REIFENFREIGABEN DER HERSTELLER

  • Hallo - zu dem bekannten/ärgerlichen (EU-) Thema gibt's es nun eine Petition:


    Bitte so viele wie möglich die Petition unterzeichen& im Bekannten/Biker-Kreisen kommunizieren - sonst haben wir bald noch mehr unsinnige Regeln/Auflagen für unsere Bikes !


    REIFENFREIGABEN DER HERSTELLER OHNE TÜV-EINTRAGUNG:

    Petition unterschreiben..

  • Es muß das geltende Eu Recht umgesetzt werden ,das hat nichts mit TÜV und co zu tun.

    Und genau deshalb ist diese Petition nutzlos .

    Und wer richtig lesen kann / hat , wird feststellen das gerade die Eu Regelung viel

    positives in Bezug auf Motorradreifen gebracht hat .

    Gruß Harald


    Enduro Fahrer und Enduro Reisen interessierte finden sich hier

    Gruppe Endurofahrer und Endurotouren IG


    Aktuell gefahren werden einige Endurotouren ua. in Dänemark , die Tet nach Polen

    und demnächst angedacht die Magariten Tour Dänemark sowie andere ACT / Tet Touren In 20121

    Mitfahrer sind dazu gern gesehen ..

  • wen trifft die TÜV Eintragung?


    Ich denke mal 5 bis 10 Prozent der Moped und Autofahrer. Es trifft nur diejenigen die ihre Reifengröße oder breite verändern wollen. Und wer Änderungen am Fahrzeug vornimmt muß halt zum TÜV und es abnehmen lassen. Ob das ein Spiegel ohne ABE oder EG Nummer ist oder die Änderung der Reifengröße. Haltet den Ball flach.😎

  • wen trifft die TÜV Eintragung?


    Ich denke mal 5 bis 10 Prozent der Moped und Autofahrer. Es trifft nur diejenigen die ihre Reifengröße oder breite verändern wollen. Und wer Änderungen am Fahrzeug vornimmt muß halt zum TÜV und es abnehmen lassen. Ob das ein Spiegel ohne ABE oder EG Nummer ist oder die Änderung der Reifengröße. Haltet den Ball flach.😎

    Nicht nur. Bei Motorrädern älterer Baujahre gab es 'Reifenfabrikatsbindungen'. Nachfolgende Reifentypen wurden durch die Hersteller geprüft und in Reifenfreigaben zusammengefasst, so dass man auch moderne Reifen fahren durfte, wenn ein Fabrikat nicht mehr hergestellt wurde. Und genau das soll jetzt nicht mehr zulässig sein.

    http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/signaturepics/sigpic3810_3.gif

  • wen trifft die TÜV Eintragung?


    Ich denke mal 5 bis 10 Prozent der Moped und Autofahrer. Es trifft nur diejenigen die ihre Reifengröße oder breite verändern wollen. Und wer Änderungen am Fahrzeug vornimmt muß halt zum TÜV und es abnehmen lassen. Ob das ein Spiegel ohne ABE oder EG Nummer ist oder die Änderung der Reifengröße. Haltet den Ball flach.😎

  • aber nur wenn sich Größe und Breite ändern.

    Nein, auch bei gleichen Dimensionen.


    Bei meiner GSX-R1000 von 2001 war der Metzeler M1 eingetragen. Dieser wird nicht mehr hergestellt. Durch die Freigabe des Reifenherstellers, durfte man auch den Nachfolger M3 oder M5 fahren. Das ist nach den neuen Auflagen nicht mehr zulässig und muß eingetragen werden.

    http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/signaturepics/sigpic3810_3.gif

  • seit anno tuc gibts keine Reifenbindung mehr , dank,EU die das wegen Wettbewerbsverzerrung gekippt hatte .

    ich hab meine daher austragen lassen Erstzulassung 1983

    Solange die Größe und der Lastindex gleich oder höherwertig sind ist das uninteressant .

    Was willst denn sonst fahren wenn’s nix mehr gibt , ist doch voll unlogisch und käme einem Fahrverbot gleich ...

    Gruß Harald


    Enduro Fahrer und Enduro Reisen interessierte finden sich hier

    Gruppe Endurofahrer und Endurotouren IG


    Aktuell gefahren werden einige Endurotouren ua. in Dänemark , die Tet nach Polen

    und demnächst angedacht die Magariten Tour Dänemark sowie andere ACT / Tet Touren In 20121

    Mitfahrer sind dazu gern gesehen ..

  • Ich bin grad ein wenig froh, dass in meinen Papieren gar kein Reifen eingetragen ist ....

    Falsche Schlußfolgerung!

    Es gibt sehr wohl eine Eintragung. Und zwar unter Ziffer 15.1. und 15.2 in der Zulassungsbescheinigung Teil 1.


    Und nur um die geht es auch bei diesem ganzen Sackstand, der seit ca. einem halben Jahr die Branche beästigt.

    Wenn Du eine andere Reifengröße als unter Ziffer 15.1 und 15.2 aufziehen möchtest, reicht aktuell nicht mehr die Reifenfreigabe der Hersteller. Es muss nun eine TÜV-Abnahme (oder andere Prüfunternehmen) für die abweichende Reifendimension erfolgen.


    aufklärende Grüße

    vom falo

  • Nein, auch bei gleichen Dimensionen.


    Bei meiner GSX-R1000 von 2001 war der Metzeler M1 eingetragen. Dieser wird nicht mehr hergestellt. Durch die Freigabe des Reifenherstellers, durfte man auch den Nachfolger M3 oder M5 fahren. Das ist nach den neuen Auflagen nicht mehr zulässig und muß eingetragen werden.

    Micha, ist das wirklich so? Hast Du da eine belastbare Quelle zum Nachlesen? (Und sagt jetzt nicht "Dein TÜV" :-) )

    Meines Wissens bezieht sich die TÜV-Offensive (die dann zur Vorschrift geworden ist) lediglich um die Dimensionen und nicht um die Profile.


    Aber ich weiß ja auch nicht alles :-)


    halbwissende Grüße

    vom falo

  • Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 wird von der Zulassungsstelle ausgedruckt und sollte (hat abe nicht immer) die Daten aus der EU-Übereinstimmungsbescheinigung (oft auch COC-Papier genennt) wiederspiegeln.

    Bei älteren Fahrzeugen gibt es häufig nur einen KFZ-Brief.

    Hier findet man die Informationen zu freigegebenen Reifengrößen z.B. so:

    COC Reifengröße.JPG COC Bemerkungen.JPG

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • Natürlich muss ich mich an Größe und Geschwindigkeitsindex halten... und gaaaannz wichtig!! TL🙄 würde auch nie Rollerreifen fahren wollen...

    Einmal editiert, zuletzt von KaTi1290 ()

  • das ist echt ein leidiges Thema... auch speziell mit neuen Reifen für ältere Motorräder...

    meine kb2 hat 16" Felgen, da ist die Auswahl an passenden Reifen schon sehr übersichtlich... aktuelle Profile gibts gar nicht mehr in der Grösse... hatte auch schon überlegt auf 17" umzurüsten... aber wer weiss was für Bedenken der TÜV da dann wieder hat...

  • Das Problem hatte ich bei der Suzuki GSX 1100 F auch. Einige haben auf die 17" Felgen der Bandit umgerüstet, aber der Aufwand und die Kosten standen in keinem Verhältnis zum Wert des Motorrad's.

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!