe es aber manchmal etwas zurück. Was das motorisierte Fahren anbelangt, kann ich mir spezifisch kaum etwas vorwerfen (ich versuche immer, flott und spritsparend zu kombinieren); dafür fahre ich zugegebenerweise viel.

    Sinnlos durch die Gegend gefahren, bin ich früher vielleicht mal.

    Dabei tritt das drängenste Problem unserer Zeit, der meschengemachte Klimawandel, völlig in den Hintergrund.

    ...

    Durch die tagtägliche Gehirnwäsche der Allehabenmuttiliebmedien, entwickelt sich bei mir ein immer schlechteres Gewissen. Eine regelrechte Mopettenscham.

    Wie wir alle wissen, verfolgt die gleichgeschaltete Presse finstere Ziele, um die Bevölkerung mittels des Corona-Schreckgespenstes zu knechten.


    Wenn also die gleichen Medien eine Klima-Katastrophe hervorbeschwören, dann dient das sicher dem gleichen Zweck: uns zu gängeln, ein freudloses Leben zu bereiten und uns zusätzlich Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Und ich würde aus der Reifenwahl auch keine Wissenschaft machen.

    Keiner von uns, der nicht auf der Renne unterwegs ist, wird je die Möglichkeiten der auf dem Markt befindlichen Reifen ausreizen.

    Die Möglichkeiten des Reifens (oder des Motorrads) nutze ich bei weitem nicht aus, dafür habe ich zu wenig Fahrtalent.


    Aber ich reagiere sehr empfindlich auf unterschiedliche Reifen und habe gelernt, dass große Fahrfreude oder Frusterlebnis (Regen) am anderen Ende der Gefühle für mich entscheidend von den Pellen abhängen.

    kann mir Bitte mal einer die "Alu-Hut- Pointe" übersetzen ?


    isdochwaristesistesnich ? 😀

    Als Aluhut-Träger bezeichnet man Anhänger von Verschwörungstherorien. Der Aluhut soll sie vor Wellen schützen, mit denen andere Menschen angeblich ferngesteuert werden.

    800 Euro fürs einmalige Verschiffen, dazu jede Menge potentielle Probleme.


    Ich frage mich, ob zwei preiswerte Maschinen mit jeweils halbjähriger Anmeldung nicht der bessere Ansatz wäre.

    also eines kanns`t hier in dem Forum nicht bringen ... und sobald man nicht die geltende Mainstreammeinung nachplärrt ... den ganzen Sermon ... berieselt werden, fein wiederkäuen...

    Hierzu mein aufrichtiges Beileid.

    Will mit dem Motorrad in Mexiko und Deutschland fahren ...

    ... Ich bleibe immer ein halbes Jahr in Deutschland und das andere in Mexiko.

    Das heißt, Du möchtest das Motorrad dann jeweils mitnehmen (verschiffen)? Zweimal hin und her dürfte den Wert des Motorrads dann aber übersteigen.

    Meine Meinung ist,die machen mit uns riesengroße Verarsche.... Ich habe jeden Tag mit vielen Menschen zu tun ,alle frage ich ob die jemanden kennen,aber keiner kannte einen der erkrankt ist.

    Ich habe leider solche Fälle im familiären Umfeld - immer noch in einem kritischen Zustand. Statt "riesengroße Verarsche" spreche ich von "riesengroßer Sorge".

    Die Dinger sind vermutlich heller wie jede Glühbirne. Sie werden gesehen wenn sie Leuchten und gesucht werden wenn sie aus sind

    Also etwas in dieser Art:


    Erinnerungen an einen


    Gibt's auch zum Nachrüsten:

    Bosch Winker QN6 QN 6 6/2 V Volt Auto Traktor Lanz Bulldog Hannomag  Vorkrieg LKW | eBay

    Meine MT ist mit einer Funzel ausgestattet, da bringen auch andere Leuchtmittel nicht viel:rolleyes:. Ein Bekannter hat mir geraten, daß ich mein Fernlicht dauerhaft anschalten soll, damit man mich sieht!:P

    So alt ist die MT doch noch nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass andere Leuchtmittel (+10% ... +50%) so gar nichts bringen.


    Mit Fernlicht rumfahren damit man gesehen wird ... findet meinen Beifall nicht,

    80% der Motars winken dir zu wenn man Sie begegnet , aber beim Pause Treff ist die Conversation 5% . und nur wenn du interessiert bist in sein Motorrad


    Sich auf der Straße zu grüßen, ist ein Anachronismus ... ich will aber nicht arrogant erscheinen, indem ich mich dem verweigere. In der kalten Jahreszeit wechselt der Gruß schnell die Bedeutung: "He, auch noch mit dem Moped unterwegs?!"


    Zum Treff. Klar, ich kann mich an einen eigenen Tisch setzen und beklagen, dass keiner Kontakt mit mir aufnehmen möchte. Oder ich übergehe den freien Tisch und frage einfach offensiv "kann ich mich zu Dir / zu euch setzen?". Dabei kamen schon gute Gespräche zustande; natürlich auch einige der bemühten Sorte, die man lieber verdrängt.


    Kurzum: Motorradfahren ist ein sehr kommunikatives Hobby - wenn man sich darauf einlässt und auch selbst etwas dazu beiträgt.