Beiträge von tobikata

    Um nicht falsch verstanden zu werden:

    Ich lehne auch diesen Gender*quatsch ab.

    aber wir brauchen auch hier keine Häme. Schlagworte wie "alte Frau, Schuhgeschäft, usw" gehen garnicht.


    Und es gibt wichtigeres auf dieser Welt, aber nicht z.Z. in D:

    "Schwarzwälder Schinken darf weiter Schwarzwälder Schinken heißen, auch wenn er nicht im Scharzwald geschnitten und verpackt wurde"

    BGH Urteil von gestern.


    Ich bin mehr gespannt, wie es bei unseren Nachbarn in Ösiland weitergeht. Einfache Schnelltests zur Selbstanwendung und mehr Öffnungen. Bei uns in D geht das alles nicht...Schnelltests haben keine Zulassung, wer testet dann. Bedenkenträger überall...

    Wenn Mensch und Maschine versagen: Mulis bei der Bundeswehr

    Einzigartig in Deutschland: In Bayern kümmert sich eine Hundertschaft Gebirgsjäger um 54 Maultiere und Haflinger.


    Gebirgstragtierkompanie 230

    Das schafftt keine GS





    "Der Aufbruch ist das schwierigste - das unterwegs sein ist leicht und schön"... diesen Satz aus dem Vorspann kann ich bestätigen.


    Vielleicht braucht man auch ein bißchen Naivität, um das überhaupt zu starten. Mit Angst im Gepäck kommst du nicht vom Hof.


    Und dann all die Bedenkenträger... du im Ausland?... kein Handynetz... wo schläfst du... was ist wenn du... und dann ganz alleine... DU BIST VERRÜCKT!


    Also nicht zulange warten bis es zu spät ist, losfahren!

    Respekt!

    Mit 64 Jahren - in einem Alter, in dem andere nicht mehr ihren Hintern vom Kanapee kriegen - sich so eine Traumreise zu erfüllen! Respekt!


    Mit dem Motorrad ohne jede Fahrpraxis im Gelände und Schotterstraßen? Purer Leichtsinn.

    Die 125er Honda mit 11 PS Leistung hat nur 95 Kg Leergewicht und ist angemessen für die Fahrerin. Nicht auszudenken, was passiert wäre mit größeren Kalibern. Sie kann von Glück reden, dass zumindest auf dem schwierigsten Streckenstück des Pamir-Highway das Kamerateam dabei war (lt. Beschreibung).


    Mut hatte die Dame ja...18000 Km in 117 Tagen durch diese Länder bei der politischen Situation. Ich denke mal, dass sich viele hier das nicht trauen würden.


    Ein Jahr später ist sie dann mit einem 24 Jahre alten Benz nach Südostasien gefahren...

    Hat eigentlich von Euch mal einer die Corona Zahlen (und vor allem die daran Gestorbenen) der USA und gesamt EU, unter Berücksichtigung der jeweiligen (gesamt) Einwohnerzahlen ermittelt und gegeneinander aufgerechnet?

    Wer sich tatsächlich mal die Mühe machen würde, der kämme zu erstaunlichen Ergebnissen.

    Gegenüberstellungen sehe ich kritisch. Jedes Land hat seine eigene Entwicklung, zeitlich und bzgl. der Fallzahlen. Während in D und USA noch nichts los war, war in Italien bereits das Gesundheitswesen zusammengebrochen (Bergamo). Wie schnell die Zahlen Fahrt ohne Maßnahmen aufnehmen können, haben wir in USA (New York), UK und jetzt Portugal sehen können. Was soll also verglichen werden? Nur aufsummierte Fallzahlen? Oder die ernsten, kritischen Fälle (Serious or Critical)


    Für Statistische Werte schaue ich gerne hier rein:


    https://www.worldometers.info/coronavirus/


    Sortiert man nicht nach "Total Cases" oder "Total Deaths" sondern nach "Deaths / 1 M pop" - also Todesfälle pro Million Einwohner - wäre Gibraltar das am schlimmsten betroffene Land dieses Planeten, gefogt von San Marino, Belgien, Slowenien und UK. USA Platz 9 und D Platz 43. Wir sind bisher also gut weggekommen. Am besten steht Micronesien da auf Platz 221. Also was solls?


    Anstatt sich über die Ristriktionen zu ärgern (hängen mir auch zum Hals raus), freue ich mich lieber aufs Frühjahr - in 3 Wochen geht die Saison wieder los... und ich freue mich schon wieder auf den ersten Stammtisch...

    Die lange Tour Antlantikküste runter bis Gibraltar und Mittelmeerküste wieder zurück wird wohl warten müssen...