Beiträge von susi

    Bei uns hat sich in der Übergangszeit der Windstopper über dem Leder bewährt und etabliert: als Weste drübergezogen kühlt das Leder im Rumpfbereich nicht so aus und wenn es zwischendurch wärmer wird, verschwindet das Teil im Tankrucksack oder der Hecktasche.

    Hat den weiteren Vorteil, dass es unter dem Leder nicht so eng wird.


    Gibt's z. B. beim Strauß: Softshellweste auch mit "Thermo" und als Damenschnitt.

    Keine Kekse mehr essen....


    Ich denke, das sind die Cookies, die sich dein PC merkt und zu denen er dann "passende" Werbung einblendet.


    "Passend" deshalb, weil mein PC, immer wenn ich z.B. bei Tante Loius war, Reifen bestellt oder nach Werkzeug gesucht habe, denkt, ich wär 'n Kerl. Da ploppt dann auch schon mal "Finde nette Frauen in deiner Nähe" auf. Ich geh dann schnell auf die Seite vom Schuhladen...

    Merino und Kaschmir!


    Sommers zum Moped fahren und winters zum Ski fahren, nur in unterschiedlichen Stärken. Und zwar die komplette Montur: Unterhemd, zweite Lage, langärmlisch' Unnerbux und Socken/Strümpfe.


    Das ganze Plastikgeraffel, sprich Thermo- und/oder Funktionszeug, kommt mir nicht auf die Haut. Im Sommer schwitz ich mich drin kaputt und im Winter frier ich damit.

    Die Wetterprognose für den Donnerstag ist wirklich klasse.


    Allein, mir fehlt noch das "ur" vor'm "alt", so dass ich am helllichten Donnerstag leider auch arbeiten muss.


    Viel Spaß, genieß den Tag!

    Tja, das konnten wir noch nicht wissen, als wir am 15. August (jaja, vielleicht war's ja auch schon der 16. .... ) den Termin ausgesucht haben. Aber euch wird's auch ohne uns schmecken...


    ...und wehe, ihr postet irgendwelche Bilder vom lecker' Essen oder dem guten Wein...

    Ein lustiges Thema. :thumbup:


    Die allererste Mopedklamotte hab ich mit 14 oder 15 gebraucht gekauft, eine schwarzrote Lederkombi von Richa. Die Länge hat gepasst, in der Breite hab ich dreimal reingepasst. Mit dem Ergebnis, dass ich die Jacke besser nicht von der Hose getrennt hab, wenn wir irgendwo waren.


    Den 1er (auch mit nur 5 Fahrstunden) hab ich dann auf 'ner Guzzi in Cowboystiefeln, Jeans und einer Wildlederjacke mit Fransen an den Ärmeln gemacht. Kein Witz, "born to be wild" ließ grüßen....


    Lange bin ich nur in Jeansjacke, Jeans oder bestenfalls Schnürlederhöschen und irgendwelchen Schläppchen gefahren. Hauptsache, ich hatte einen Nierengurt um die Mitte und ein schickes Tuch um den Hals. Als Handschuhe haben ein Paar kurzstulpige "Damenhandschuhe" gereicht.


    Irgendwann hat's mich in Jeans mal geschmissen. Die Narbe, die ich heut noch am Knie hab, war nicht so schlimm, aber die Lieblingsjeans war halt hin.


    Nach und nach wurde die Ausstattung dann immer besser, über gepolsterte Lederhose mit Textiljacke und ordentlichen Mopedstiefeln und gescheiten Handschuhen bis zur ersten nagelneuen (und passenden!) Lederpelle.


    Heut kann ich mir nicht mehr vorstellen, ohne komplette Ledermontur zu fahren. Ich fühl mich schon unwohl, wenn ich mal in Jeans und Schlappen nur zum Tanken fahre. Textil is auch nicht so meins, in dem Plastikgeraffel fang ich sofort an zu schwitzen. Außerdem schmilzt es so schön, wenn man damit mal über die Straße schliddert.


    Das muss so um 1976 oder 77 gewesen sein....



    IMG_20200213_151838.JPG

    Wir sind seit 2004 bei Netbiker aktiv und wenn es drum ginge, diejenigen, die sich kaum bis gar nicht im Forum einloggen, zu löschen, wäre mein Mann noch jedesmal dabei rausgeflogen.


    Er schaut kaum ins Forum, und wenn, dann meist ohne sich einzuloggen. Geht es aber um Netbiker-Aktivitäten im "echten" Leben, ist er immer ganz vorne dabei. Im wahrsten Sinne des Wortes....


    Nicht jede Karteileiche ist also wirklich eine.

    Dazu fällt mir auch eine schöne Geschichte ein:


    Im Sommer 2005 standen plötzlich zwei Motorradfahrer vor der Tür, die ich noch nie gesehen hatte. Ich wurde begrüßt mit den Worten: "Ich kann dich zwar nicht leiden, aber Falo schickt uns. Wir sind hier in der Nähe auf Kurlaub und haben Falo nach Netbikern gefragt, die uns ein bißchen die Gegend zeigen können."


    Um die Geschichte nun abzukürzen: Wir sind mehr als nur eine Tour zusammen gefahren und wurden richtig gute Freunde... fitti11 und SAFIRA


    Der Weihnachtsstammtisch ist immer samstags.


    Wie immer wollen wir auch wichteln:


    Jeder bringt anonym ein Geachenk, hübsch verpackt und im Wert von um die 10 Euro, idealerweise mit Motorradbezug, mit. Macht euch Gedanken, kein Schrottwichteln!


    Hoffentlich klappt das auch alles so. :/

    Eine tolle Abschlusstour ist gestern zu Ende gegangen.


                     


    Ein ganz großes Danke an Floeckchen Herbert für die Orga, die Parkplatzeinweisung und das Taschenschleppen bei der Anreise und natürlich für die Vorfahrerei bei den wie immer tollen Touren, die uns da ins Gesäuse, vorbei an Wolfgang-, Fuschl-, Atter-, Irr-, Mond- und Wallersee, zum Hochkönig und in den Chiemgau führten.


    Der Wetterfrosch hat sich gesagt: "Scheiß auf meine Vorhersage, den Netbikern präsentiere ich bestes Herbstwetter!" Und so war es ab Mittwoch sonnig, trocken und (teilweise sogar sehr) warm.


    Sogar die "Cappucchino-Runde" am Abreisesonntag bei strahlendem Sonnenschein war drin, incl. Kaffeepäuschen mit Platzkonzert in Tittmoning und deftigbayrischen Schweinsbraten und Rouladen zur Mittagseinkehr.


    Alles was jetzt noch kommt ist Zugabe und so freuen wir uns auf die Saison 2021, in der die "Inzeller Abschlusstour" ein einem besonderen Ort stattfinden wird.


    Viele liebe Grüße, bleibt gesund und bis demnächst.

    Susi



    Christian Hengge Wo bist du denn abgeblieben?

    Nein, das schaffen wir inzwischen ganz alleine....


    Trotzdem könntest du ruhig auch mal wieder mitkommen, wir haben uns so lange nicht mehr gesehen.


    Und inzwischen sieht's ja zumindest ab Donnerstag nicht mehr ganz so gruselig aus...