Beiträge von fee

    Und doch ... zu spät für meine Mutter. Sie wurde positiv getestet.

    Gute Besserung an deine Mutter! Allerdings auch mit Impfung kann man durchaus infiziert werden, der Krankheitsverlauf wird allerdings wesentlich verbessert.

    Ja leider, scheint wirklich die Einzelimpfung zu sein ..... wobei selbst dann die 6,5/7,8 Mio Einzelimpfungen ein Tropfen auf dem heißen Stein sind, bei rund 84 Mio Menschen. Aber gut, so ein Wirkstoff muss erstmal hergestellt werden, Zaubern können die auch nicht....


    Ich werde mich impfen lassen, mein Arzt rät mir sogar dazu aufgrund einer Diagnose aus 2020.

    (...)


    Das Bundesgesundheitsministerium veröffentlichte eine Liefererwartung von insgesamt 3,98 Mio Biontech-Dosen bis zum 1. Februar.


    (...)

    Die entscheidende Frage ist doch nun eher, ob hier von tatsächlichen Dosen gesprochen wurde oder von Einzelimpfungen.


    Vorausgesetzt, es handelt sich um 3,98 Mio tatsächliche Dosen:
    Aus einer Impfdose erfolgen insgesamt 6 Einzelimfpungen.


    Die Berechnung von RoZi also mal angenommen, entspricht die Liefererwartung von 3,98 Mio Impf-Dosen insgesamt 23,88 Mio Einzelimpfungen beziehungsweise 11,94 Mio Impf-Sets (2 Einzelimpfungen innerhalb von 6 Wochen).


    Wären also bis Ende Januar immerhin schon mal die knapp 8 Mio Menschen mit der höchsten Prio :-)

    Moin Bandit,


    nein - eine Änderung bezüglich des Ausschlusses von Ad-Blocker-Nutzern (die nicht zugleich auch Fördermitglieder sind) wird es vermutlich nicht geben.


    Warum wieso und weshalb das Ganze, ist im Thread über Werbung & Ausschluss von Ad-Blocker-Nutzern vollständig nachlesbar und bedarf eigentlich keiner Wiederholung :-) (als Hilfe .. #11 ... die erste Überlegung bzgl. Ausschluss in #23 und ab #67 gibt es dann entsprechende Diskussion mit Aussagen vom Admin quan, die eigentlich auch alles sagen)

    Moin,

    ich nehm das Thema mal auf und kläre das intern mit dem Team und Flo :-)


    Das Datenbankmodul von Woltlab gibt's nicht umsonst und wenn ich mal die Liste der Fördermitglieder anschaue ... ;(||X(

    Noe, Woltlab ansich ist bereits schon nicht umsonst .... aber auch nicht gratis ;-)

    Moin,


    da ich aus gesundheitlichen Gründen das Motorradfahren aufgeben muss, Maschine und Anhänger bereits verkauft sind, habe ich nun noch etwas Zubehör zu verkaufen - welches unbenutzt ist (gekauft im Februar, zwar am Motorrad montiert gewesen, aber da aufgrund von Corona dann keine Tour möglich war, vollständig unbenutzt!)


    EVO Daypack Tankrucksack 5-9 L von SW-Motech


    IMG_20200628_120937_8_autoscaled.jpg


    IMG_20200628_120855_8_autoscaled.jpgIMG_20200628_121000_7_autoscaled.jpg
    Gekauft 05.02.2020 bei SW-Motech, unbenutzt.


    inklusive neuem Erste-Hilfe-Set, Visierreinigungstuch und Spray von S100 (unbenutzt!), Regenhaube und Umhängegurt, für Evo Tankring QuickLock System


    Neupreis 120,00 € (ohne Erste-Hilfe-Set und Visierreinigung, Rechnung liegt bei) - Verkaufspreis 100,00 €



    optional dazu (15 €): Tankring in schwarz, für Ducati, Triumpf und Yamaha (5 Schrauben) - Hier könnt ihr bei SW-Motech prüfen, ob auch für Eure Maschine passt.

    Moin,


    da ich aus gesundheitlichen Gründen das Motorradfahren aufgeben muss, Maschine und Anhänger bereits verkauft sind, habe ich nun noch etwas Zubehör zu verkaufen - welches unbenutzt ist (gekauft im Februar, zwar am Motorrad montiert gewesen, aber da aufgrund von Corona dann keine Tour möglich war, vollständig unbenutzt!)


    Garmin Zumo 345 Lifetime Maps, Central Europe 22


    IMG_20200628_115255_2_autoscaled.jpg


    Rechnung vom 05.02.2020 liegt ebenfalls bei hinsichtlich Gewährleistung/Garantie.


    Komplettpaket inklusive Motorradhalterung und Montagesatz, Motorradanschlusskabel, USB-Kabel und Schnellstartanleitung.


    Entweder Abholung in 47138 Duisburg oder versicherter Versand via DHL 6,00 €.


    Neupreis laut Rechnung 335,00 € - für 300 € kann es deins sein!



    Liebe Grüße,

    feechen

    IMG_20200606_100038_2_autoscaled.jpg



    Kategorie Sporttourer

    Kilometerstand 30.224 km

    Hubraum 779 cm³

    Leistung 78 kW (106 PS)

    Kraftstoffart Benzin

    Getriebe Schaltgetriebe

    Erstzulassung 06/2012

    Anzahl der Fahrzeughalter 2

    HU 02/2022

    Farbe Blau Metallic

    Antriebsart Kette


    Ausstattung:

    ABS

    Elektrostarter

    Scheibe

    Fahrzeugbeschreibung

    Fahrzeug wurde 02/2020 beim Händler gebraucht gekauft, Rechnung wird mitgegeben.

    Aus gesundheitlichen Gründen muss das Fahrzeug jedoch wieder verkauft werden, bevor es möglicherweise Monate in der Garage steht.

    - Garagenfahrzeug

    - Sturz- und unfallfrei

    Sonderzubehör:

    - Sturzpads mit FZ 8 Logo

    - getönte Scheibe + Originale

    - 2. abgepolsterte Sitzband

    - Topcasehalter

    - Garmin Zumo 345 Lifetime Maps, Halterung bereits montiert und mit Relais an Zündung gekoppelt (unbenutzt!)

    - Tankrucksack SW-Motech EVO Daypack, 5 bis 9 Liter Stauraum, Quick-Lock System montiert auf Tankring (unbenutzt!)

    Bordbuch, COC Papier, Scheckheft, alle Originalschlüssel und diverse TÜV Berichte vorhanden und werden beigefügt.

    Fahrzeug wird abgemeldet übergeben


    4.900,00 € Verhandlungsbasis


    IMG_20200606_100044_5_autoscaled.jpgIMG_20200606_100055_4_autoscaled.jpgIMG_20200606_100127_5_autoscaled.jpgInkedIMG_20200606_100116_3_LI_autoscaled.jpgIMG_20200606_100902_0_autoscaled.jpg

    IMG_20200425_103936_7_autoscaled.jpg


    - Erstzulassung 02/2020

    - Baujahr 2020

    - zul. Gesamtgewicht 750 kg

    - Leergewicht 243 kg

    - Laderaumlänge 2.460 mm

    - Laderaumbreite 1.490 mm

    - 1 Achse

    - Radstand 2285 mm

    - Reifengröße 155/70 R13

    - nächste HU-Prüfung 02/2023


    - integrierte/angeschlossene Laderampe/Klapprampe

    - Motorrad-Wippe (für 1 Motorrad)


    zusätzliches Zubehör:

    Anhängeschloss mit Disk-Schloss (1x genutzt)

    4x Verzurrgurte mit integrierter Sicherung (ungenutzt)


    Verhandlungsbasis: 1.200,00 €


    Händlerrechnung bzgl. normaler Garantie wird selbstverständlich mitgegeben, Rechnungsdatum 10.02.2020


    Verkauf erfolgt aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung, die erst nach Kauf eingetreten und diagnostiziert wurde. Es handelt sich daher um keinen Notverkauf!


    Das Fahrzeug wurde vor 3,5 Monaten zugelassen und seitdem ca. 500km gefahren - er ist daher durchaus als neuwertig zu bezeichnen. Geschützter Stellplatz in einer Garage.


    Fahrzeug wird abgemeldet übergeben, Fahrzeugpapiere werden gegen Anzahlung von 50% der vereinbarten Summe zugesandt. Alternativ ist die gemeinsame Abmeldung/Anmeldung und direkte Abholung des Anhängers von der Garage innerhalb Duisburgs nach Vereinbarung möglich.


    Weitere Bilder folgen demnächst, sofern nicht vorher schon verkauft.

    Moin. Ich habe eine Verständnis Frage. Wahrscheinlich bin ich zu blöde, aber ich verstehe es einfach nicht, warum es unsolidarisch sein soll Motorrad zu fahren. Wem schade ich dadurch? Ist die Begründung tatsächlich, daß ich wenn ich mich in die Ecke schmeiße, ich einem corona Patienten das intensivbett streitig mache? Sorry, aber das finde ich nun ein wenig weit hergeholt. Also was bedeutet "unsolidarisch"? Ich fahre alleine und halte irgendwo an - wo ich wieder alleine bin (ja nee, ist klar, traurige Nummer, ich weiß 8)) Geht es um den Moment des tankens? Oder darum, daß wenn es allen beschissen geht, es auch mir beschissen zu gehen hat? Ist Spazierengehen auch unsolidarisch? Radfahren? Ich mein die Frage ernst - ich verstehe es nicht, warum ich nicht fahren soll. Hat da jemand eine nachvollziehbare Erklärung für? Wie leiste ich der Pandemie Vorschub durch Motorrad fahren? Wenn man mir den Schaden den ich durch das Fahren bewirke aufzeigt, stelle ich das Teil in die Ecke. Schweren Herzens, aber wat mutt, dat mutt. Aber ich habe als Argument bisher nur gehört, moped fahren wäre unsolidarisch :/ Versteh ich nicht

    Moin,


    jeder hat dazu seine eigene Meinung, ob es unsolidarisch ist oder nicht .... ich sehe das wie folgt:


    In der aktuellen Situation, in der sich das deutsche Gesundheitssystem zum JETZIGEN Zeitpunkt befindet, mag es sicherlich befremdlich sein, das Argument mit den "intensivbetten streitig machen" zu verstehen.


    Transportiere aber doch mal eine Situation wie in Frankreich, Spanien und Italien nach Deutschland ... die 40.000 Intensivbetten sind voll und alle verfügbaren Beatmungsgeräte in Gebrauch (nicht nur mit Corona-Patienten, sondern auch mit Motorradfahrern die alleinen einen entsprechend schweren Unfall hatten): Die Ärzte müssen nun entscheiden, wen beatme ich nun - die Person, die für ihre Viruserkrankung selbst nichts kann ... oder die Person, die risikoreich eine Motorradtour gemacht hat.


    Die Solidarität besteht unter anderem auch darin, dass man den Ärzten solch eine Frage nicht zumuten muss.


    Ja, wir sind aktuell in einer doch tatsächlich komfortablen Situation, dass wir genügend Intensivbetten und Beatmungsgeräten haben, dass wir EU-solidarisch sogar noch Intensivpatienten aus dem Ausland aufnehmen können. Wir sollten sogar so solidarisch sein und - meiner Meinung nach - noch einige Patienten mehr aufnehmen, bis zu einem bestimmten Punkt X ohne unsere "Reserve" gleich aufzubrauchen. Die Italiener, Spanier und Franzosen mit ihrem Gesundheitssystem könnten etwas aufatmen, während bei uns nicht ganze Stationen brach liegen da diese nur auf Corona-Patienten warten.


    Ja, wenn EINER mal fährt, wird das Ganze sicherlich nicht zusammenbrechen ..... aber aus EINEM werden schnell mehrere Tausend, weil jeder genau das Gleiche denkt "wenn ICH jetzt mal ne kleine Tour fahre, passiert doch nichts".


    Auch wenn ich mir kurz vor der Krise erst wieder eine Maschine gekauft habe und es schmerzt, gerade an solchen sommerlichen Tagen wie jetzt nicht fahren zu können - ich bleibe zu Hause, damit ich für mich ein gutes Gefühl habe und sagen kann, dass ich nicht nur an mich alleine denke.


    Ja, auch beim Radfahren und Spazierengehen können Unfälle passieren - die landen aber, allein der Energie wegen, nicht so schnell auf Intensivstationen.

    Zitat

    Vergangenen Samstag (28.03.2020) wurden 28 Motorradfahrer von der Polizei am geschlossenen Bikertreff Nordkirchen angetroffen.

    Da der Bikertreff offiziell geschlossen hatte, nutzten die Motorradfahrer die Sitzgelegenheiten im Außenbereich und genossen dort ihre mitgebrachten Getränke.

    Die Polizei erstellte gegen die 28 Biker Strafanzeige wegen dem momentan geltenden Ansammlungsverbot nach der Coronaschutzverordnung und dem Infektionsschutzgesetz.

    Das Ordnungsamt und der Bikertreff Nordkirchen errichteten eine noch deutlichere Absperrung, um zu verdeutlichen, dass der Treff geschlossen ist.

    Quelle: https://motorcycles.news/straf…4XhmgBf5b5CIoDo1icnQNKNMU

    Zum Glück kann sich jeder entscheiden mit wem man sich abgibt.

    Das erkläre bitte mal den Ärzten, Krankenschwestern, Pflegepersonal, Polizei, Sanitätern etc. pp .... die derzeit viel mehr machen als ihre Arbeit.


    Ich habe nach wie vor kein Verständnis für diejenigen, die in der aktuellen Zeit rein aus Spaß an der Freude, sich auf den Bock setzen und mutwillig dabei Risiken für andere eingehen, die man eben nicht steuern kann.


    Ich habe mir kurz vor der Pandemie meine Maschine gekauft, davor knapp 2,5 Jahre Motorrad abstinent gewesen (weil Motorrad nun mal purer Luxus ist, da ich für den Alltag mein Auto habe) und ich lebe immer noch .... dann muss die Maschine halt nun doch in der Garage warten, ich werde auch das überleben - ja auch wenn ichs Mist finde, aber die Vernunft siegt in gewissen Situationen halt doch.

    Wieso siehst du das so kommen, fee ? Ist schon ausgesprochen! zumindest in Bayern ab heute 00:00. Und Söder sagte, es machen noch viele andere Bundesländer ebenso. Erstmal für 2 Wochen.

    Eben weil Bayern bereits seit heute die Ausgangssperre hat - die anderen Länder werden über das Wochenende ebenfalls entscheiden.

    *voll zustimm*


    Ein weiterer Punkt, warum man in der jetzigen Situation zu Hause bleiben sollte: es kann immer und jedem ein Unfall passieren, wo somit erneut Kräfte gebündelt werden die sonst für Corona-Patienten frei wären.


    Als Verunfallter ist man automatisch zudem in die Situation, dass sein Immunsystem geschwächt ist und somit noch anfälliger für Corona ist. Und ja, auch im Krankenhaus kann man sich anstecken, denn auch dort gibt es leider Angehörige von Patienten, die entweder unbewusst infiziert sind oder die bewusst verheimlichen, dass man in Risikogebieten war oder Kontakt mit einem Infizierten hat - damit man weiterhin den Angehörigen besuchen kann.


    Dieses Risiko kann jeder für sich verringern, wenn man einfach aufs unnötige Motorradfahren verzichtet.

    Für diejenigen, die nicht auf das Motorrad als Alltagsfahrzeug angewiesen ist, ist das Motorradfahren reiner Luxus - den man sich in bestimmten Situationen einfach nicht mehr gönnen sollte.


    Es ist erschreckend genug, dass die Regierung überhaupt eine Ausgangssperre verhängen muss (und ja, ich sehe dies so kommen bundesweit am Wochenende!), obwohl es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte in der aktuellen Situation.