Beiträge von DonLuci

    Bist Du besser informiert also ich oder hast eine bessere Quelle?


    Da ich es im TV gesehen hatte, habe ich es mal kurz gegoogelt. Beim RKI und Konsorten findet man die Zahlen wie folgt als Beispiel:

    In Deutschland Tode durch Influenza:

    ca 15000 2003

    723 2016/17

    250100 2017/18

    945 2018/19

    323 bereits jetzt


    Es sind also nicht permanent 10-15K pro Saison.

    Wer nicht auf die Idee kommt es in Frage zu stellen, könnte in Panik geraten.

    Kannst aber gerne eine entsprechende Quelle nennen.


    Ferner gibt es eben den Unterscheid, dass es für Influenza Impfungen gibt, auf die man bei Mutationen zurückgreifen kann um diese dann auch anzupassen. Gegen diesen Virus gibt es noch nicht.

    Virulenz und Symptomatik verläuft anders als bei Infuelenza. Die Tödlichkeitsrate soll auch höher sein.


    Ob Du Urlaub machst oder nicht musst Du nicht rechtfertigen, oder? Als mündier Bürger entscheidest Du für Dich alleine, solange Du keine Gesetz brichst. So what? Entscheide und hab Spaß.

    Was ich übrigens aktuell viel mehr vermisse, sind die persönlichen Kontakte - z.B. zu meiner Tochter. Ferner Kino und am Wochenende mal irgendwo essen zu gehen. Und natürlich Heavy Metal-Konzerte.

    @Kurver_racer


    ich stimme Dir ja zu. Ausgehend davon man es mit Normalintelligenten Menschen zu tun hat, muss ich davon ausgehen, dass es jeder (inhaltlich) verstanden hat. Wie erklärst Du Dir dann, dass trotzdem anders gehandelt wird? Das war eher eine rhetorische Frage. Glaubst Du, dass man Menschen, die guten Argumenten nicht zugänglich sind, mit Argumente überzeugen kann?

    Ich habe nach wie vor kein Verständnis ...

    Kann ich nachvollziehen. Und jetzt?

    Die Balkontür ist in diesem Moment offen und ich höre sie heizen. Würde mal sagen so alle 5 Minuten ein Moped. Auf FB hat jemand vorhin einen Polizeibericht aus NRW gepostet. Da haben sich 18 Mopedfahrer irgendwo verabredet und auch die vorgeschriebene Abstände nicht eingehalten. Partyyyy.


    Keine Ahnung. Ich denke es werden wenige umdenken. Egal in welche Richtung und egal wie und vor allem wie oft man seine Meinung vertritt. Ich bin - für mich - überzeugt, dass in schwierigen Zeiten (oder auch in Krisenzeiten wie diesen) jeder sein wahres Gesicht zeigt. Da wird sich auch kaum jemand umbesinnen - außer jemand überzeugt mich vom Gegenteil.


    Das mit dem Entscheiden, mit wem man sich abgibt war eher auf die private Ebene gemünzt. Oder anders formuliert: man sucht sich die Gesellschafft, die einem einem liegt.

    Die Berufsgruppen, die Du angeführt hast müssen sich natürlich mit jedem abgeben.

    Nicht so toll ist, in einer Kurve überholt zu werden oder in Rechtskurven den entgegegenkommenden ausweichen zu müssen, weil manche meinen, knapp neben der Mittellinie zu fahren reicht... Schräglage scheint die eigene Spur automatisch zu erweitern... wie gut, dass ich kein Auto oder gar Laster fahre.

    Höchstgeschwindigkeiten scheinen auch mehr als Empfehlung gesehen zu werden

    Hatte heute auch den Eindruck, dass ein paar das erste Mal nach der Winterpause auf dem Bike sind.

    Lasst es doch gut sein. Solidarität hört beim eigenen Egoismus auf. Das ist meiner Erfahrung nach meistens so. Und wer in einem Bereich nicht solidarisch ist, der ist es vielleicht in einem anderen.

    Wünschen wir den Fahrern viel Spaß und dass sie unfallfrei durchkommen.

    Unterm Strich gibt es auch viele die nicht fahren. Das hilft dann auch schon ein bisschen.


    Wie ich auch in anderen Bereichen sehe - und mir es gerade in solchen Zeiten bewusst wird - sind Menschen mit dem selben Hobby noch lang nicht menschlich kompatibel.

    Zum Glück kann sich jeder entscheiden mit wem man sich abgibt.

    ich hoffe das es bis August bzw September überstanden ist;)

    Hoffen wir es mal. Ende September wollte ich eigentlich in die Pyrenäen. Im Moment weiß noch niemand ob das klappt.

    genau so aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dafür geht's dieses Jahr in die hohe Tatra für 14 Tage.

    Wenn Du irgendwann dahin gehen solltest würde ich mich über einen Bericht freuen. Irgenwie schwirrt mir das auch noch im Kopf rum. Wäre für mich/uns vielleicht etwas für nächstes oder übernächstes Jahr.

    Gerade wenn ich daran denke, dass ich mein Handy regelmäßig beim Essensstopp dem Wirt gegeben hatte, damit er es in die Tiefkühltruhe legt, damit es sich danach wieder einschalten ließ... Das brauche ich nicht noch Mal. Zugegeben war das aber auch nur in Hochsommer so.. mein TomTom ist zwar auch schon Mal ausgefallen aber es ist deutlich zuverlässiger, wasserdicht, besser ablesbar.. vielleicht hatte ich auch einfach das falsche Handy :D

    Kommt mir gerade. Bei PCs gibt es doch auch Wasserkühlung. Vielleicht könnte man sich sowas fürs Handy basteln!?

    :thumbup: - Ich selbst fahre schon das dritte Tom Tom (Rider 3, Rider 4, Rider 550) und habe mich arrangiert und mich noch nie wirklich mit anderen Geräten beschäftigt. Aber ich gestehe schon mal über ein Garmin nachgedacht zu haben...


    Navigation mit dem Smartphone mit und ohne zusätzliche Anzeige sind nicht so meins. Habe jetzt schon öfter Fast-Auffahrunfälle in der Gruppe gehabt, weil das Smartphone "hing" und kurz vor der Abzweigung dann ne Anweisung raushaute. Nicht selten gabs bei so Aktionen FAST-Auffahrunfälle.


    Provokativ ausgedrückt: Smartphones können alles und doch nichts richtig. So'n Navi kann zwar nur eine Sache - die aber richtig! Bin da vielleicht (obwohl EX-ITler) ein bisschen Altmodisch...

    Ach handy, ist handy. Ich hab leider nur ein Iphone. Das wird dann eh heiß und der Akku hält nicht lange.



    Ich denke das Problem ist einfach das MyDrive. Ich hab mir inzwischen auch noch ein paar Videos angeschaut. Ich denke ich bleibe bei Kurviger und dem Export nach ITN und dann der Transfer auf das Navi, welches per Kabel an den PC angeschlossen ist. Ferner ist mir einfach Route sympathischer als Track. Wenn ich dann will, dass die Route im Navi meiner Planung entsprechen soll, dann werde ich zukünftig mehr Punkte (Stopps) einplanen. Ich bin nicht so stoisch, dass es zu 100% passen muss.


    EasyRoutes hab ich mir auch mal genauer angeschaut. Scheint wirklich sein Geld wert zu sein - zumindest vom Funktionsumfang. Ehrlich gesagt spricht mich aber die Oberfläche nicht an. Ist halt Geschmacksache.

    Mir geht es auch nicht um das Geld. Was sind schon 20 Euro bei diesem Hobby!?


    Anfangs hatte ich mir auch Scenic angeschaut. Ist irgendwie auch nicht schlecht. Hat sich dann auch durch das Navi erledigt.


    Wir sind ja meistens zu zweit unterwegs. Je nachdem wer Lust hat vorne zu fahren übernimmt dann halt das Navi.


    Was noch an meinem Setup wirklich schlecht funktioniert, ist wenn ich im Urlaub umplanen will. Kurvger.de im Browser des Handys geht bei IOS gar nicht (geht schon ist aber nicht zu gebrauchen).

    D.h. ich muss dann halt am Navi selbst planen. Wbei wir im Urlaub auch immer ein Ipad dabeihaben. Ob die Übertragung der expotierten ITN auf das Navi geht, weiß ich noch nicht.

    Guten Morgen. Danke für die Rückmeldung.


    Davon bin ich eigentlich ausgegangen.

    Wir fahren auch nicht. Ist uns einfach zu kalt.


    Vielleicht ergibt sich dieses Jahr noch die Möglichkeit.


    Bis denne und bleibt gesund!

    Danke für die Mühe. So langsam wird es sogar mir klar.

    Eigentlich komme ich aus der Technik. Bei den Begrifflichkeiten hab ich mich aber sehr schwer getan.

    Was ich mittlerweile auch glaube verstanden zu haben, ist dass die sw der unterschiedlichen navi Hersteller unterschiedlich mit den, in den Dateien, gespeicherten Informationen umgeht. Langsam wird klar wieso manche dann doch auf garmin oder anderes schwören.

    Übrigens: Im Januar war ja die Mopedmesse in Friedrichshafen. Da war auch ein Kurviger.de-Vortrag.

    Ich hatte mal gefragt, ob es angedacht ist mehrere "Ebenen" in Kurviger einzuführen. Damit könnte man mehrere Routen in einer Datei planen. Das soll wohl "bald" möglich sein. Schaun mer mal.

    BTW: Plant man ein Route auf MyDrive und gibt diese dann für das Gerät frei, behandelt das Tom Tom Navi die Route wie einen Track. Man kann nichts auf dem Navi an der Route ändern.


    Mein Tipp: Route im MyDrive auswählen und dann die Route bearbeiten und dort auf "Stopps senden" klicken. So werden nur die Routenpunkte auf das Navi übertragen und das Navi berechnet selbst.

    Ja, das hab ich schon einmal festgestellt, dass man nichts mehr ändern kann.

    "Stopps senden" kannte ich nicht. Danke für den Tipp!

    Hinweis zum Export von Wegpunkten (Waypoints) aus Kurviger: Tom Tom erwartet eine Wegpunktliste im eigenen Format (*.ov2) und ignoriert hier den GPX-Standard völlig. Einfach mal ausprobieren. Eine Route aus Kurviger im GPX-Format als Wegpunktliste abspeichern und in MyDrive importieren - wie sie sehen, sehen sie nix!

    Das ist ja mal interessant. Du sprichst von MyDrive oder vom Navi selbst? Wobei ich gar nicht weiß ob man GPS direkt ins Navi importieren kann. Ich kenne es nur von MyDrive.


    Was übrigens auch bescheuert ist, dass man aus Kurviger itn exportieren kann, das aber nicht in MyDrive importieren.

    Immer diese Schwarmintelligenz...

    Das hat schon was. Danke erst einmal.

    GPX Dateien sind die richtige Vorgehensweise.

    Ja, das ist mir eigentlich auch am liebsten. Denn dann kann ich die Datei in MyDrive importieren und mit dem Navi per WLAN synchronisieren.

    Der Track braucht nicht neu berechnet werden , wenn doch dann zum Track fahren (Nächstgelegener Punkt nicht zu Ausgangspunkt ).

    Das probiere ich dann doch noch einmal aus, wenn das gehen soll. Ich meine damals gekotzt zu haben. Aber vielleicht habe ich es auch nicht geblickt.

    ich hatte aber noch einen anderen Fall. Ich bin mit den tracks gestartet, hab unterwegs aber eine andere Route gewählt. Als ich die Route mit den Tracks wieder aufgerufen habe, ging das gar nicht.

    Nach dem was ich von Dir gelesen habe, dann sollte das navi nach dem nächst gelegenen Trackpunkt suchen ,oder?


    Mit der Neuberechnung bzw Berechnung der Route tun Track am Gerät hatte ich eigentlich nie große Probleme und Punkte, die ich nicht angefahren bin, hat er einfach ignoriert. Bei der Route hatte ich das Gefühl, er will mich mit Zwang auf jeden Routenpunkt Extrakt in der geplanten Reihenfolge zurück bringen.. vielleicht habe ich aber das System auch noch habt verstanden ^^

    Ich hab es eigentlich gerade umgekehrt wahrgenommen.

    Ich seh schon ich muss das alles noch einmal probieren, wenn man mal wieder fahren darf.