Wie frische ich alte Seitenkoffer wieder auf?

  • Hallo Leute,


    an den fast 40 Jahre alten Denfeld-Koffern meiner CX nagt der Zahn der Zeit.

    Nur mit Putzen komme ich leider nicht weiter:

    Hartnäckige Aufkleberreste und Streifspuren, lose Dichtungen, ausgeleierte Innen-Gummibänder ...

    Also alles auffrischungs- und erneuerungsbedürftig!


    Hat jemand Erfahrungen und Ideen, wie ich die schwarzen Koffer wieder flott machen kann?


    Freue mich auf Eure Tipps!

    Susanne

  • So richtig wird das nicht klappen. Plastik altert halt auch - das ist nicht zu ändern. Mit "motul shine and go" kannst du das Plastik wieder hübsch machen - jedenfalls für ein paar Monate, aber mehr auch nicht.

  • Hi, Aufkleberreste lassen sich ggf. mit WD40 ganz gut entfernen. Mache ich auch bei Koffern die auf Flugreisen waren, oder Etiketten ..., Lose Dichtungen könntest Du ggf. Wieder mit 2 Komponenten Harzkleber befestigen.

  • Gummidichtungen würde ich nicht mit 2K-Harz zu kleben versuchen, das fällt wieder ab.

    Für Gummi eignen sich besser Kontaktkleber auf Neoprenbasis. Für Aufkleberreste funktioniert auch Orangenöl sehr gut.

    Verwitterte Kunststoffoberflächen bekommt man nicht mehr schön. Alles, was die Car-Kosmetik dafür anbietet, hält nicht lange und sieht spätestens nach einem halben Jahr schlimmer aus als vorher. Also ist entweder regelmäßig anwenden Pflicht oder man schafft die Koffer zum Lackierer, der kann sie dann in Wunschfarbe aufhübschen. Nachteilig bei dieser Lösung: Lack zerkratzt verhältnismäßig leicht, kann Risse bekommen und kann auch vom Kunststoff wieder abplatzen.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Moin,

    Ich würde die alten Dinger schreddern

    und aus dem Granulat neue backen ...

    Das wäre die korrekte Vorgehensweise, sofern keine Verbundschale bzw. unterschiedliche Kunststoffe Verwendung gefunden haben. Zu bedenken geben muss ich, das Recycling leider die Qualität des Kunststoffes nicht positiv beeinflusst.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Hallo Ihr!

    Na, Ihr seid ja radikal! Die Dinger gleich schreddern? Davor will ich sie doch gerade bewahren! Also mit solchen Tipps komme ich jetzt nicht besonders weit.... 8o

    Meine spontane Idee wäre gewesen: Koffer säubern, fettfrei machen, abkleben, primern und dann mit der Spraydose Mattschwarz der Seidenglanz lackieren. Die Gummidichtungen müssten ganz erneuert werden - weiß noch nicht wie und welches Material - und die lästigen ausgeleierten Gummibänder innen würde ich kurzerhand abschneiden, braucht man sowieso nicht wirklich. ;)


    Nun hätte ich gerne noch einen Tipp bezüglich der Dichtungen... :)

  • 20210501_202422.jpg


    Susanne, den Lack kann ich empfehlen. Habe ich schon ein paar Sachen mit lackiert. Hält gut und sieht gut aus. Bei Obi 8,- €

    Du musst ja tolle Erinnerungen mit den ollen Dingern verbinden. Hast du die zur Einschulung geschenkt bekommen?

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Mit der Heißluftpistole "föhnen" hab ich mal bei Youtube gesehen, da ging es allerdings um die Plastikschürze beim Auto. Sah danach aus wie neu. Ob das 1:1 umzusetzen ist , weiß ich nicht! Versuch macht klug!

    Gruß Reinald

    Wie nennt man Menschen, die montags gut gelaunt sind? Rentner8)

  • Hi Susanne,

    Sind das die Koffer auf deinem Foto ?

    Wenn du die sauber machst und mit Kunststoff-Farbe behandelst (lässt sich mit einem kleinen Schwamm auftragen), sehen die aus wie neu. Ist einfacher als lackieren. Da brauchst du einen Kunststoff Primer, sonst hält der Lack nicht.

  • Wenn lackieren, dann ab zum Profi. Der hat nicht nur den passenden Primer, der kann auch Weichmacher in den Lack geben, was die Bildung von Rissen vermeidet. Kunststoff bewegt sich nun mal mehr als Blech.


    Wenn du unbedingt selbst lackieren willst, nicht mit Verdünnung oder Bremsenreiniger abwaschen, das vermindert die Haltbarkeit vom Lack. Im dümmsten Fall entstehen Blasen unterm Lack. Reinigen nur mit Silikonentferner, wie ihn auch die Profis nutzen. Gibt es auch als Sprayflasche.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Muss noch was nachtragen:

    Beim Silikonentferner aufpassen, es gibt auch welchen, der nicht für Kunststoff geeignet ist.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Guten Morgen alle zusammen!

    Lieben Dank für Eure Tipps! :thumbup: :)

    Und nun nochmal der Reihe nach:

    Für Gummi eignen sich besser Kontaktkleber auf Neoprenbasis. Für Aufkleberreste funktioniert auch Orangenöl sehr gut.

    Ja, hab ich, und auch schon gute Erfahrung mit beiden Mitteln gemacht :thumbup:

    Versuch es mit Fenstergummidichtungen,aus dem Bauhaus...oder beim Kofferhersteller nach bestellen?

    Danke, habe noch Fenstergummidichtungen liegen, werde mal sehen, ob das passt.

    Susanne, den Lack kann ich empfehlen. Habe ich schon ein paar Sachen mit lackiert. Hält gut und sieht gut aus. Bei Obi 8,- €

    Du musst ja tolle Erinnerungen mit den ollen Dingern verbinden. Hast du die zur Einschulung geschenkt bekommen?

    Ok, danke für den Lack-Tipp. :thumbup:

    :D Naja, die Koffer sind halt so alt wie das Moped und das Moped habe ich fast so lange wie es alt ist...da hängt man dran. :S

    Es gibt die Koffer ja gebraucht nachzukaufen, aber die haben meist so viele Kratzer drauf wie meine eigenen... Und eigentlich sind die Teile ja noch wunderbar und erfüllen ihren Zweck, ich möchte eben hauptsächlich die Klebestellen meiner Jugendsünden (z.B. Didl-Maus =O ) und die Streifspuren weghaben.

    Mit der Heißluftpistole "föhnen" hab ich mal bei Youtube gesehen, da ging es allerdings um die Plastikschürze beim Auto. Sah danach aus wie neu. Ob das 1:1 umzusetzen ist , weiß ich nicht! Versuch macht klug!

    All die anderen kleineren Aufkleber habe ich mit dem Fön abbekommen. Aber insgesamt hat doch die Oberfläche etwas gelitten.

    Sind das die Koffer auf deinem Foto ?

    Wenn du die sauber machst und mit Kunststoff-Farbe behandelst (lässt sich mit einem kleinen Schwamm auftragen), sehen die aus wie neu. Ist einfacher als lackieren. Da brauchst du einen Kunststoff Primer, sonst hält der Lack nicht.

    Ok, danke, das hört sich brauchbar an. :thumbup: Das werde ich als erstes probieren und wenn das nichts bringt, kann ich ja immer noch lackieren.

    Wenn du unbedingt selbst lackieren willst, nicht mit Verdünnung oder Bremsenreiniger abwaschen, das vermindert die Haltbarkeit vom Lack. I

    Oh, genau das wollte ich machen: Erstmal mit Verdünnen abreiben, trocknen lassen und dann loslegen... hab nicht bedacht, dass das noch Auswirkungen auf den Lack hat... Naja, ich probiere es jetzt erstmal mit Primer und der Kunststoff-Farbe.

    Wegen der Dichtung - schon mal Kontakt zu Graf gehabt?

    Nein, noch nicht, danke für den Tipp! :thumbup:


    Allen einen schönen Sonntag und

    schöne Grüße aus dem Norden!

    Susanne

  • Hallo Susanne,


    wir schwören bei Kunststoff auf SONAX "Kunststoff Gel außen", das arbeitet mit Nano-Technologie und frischt vor allem dunklen Kunststoff super auf. Ich denke, damit kommst du einen großen Schritt weiter.


    LG
    Elke

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!