Beiträge von AnyBo

    Ich habe das Motorrad bisher noch nicht vermessen lassen weil aus Sicht meines Werkstatt-Kollegen nicht unbedingt nötig war, aber optional kann man das sicherlich machen, wenn es denn erwünscht ist.


    Warum muss ich mich nach dem Hergang eines Sturzes erkundigen, wenn derjenige, dem ich es abgekauft habe mir sagte, dass er nicht weiß wie es passierte und offensichtlich selbst nicht weiß, wie es dazu kam? Ich muss nicht nachbohren, wenn er mir sagt, dass er vermutlich unachtsam gewesen sei, überrascht und unkontrolliert reagiert hat, aber es nicht weiß.


    Meine Motivation dieses Motorrad zu kaufen und reparieren zu lassen lag darin, dem dem vorherigen Besitzer und auch dem Werkstatt-Kollegen zu helfen. Letzteren hat der plötzliche Logdown finanziell hart getroffen... aber wie dem auch sei. Es sind meine Beweggründe und ich verlange von keinem, dass mein Tun und Handeln von Unbeteiligten verstanden werden.


    Ich habe Einiges gelernt im Umgang mit Anzeigentexten und den Menschen, die diese lesen und auf diese reagieren.


    Habt ein schönes Wochenende weiterhin.

    Würdet Ihr so auch antworten, wenn wir uns persönlich begegnen würden?


    Ich verstehe nicht, warum immer alles so niedergeredet wird.

    Ich habe das Motorrad einem Motorradbekannten abgekauft, weil er sich vom Schreck erholen mußte. Es war nicht viel dran. Ich habe es wieder aufarbeiten lassen, biete Vermessungsprotokoll, frage ob Tüv & Reifen erneuert werden sollen und biete sogar einen Transport an, aber nein nichts zählt, weil sich digital mal wieder nur negativ ausgelassen wird.


    Geht Ihr so wirklich mit Menschen um? Was ist mit euch los?


    Ich kann euer Verhalten nicht nachvollziehen. Ich dachte man hilft sich unter Motorradfahrern?


    Meiner Meinung nach ist davon nicht mehr viel übrig geblieben


    Schönen Tag euch & noch ein schönes Leben

    Hallo Schmizkatze,


    Seitenteil erneuert, sprich überarbeitet, neu lackiert, Verkleidungsteile gewechselt und weil sich herausgestellt hat, dass die Kupplung gemacht werden musste, dann auch diese erneuert. Wir haben auch den Soziussitz neu bezogen


    Steht alles in der Anzeige.


    Auf weitere Spam-Diskussionen dieser Art lasse ich mich nicht mehr ein.

    Entweder ist Interesse da oder nicht. Wenn nicht, einfach ignorieren


    So schwer ist das nicht ;-)

    Faszination & Leidenschaft Motorrad

    Über diese Frage denke ich auch immer wieder nach. Angestiftet hat mich ein Ex-Lebenspartner und der Wunsch nach Veränderung. Nach erstem Kennenlernen und Sozia-Mitfahrten habe ich im September 2013 meinen Motorradführerschein gemacht.

    Ich bin anfangs auch gern mit den Netbiker auf Mehrtagestouren mitgefahren. Mich verbindet die Zeit von damals mit dieser Community und vor allem mit quan. Die Möglichkeit über ein gemeinsames Hobby Gleichgesinnte zu treffen und kennen zu lernen hat mich fasziniert.


    Ich hatte das Glück, knapp 4 Jahre im Süden Deutschlands zu arbeiten und zu leben. Die Nähe zum Bayerischen Wald, der Fränkischen Schweiz und den Alpen hat mir gezeigt, wie wichtig es für mich ist, ausgeglichen und entspannt auf's Motorrad zu steigen.


    Seit dem ich wieder im Norden lebe, hat sich mein Fahrverhalten verändert. Ich bin aus Sicherheitsgründen eher bei Fahrtrainings auf Rennstrecken zu finden und weniger auf der Straße on Tour.


    Vielleicht ändert sich das wieder, meine Suche nach Gleichgesinnten ist noch nicht beendet. Ich bin nur vorsichtiger geworden, aber die Verbundenheit bleibt.

    Ausstattungsmerkmale: Z1000 SX

    • Kilometerstand : 35.000 km
    • Hubraum : 1.043 cm³
    • Leistung : 104 kW (141 PS)
    • Kraftstoffart : Benzin
    • Getriebe : Schaltgetriebe
    • Erstzulassung : 05/2015
    • Anzahl der Fahrzeughalter : 2
    • HU: 07/2022
    • Farbe : Grün
    • Antriebsart: Kette
    • ABS
    • Elektrostarter
    • Katalysator

    Weitere technische Daten des Sporttourers:


    • Getriebe: 6 Gänge
    • Bremsen: vorn 300 mm Doppelscheibenbremse, hinten 250 mm Scheibenbremse
    • Radstand (mm) : 1445
    • Maße (L × B × H, mm): 2105 × 790 × 1170
    • Sitzhöhe (cm): 82
    • Leergewicht (kg) : 230
    • Durchschnittlicher Verbrauch auf 100 km : 6.2 l

    Weitere Informationen:


    Zu verkaufen ist ein reparierter Sporttourer Kawasaki Z 1000 SX Performance. Dieser ist mit ABS, Griffheizung und Ganganzeige ausgestattet.


    Die Verkleidungsteile sind teilweise repariert, aufgearbeitet und erneuert. Die Kupplung ist erneuert und der Soziussitz ist neu bezogen.


    TüV wird bei Erwerb neu gemacht, auf Wunsch werden auch gern die Reifen erneuert. Diese wurden Stand heute noch nicht gewechselt. Auf Wunsch kann auch ein Vermessungsprotokoll gestellt werden.


    Da ich die Maschine nicht selber fahre, biete ich sie zum Kauf an begeisterte Sport-Tourer Fahrerinnen und Fahrer an. Vielleicht findet sich bei euch jemand, der sich für das Angebot interessiert?


    Standort des Sporttourers "Wesselburener Deichhausen, bei Büsum" - Bei ernsthaftem Interesse aus anderen Regionen ist eine Überführung zum Wohnort des Käufers im eigenen Transporter möglich.


    Verkaufspreis VHB 6.490 Euro

    Hallo in die Runde, ich halte zurückgelegte Motorradkilometer trotz Klimadiskussion nicht für sinnlos. Motorradfahren bringt mich ins seelische Gleichgewicht, ich treffe mich mit Gleichgesinnten, entdecke schöne Gegenden, die relativ unberührt sind und aufgrund von Naturschutz-Beschränkungen kaum für den Massentourismus erschlossen werden. Der Umweltgedanke schränkt mich im Bezug auf mein Fahrverhalten kaum ein. Ich beobachte die Entwicklungen im E-Auto & E-Motorad-Bereich, aber bin finanziell weit davon entfernt, mir was Neues in dieser Richtung kaufen zu können. Politisch unterstützt die Stadt Hamburg neben Hannover das Moia Fahrgast-Sharing von VW. Außerdem wird der öffentliche Nahverkehr immer mehr ausgebaut. Ich bin davon überzeugt, dass diese Konzepte mehr zum aktiven Klimaschutz beitragen, als ich es als Einzelne tun kann. Ich merke aber, dass ich als Supersportler-Fahrerin immer wieder vor- und abgeurteilt werde. Doch zukünftig werden wir E-Scooter im Straßenverkehr sehen, die mindestens so wild wie Fahrradfahrer auf verstopfen Straßen unterwegs sind. LKW Fahrer werden händeringend gesucht, dabei sind die Autobahnen jetzt schon verstopft. Mit Sorge beobachte ich die zunehmende Ignoranz und Aggressivität im Straßenverkehr, da geraten meine Gedanken zum nachhaltigen Bewegen eher in den Hintergrund.

    Hallo Toni, entschuldige die späte Rückmeldung. Bei mir passiert momentan mal wieder recht viel. Ich kann Dir sagen, dass ich mittlerweile ein wenig die Menschen und auch die Landschaft in Bayern vermisse. Zumindest ist mir das am letzten Wochenende aufgefallen, als ich mein erstes geführtes Sportfahrer-Training auf dem Spreewaldring absolvierte. Da mein Motorrad immer noch das Bayerische Kennzeichen trägt, weckte ich die Aufmerksamkeit eines anderen Mitfahrers auf mich. Er kam aus der Gegend und freute sich, eine Mitstreiterin aus seinem Zuhause zu haben. Wir unterhielten uns das ganze Wochenende und fuhren gemeinsam unsere Runden. Es war schön, den Dialekt mal wieder zu hören. Vielleicht komme ich bald mal wieder in Deine Gegend. Schöne Grüße, Dorothee Zu dem Sportfahrer-Training auf dem Spreewaldring habe ich nach längerer Schreibpause mal wieder einen eigenen Blog-Beitrag verfasst. Viel Spaß beim Lesen :bye: Mein Motorrad Sportfahrer-Training auf dem Spreewaldring am letzten Wochenende

    Ein ereignisreiches 2018 Jahr mit vielen Veränderungen liegt hinter mir. Einerseits bin ich froh, wieder in meiner Heimatstadt Hamburg zu wohnen, doch andererseits vermisse ich die wundervolle Landschaft Bayerns. Entgegen den vorherigen Jahren habe ich Ende 2018 schon viel vorgeplant. Da es in Norddeutschland kaum Kurven geht, gibt es unzählige Rennstrecken-Trainings. Vertrauend auf meine generalüberholte Blaue, nehme ich in 2019 verstärkt an Rennstrecken-Trainings statt. Doch das Touren in der herrlichen Landschaft soll auch nicht zu kurz kommen. Ich liebe diese kleine Gemeinschaft hier. Bin auch schon ziemlich lange dabei. Doch meine Zeiten als Sozia liegen nun auch schon mehr als 5 Jahre zurück. Ich wünsche euch allen ein sonniges 2019 mit wundervollen und magischen Motorradfahrer Momenten.

    Ein paar Eindrücke meiner Rennstrecken-Premiere sind jetzt auch zusammengestellt. Mittlerweile kann ich gut verstehen, dass das Fahren auf dem breit ausgelegten, gut haftenden Asphalt ohne Gegenverkehr den einen oder anderen in den Bann zieht. Zum #HangOff reicht es bei mir noch nicht, aber irgendwie ist mir das auch gar nicht so wichtig. Mir geht es dabei eher darum, meine Linie zu finden und das Tempo langsam dabei zu erhöhen. Wie wichtig ist euch der Hang-Off bzw. das Knieschleifen? Für diejenigen, die interessiert sind, gibt es meine Gedanken dazu in meinem Blog-Beitrag Motorrad Fahrtechnik zu lesen

    Seit meinem letzten Beitrag in dieser Rubrik ist viel passiert. Insbesondere in diesem Jahr. Beruflich bedingt verließ ich die herrliche Landschaft in der Oberpfalz mit einem weinenden Auge. Die letzte schöne Südtirol-Tour wurde mit einem Werkstatt-Besuch beendet, die eine schnelle Entscheidung erforderte. Eine Schlachtung meiner treuen "Blauen" kam für mich nicht in Betracht und als Konsequenz davon entschied ich mich vor meiner Rennstrecken-Premiere in Oschersleben am 03.Oktober 2018 zu Folgendem: https://www.motorradfahrer-unt…grade-yamaha-yzf-r1-rn09/

    Die blauen Maut-Säulen haben mich auch schon erschrocken und abbremsen lassen. Den Hinweis auf den Kahlen Asten habe ich zu spät gelesen. Werde mich heute mal auf eine Küstentour begeben. Vielleicht passt es in der kommenden Woche mal bei mir mit einem Spontanbesuch in Deiner Region, RoDo