Armin Laschet möchte Motorradfahren bundesweit an Sonn- und Feiertagen verbieten

  • Der Titel ist ja wohl das volle Click-Bait. Ich habe mir einiges durchgesehen, diese Initiative ist ja nicht neu. Sie kommt wohl auch eher von meinem grünen Verkehrsminister - und zu allem Übel auch noch Namensvetter- Winfried Herrmann aus BaWü. Kann man auch nachlesen in Interviews, die z.B. MOTORRAD gegeben hat.


    Ich kann also nirgends finden, daß ein Hr. Laschet ein Sonntagsfahrverbot fordert. Wenn wir eine sachliche Diskussion und Argumentation führen wollen, mit einer Aussicht auf Erfolg, dann sind solche aufgeregten Petitionen und Forenbeiträge nicht der Weg dorthin.

  • netbiker Klaus woher nimmst Du die Info, dass er das bundesweit verbieten möchte?


    Ich kann den verlinkten Dokumenten lediglich so was entnehmen:


    und


    Zitat

    In besonderen Konfliktfällen müssen Geschwindigkeitsbeschränkungen und Verkehrsverbote an Wochenenden

    und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes möglich sein.


    Finde ich nicht gut, aber ist weit weg von "bundesweit"...?

  • "Dies ist ein Antrag des Landes Nordrhein-Westfalen Unterzeichner Armin Laschet"


    "Der Bundesrat kam am 15.05.2020 in der Sitzung 989 zusammen, in dieser Sitzung wurde unter anderem im Tagespunkt 10 ein Beschluss erörtert welcher als Forderung an die Bundesregierung gerichtet ist."

    Soweit ich weiß, ist die Bundesregierung die Adresse für bundesweite Dinge.

    Ist aber auch wurscht.
    Man kann natürlich auch ewig über Details diskutieren und nicht unterzeichnen... :sleeping:

  • Naja es geht nicht um die Unterzeichnung, in meinem Augen ist der Titel des Postings eben irreführend ;)

    Es geht um Fahrverbote in speziellen Konstellationen und nicht um generelle Fahrverbote. Außer, ich schaffe es nicht, das raus zu lesen...

  • So sehe ich das auch. Auf Motorradonline war ebenfalls ein Bericht darüber.


    Eine Petition unterstützen, die auf falschen Annahmen beruht, das will ich nicht.

    Irgendwann kriege ich ihn..

  • So sieht's nämlich aus...

    Ja, und das funktioniert? Versuch mal bei irgendeinem Treffpunkt einem mit ner lauten Tüte zu erzählen, dass das Mist ist. Viel Spaß dabei ;(


    Ich glaub so was kann man nur durch Vorschriften regeln.

    Der Titel ist ja wohl das volle Click-Bait. ..

    Ja, aber was soll ich sagen, es funktioniert. Vielleicht sollten wir mehr auf solche Formate umsteigen. Parallel werden ja alle Foreneinträge auch bei Facebook auf der Netbiker-Facebook-Seite verlinkt. Das ist automatisiert, hier ist es dieser Beitrag.

    Stand jetzt: 500 erreichte Personen (also die Hälfte unserer Abonennten), 145 Interaktionen (Klicks oder Kommentare oder so etwas).


    Normal sind hier etwa 100-150 erreichte Personen und ein zwei oder drei handvoll Interaktionen (was auch OK ist, ist ja nur ein Kanal die Inhalte von facebook bekannt zu machen).


    Das Problem an der Sache ist schon: Die Leute lesen die Überschrift, schauen rein oder auch nicht, aber bilden sich eine Meinung und plötzlich wird hier z.B. Hrn. Laschet durch andere auf Facebook zugeschrieben, dass er das wohl wirklich so will. Und das ist kritisch.

    Das würd doch auch von uns keiner wollen, dass uns eine sehr provokante Aussage zugeschoben wird, nur weil wir in teilbereichen ein bisschen der Meinung sind...


    Den nächsten Netbiker-Kalender werden ich dann im Stil "12 einzigartige Bilder - und bei Bild 11 konnte ich es selbst nicht fassen" usw. bewerben ;-)

  • Hier mal eine kleine Info für die, die meinen dass solche Petitionen eh' nix bringen:

    https://www.logistik-watchblog…novelle-solidaritaet.html

    Ich glaube auch, dass Petitionen nicht umsonst sind und nehme auch selbst oft an solchen - zu verschiedensten Themen - teil. An der von Dir referenzierten Petition wg. der StVO-Novelle hatte ich auch teilgenommen und mich sehr gefreut, dass es scheinbar was gebracht hat (das konkrete wird sich ja noch zeigen). Siehe auch die Diskussionin Fahrverbote künftig schneller ab 21 bzw. 26 km/h zu viel..?. da hatte ich die selbst verlinkt.


    Mir ging es eher um den Titel des Themas, mit dem ich einfach etwas Bauchschmerzen habe. Ich mache gern bei solchen Sachen mit, aber ich möchte mich im Leben grundsätzlich und themenunabhängig nicht durch überspitzte / unvollständige / falsche oder manipulative Darstellung zu egal was bewegen lassen, da sträube ich mich einfach etwas. Unabhängig ob das hier im Forum, im privaten oder in der Arbeit ist...


    Und der Titel sagt: Es gibt eine bestimmte Person, die möchte generell bundesweit Sa+So das Motorradfahren verbieten. Dem ist einfach nicht so.

  • OT, ich weiß, aber zu Herrn Laschet fällt mir immer Torsten Sträters Geschichte vom

    „kleinen, dicken König von Schlabunzen“ ein.

    Angelehnt an Corona setzt er sich in Sträters Geschichte am Ende doch bei seinem ihn liebenden Volk durch 😎😎😎😎

  • Und der Titel sagt: Es gibt eine bestimmte Person, die möchte generell bundesweit Sa+So das Motorradfahren verbieten. Dem ist einfach nicht so.


    Ich denke es gibt mehrere Personen, die das Motorradfahren am Wochenende verbieten würden. Wenn sich nicht rechtzeitig Gegenwind zeigt, wird es auch kommen.

    Alsö wehret den Anfängen.

    Petition ist unterzeichnet:thumbup::thumbup::thumbup:

  • Versuch mal bei irgendeinem Treffpunkt einem mit ner lauten Tüte zu erzählen, dass das Mist ist. Viel Spaß dabei ;(

    Ja, OK... Aber wenn ich immer wieder hören würde, daß meine Karre extrem nervt, dann würde da auch was hängen bleiben und mit der Zeit würde ich mir so meine Gedanken machen.


    Wir können ja auch nicht so tun, als wären wir alle beste Kumpel, die jeden Mist decken und die alle nur einen Feind haben, nämlich die dämlichen Leute, denen der Krach auf die Nerven geht.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin genauso gegen Fahrverbote für regelkonforme Mopeds!

  • Ja, OK... Aber wenn ich immer wieder hören würde, daß meine Karre extrem nervt, dann würde da auch was hängen bleiben und mit der Zeit würde ich mir so meine Gedanken machen.


    Wir können ja auch nicht so tun, als wären wir alle beste Kumpel, die jeden Mist decken und die alle nur einen Feind haben, nämlich die dämlichen Leute, denen der Krach auf die Nerven geht.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin genauso gegen Fahrverbote für regelkonforme Mopeds!

    Keine Sorge ich versteh's nicht falsch. Ich wünsche mir inzwischen sogar, mein Moped wäre noch leiser, fahre wegen Problemen mit den Öhrchen auch immer mit Gehörschutz...


    Ich vermute (aber stimmt, im Einzelfall liege ich vermutlich falsch), dass die Masse derer, die es total geil finden, mit brutalst laut knatternder Tüte durch die Gegend zu heizen hier seltenst zu gewinnen sind. Vermutlich bei der "Krach-Fraktion" ein genauso polarisierendes Thema wie der Thema Corona und der Umgang damit ;-)


    Aber Du hast schon recht, ich sollte es nicht gleich abtun. Vielleicht schätze ich die Masse derer falsch ein und wenn man bei einzelnen etwas bewirkt ist ja auch was gewonnen...

  • Wem willst denn sagen,

    daß sein Möpi zu „laut“ ist ?

    Nach der geregelten TÜV Abnahme.

    Dann fangen wir mal an ....

    - die Harley

    - die rasselnde Ducati mit Trockenkupplung

    - knatternde Enduros oder Cross

    - schreiende Rennsemmel

    Wer bleibt da noch übrig ?

    Mutti und Vati ?

    Oder willst ne Anweisung zur Betätigung des Gasdrehgriffs (wann, wo, wie)

    Vielleicht könnte der Staat ja mal was Geld in die Hand nehmen,

    aus dem Topf der „sinnlos verschwendeten Steuern“,

    und an den Hotspots schönen naturbelassenen Schallschutz setzen.

    Bei Autobahnen funktioniert’s doch auch.

    Wir leben im motorisierten Zeitalter.

    Fehlt noch, daß Motorrad und Fahrer zensiert werden ....

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!