Motorradurlaub 22.08.22 - 8.09.22

  • hallo, ich möchte vom 22.08.22 bis ca 08.09.22 richtung Gardasee, Toskana mit meinem Motorrad fahren. Die Strecke ist noch nicht geplannt. Dafür brauche ich etwas Hilfe von euch. Bin leider alleinfahrer da meine Frau leider angst für Motorräder hat. Ich habe nicht so richtig Ahnung was man in ein Motorradurlaub so alleine unternehmen kann, deshalb dieses thread hier. Gewünschte Strecke pro Tag max. 300km. Vielleicht kann mir Jemand hier mit Ideen und Vorschläge helfen. Ich habe seit 2 Jahre, jedes Jahr ca. 8-9 Tage alleine mit mein Motorrad Urlaub gemacht aber irgendwie habe ich das Gefühl das ich immer die falsche Strassen fahre oder nutzlos herumfahr. Was ich damit meine ist das der Spaßfaktor im Keller ist. Viellecht kann Jemand hier was dazusagen. Bin offen für alles.

    Gruß

    Dorel

  • Hallo Dorel,

    herzlich willkommen hier!


    Ich möchte auch zur etwa gleichen Zeit auf Tour sein, - habe aber entweder Rumänien/Karpaten oder Südfrankreich im Blick. Da war ich schon und möchte wieder mal hin ...

    Kommt aber ganz auf "Corona" an und auf meine Freunde, mit denen ich im Sommer meist unterwegs bin. Aber vielleicht bleiben wir auch nochmal in D, falls wieder überall "Hochrisikogebiet" sein sollte.


    Zum Spaßfaktor im Keller bei Dir kann ich nur meine persönliche Erfahrung sagen, da ich nicht weiß, was deine Vorlieben, bzw. deine Erwartungen sind.

    Bin ich mit den Freunden unterwegs, dann planen wir einiges natürlich vor. Meist war einer schon mal da, oder wir recherchieren und entscheiden ungefähre Touren/ -ziele , lassen aber auch immer Zeit für Spontanes. Und natürlich suchen wir eher kurvige Landsträßchen, spulen aber auch mal Schnellstraßen runter, wenn es ums größere Distanzen geht. Der Weg ist das Ziel, aber das abendliche Ziel wollen wir halt schon erreichen, klar. Damit fahren wir ganz gut zusammen.


    Fahre ich allein, dann plane ich meist besser vor, lese Karten und informiere mich, was es interessantes für mich geben könnte. Vor Ort dann setze ich um, was mir gerade in den Kram passt.

    Gerne lass ich mich dann auch vom Navi leiten und komme so an Orten vorbei, die ich auf keiner Karte vorher bemerkt habe. Das finde ich persönlich dann spannend. Sich ein wenig treiben lassen. Größere Städte meiden, kleine Straßen fahren, schöne Landschaft und Aussichten genießen. Pause machen, wo es gefällt und nichts erzwingen. Überhaupt bin ich eher gern abseits der großen Routen unterwegs. Aber das ist dann halt so meines.


    Und was ist denn Deines - und wie setzt Du das dann um?

    Wenn die Umsetzung gelingt, dann kommt sicher auch der Spaß wieder aus dem Keller, oder?

    Und genau das wünsche ich Dir!


    Gruß - Peter

  • "der Spaß Faktor im Keller ist"... Hmm, in letzter Konsequenz ist das nutzlose rumfahren ja das, was den Spaß ausmachen sollte. Ich würde mir an deiner Stelle die Frage stellen, was mich am fahren reizt. Warum tust du das? Speed? Gemeinschaft? Umwelt erleben? Ist der Spaß Faktor bei der Feierabendrunde mit dabei? Was ist da anders? Was ich immer schade finde wenn ich allein unterwegs bin ist, dass ich das Erlebte mit niemanden teilen kann. Was ich dran genieße ist, dass ich mich auf niemanden einstellen muß. Hat halt alles für und wieder. Daher steht als Kernfrage im Raum, was den Reiz des Fahrens für dich ausmacht. Ach ja, wenn dir Gemeinschaft wichtig ist, wäre eine geführte Tour vielleicht die Lösung. Ich bin mit dem Action Team die Alpen Challenge gefahren und muss sagen, dass die Tour ihr Geld echt wert ist. Die Challenge ist am Rande bemerkt ne geniale Kombi zwischen geführter Tour und individual Reise - und die Strecke ist der Hammer 😅


    Übrigens finde ich hotels bei Solotrips eher blöde. Da sitzt du dann abends eingeschlossen allein auf dem Zimmer. Auf Campingplätzen kriegst du deutlich schneller Kontakt und bist draußen. Aber das ist für mich ein Aspekt, - nicht allgemein verbindlich.

  • Ich habe seit 2 Jahre, jedes Jahr ca. 8-9 Tage alleine mit mein Motorrad Urlaub gemacht aber irgendwie habe ich das Gefühl das ich immer die falsche Strassen fahre oder nutzlos herumfahr. Was ich damit meine ist das der Spaßfaktor im Keller ist.

    Hmmm ... vielleicht schreibst Du erst mal etwas detailierter, was Du suchtest und welche "falschen Straßen" Du stattdessen fandest. Ein Beispiel könnte helfen.


    Wie war die Vorbereitung? Einfach losgefahren oder Routen geplant (inspiriert durch Motorradzeitschriften, Artikel im Netz), Motorradkarten, Navi, unterwegs Tipps eingeholt etc.


    In der Gegend des Gardasees kann ich auch die weniger frequentierten Monti Lessini östlich des Sees empfehlen, grob zwischen Rovereto und Verona. Kommt natürlich drauf an, was man sucht ...

    Ehrenmitglied der Liga längst vergessener Comic-Figuren

  • Übrigens finde ich hotels bei Solotrips eher blöde. Da sitzt du dann abends eingeschlossen allein auf dem Zimmer. Auf Campingplätzen kriegst du deutlich schneller Kontakt und bist draußen. Aber das ist für mich ein Aspekt, - nicht allgemein verbindlich.

    Das ist wohl eher eine Typfrage. Stehen da Motorräder vor dem Hotel ... gehe ich aktiv auf Andere zu oder bleib ich an meinem Tischchen und verziehe mich danach aufs Zimmer?


    Auf dem Campingplatz kann sich das ganz ähnlich abspielen.

    Ehrenmitglied der Liga längst vergessener Comic-Figuren

  • Absolut. Deshalb meinte ich ja - "nicht allgemein verbindlich"

  • hallo, ich möchte vom 22.08.22 bis ca 08.09.22 richtung Gardasee, Toskana mit meinem Motorrad fahren. Die Strecke ist noch nicht geplannt. Dafür brauche ich etwas Hilfe von euch. Bin leider alleinfahrer da meine Frau leider angst für Motorräder hat. Ich habe nicht so richtig Ahnung was man in ein Motorradurlaub so alleine unternehmen kann, deshalb dieses thread hier. Gewünschte Strecke pro Tag max. 300km. Vielleicht kann mir Jemand hier mit Ideen und Vorschläge helfen. Ich habe seit 2 Jahre, jedes Jahr ca. 8-9 Tage alleine mit mein Motorrad Urlaub gemacht aber irgendwie habe ich das Gefühl das ich immer die falsche Strassen fahre oder nutzlos herumfahr. Was ich damit meine ist das der Spaßfaktor im Keller ist. Viellecht kann Jemand hier was dazusagen. Bin offen für alles.

    Gruß

    Dorel

    Aichelberg ist schon mal ein guter start, wenn du übers Donautal dich bis Sonthofen durchkämpfst hst du schon eine schöne strecke für die erste etappe. alternativ kanst du dann übern fernpass bis ötz da kann ich das https://alpenhotel-oetz.at empfehlen die Webseite überstreit aber das hotell ist sauber und herzliche wirtsleute (er fährt auch moped), von da aus kannst du übers timmelsjoch richtig garda gut an zwei tagen zuschlaffen.


    Flas du nicht unter die 95Db Beschränkung fällst kannst du auch von sonthofen üben pass nach imst

  • Hallo Dorelus,

    sollte es Corona zulassen sind wir (3 Freunde) im September am Gardasee.

    Falls Interesse besteht, lasse ich dir gerne fertige Touren zukommen.

    Start ist Arco.

    Liebe Grüße aus Hürth

    Dietmar



    Mit dem, was ich nicht weiß, könnten ganze Schulklassen sitzen bleiben.

  • hallo und danke für die Ideen und Kommentare die bis jetzt geschrieben würden. Die 2 mehrtägigen Touren habe ich natürlich mit meine geringere Kentnisse kurz im vorfeld geplant. Letztes Jahr wollte ich genau die gleiche Alternativroute die Sportsbiker vorhin erwähnt hat fahren aber in die Zeit war das Wetter in die Ecke ziemlich regnerish und somit bin ich dann gleich in die Gegenrichtung gefahren. Frankereich, Belgium, Niederlande und entlang der Mosel, Karlsruhe und zurück nach Aichelberg. Ca. 2000km insgesamt.

    Mit Freunde unterwegs ist immer das beste allerdings habe ich bis jetzt nur an Tagestouren mitgemacht.

    In Campingplätze war ich noch nicht aber das will ich ändern. Im Herbst nach meine Rückreise habe ich mir gleich ein Zelt, Schlafsack und co. gekauft und möchte wie Radgast es geschrieben hat mich mal in die Menge mischen. Mal gucken was es wird.

    Am besten möchte ich mich an eine kleinere Gruppe anschliessen die das öftersmal gamacht haben nur bin ich leider Zeitmäßig unflexibel. Meine Familie will auch ein Stück von mir😅 deshalb muss ich ziemlich spontan weg wenn die Lücke sich bietet. Urlaub haben wir ja nicht ewig.

  • Moin Dorelus,

    bin , was "Bikes" angeht , erst ein Kücken und mache wegen meines Hundes mit dem bike nur Tagestouren.


    Superlange Reisen: hab im Laufe meines Lebens meinen Job mehrfach gekündigt, um sehr, sehr lange Reisen (Kastenwagen usw.) machen zu können. Ich persönlich komme dann erst nach mehreren Wochen in den Modus, wo Kilometerfressen ein Genuß wird und süchtig macht. Kopf Ding. Hab so z.B. die ganzen Pyrenäentäler einzeln abgegrast und diese Landschaft lieben gelernt. Und die kompletten USA...


    Wenn ich nur eine kurze Zeit zur Verfügung hatte: dann hab ich auch genau das (allerdings mit dem Kastenwagen) erlebt, was Du beschreibst. Zu viel km in einer kurzen Zeit abgespult und von der durchfahrenen Landschaft ist kaum etwas im Kopf gelandet. So hab ich z.B. für mich persönlich zwei Skandinavien Touren vergurkt. Die Zeit war zu kurz, nicht in den Vagabunden Modus hineingekommen. Kopf Ding.

    Deshalb hab ich es ab dann für normal lange Urlaube anders gemacht.

    In eine Region gedüst und da dann nur selten den Standort gewechselt - aber Tag für Tag die ganze Umgebung abgegrast. Leute getroffen, wieder die gleichen Kneipen angefahren. Jeden Winkel der Gegend angeguckt. Dann ist ganz schnell das passiert: diese Gegend wird zur Heimat. Im Kopfe. Nach ganz kurzer Zeit.

    Also ... für mich persönlich...: steht nur weig Zeit zur Verfügung, dann REDUZIERE ich die Geschwindigkeit, mit der ich die Landschaft durchfahren. Anhalten wird wichtiger. Ich versuche dann, in kürzester Zeit zum "local" zu werden.

    Das mag bei jedem Menschen aber anders sein. Mag auch auf langen Motorradreisen anders sein.


    Aber die Erfahrung, die Du gemacht hast, hab ich auch durchaus gemacht...

    Viel Spaß!

    Andreas

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!