Mythos Schottland - Loch Lomond und der Trossachs National Park

Weiter ging die Reise in den Loch Lomond & the Trossachs National Park = hohe Berge, tiefe Täler, Wasserfälle u. allerlei Wild, was über d. Straße hüpfte. Im Reiseführer stand über den ersten Nationalpark Schottlands, er sei „die Highlands in Miniaturausgabe“.

Na, das hört sich doch interessant an. Wieder über kleinste Straßen durch die Gegend gefahren und eine Begegnung der besonderen Art gehabt: ein frei laufendes und imposantes Bullenvieh - zum Glück in Begleitung des Bauern, der geschützt in seinem Auto sein liebes -aber doch recht unruhiges Vieh!!- vor sich her trieb. Zum Glück war noch ein anderes Auto vor mir als evtl. Puffer, hatte trotzdem ein mulmiges Gefühl. Hätte der keinen Bock mehr auf diese Gängelung gehabt; es wäre kein Platz für uns Mensch links und rechts zum Flüchten gewesen...uiuiui. Ein großes Aufatmen, als Tier und Mensch dann endlich auf die wohl richtige Wiese einbogen. Nach dieser kleinen Aufregung gab es wieder jede Menge großartige Aussichten🥳; es hört einfach nicht auf.....😂 😊😁

Am nächsten Tag gab es auch wieder richtig gutes Wetter🌤️☀️🌤️ und dazu u.a. die Falls of Falloch u. Falls of Dochart. Die wunderschönen Falls of Dochart verlaufen durch die kleine Stadt Killin und kamen für einen Frühstückstopp gerade recht.

Gut gestärkt war mein nächstes Ziel Loch Rannoch; den habe ich einfach mal komplett umrundet, dabei am westlichen Ende mitten im Wasser den Turm Eilean nam Faoileag gesehen.. Dieser Turm soll irgendwann in der Vergangenheit mal ein kleines Gefängnis gewesen sein, das den Robertsons of Struan gehörte. Der heutige Turm soll ein Nachbau des Gefängnisses sein, der im 19. Jahrhundert von einem Baron Granbley wieder aufgebaut wurde. Erinnerte mich wenig an das Castle Stalker.....

netbiker.de/attachment/10830/


Demnächst geht's weiter...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!