Beiträge von BikerinLU

    Hach, so kurz nach dem Aufstehen so viel Lob zu lesen... der Tag kann ja nur gut werden ^^


    Hoffe nur, dass ich nach dem Geheule nicht als Weichei abgestempelt werde =O


    Silverghost:

    Den "Aufsteiger" kannst du ruhig oft benutzen, schließlich sind wir hier doch hoffentlich alle wild drauf, wieder aufs Moped zu kommen. Und schon bei so manchem dürfte der Tag nach einer Runde auf dem geliebten Zweirad wenigstens etwas Gutes gehabt haben...

    Also sieht es momentan so aus: es kommen UrAltRocker, LLosch, Ramjam, meine Wenigkeit und Norbert. Mindestens 3 davon mit Klapphelm :D


    Drückt die Daumen für gutes Wetter!

    Ok, da bräuchte ich eine Stunde bis hin, sagt der Routenplaner, das würde auch mit nur 1 Minute Heimweg vom Büro (dank Homeoffice) mächtig eng.

    Ich dachte, das Tourziel wäre Kornsand, also dass ihr da gemeinsam hinfahrt.

    Nachdem die Tristesse der aktuellen Themen bemängelt wurde, hier mal ein (zumindest auf den ersten Blick) interessanteres Thema: Unterwäsche!


    Was ich meine, ist: es wird Winter und mir wird kalt auf dem Bike. Auf die Winterkombi, unter die ich tausend Sachen ziehen kann, hab ich noch keine Lust. Also muss Zeug her, das mich auch unter Lederjacke und Jeans noch halbwegs warm hält. Ich dachte so in Richtung Skiunterwäsche, denn alles, was mir bis jetzt für Motorradfahrer unterkam, scheint mir nicht ausreichend.

    Die langjährigen Winterfahrer hier haben doch bestimmt ein paar Tipps für mich :)

    Ach, ich bin Vielstaatlerin, oder vielmehr Viel-Bundesländerin:

    Geboren in Thüringen, aufgewachsen in Brandenburg, studiert in Baden-Württemberg und wegen der Mietpreise dann 2010 über den Rhein geflüchtet.


    Ich denke, da packe ich Hessen auch noch :D


    Ich kann 13:30 Uhr Feierabend machen und wenn es klappt, dass mein Mann die Kids abholt, würde ich mich anschließen. Wo wäre denn der Treffpunkt?

    Hat er irgendwo behauptet, er fährt Motorrad?

    Er hat auch keine Enduros aufgeführt. Na und?

    Muss er Klavier spielen können, wenn ein Klavierspieler oder eine Klavierspielerin zu ihm kommt und um Hilfe fragt?


    Übrigens hilft Aufpolstern nicht unbedingt bei Sitzproblemen. Frag mal einen Polsterer.


    Ich hab doch gar nicht gesagt, dass er es behauptet hat, nur festgestellt, dass er es nicht tut.


    Enduros sind für mich #gleichbedeutend mit Motocross, deshalb hab ich die nicht als fehlend empfunden.

    Aber die Nennung einer Marke für eine Art Motorrad hat sich mir nicht ganz erschlossen, den Harley macht ja auch z.B. die Bareknuckle - definitiv keine Chopper :)


    Hintergrund der Anmerkung war, dass ich ein paar Grundrecherchen erwartet hab. Dazu gehören in diesem Fall offensichtlich insbesondere die gefahrenen Motorradtypen bzw. die ihnen zugehörigen Sitzpositionen. Tatsächlich eher die Sitzposition, denn auf der Bobber meines Mannes sitzt man ganz anders als auf meiner. Schließlich bewegt man sich auf dem Bike ansonsten eher wenig, das meiste dürfte also an dieser Position hängen.

    Wie z.B. falsche Schulterhaltung, die dann zum Einschlafen der Finger führt, oder bei den sportlicheren Maschinen, wo mehr Druck auf den Handgelenken lastet, was dann zu anderen Problemen führen kann.


    Und bei meinem Problem hilft definitiv polstern, das merke ich schon daran, dass es einen Unterschied macht, ob das Futter in der Hose ist, oder nicht. Ich schätze mich also glücklich, dass sich mein Problem so leicht lösen lässt und hoffe, den anderen hilft dann das Buch.

    Muss mich teilweise meinen Vorrednern anschließen, selbst fährst du wohl kein Motorrad:


    Bei den Motorradtypen fehlen Chopper/Bobber... vermutlich meinst du die mit Harley...


    Bei der Frage, wieviel Motorrad man pro Saison fährt... mehr als fünf Wochen und dann ist Ende? Es gibt Ganzjahresfahrer, die lachen über fünf Wochen. Oder ist es danach so, dass man trainiert genug ist?


    Ein bekanntes Problem bei Motorradfahrern sind auch eingeschlafene Finger/Hände. Die fehlen bei der Frage, welche Körperteile sich negativ äußern.


    Die Maßnahmenfrage gegen die Schmerzen ist auch etwas schwierig. Die meisten Dinge erledigen sich ja einfach durch absteigen und ne halbe Stunde Pause machen. Sitzbank aufpolstern vermeidet so einiges an Schmerzen.


    Hoffe trotzdem, du kannst mit deinen Daten was anfangen.

    ODW macht schon lange keinen Spaß mehr. Überall Blitzer, feste wie mobile, Kontrollen ohne Ende, ständig muss man bei dem Tempo auch noch Schilder lesen und auf den Tacho gucken.... =O


    Also ich weiß nicht, wo du fährst, aber meine Touren im Odenwald bisher waren fast Blitzer-frei (bis auf die festen in den Orten, aber die interessieren mich eh nicht). Viel mehr stören mich da die Strecken, die man Samstags nur bis 14:00 Uhr und Sonntags gar nicht fahren darf. Da liegt mein Lieblingslokal :cursing:

    Zum Glück bauen die grad auf einer Nebenstrecke, so dass das böse Schild derzeit durchgekreuzt ist :):):)

    Grundsätzlich gilt: Keine Geschwindigkeitsbegrenzung fürs Fahrrad

    Die Geschwindigkeitsvorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) gelten für Kraftfahrzeuge. Das Rad wird jedoch nicht als solches eingestuft. Deshalb gelten die Bestimmungen der StVO bezüglich der Geschwindigkeit nicht für Radfahrer. Die Radler könnten demnach so schnell fahren, wie es ihnen beliebt.


    Naja, laut hier:

    https://www.bussgeldkataloge.de/fahrrad-geschwindigkeit/


    hast du zwar mit dem ersten Satz Recht, aber mit dem danach nicht mehr so ganz, denn:"

    Müssen sich Radfahrer an die Höchstgeschwindigkeiten halten, die durch Schilder angezeigt werden?

    Ja. Fahren Sie z. B. in einer 30er-Zone mit dem Rad, dürfen auch Sie nicht schneller als 30 km/h unterwegs sein."