Beiträge von BikerinLU

    Aber vorher werden wir das Binnenland strukturell vorbereiten! Alle Brücken mit einer Durchfahrtshöhe von < 30m ab Wasseroberfläche werden abgerissen! Wollte schon immer mal ohne Mastlegen direkt nach Berlin und vor dem Bundestag ankern!

    Da brauchen wir nichts vorbereiten, nur einfach nichts ändern und abwarten.... der Wasserspiegel steigt und schon bald sind die Straßen Wasserstraßen 8o

    Echt? Du wählst die Tanke nach der Toilette aus?

    Nur mal so hautnah an die Realität: mein Tank fasst 19 Liter, meist tanke ich so, wenn ich 12 - 16 L brauche. Und 3 Cent mehr je Liter machen da bis zu 48 Cent aus,

    Jawohl... irgendwo muss der Kaffee ja hin. Und ohne den funktioniere ich nicht. Wenn die also mal auch noch die Kaffeepreise erhöhen, dann reg ich mich richtig auf! 8o


    Ich merke die Preissteigerungen auch bei beiden Maschinen... hat man vorher (also beim letztjährigen Tiefststand) immer so 11-12 bzw. 17-18 Euro gezahlt, sind wir jetzt bei 13-14 bzw. 19-20 Euro.

    Persönlich finde ich das unangenehm, aber nicht dramatisch. Die zu erwartenden weiteren Preissteigerungen sehe ich aber mit Skepsis, auch im Hinblick auf die bereits erwähnten Menschen, die auf ihr Geld wirklich achten müssen.

    Und jetzt noch meine Meinung: mich ärgert diese dauernde Preisänderei mehrmals täglich viel mehr als die Erhöhungen an sich. Die Politik hatte die Möglichkeit, das zu unterbinden, sogar eine Ankündigung der nächsten Änderung wann und wohin war angedacht, so dass man überlegen kann, ob man gleich oder doch in zwei Stunden tankt. Aber nein...


    Im Übrigen tanke ich in den Gegenden, in denen ich mich auskenne, wenn der Tank (fast oder ganz) leer ist, bei der Tankstelle, wo mir die Mitarbeiter und die Toilette am meisten zusagen ^^

    Mobilität soll den Normalverdienern entzogen werden.

    Ergebnis sind freie Strassen für Beamte, Politiker und Großverdiener!

    Das Beamte so oft mit Großverdienern gleichgesetzt werden... :/

    Hast du mal geschaut, was man in den A-Gehaltsstufen, die die Mehrheit aller Beamten haben, so verdient? Da reißt du nichts mit.


    Wer macht denn sowas: Privatkutsche auf die Firma tanken.

    Das scheint allgemeiner Volkssport zu sein. Dumm ist wirklich nur, wenn man Benzin fürs Moped tankt, obwohl man einen Diesel als Firmenwagen hat. Ganz dumm sind die bei den Abrechnungsstellen ja auch nicht, die fragen ja auch nicht umsonst die Kilometerstände mit ab. Das hat schon mehr als einen den Job gekostet.

    Paket 2 würd ich nicht nehmen: dann sieht dein Moped aus wie diese Bügeldinger (C1) von BMW :huh:

    Da hilft wohl mal ein Blick in die StVO - der überholte darf nicht beschleunigen :rolleyes:

    Mag sein, aber bei der geschilderten Konstellation beschleunige ich auch (sofern das Ding hinter mir nicht flach wie ne Flunder ist und die dementsprechenden PS hat).

    Denn weshalb sollte ich nach dem Ortsausgangsschild noch 50 fahren, bloß weil der/die hinter mir, der/die mich eh schon fast geschoben hat, meint, kurz davor noch überholen zu müssen (es bis zum Ortsausgang aber nicht schafft), um mir anschließend mit 90 auf der Landstraße im Weg rum zu fahren? :/

    Lieb von dir aber, anscheinend hat jemand Erbarmen gehabt: war die letzten Tage fleißig unterwegs und bin trocken geblieben ^^


    Also vielen Dank an den unbekannten Schön-Wetter-Spender :thumbup:

    Gute Idee. Aber hinterher bitte nix drüber schreiben. Wer weiß, am Ende regt sich noch jemand auf, dass in einem Mopedforum was über's Moped fahren geschrieben wird.... 8o


    Ich bin auch für nichts drüber schreiben. Anscheinend hat ganz Deutschland sonnige Tage, nur hier im Rhein-Neckar-Eck sind die Lücken zwischen den Regenschauern nicht groß genug, um ohne nass zu werden oder zu erfrieren mal ne vernünftige große Runde zu fahren. Bin schon ganz deprimiert und neidisch ob eurer Touren samt Fotos ;(


    Könnte bitte mal jemand gescheite Temperaturen und trockenes Wetter vorbeischicken? Nächste Woche ist wieder Schule für die Kids, da hätte ich Zeit ;)

    "Aspekte wie die alpine Topographie, Weidenroste und unübersichtliche Kurven lassen im Sinne der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer einfach kein höheres Tempo zu."

    Da steht nichts davon, inwiefern all das bei den zwischendurch möglichen 100kmh ein Problem gewesen wäre. Also dass seit der damaligen Erhöhung von 70 auf 100 mehr Unfälle passiert wären, Arten plötzlich vom Aussterben bedroht werden, weil sie öfter überfahren werden oder sonst was.

    Finde ich lustig, dass man da "die Umwelt intensiver wahrnehmen soll" - das tun Motorradfahrer sowieso mehr als Autofahrer, zwangsläufig, weil draußen - dürfen wir dann dort schneller fahren?

    Und dass es "eine besondere Panoramastraße für Genießer ist"... dabei ist es nicht ganz ungefährlich, in der Gegend rumzuschauen, vor allem, wenn die Strecke wie beschrieben unübersichtlich ist.


    Was sie nicht erklären ist, wieso langsamer fahren besser ist. Weniger Abgase? Weniger Vögel, die im Flug erwischt werden? Die höhere Verkehrssicherheit betrifft die Tierchen ja nun nicht wirklich...


    Ich hab nichts gegen die 70, aber im Artikel fehlt mir die Begründung :rolleyes:

    Die Auflösung des zivilen GPS legt im Bereich von 2 m bis zu einem Dutzend Meter. Für einen Fahrspurassistenten ist das bei Weitem nicht genug - der hätte es gerne auf Dutzende Zentimeter genau.


    Fahren nach GPS-gestützten Daten allein beinhaltetet große Risiken, da die hinterlegten Karten keine Veränderungen berücksichtigen: der am Straßenrand stehende Krankenwagen, die Baustelle, der abgerutschte Hang, der improvisierte Radweg etc.


    Also müssen wir genauer werden.


    Und ich habe nicht behauptet, nur mit GPS fahren zu wollen. Es ging allein darum, wo die Straße unterm Schnee ist. Wenn auf dem Schnee was steht, darf gern die Bordkamera helfen.

    Was hat nun GPS-Empfang mit einer geschlossenen Schneedecke zu tun?

    Und Empfang in einem Gebäude (für das ein Navi gar nicht ausgelegt ist)?


    Eigentlich bin ich immer davon ausgegangen, dass ich per GPS bestimmen kann, wo genau ich bin. Und wenn also nun der Assistent weiß, wo ich bin und dank Karten (mit GPS-Daten) auch weiß, wo die Straße ist, dann sollte er wissen, ob ich auf der Straße bin, oder nicht.

    Im Idealfall sogar, auf welcher Straßenseite. Ist das Zeug so genau, oder nicht?


    Wenn die Genauigkeit reicht, wäre dann auch die Schneedecke egal.