Gepäckrolle; Bin ich zu dämlich oder muss das so sein?

  • Hey, hab mir gestern mit meinem Moped auch eine Gepäckrolle geholt weil ich gehört hab dass es besser ist damit zu fahren als mit einem Rucksack. Mein Rucksack hat mich gestern widererwartend nicht gestört aber ich konnte ihn aufgrund des geringen Inhalts sehr klein Rollen. Jetzt will ich aber auch mal mit dem Motorrad zum Squashen fahren und da wär der Rucksack größer als ich also könnte ich mir vorstellen dass ich durchaus ein abweichendes Fahrverhalten hab wenn der Wind noch den Rucksack als Angriffsfläche hat, der Schläger ist ja nun doch recht groß. Also hab ihc mir gedacht nehm ich die Gepäckrolle, da passt alles rein und stört maximal bei Seitenwind. Da die Tasche jetzt ungleichmäßig belastet war hab ich den Inhalt möglichst mittig gestaut. Jetzt hab ich versucht sie mit den beiden Gurten an meinem Heckspoiler zu befestigen aber da wackelt sie hin und her. hab ich sie jetzt überhaupt an der richtigen Stelle versucht zu befestigen oder ist das normal dass die wackelt? Gruß, Steve

  • Moin Steve, ne Möglichkeit, die Gepäckrolle gut zu befestigen wäre längs in Fahrtrichtung nicht quer.... Ob das allerdings mit deiner Squash-Ausrüstung auch empfehlenswert ist? Viel Erfolg beim Ausprobieren Gruß Leo 8-)

  • Hi Steve, vorab mal kurz was zum Rucksack ... Ich halte es IMMER für sinnvoll, so viel wie möglich an Gepäck am Motorrad und so wenig wie möglich am Körper zu transportieren! Ganz besonders beliebt ist der Schlüsselbund in der Hosentasche ... dummerweise läuft genau dort auch die Arteria femoralis entlang ... Die Sauerei bekommst du aus der Lederkombi nie wieder raus ... aber auch das nur am Rande :lachen: Eine Befestigung nur über den Heckspoiler (gibts sowas beim Moped? :-D) wird nicht gehen. Versuchs mal mit guten Spanngurten und dann quer von den Soziusfussrasten zu dem Soziushaltegriff (Heckspoiler). Viel Erfolg! Sascha

  • ja dann meinte ich wohl den Soziushaltegriff, aber Heckspoiler klingt irgendwie cooler :-P:-D gut, dann werd ich das nachher mal ausprobieren :-)

  • Zitat von totajusa

    ...am besten Du nimmst Panzerklebeband, nach ca. 5 abgerollte und geklebte Meter, sitzt die Rolle bombenfest :-D Gruß Tota...

    @ tota.... toller Tipp.... :roll: :-P So hast du sicher alles bereits für deine Tour verklebt... ODER? :lol: @ Salz vorab mal kurz was zum Rucksack ... Ich halte es IMMER für sinnvoll, so viel wie möglich an Gepäck am Motorrad und so wenig wie möglich am Körper zu transportieren! das sehe ich auch so Gruß Leo

  • Zitat von powerbrauer

    ja dann meinte ich wohl den Soziushaltegriff, aber Heckspoiler klingt irgendwie cooler :-P:-D gut, dann werd ich das nachher mal ausprobieren :-)

    Hi, hatte meine Gepäckrolle damals auch der länge nach drauf und am "Heckspoiler" festgemacht, den anderen Gurt unterm Soziuskissen durch. siehe hier: Gruss Martin

  • hab net drauf geachtet was es für möglichkeiten an der neuen 650er bandit gibt. bei meiner 1200er k6 waren ursprünglich am suizidgriff zwei bolzen und an den soziusrasten aussparungen um gepäck zu verzurren. zum thema rucksack: totajusa hat da schon was gutes zu geschrieben. gegenstände wie z.b. ein handy in der tasche können bei nem sturz richtig gefährlich sein. auch harte gegenstände im rucksack. deswegen fahr ich fast immer mit sitzbanktasche. da kommt das ganze geraffel rein. tankrucksack geht natürlich auch. oder bei der neuen 650er bandit die fächer in der halbschale (allerdings nicht wasserdicht). gruß chris

  • Wenn ich Deine Beschreibung oben so lese, scheint mir auch, als ob die Rolle mit den Squashsachen nur halb gefüllt ist? Ich glaube, so eine Rolle lässt sich nur dann gut verzurren, wenn sie einigermaßen prall voll ist. Denn alles, was wabbeln kann, kann sich während der Fahrt womöglich auch losrütteln. Als Paddler habe ich das da einfach, besitze Packsäcke in verschiedenen Größen. (und Koffer, aber das ist hier ja nicht das Thema 8-) ) Viele Grüße, Jörg

  • Man könnte ja auch den Rucksack mit einem oder zwei Spanngurten auf der Sitzbank befestigen. Dafür braucht man doch nicht extra eine Gepäckrolle.

  • Hi Steve, also die Jungs und Mädels haben schon recht damit das man nicht die Taschen so voll stopfen soll, besonders harte Gegenstände. Aber man sollte auch die Kirche im Dorf lassen. Ein vernünftig gepackter Rucksack, der mit einem Bauch- und Brustgurt eng anliegt, dem spricht absolut nichts entgegen. Auf unseren Touren, meine Frau als Sozia hinten drauf mit einem Rucksack, haben wir schon einige Tsd Km so hinter uns gebracht. Und wenn ich zur Arbeit fahre, die Brotbüchse und Thermoskanne stecke ich bestimmt nicht in eine Gepäckrolle. Wieviel hundert Kilometer willst du denn in die Squashhalle fahren? Als ich noch Fußballmäßig unterwegs war habe ich immer die Sporttasche längs auf den Soziussitz mit 2 Gummiexpandern festgeschnallt. Hat super gehalten. Wie gesagt, vernünftig gepackt und fest anliegend sollte sein. Gruß Gerry

  • Also entweder den Rucksack (längs) auf der Sitzbank verzurren(gibt es da denn keine Gepäckhaken?), oder wenn's denn unbedingt die neue G-Rolle sein soll, diese längs verzurren. Es stimmt schon...eine nur z.T. gefüllte G-Rolle mag nicht quer zum Wind liegen. Also besser immer längs zur Fahrtrichtung transportieren. Und bitte vernünftige Zurrgurte und nicht nur Spanngute (diese elastischen Gummidinger) nehmen. Die Halter für die Soziusrasten bieten sich da gut an. Nur hinten der sgn."Spoiler" sprich Haltegriff ist viel zu zentral und eher ungeeignet. Und nun viel Spaß beim Squash :-) Zum Schluß noch ein Bild was so maximal auf ein Bike drauf kann (und auch darf...hatte noch 10KG Luft bis zum zulGGw) :-P (meine ist die ZZR-Lady)

  • Zitat von gerry

    Hi Steve, also die Jungs und Mädels haben schon recht damit das man nicht die Taschen so voll stopfen soll, besonders harte Gegenstände. Aber man sollte auch die Kirche im Dorf lassen. Ein vernünftig gepackter Rucksack, der mit einem Bauch- und Brustgurt eng anliegt, dem spricht absolut nichts entgegen. Auf unseren Touren, meine Frau als Sozia hinten drauf mit einem Rucksack, haben wir schon einige Tsd Km so hinter uns gebracht. Und wenn ich zur Arbeit fahre, die Brotbüchse und Thermoskanne stecke ich bestimmt nicht in eine Gepäckrolle. Wieviel hundert Kilometer willst du denn in die Squashhalle fahren? Als ich noch Fußballmäßig unterwegs war habe ich immer die Sporttasche längs auf den Soziussitz mit 2 Gummiexpandern festgeschnallt. Hat super gehalten. Wie gesagt, vernünftig gepackt und fest anliegend sollte sein. Gruß Gerry

    Hi Gerry, wieviele Stürze hat deine Sozia denn mit dem Rucksack unbeschadet überstanden? Thermoskannen haben die dumme Angewohnheit, sich in schmerzhafter Weise der Wirbelsäule zu nähern, wenn sie beim Aufprall zwischen Strasse und Rücken liegen ... :roll: Aber wie das beim Thema Sicherheit nun immer so ist ... es muss jeder für sich entschieden. Allen eine unfallfreie Fahrt! Sascha

  • Zitat von 0208gerlinde

    Frage, was nimmst Du alles mit zum Squash das es nicht in einem Rucksack passt?!?! Gruß Horst

    Naja, was man halt zum Squash so braucht: eine Einbauküche, nen Mercedes SLK, Fußballtore und ähnliches brauch ich im Regelfall nicht :-D das größte ist natürlich der Schläger, das sorgt dafür dass die Tasche relativ lang ist aber nicht über die ganze länge gleichmäßig befüllt. (Es würde auch mit einem Rucksack gehen, aber ich weiß halt nicht wie das mit dem Windwiderstand ist wenn mein Rucksack so 20 bis 30 cm wegen dem Schläger über mich rausragt, stell mir des unangenehm vor... passen würde er schon.) Mit dem Längs befestigen hat einigermaßen gut funktioniert, nur wenn Sie noch voller wär reichts wohl nicht mehr von der Spanngurtlänge her (hab den einen Spanngurt zwischen hinterreifen und dessen Schutzblech durchgefädelt. das nächste mal Probier ich dann mal den Tipp das Ding unter der Sitzbank durch zu fädeln, könnte nur ne ziemliche fummelarbeit werden :-) (Jippie, fummeln!! :-D ) nur mit den Fußrasten funktioniert bei mir wegen den Abmessungen net denk ich... Aber das muss ich mal ausprobieren, verfeinert sich wohl mit der Zeit, der nächste Biker den ich mit sowas mal seh ist fällig :-D evtl ist es ja einer von euch ;-) Gruiß, Steve



    editiert von: powerbrauer, 28.07.2009, 21:48 Uhr

  • Hi Steve, wenn ich mich nicht ganz irre, hatte ein Bekannter an seiner Bandit zusätzliche Halteösen, die man unter der Sitzbank rausklappen konnte. Damit (und mit den Nubbeln am Soziusgriff) war das Verzurren von Gepäck eigentlich kein Problem. Allerdings bin ich nicht sicher - war definitiv ein älteres Baujahr - glaube sogar noch eine 600er. Nachschauen kannst Du ja trotzdem mal, ob deine sowas auch hat... ;-) Servus, Andi.

    --

    Wenn scho bled, dann g'scheid:!:

  • Ich weiß das meine die von dir erwähnten "Nubbel" hat, aber ich bin da noch ein bisschen Misstrauisch dass die halten weil die Spanngurte etwas breiter sind als die Teile... Vlt ist das auch ormal und vom Hersteller eingeplant was ich mir eigtl nicht vorstellen kann. Gruß, Steve

  • Nä, oder ? Hier wird wirklich tagelang diskutiert wie ich einen Squash-Schläger zur Halle transportiere ? :lol: :lol: "wie wirkt sich der Luftwiderstand aus ?" Anstatt das Forum vollzumüllen würde ich es einfach ausprobieren. Einfach mal drei Minuten um den Block fahren und alle Fragen sind geklärt. Aber vielleicht bin ich auch schon zu alt für diese Art von Diskussion. Sorry, habe gerade mit einer Praktikantin zu tun die auch ankommt und sich beschwert, daß im Drucker kein Papier mehr ist. Unmittelbar daneben liegt stapelweise das Ersatzpapier. Schublade auf, Papier rein, Schublade zu, fertig. Wo ist da das Problem ?

  • Kann jetzt leider keine Grafik einfügen weil das nicht so funktioniert wie ich mir das vorstelle :-D @ DR650: Das glaub ich dass dir da einer gereicht hat die nimmt man ja eigentlich zur Transportsicherung von Motorrädern auf Anhängern her :-D, halten würden die bestimmt aber das war ja nicht im Sinne de Herstellers, und ich möchte ja erstmal verstehen wie der sich das vorgestellt hat :-D wenn ich dann mein dass es Blödsinn ist probier ichs mal damit ;-) @ Wullewuz: Mein Problem sind jetzt in erster Linie nicht die Squashsachen, das war nur ein Beispiel für eine blöd befüllte Tasche. Die paar Kilometer zur Halle machen da weniger was aus. Ich hab mich halt nur Parallel dazu gefragt wie das mal ausschaut wenn ich auf der Autobahn ein bisschen flotter und länger unterwegs bin. Hab nämlich keine Lust aufm Standstreifen anzuhalten und meine Sachen von der Überholspur aufzusammeln weil sich die Rolle verabschiedet hat als ich aus dem Windschatten von nem LKW gekommen bin oder was auch immer, da hilft mir um den Block fahren halt leider auch nicht viel. Wenn ich ne Anleitung dazu beim Herrn Google gefunden hätte würde ich hier nicht schreiben. Aber in so einem Fall denk ich mir kann ich doch das Forum nutzen, dafür ist es schließlich da, und hier laufen genug Leute rum die da bestimmt mehr Erfahrung mit haben als ich. Aber ich versteh deine Laune wegen der Praktikantin :-D Ich hab unserm Praktikanten damals n Eimer in die Hand gedrückt kurz mit dem Druckluftschlauch reingepustet und gesagt er soll in zum Kollegen bringen der bracuht nen Eimer voll Preßluft und er soll bloß nichts verschütten :-D lass dir doch sowas einfallen, dann hast mindestens bis zur Mittagspause ruhe :-D Viel Spaß dabei... Gruß, Steve



    editiert von: powerbrauer, 29.07.2009, 10:15 Uhr

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!