Beiträge von Cruisertreiber

    Hallo. 10 Jahre sind ins Land gegangen seit unserem Netbikerurlaub in Österreich nahe Villach.Es war eine schöne Zeit mit herrlichen Ausfahrten bis nach Slovenien und Italien. Habe das Moppedfahren inzwischen aus Gesundheitsgründen aufgesteckt, mit der Hoffnung, das es doch mal wieder geht. Leider ist es nun sicher, das es niemehr gehen wird. Leider habe ich auch fast alle Kontakte verloren. Nein, ich will die auf diesem Wege nicht wieder aufwärmen, da einige Leute nicht mehr bei den Netties sind, habe die zumindest nicht mehr gefunden. So, genug der Sentimentalitäten. Wünsche Euch allen stets eine gute Fahrt mit sicherer Heimkehr. Euer Cruisertreiber.

    Lasst mich mal nachdenken. Als ich seinerzeit so ca. 2003 meine Brötchen in einer Moppedwerkstatt verdient habe, war unser Stundensatz für den Monteur ca 56 €. Jetzt rechnet mal selber: Ausbauen ca 10 min, Reifen runter, neues Ventil rein, reifen wieder drauf, ca 20 min, auswuchten ca 5 min, einbauen wieder 10 min. Dazu kommt Hände reinigen wg verölter Kette, verdreckter Felge, Werkzeug holen und wieder an seinen Platz bringen, ja das gehört dazu, sonst ist innerhalb ner halben Std das ganz große Chaos in der Werkstatt. Da kommt locker leicht ne gute Stunde zusammen. Fazit: Der Preis ist eher noch ein Freundschaftspreis als zu teuer.

    So, Leute, das wars. Heute ist die Dicke mit allem Zubehör wie Hebebühne und Hänger zum Händler gegangen. Ist zwar schwer gefallen, aber alles andere macht keinen Sinn. Wegen 300 KM im Jahr das Teil versteuern und versichern ist nun wahrlich nicht wirtschaftlich. Und von den langen Standzeiten wird sie ja auch nicht besser. Die Linke zum Gruß, Manfred

    Admin, wenn der Beitrag hier fehl am Platze ist, bitte verschieben. Hallo Freunde. Da mir jetzt zum 2ten male Stents implantiert wurden, habe ich mich entschlossen, das Motorradfahren an den Nagel zu hängen. Das eine hat zwar nicht direkt mit dem anderen zu tun, aber die Belastung wird mir einfach zu heftig. Daher werde ich meine geliebte Dicke zum Kauf anbieten. Bilder von dem Teil hat`s auf meinem Profil. Wer sich dafür interessiert, bitte anmailen. Dann gibt es eine ausführliche Beschreibung mit Preisvorstellung. Außerdem werde ich meinen Motorradanhänger veräußern. WM-Meyer mit gedeckter Ladefläche, 2 Standschienen, Ladeschiene. Länge ü a. 3,8m, Breite: 1,78, Zlgg: 1000 Kg, Nutzlast 788 Kg. Einige werden das Mopped und den Hänger noch von Österreich 2006 kennen. Soviel dazu. Natürlich werde ich hier weiterlesen, wenn ich nicht exkommuniziert werde ;-)

    Admin, wenn der Beitrag hier fehl am Platze ist, bitte verschieben. Hallo Freunde. Da mir jetzt zum 2ten male Stents implantiert wurden, habe ich mich entschlossen, das Motorradfahren an den Nagel zu hängen. Das eine hat zwar nicht direkt mit dem anderen zu tun, aber die Belastung wird mir einfach zu heftig. Daher werde ich meine geliebte Dicke zum Kauf anbieten. Bilder von dem Teil hat`s auf meinem Profil. Wer sich dafür interessiert, bitte anmailen. Dann gibt es eine ausführliche Beschreibung mit Preisvorstellung. Außerdem werde ich meinen Motorradanhänger veräußern. WM-Meyer mit gedeckter Ladefläche, 2 Standschienen, Ladeschiene. Länge ü a. 3,8m, Breite: 1,78, Zlgg: 1000 Kg, Nutzlast 788 Kg. Einige werden das Mopped und den Hänger noch von Österreich 2006 kennen. Soviel dazu. Natürlich werde ich hier weiterlesen, wenn ich nicht exkommuniziert werde ;-)

    Wer sagt denn, das der wirklich tot ist? ja, die Ammis. Sieht eher nach genialem Schachzug von Obama aus, jetzt ist seine Beliebtheit im eigenen Land bestimmt wieder nach oben geschnellt. Vor allem gleich mit Seebestattung entsorgt, damit niemand nachprüfen kann, ob er es wirklich war. Denen ( USA) traue ich jede schweinerei zu, nur um irgendwo zu glänzen oder sich zu profilieren.

    An alle, die es wissen wollen: Die Batterie ist eine Furukawa, nein nicht Fukushima. Was aber besonders interessant ist, der Akkumate meint, die Batterie sei OK. Ist sie auch, habe die wieder eingebaut und das Ding tut seinen Dienst, als sei nie etwas gewesen. Sowas ist mit noch nicht untergekommen, auch nicht in meinem Jahr bei einem Kawaskiehändler in der Werkstatt. Ich habe da noch ein paar anmerkungen zu den Antworten. Wegen ner Panne winken an ner Großveranstaltung? Hat das schon mal einer gemacht??????? Ich habe das probiert. Was meint Ihr, was passiert ist? Man hat zurückgewunken. Gelber Schal??? Klar, kenne ich, hatte aber keinen dabei, dafür ja den Pannenhelmüberzug. Hätte aber eh nix genutzt, solange die Leutchen sich teilweise damit auseinander halten, bzw ihre zugehörigkeit zu irgendeiner Gruppe kundtun. Werkzeug? Klar, habe das dabei, mit dem ich mir Unterwegs helfen kann. Desweiteren siehe oben (Schrauberjahr bei Kawa) Klar war mir bewusst, dass irgendwann die Batterie den Geist aufgibt. Aber ich kenne das eher so, das man einfach nimmer Starten kann, aber nicht während der Fahrt der Motor abstirbt und nix geht mehr. Im übrigen, ich habe nur geschrieben, ich habe mir fest vorgenommen, nicht mehr..... Was daraus wird habe ich bewusst offen gelassen, denn was weis ich, was ist, wenn der erste Frust verraucht ist. Was das Thema Handy angeht, so schlau war ich auch, aber es dauert halt seine Zeit, bis die angeforderte Hilfe eintrifft und es stellt den Moppedfahrern ein Armutszeugnis aus, wenn da einer am Mopped rumschraubt, keiner hält, dafür fahren die auf ne Fete, um das Zusammengehörigkeitsgefühl unter Motorradfahrern zu feiern. Jetzt ist aber erstmal Ende, ich könnte bestimmt noch die eine oder andere Seite zu diesem Thema schreiben auch über die eine oder andere Antwort hier, aber ich lasse das lieber, sonst kriege ich noch den Spitznamen >Schrat



    Bearbeitet von Cruisertreiber am 12. Apr 2011 - 20:07 Uhr.

    Ich bin fertig mit den Motorradfahrern. Ganz allgemein. Ich hatte heute ne Panne. Nach nicht mal knapp 12 Jahren ist mir schon die Batterie verreckt. Ganz normal angesprungen das Mopped, nach ca. 3 Km 2x Zündaussetzer, dann wieder normal weitergelaufen bis zur nächsten Ampel. Feierabend, nix ging mehr. Erstmal auf die Sperrfläche gerettet, ne Lücke abgewartet und die Mühle auf ne Verkehrsinsel geschoben. Stromversorgung totaler Exitus. OK, soweit so nicht gut. Den Warndreiecksüberzug über den Helm gezogen und gewartet. Mindestens 100 Moppeds vorbeigefahren, keiner hat mal gefragt, was los ist, geschweige ob er helfen könne. Selbst die Rennleitung hat nur blöde geglotzt. OK, ich hatte das Pech, das da grade ne Großveranstaltung war (Anlassen in Gründau), aber mal fragen wäre wohl doch nicht zu verlangt gewesen. Grade mal ein Ordner hat im vorbeifahren irgendwas gemurmelt, war aber total unverständlich. Aus diesen genannten Gründen habe ich mir fest vorgenommen, ich werde in Zukunft weder grüßen noch anhalten, wenn jemand mit Problemen am Straßenrand steht. Selbst als ich das Mopped dann auf meinen Anhänger verladen habe, sind 2 Schlümpfe von der Rennleitung vorbei gefahren, sogar auf Moppeds, da hat keiner auch nur anstalten gemacht, sich etwa um Absicherung oder sonst was zu kümmern. Hat seine Position auf der nächsten Verkehrsinsel eingenommen und Löcher in die Luft geguckt. Dein Freund und Helfer. Und für so was zahlen wir Steuern. Armes Deutschland.

    Steht nicht in unserem Grundgesetz, das uns bekanntlich die Siegermächte aufgedrückt haben, das wir unsere Armee nur für den Verteidigungsfall einsetzen dürfen? Aus diesem Grund bin ich auch strickt gegen den Afghanistaneinsatz. Ich sehe nicht ein, das wir das vollenden sollen, was die USA angezettelt haben. Ich bin zwar ganz und gar nicht mit Angela einverstenden, aber in diesem Fall macht sie das Richtige. Raushalten aus Kampfhandlungen. Im Endeffekt sind wir eh nur der Sündenbock, wenns nicht so läuft, wie Frankreich und England sich das vorstellen.

    Mal Ehrlich. Ich oute mich jetzt als Kernkraftakzeptierer. Aaaaaber....... Wenn ich sehe, wie diletantisch die Japaner an die Sache rangehen, dann kriege ich n bissel mehr als Bauchgrummeln. Da wundert es mich nicht mehr, das bei Toyota das Gaspedal hängen bleibt. Die hatten doch schon sehr früh gemerkt, das die Stromversorgung zu den AKWs unterbrochen ist. Haben die keine Generatorfahrzeuge oder Laster, auf die man nen Generator hätte verladen können? Muss erst n Reaktor in die Luft gehen? OK, Strassen kaputt, aber jetzt sind die bestimmt auch noch nicht repariert und nun wollen die die Stromversorgung wieder herstellen. Reichlich früh fällt denen das ein. Oder ist da der Profitgedanke noch ausgeprägter als bei uns? Unter solchen Vorraussetzungen wie in Japan, und davon kann man ausgehen, das unsere Techniker/ Betreiber/ Verantwortlichen auch nicht besser sind, sage ich auch, abschalten, bevor jemand zu Schaden kommt.

    Zum Thema Energieversorgung sage ich nur soviel: Mist, jetzt muss ich warten bis die Spülmaschine fertig ist und den Trockner ausräumen und kann deswegen nicht Mopped fahren. Die ist eine gewollt PROVOKANTE Aussage und soll Euch mal anregen, über Euren Energiekonsum nachzudenken. Da gibts bestimmt jede Menge Einsparpotenzial.

    Ich denke mal, es ging dem Ulle nicht ums jammern. Der Sprittpreis ist die pure Abzocke. Und unsere Staatsverwaltung macht nix dagegen, weil die ja kräftig mitverdienen. Somit ist ein niedriger Sprittpreis gar nicht in deren Sinne. Nebenbei, was zu Fuß zu erledigen ist, laufe ich, ansonsten mit der Dose verhaltene Fahrweise und am Wochenende mal so eben aus Jux und Dollerei ein Tank voll Spritt zu verfeuern kann ich mir schon lange nicht mehr leisten. Da werden Fahrten mit dem Mopped mit irgendwas nützlichem verbunden.

    Einfach ignorieren und bloss nicht drauf antworten. Selbst nicht von einer Wegwerfadresse (gmx und co.) Und möglichst bald runter vom Rechner mit dem Kram.

    Sehts mal positiv---------------------Regen läuft von alleine in den Gulli, Schnee muss man schippen :roll: Und das Salz wird von der Gasse gewaschen :-)



    Bearbeitet von Cruisertreiber am 13. Jan 2011 - 11:29 Uhr.