Beiträge von trafdlo

    Ich bin da ganz bei Zumo, Schutz ist wichtig. Daher immer mit Helm, Handschuhen, Protektoren in der jacke (Schulter, Ellbogen) und seit vielen Jahren mit Protektorenweste. Zugegeben schränkt der gut sitzende Ortema-Panzer die Bewegung des Oberkörpers ein und er macht auch ordentlich warm, leider auch im Sommer. Daher habe ich mir für den Sommer eine Held-Weste mit dem in&motion System gegönnt. Geld kann ich nicht mitnehmen, schon gar nicht wennich nicht mehr laufen kann. In diesem Sinne, 8)

    FAngen in SG an und dann entweder Richtung Lindlar& sieg oder Wipperfürth, an die Agger oder an den RWT. Wenn viel Zeit vorhanden ist auch mal in den WW

    Hallo,


    komme aus Dortmund und suche eine Gruppe zum mitfahren. Mein Fahrstil ist flexibel, solange es halbwegs regelkonform bleibt. Langsamer geht natürlich immer. Sonntag habe ich fast immer Zeit. Samstag nur gelegentlich, da mir nicht immer eine Maschine zur Verfügung steht. Muss die Maschine auch immer erst aus dem Bergischen abholen (hab momentan keine eigene).

    Wo im Bergischen holst du denn die Maschine? Wir fahren da regelmäßig (im Bergischen). LG, 8)

    bei dem habe ich auch meine Sitzbänke ändern lassen. zu empfehlen.

    Mir persönlich geht es nicht um die Frage, ob eine Impfung sinnvoll ist oder nicht. Dazu habe ich eine klare Meinung. Es geht um das Verständnis von Demokratie. Ein Trainer sagte mal "Entscheidungsfreiheit die Freiheit, falsche Entscheidung treffen zu dürfen". Das stimmt. Wenn ich mich nur richtig entscheiden darf, dann habe ich per se keine Wahl mehr. Richtig oder falsch wirkt dabei sogar noch auf jeden anders. Wenn wir nicht mehr in der Lage sind, eine andere Meinung zu akzeptieren, dann ist es mit unserem Verständnis von Demokratie nicht mehr so dolle. Bitte jetzt nicht wieder die endlose Liste rauskramen, warum die Weigerung sich impfen zu lassen so böse ist. Alles schon gehört. Überzeugend fand ich davon nichts. Auch die Gegner Seite hat für mich kein einziges sinnvolles Argument geliefert. Aber wie gesagt - darum geht es nicht.

    Im Prinzip hast du ja recht, aber wenn es nur zwei Optionen gibt ( Impfung oder nicht) müsste eine falsch sein. Im wirklichen L ^^ eben gibt es selten klare ja oder nein Entscheidungen. Im übrigen musste ich gerade weil ich an das Grundgesetz glaube 16 jahre unter einer Kanzlerin Merkel leben. Habs fast überlebt

    Das muss man sehen, aber in Frankreich war es nicht so.

    Das mit deiner Frau tut mir sehr leid, aber ihr habt sicher alles getan, um den Krebs zu besiegen. Daher ist das Beispiel nicht angebracht. Leute die das ungeimpfte Risiko auf sich nehmen belasten die Arbeitskraft und Psyche der Leute, die auf den Intensivstationen arbeiten. Ich finde den Satz aus der Situation heraus verständlicht, er hat bestimmten Leuten die Covid-Erfahrtung gewünscht und nicht den Tod. Das muss man schon differenziert sehen.

    Mal was anderes. Fällt euch auf, dass wir in den Nachrichten hüben wie drüben nur von D und Ö hören. Aber es gibt noch ein Resteuropa. Über das und die Situation dort hört man gerade recht wenig? Man könnte jetzt schon unken...."Verschwörung".

    Nein, in Portugal, Italien, Frankreich, Spanien hat die Politik nach der schlimmen Pandemiewelle letzten Winter harte Entscheidungen getroffen. Die Impfbereitschaft ist wohl auch wegen der vielen Toten sehr viel höher als bei uns, und es gibt eine Impfpflicht für Beschäftigte in der Pflege (Frankreich). Alle diese Länder stehen zumindest zur zeit besser da als Ö, D und CH.

    Hallo Netterlo, die Mundhöhle ist vielleicht strittig, aber das Epithelgewebe in der Mundhöhle, das das Virus dringend erreichen möchte, gehört sicher zu deinem Körper 8)

    Ok, da habe ich dann wohl einen falschen Stand. Schaue ich mir mal an.

    Das Virus kann alle Zellen infizieren, die den entprechenden Rezeptor auf der Oberfläche haben. Bei Geimpften und Genesenen sollte, solange eine funktionelle Immunantwort ausgelöst wurde, die drohende Infektion bekämpft werden, auch in der Mundhöhle. Daher ist davon auszugehen, dass sich eine Covid-19 Infektion in Genesenen und Geimpften, wenn überhaupt, nur kurzfristig etablieren kann und Geimpfte und Genesene stellen im Schnitt eine gerinegere Gefahr für ihre Mitmenschen dar. Zu sogenannten Impfdurchbrüchen kommt es dann, wenn die Viruslast sehr hoch, das Immunsystem nicht wirklich gegen Covid-19 aktiv ist oder beides. Dass das Immunsystem nicht "voll" auf Covid-19 anspringt kann viele Gründe haben; Alter, bestehende Vorerkrankungen bzw. immunosupressive Medikamente können dafür die Ursache sein. Das ist nicht untypisch, kennt man auch von Influenza und wir alle bekommen ab und an eine Erkältung bedingt durch endemische Viren wie Rhino oder Adeno gegen die wir eigentlich eine Immunantwort haben. Aber es dauert auch eine Weilel bevor das Immunsystem hochgefahren wird, aber in der Regel führt das zu milden Verläufen. Also, alle können infiziert werden, aber nicht alle sind gleich gefährlich für ihre Umwelt. Daher gilt auch für alle: Abstand halten, Maske, etc. Das hilft wie man an den fehlenden Influenzainfektionen im letzten Herbst-Winter klar ablesen kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!