Beiträge von Boernetta

    Antwort auf @Kuddelmuddel: Genau das meinte ich ja! Alle Leute unter einen Hut zu bringen dürfte ziemlich schwierig sein, aber nicht unmöglich! Was mit den Pächtern oder mit den Zulassungsstellen wäre, darüber sollte man sich keinen Kopf machen. Die Pächter würden es überleben, denn vom Benzinverkauf kann eh keiner leben. Und was die Zulassungsstellen angeht: Damit müßten sich die einzelnen Städte auseinandersetzen *grins*. Es ist nur die Überlegung und der Hintergedanke dabei, was dem Staat in nur einer Woche an STEUERgeldern verloren ginge. Vielleicht würde dann mal jemand aufwachen und sich überlegen, was man mit all den Steuererhebungen dem "Fußvolk" zumutet bzw. daß man nicht immer alles nur auf den "kleinen Mann" abwälzen kann. Dazu müßten aber dann auch die "Gstopften" mal eine Woche auf ihren Luxus verzichten und da wird`s dann problematisch... Also, noch mal überlegen und zu einem Entschluß kommen:-). Die nächste Überlegung wäre dann doch, wie man das Ganze umsetzten könnte... vielleicht hilft mir ja jemand dabei *mal ganz geduldig auf Ideen warte* Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf @yerry: Warum denn so umständlich? Und überhaupt sollte man sich mal Gedanken darüber machen, was den Preis nach oben treibt!==> Nämlich die Steuern!!! Sind denn 75% Steuern auf den Liter Sprit gerecht? Zahlen wir denn nicht schon genug Steuern? Die Ölkonzerne verdienen zwar genug, aber die Tankstellenbetreiber würden verhungern, wenn sie nur vom Benzinverkauf leben müßten! Das ist doch wohl jenem klar, oder!? Ich würde daher vorschlagen, daß man versuchen sollte, das ganze deutsche Volk oder zumindest einen Großteil davon zu einem vorgegeben Termin unter einen Hut zu bringen. Zu diesem Termin sollten die Kraftfahrer alle ihre Fahrzeuge für nur eine Woche abmelden. Die Folge daraus wäre keine KFZ-Steuereinnahmen, keine Benzinsteuereinnahmen, keine Strafzettel, keine Raser, usw. Was meint ihr, was da in Großdeutschland los wäre! Das einzige Problem: Wie setzt man so eine Idee um? Vielleicht gibt es ja irgend jemanden, der sich da auskennt? Vielleicht über die Massenmedien? Überlegt es euch mal. Würde gerne Meinungen dazu hören und vielleicht auch, ob diese Idee umsetzbar ist. Bin gespannt... Grüßle, Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf @astravaradero: Also mal ehrlich... An diesem Beitrag ist doch ne Menge dran und gelogen scheint da auch nix zu sein! Aber andererseits habe ich mir über unsere (kommende) Sicherheitstechnik am Möppi noch gar keine Gedanken gemacht. Kann es wirklich so schlimm werden? Werden wir in 10 Jahren nur noch bevormundet. Wird man uns dann schon vorschreiben wann, wo, wie, weshalb und vielleicht noch mir wem wir aufs Sch...haus gehen??? Nein! Das kann einfach nicht wahr sein! Und ich bin der letzte, der daran glaubt:-). Was das Motorrad fahren angeht: Ich weigere mich heute noch irgendwelches ABS, Airbag oder sonstigen Schnickschnack an meine Möppis ran zu lassen. Wer ein ABS braucht, soll es sich einbauen lassen (besser ist es jedoch, früher zu bremsen;-)). Wer ein Airbag braucht, soll es sich besorgen (ich hab nen tollen Kessel, der federt auch viel ab;-)). Und all die anderen elektronischen Helferlein haben meiner Meinung nach an einem richtigen Motorrad NICHTS zu suchen. Das gilt aber auch für die Autos, denn wenn das Fahrzeug nur noch mit Elektronik funktioniert, dann meint der Fahrer, er müsse gar nichts mehr machen. Und wenn jemand ohne diese Sachen nicht mehr klar kommt, sollte er/sie sich vom Verkehr fern halten. So sehe ich das! Ende der Nachricht:-) Börni, bei dem "altes Eisen" noch lange nicht auf den Schrott gehört;-) -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf @Schneckchen: Na ich hätte da eine, aber die wird dir wahrscheinlich zu weit weg sein:-(. Die steht in Stuttgart. Ist aber bildschön und absolut original. Grüßle Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf @schrat: Reicht doch, wenn die Anderen sich alles Mögliche ausmalen. Brauch ich mir schon nicht den Kopf zu zerbrechen:-). Und mal nix denken bei der "Arbeit" ist doch auch mal ganz schön, oder nicht!? Viele Grüße Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf @Jana_Renner: Lasst euren Fantasien freien Lauf!!!;-) Ist doch schön so was zu lesen... Aber mal ehrlich...ich kann mit dem Thema auch net viel anfangen:-(. Is auch egal, man muß nicht alles verstehen im Leben... so viel von mir Grüßle Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Antwort auf Ecki66: Als ich diesen Beitrag gelesen habe, war ich den Tränen nahe. Warum? - Weil es im richtigen Leben oft genau so passiert. Und man ist machtlos. Ich habe versucht mir die Lage vorzustellen, als Vater... Und es bewegt mich sehr, denn ich wüßte nicht, wie ich reagieren würde, wenn meiner Tochter so etwas zustossen würde. Auf jeden Fall ist dieser Beitrag für jede(n) gut und gibt zu denken für die/den, die/der ein Gewissen hat. Ich für meinen Teil habe ein Gewissen, und das werde ich immer haben, denn wenn ich der Fahrer wäre, könnte ich es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren... So viel dazu... Börni -- Fahren nach Zahlen...das macht doch keinen Spaß :-( spart aber u.U. eine Menge Geld und vieles mehr :-)

    Ach soooooo! Dann habe ich das wohl falsch verstanden, sorry ;-) Aber jetzt, wo ich weiß, nach was du suchst, kann ich dir auch eine anständige Antwort geben: " Leider kann ich dir mit deinem Problem nicht weiterhelfen. Aber es gibt ja viele andere Leute hier, die sich damit befassen und dir auch den einen oder anderen Tipp geben können. :-) Ich helfe immer gerne, wenn ich - und wo ich kann, aber diesmal kann ich halt nicht, so gerne ich auch würde. Ich hoffe, du bringst das Ding wieder in einen super Zustand. viele (für dich nicht);-) helfende Grüße Börni

    Hallo Günter, Als erstes mal der Scherz: Was kann man an so einem Ding noch überholen??? Ich könnte einer davon sein, denn ich bin garantiert schneller :-)) So, und nun zum Thema: Du willst also den Motor deine Ural Gespannes überholen!? Dann setz` dich auf deine Dragstar drauf und probiere es mal mit Vollgas, es funktioniert bestimmt;-) Eine Frage hätte ich aber doch: " Ist der Motor völlig im A... oder willste ihn nur aus Spass an der Freude wieder wie neu machen??? Wenn eine Generalüberholung ansteht, dann würde ich Dir als erstes Übermaßkolben und neue Dichtringe sowie Zylinderkopf überfräsen raten. Wie es mit den Ventilsitzen und Ventilen aussieht, kann man, ohne sie vorher gesehen zu haben, schlecht beurteilen... Aber mal ganz unter uns gefragt(pssssst): Wenn Du schon vom Fach bist, warum stellst Du dann eine solche Frage??? Du solltes doch wissen, was im Falle einer Überholung ansteht!? Ich persönlich bin nicht vom "Fach", weiß aber zumindest in der Theorie einigermaßen, was zu machen ist bzw. welche Einrichtungen man dafür bennötigt. Ich würde Dir vorschlagen, die ganze Sache etwas zu detailieren, damit man sich ein Bild von Alledem machen kann, weil FERNDIAGNOSEN GEHEN MEISTENS IN DIE HOSE ;-)) so long Börni