Welcher Helm für Brillenträger?

  • Da ich auf der Suche nach einem neuen Helm bin und ein Gestell auf dem Zinken habe, bräuchte ich mal Erfahrungswerte von euch!

    Aber wehe es kommt mir einer mit Klapphelm. :cursing: Trotzdem dürfen sich BMW Fahrer daran beteiligen. ;)

    Ich bin 186 groß und es darf ein "normaler Helm", aber auch ein Endurohelm sein. Wichtig sind für mich wie es mit der Brille hinhaut und wie natürlich die Windgeräusche sind.

  • Brillentauglich ist heutzutage jeder Helm (Brillenkanal).


    Ich bin einige Jahre Klapphelm gefahren (wegen der Möglichkeit, bei hochsommerlichen Temperaturen schnell Entlastung zu haben). Danach zwei Intergralhelme (Sicherheitsüberlegungen und Akustik). Das EInfädeln der Brille braucht gefühlt eine Sekunde länger, ist also unerheblich.


    Ratschläge anderer ("Der XY passt zu meinem Kopf wie angegossen!") dürften Dir kaum weiterhelfen.

  • Da schließ ich mich dem Mikael an ...

    Ratschläge anderer ("Der XY passt zu meinem Kopf wie angegossen!") dürften Dir kaum weiterhelfen.

    Beim Helm gibt es eigentlich nur ein Kriterium

    In welche eiförmigen Hartschale passt mein Eierkopf am besten ... perfekter Sitz .

    Wenn man da mehrer zur Auswahl hat , kann je nach Vorlieben die Frage des klapphelms , Brillenkanal Farbe usw kommen .

    Und die Passform ergibt sich nur bei der Anprobe . .... und das im Vorfeld von möglichst vielen Modellen .

  • Soweit zum Anprobieren im Laden.


    Ob der bevorzugte Helm dann auf Deine Maschine "passt", hängt von Anströmung, Scheibenform (so vorhanden) und Sitzposition (Körpergröße) ab. Auch hier werden Dir Erfahrungen anderer nur wenig weiterhelfen.


    Außer, Du triffst mal Dein Double.

  • Außer, Du triffst mal Dein Double.

    Geht nicht, ich bin einmalig. :P

    Mit ist schon klar das man das nicht verallgemeinern kann. Aber es gibt schon große Unterschiede in der Lautstärke und wie gut eine Brille im Helm sitzt.

    Zb. habe ich einen Skorpion, toller Helm und auch ziemlich leise, aber mit Brille nicht so prickelnd...

  • Die Lautstärke von Helmen entnimmst Du Helmtests bzw. erfährst sie bei einer Probefahrt selbst.


    Erfahrungen mit meiner Brille, meinem Kopf und meinem Helm werden Dir kaum weiterhelfen. Hätte ich Probleme damit weit nach dem Kauf, würde ich das Komfortfutter ausbauen und ebentuell den Brillenkanal mit einem Cutter nacharbeiten (keine Raketenwissenschaft). Einen Helm leiser zu bekommen, wäre im Vergleich dazu ein sehr dickes Brett.

  • Naja , um nicht nur klugscheisserisch zu sein , sondern deine Frage auch zu beantworten .

    Ich fahre den neotec 2 (klapphelm)

    Passt am besten auf meine prozessorhülle , zudem ist der brillenkanal für mich perfekt positioniert ... Bügel drücken seitlich nicht und die Brille wird im Kanal perfekt gehalten , ohne nach oben oder auf die Nase gedrückt zu werden .

  • Bin früher immer mit Kontaktlinsen gefahren,l und auch jetzt meist noch... Auch wenn der jetzige und letzte Schuberth einen Kanal für die Brillenbügel hatte, das hat mir richtig funktioniert.

    Mit meiner Brille, die ich dann letztes Jahr gekauft habe, passt es sehr gut. Zufälligerweise....

    Fazit: einfach ein paar Helme probefahren und ausprobieren, was wirklich passt...

  • Tja, meine Vorschreiber haben eigentlich schon alles sinnvolle gesagt. Darf ich jetzt sinnfrei? :P

    Zur Paßform kann es nur eine Aussage geben: Selber lernen und begreifen. Kommt auf deine Rübe an.

    Aber warum so eine Aversion gegen Klapphelme? In Verbindung mit Brille nochmal die bessere Wahl, und mittlerweile sehen sie top aus, sind genauso sicher und sind einfach praktikabler.

    Gegen "zu laut" gibt es Ohrenstöpsel. Entweder die günstigen Guten für 2x€ von Alpine (MotoSafe) oder die "wie-für-mich-gemacht"-Variante vom Hörgeräte-Spezialisten.

    Zum eigentlichen Helm... ist meine Aussage für dich irrelevant, da ich kein Brillenträger bin. Ansonsten bin ich vom Schuberth C3 (Klapp) auf Shoei GT-Air (Integral) gewechselt. Der C3 paßte irgendwie doch nicht und verursachte nach mehreren Stunden Kopfschmerzen. Auch die restlichen Schuberths wollten nicht optimal sitzen.

    Der Shoei sitzt wie angegossen. Nachteil bei ihm: Das Visier ist sehr kratzempfindlich, wie ich finde.

    meep meep

  • Bügel drücken seitlich nicht und die Brille wird im Kanal perfekt gehalten , ohne nach oben oder auf die Nase gedrückt zu werden .


    Der Shoei sitzt wie angegossen. Nachteil bei ihm: Das Visier ist sehr kratzempfindlich, wie ich finde.

    Um sowas geht es mir, diese Aussagen helfen schon mal ein bisschen. Mir ist klar das nicht jeder Helm auch jedem passt. Aber ein Anhalt kann das schon sein. Vielen Dank dafür!

  • Auf meiner Rübe hält sich HJC am besten.

    Bin von Uvex über Caberg auf HJC gekommen. Aktuell der RPHA70. Ob der mit Brille funktioniert, weiß ich nicht, trage nur Lesebrille.

    Leise, integriertes Sonnenvisier, Platz für die Lautsprecher der Freisprecheinrichtung, sehr leicht.

    Aerodynamisch im Vergleich zum Vorgänger (HJC FS-11) eine absolute Verbesserung, in jeder Lage neutral.

    Einen kleinen Nachteil muss ich erwähnen: Der Einstieg ist recht eng, ohne Sturmhaube klappe ich mir immer die Ohren runter 8|, das kann schmerzhaft sein…

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

    Einmal editiert, zuletzt von Kaulebeen ()

  • Beim Helmkauf hatte ich nie eine Brille mit. Nicht drangedacht bzw. keine Priorität eingeräumt.


    Neben Passform und Preis schaue ich aufs Helmmaterial (GFK bevorzugt), Sonnenblende ist ein Muss, Verschluss (DD ist mir zu fummelig), Visierrastung, beschlagfreies Visier (ansonsten Pinlock-tauglich) ... Farbe und Dekor.


    Meist habe ich mich vorinformiert mittels Test, was Lautstärke angeht und Preis/Leistungsverhältnis, Effektivität der Belüftung etc. Bei Schuberth hatte ich das Gefühl, dass die Qualität in den letzten Jahren zurückging; nun wieder bei Shoei gelandet (GT Air II). Macht qualitativ einen soliden Eindruck, Visier nicht beschlagfrei aber Pinlock mitgeliefert.


    Hoffe gehelft zu haben.

  • Mikael,

    kauf Dir ein Brillengestell von IC Berlin und dann kannst Du JEDEN Helm nehmen. Jet- Integral- Fahrrad- ja sogar KLAPPHELM- die Brille geht immer TOP auf die Nase.


    OK - mit Klapphelm siehste natürlich $$$ei$$e aus - aber passen würde es ;-)

  • Ok , zwischenthema Brille


    IC Berlin ist schon gut .... (aber nicht das günstigste)


    Ich bin von dem aber weg und fahre nun eine

    PERFORMER TT (nicht TTR)

    Das ist eigentlich eine reine sportbrille .

    Sie ist stark gewölbt und passt somit perfekt untern Helm.

    Der Rahmen ist weit außen, dass das sichtfeld des Helmes durch die Brille nicht nochmal verkleinert wird

    Die gibt es als reine Sonnenbrille .

    Die gibt es als Brille mit Lesestärke im unteren Teil , wenn bei einem das navi schon mal unscharf wird (meist ü50)

    Gibt’s als Brille mit sehstärke für fern und Nahbereich .

    Das ganze kann man dann als Selbsttönende Variante bekommen , um sie als Sonnenbrille zu nutzen aber auch im Dunkeln zugelassen , Zudem kann man zwischen einigen tönungsfarbe, der Gläsern wählen .


    Ich hab lange nach so einer Brille gesucht , da ich tatsächlich im sehen im Nahbereich leicht eingeschränkt bin . Alle Optiker kamen mit irgendwelchen „reinklipsteilen in die normale Brille . Aber normale Brille ist eben nicht so stark gebogen dass sie tatsächlich gut in den Helm passt .

    Diese ist meiner Kenntnis nach die einzige Sonnen-Sport- Brille die bei starker Wölbung tatsächlich sehstärke im Nahbereich hat .

    Wegen der Biegung der Gläser bräuchte es ein paar Touren der Gewöhnung .... aber ich bin super zufrieden .


    Nachteil ist , dass sie nicht günstig ist , und man muss erstmal einen Optiker finden , der diese auch besorgen kann/will.

  • Zb. habe ich einen Skorpion, toller Helm und auch ziemlich leise, aber mit Brille nicht so prickelnd...

    Ich fahre den Scorpion Exo-Tech. Kinnteil nach hinten klappen verschafft Luft im Sommer. Geht auch problemlos während de Fahrt. Habe auch mit Brille kein Problem. Auf meiner Rübe sitzt der Bombe. ;)

  • Ich bin auch Brillenträgerin und habe einen Nolan mit sehr, sehr großem Sichtfeld, das Visier ist höher und deutlich breiter als bei allen anderen Helmen, die ich kenne. Das macht mir das Brillenleben deutlich leichter.


    VG

    Heidi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!