Beiträge von Spilles

    Vielleicht liegt hier irgendwo der Hund begraben und es geht am Ende dann doch einfach nur darum, dass man anderen den Spass oder die letzten Reste an Lebesfreude nicht gönnt.

    Und Deine Lebensfreude wird Dir genommen, wenn Dein Töff nicht mindestens 96dB erzeugen darf? Dein Ernst? :S


    Also mir gehts ums Fahren und nicht um den Lärm, den ich dabei erzeugen kann. Schräglage und Geschwindigkeit geht auch mit weniger Krach...

    Ja, recht lesbar und nachvollziehbar argumentiert. Leider kann sich der Autor in der Einleitung nicht zurückhalten und jene, die angeblich "ahnungslos" bei der, wie er selbst später ausführt, reichlich komplexen Materie der Schallmessung sind, vorzuführen.


    Dabei hätte er nur die Entschliessung einmal lesen müssen, da steht klipp und klar, daß der Grenzwert von 80dB zukünftig in allen Fahrzuständen einzuhalten sei.


    Ansonsten Zustimmung, besonders bei den Appellen an die Hersteller. :thumbup:

    ...dass in der Beschreibung des Filters sehr wohl drin steht, dass man mit einer Spezialnuss und Drehmomentschlüssel den Filter anziehen darf...

    Das kann man sicher so machen, wenn man einen Uhrmacher-Drehmo findet, der bei 8-12Nm schon ordentlich funktioniert. 8o

    Dieses Drehmoment steht jedenfalls auf dem Hiflo 138, den es auch in der Version mit der Blechmutter gibt.


    Hiflo138b.jpg


    Auf einem deutschen Produkt sieht das so aus:


    OC90b.jpg


    Knecht-Mahle OC90, PKW-Filter


    Im Ernst, wenn der Platz zum Umfassen des Filters mit der Hand nicht reicht, dann nimmt man eben eine 17er-"Spezialnuss" und zieht ihn mit Gefühl an.


    Laß Dir bloß nix vormachen!

    Das gilt! Und, wie sieht das in der Praxis aus?


    Entweder stoß ich grad überall drauf, weil's mich interessiert, oder das ist der neue Weg einer Streckenvermiesung. Die Vollsperrung ist ja zum Glück mit hohen Hürden verbunden.


    Hier wurde auch vor wenigen Tagen eine Strecke teilweise für Krad auf 60 reduziert. Die Kommentare lassen vermuten, daß es hauptsächlich wegen der Beschwerden der Anwohner gemacht wurde. Also eine verkappte Lärmpegel-Maßnahme.

    Heute ist es der Lärm und morgen saugen die sich sonst irgend etwas aus den Fingern, um die Motorräder zu verbannen.

    Hat bei den Grünen mehr was mit Ideologie zu tun, die sie den Leuten aufdrücken wollen und an die diese zukünftig glauben sollen.

    Worauf diese Typen in aller Konsequenz, tatsächlich abzielen, dass sollte wohl jedem mehr, oder weniger klar sein.

    Dein Feindbild scheint ja klar definiert zu sein. Obwohl auf den ersten Blick vielleicht schlüssig, entbehrt es doch der Evidenz.


    Wen Du Dir mal die Mühe machst und die Gemeinden, aus denen Proteste gegen den zunehmenden Motorradlärm kommen, genauer anschaust, dann wirst Du erstaunt feststellen, daß da keine oder kaum grüne Politiker am Ruder sind.


    Ich rede jetzt nicht von Ballungsräumen wie Stuttgart oder anderen Großstädten. Dort sitzen die meisten grünen Wähler, dort geht den Leuten der ganze Verkehrslärm auf den Senkel und dort wird dann Motorradlärm gleich mit in den Kessel geworfen. Die Maßnahmen der grünen Regierung in ST bzgl. Dieselfahrverbote finde ich selbst mehr als überengagiert.


    Aber draußen auf dem Land, da wo wir gerne fahren und wo der Anteil an extrem lauten Krads in den letzten Jahren beständig steigt, da sieht es anders aus. Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und einfach 10 Gemeinden, die sich an den Initiativen gegen Lärm beteiligen abgecheckt. Und jetzt rate mal...


    Von den 10 ist nicht ein einziger Bürgermeister oder Gemeinderat Grün, in den meisten kommen die Grünen überhaupt nicht vor. Es dominieren die Freien Wähler. (5x FW, 3x CDU, 1x SPD, 1x parteilos)


    So, und jetzt kommst Du...


    Gruß: Spilles

    Der Filter ist erst vor 2 Monaten von einer Fachwerkstatt verbaut worden.

    Hast ja selber gemerkt, daß die eher fachfremd sind. Jeder Fachmann weiß, daß so ein Filter nur von Hand festgezogen wird, ich meine, das steht sogar drauf, jedenfalls hab ich das schon gesehen.


    Da hast Du leider Pech gehabt und einen unfähigen Monteur erwischt. Und gleichzeitig Glück, weil nichts schlimmes passiert ist. :) Die Werkstatt sollte das aber auf jeden Fall erfahren.


    Weiterhin viel Glück und gute Fahrt! :thumbup:

    Die aufwendige Messung des Fahrgeräuschs kann nicht einfach mal auf einem Parkplatz durchgeführt werden.

    Genau! Und deswegen erklären die Hersteller, daß das sehr viel einfacher zu messende Standgeräusch in direktem Zusammenhang mit dem Fahrgeräusch ihres Fahrzeugs steht.


    Bei beiden Werten wird aber inzwischen heftig geschummelt, entsprechende Software und serienmäßige Klappensysteme machens möglich. Das gilt übrigens für PKW genauso.

    Hallo Leute!


    Nach diesem Beitrag im Nachbar-Fred zum Thema "Laschets Fahrverbote" habe ich noch ziemlich ungläubig reagiert, denn so eine extreme Limitierung nur für Motorräder habe ich nicht für denkbar gehalten. Diese Stelle wird wohl auch Rekordhalter bleiben, abhängig davon, was da für ein generelles Tempolimit für alle gilt.


    Nun war ich gestern nach langer Zeit mal wieder im nordwestlichen Odenwald unterwegs und denke grad noch " was für eine geile Strecke ^^", da kommt auch schon der Klopfer: Tempo 30, nur für Krad, auf dem letzten Stück der Anfahrt auf Lindenfels. =O


    Ich muß jetzt zugeben, daß ich nicht mehr weiß, wie das generelle Limit war, ich war zu beschäftigt meinen Tacho und den Straßenrand im Auge zu behalten. Im Netz (30km/h im Teufelsloch) hab ich gelesen, daß stadtauswärts allgemein 50km/h gelten und die 30 seit Ende 2017. Nun, gestern war da nix los, erst war ich allein, später zurück ein Auto vor mir, wir sind 50 gefahren. Mußte ich, sonst wär ich in den tollen Kurven umgekippt... :S


    Der Bundesverband deutscher Motorradfahrer BVDM hat die Stadt angeschrieben und auf die durch diese Regelung eher gestiegene Unfallgefahr hingewiesen. Was daraus wurde weiß ich nicht, das Tempolimit ist jedenfalls geblieben. Ich finde, die verdienen mit ihrer Arbeit, auch gegen Streckensperrungen, durchaus mal Anerkennung.


    Was kennt ihr denn für Stellen, wo es ähnliche Reglementierungen gibt? (Die häufige 70 statt 100 nur für Krad vielleicht mal ausgenommen)


    Best: Spilles

    Hi und guten Morgen!


    Daß ich jetzt -mitten in die heutige Ausfahrt hinein- was schreibe, zeigt, daß ich zuhause hocke. Das liegt daran, daß ich gestern ,nach der ausgiebigen Kurvenhatz mit Thommy vom Samstag, einen neuen Reifen montieren mußte ... :P


    Nein, Spässle, der Reifen war sowieso fällig und gestern nachmittag hab ich ihn dann gründlich getestet. Deswegen ist heute bei mir mal Pause.


    Ja, zu unserer Tour: Ich hab's auf die Minute genau zum Treffen geschafft, war doch länger zu fahren, als ich dachte. Und dann ging's gleich los, ein wirklich abwechslungsreicher Wechsel von mir z.T. bereits bekannten Strecken und eher versteckten Winkeln. Auf den Ittenberg bei Sulzbach wollte ich immer schon mal, hab's aber nie gemacht - jetzt ist das erledigt. :)

    Kurz danach waren wir oben auf der Haube und haben uns mal die Gegend angeschaut.

    auf der Haube_20200530_1113_autoscaled.jpg


    Gegend gibt's in der Gegend reichlich, immer wieder hat man nach einem Anstieg das Gefühl, auf der höchst möglichen Straße zu fahren, soweit das Auge reicht. Das finde ich echt klasse, gefällt mir sehr.


    bei Gschwend_20200530_121757_autoscaled.jpg


    Als wir in der Burghardsmühle auf unseren Kuchen gewartet haben, kam dann auch vollständig die Sonne raus. Wir haben eine schöne Pause gemacht und uns den Käsekuchen - nach rund 200km- auch redlich verdient.


    Thommy hat eine unglaubliche Ortskenntnis, ich glaube er kennt jede einzelne Kurve auswendig. Mit unserem Tempo hat das für mich auch sehr gut gepaßt, ich wäre alleine auch nicht groß anders gefahren, eher mal langsamer an unbekannten Stellen.


    Ich habe an dem Tag sehr viel Neues gesehen, einige Ecken werde ich mir merken und sicher nochmal anfahren. Alles in allem war es ein langer und schöner Ausflug, der mir sehr gut gefallen hat.


    Haube-1_20200530_110727_autoscaled.jpg


    Bis dann, viele Grüße:

    Spilles

    Also kann ich da mit meiner SR ohne Dämpfer lang.

    Zwei Doofe, ein Gedanke... 8) Ich hab auch reflexartig im Schein der SR nachgesehen, was rappeliger luftgekühltes fiel mir grad nicht ein. Also, die würde gehen und das finde ich gut! (mit Dämpfer :saint: )

    Hier wird also mal nicht mit der Sense alles zweirädrige niedergemäht, sondern man versucht, sich auf technische Gegebenheiten zu beziehen.


    Bravo! Wenn schon dem Lärm Einhalt geboten werden muß, dann so.

    Eine Geschwindigkeitsbegrenzung nur für Motorräder ist für diese lebensgefährlich.

    In dieser krassen Form auf jeden Fall. Die vielfachen 70, wegen mir auch noch auf einer kurvigen Bergaufstrecke, die kann ich grad noch akzeptieren. Wenn man sich nicht ganz 100% dran hält ist man i.d.R. doch schon flott unterwegs.


    Gestern hab ich zum ersten Mal 50er Schilder für Zweiräder gesehen, Zusatzbegründung Lärm. Auf einer schön breiten Landstraße, leicht bergauf, etwa 500m neben dem Ort.


    Die Einschläge werden immer dichter... :rolleyes:

    Anmeldungen über Google, Facebook usw. mache ich grundsätzlich nicht, da ich denen nicht freiwillig Informationen über meine Internetnutzung liefere!

    Naja, so hab ich auch lange gedacht. Irgendwann brechen die meinen Widerstand. :S

    Wobei, Facebook nutze ich nicht und werde ich auch nicht nutzen. Aber an Google komme ich nicht mehr vorbei. Deshalb hab ich das beim Registrieren genommen, weil ich mir nicht schon wieder ein Passwort ausdenken wollte. Ist ja nicht das erste und auch nicht das einzige Forum, in das ich mal reinschauen wollte. ;)