Motorrad-Rätsel

  • Ach ja, die ewige Image-Frage... ^^

    Wie will Mann/Frau wirken und welches Moped macht einem zu dem Typ, der man gerne sein möchte... aber vielleicht nicht ist... :/

    Jetzt wär's mal interessant zu erfahren, wer wie sein sollte, um welches Motorrad zu fahren....

    Oder: Nach welchen Kriterien schaffen sich Leute überhaupt ein Motorrad an und welches? - Aber das ist vielleicht schon ein neuer Thread ^^

  • Mir fällt spontan kein E-Motorrad ein, das Probleme mit dem Standgeräusch hat ;)


    Im Fahrbertrieb sind die Energicas auffällig laut und können mit vielen Verbrennern locker "mithalten". Das Geräusch scheint hauptsächlich aus dem Getriebe der Primärübersetzung zu stammen.

    aber gefallen würde sie mir schon

    pasted-from-clipboard.png


    wenn die bei 25.155,- aus der 2 eine 1 machen, bin ich dabei.

    Mit 180 Km außerorts könnte ich leben. Für längere Fahrten müsste halt das Laden geplant werden.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • aber gefallen würde sie mir schon

    pasted-from-clipboard.png


    wenn die bei 25.155,- aus der 2 eine 1 machen, bin ich dabei.

    Mit 180 Km außerorts könnte ich leben. Für längere Fahrten müsste halt das Laden geplant werden.

    Sieht weniger schlimm aus, als manches andere E-Motorrad.


    Aber den Haben-Wollen-Reiz würde es auch nach Verschwinden der ersten Ziffer im Kaufpreis nicht auslösen.

  • Sieht weniger schlimm aus, als manches andere E-Motorrad.

    sie ist jetzt keine ausgesprochene Schönheit, aber vergleichen mit dem, was momentan aus Japan an Naked angeboten wird, kann sie sich schon sehen lassen.

    Mich würde halt Drehmoment und das Fahren mit Strom an sich reizen, vielleicht als Zweitmotorrad.

    Und einen Vorteil hätte sie auch: das Gemecker wegen dem Geruch würde aufhören, wenn ich sie vor dem Küchenfenster kurz warm laufen lasse. Wie geht das überhaupt, ein E-Motorrad "anlassen"? :)

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • weil es ein Ritual ist und weil ich in der Zeit Jacke zu mache, Helm aufsetze und die Handschuhe anziehe.

    Ich reiß ja nicht am Gas wie manche, aber so ein gemütliches Geblubber finde ich schon gut, ist so eine Art Vorspiel. Sein muss es sicher nicht.

    Aber jeder wie er will, Vorspiel mag nicht jeder. ^^

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Und einen Vorteil hätte sie auch: das Gemecker wegen dem Geruch würde aufhören, wenn ich sie vor dem Küchenfenster kurz warm laufen lasse.

    Ja, so ein e-Moped hätte so seine Vorteile... ;) jedenfalls Geruchs- und Lärmmäßig. Man könnte dann vielleicht mal ungesehen, ungehört und und ohne Dampfwolke vom Hof fahren, ohne, dass die gesamte Nachbarschaft es mitbekommt - "Ach hör mal..., da hat wohl wieder eine/r nichts zu tun und führt sein Moped aus Langeweile aus... und dann der Gestaaaaank...". ^^

  • Ich habe mich beim Motorrad nicht weiter mit beschäftigt. Ich würde mir hier aber ähnliches erwarten wie bei Tesla. Eigenes Navigationssystem mit Routenberechnung, welches Dir genau ausrechnet wie weit Du fahren sollst bevor Du laden sollst, wo Du laden kannst, wie lange Du laden musst usw. um ans Ziel zu kommen. Das wäre bei den (noch) dünn gesäten Lademöglichkeiten eine große Hilfe. Eventuell auf einer eigenen App. Tesla hat ja gleich sein eigenes Navisystem auf Basis von Google aus dem Boden gestampft. Man kann über Musk sagen was man will, aber wenn er Geld in die Hand nimmt, dann richtig, Dann stellt sich die Frage...wö lässt man das Teil im Winter? Nicht jeder hat eine Garage oder einen kältegeschützten Unterstand. e-Bike und e-Tretroller soll man nicht bei zu kalten Temperaturen fahren. Schon gar nicht unter 0°. Im Winter sind die Akkus (oder eben der ganze Tretroller) bei Raumtemperaturen zu lagern. Wie ist das bei Motorradakkus? Die werden kaum so aufwändig gekapselt sein wie bei Autos?

    Verwirrt mich nicht! 😤

  • Und wenn ich da an meine CX denke: Ich mache immer gleich die Garage, Haustür und Fenster zu, bevor ich das Teil starte ;) Sonst verpestet das die schöne Raumluft. Da nützen dann auch keine Duftstäbchen mehr... ^^ Ohne Warmlaufen läuft da jedenfalls gar nichts...und die Dampfwolke aus den Auspufftüten... Puh! :whistling:

    jedenfalls braucht die CX immer eine kleine Weile, bis sie rund läuft und Gas annimmt... Also unbemerkt komme ich nicht vom Hof ^^

  • Und wenn ich da an meine CX denke: Ich mache immer gleich die Garage, Haustür und Fenster zu, bevor ich das Teil starte ;) Sonst verpestet das die schöne Raumluft. Da nützen dann auch keine Duftstäbchen mehr... ^^ Ohne Warmlaufen läuft da jedenfalls gar nichts...und die Dampfwolke aus den Auspufftüten... Puh! :whistling:

    jedenfalls braucht die CX immer eine kleine Weile, bis sie rund läuft und Gas annimmt... Also unbemerkt komme ich nicht vom Hof ^^

    Du könntest dein Stinktierchen aus dem Ort schieben?

    Oh, Hamburg. Da hat Schieben auch eine sportliche Komponente. :)

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Das Problem hab ich nicht. Mein Schrauberplatz, der auch meine Motorräder beherbergt, liegt auf einem menschenleeren Industriegelände. Die Maschinen könnten so laut sein, wie sie wollten ... bis zur nächsten Ortsrand sind es mindestens 3 km.


    Per App-geleitetes Motorradfahren, Routen-Vorausberechnung etc. ist definitiv kein Teil meiner Wunschwelt. Ich schätze am Motorradfahren die Spontanität. Dort drüben droht eine dunkle Wolke? Flugs die Pläne umgeworfen und eine andere Richtung eingeschlagen. Der Abend ist mild und ich habe noch Energie? Dann nehme ich noch ein oder zwei Alpenpässe mit.

  • Du könntest dein Stinktierchen aus dem Ort schieben?

    Oh, Hamburg. Da hat Schieben auch eine sportliche Komponente. :)

    Ich schiebe mein Motorrad tatsächlich 50 m bis vors äußere Tor; dort wird es bepackt und ich ziehe Jacke, Helm und Handschuhe an. Ist wahrlich kein Kraftakt und halbiert glatt die Zahl der Kaltstarts.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!