Impfung gegen Corona

  • Hallo zusammen

    Ich hoffe das die Impfung gegen Corona recht viele Menschen mache, dass langfristig gesehen ein normales Leben wieder zurück kommt. Und nicht das ein paar Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schlappheit oder Schmerzen an der Einstichstelle das Ganze wieder unnötig in die Länge ziehen. All das ist immer noch besser , als ein Zettel am Zeh. Das man endlich wieder auf nen Kaffee und nen kurzes Gespräch anhalten kann und sich ohne Maske unterhalten kann. Ehrlich gesagt, die Gesichtsmimik beim unterhalten feht einem irgenwie.

    Gruß Armin

  • Die Impfungen gehen nur schleppend voran und es ist noch nicht klar wie lange der Schutz vor Infektionen tatsächlich anhält. Ob die Impfung auch davor schützt, infektiös zu sein, ist ebenfalls unklar.


    Wir werden auf lieb gewonnene Gewohnheiten vielleicht nicht ganz so schnell wieder verzichten müssen.


    Und außerdem: Nach der Pandemie ist vor der Pandemie :)

  • Ob die Impfung auch davor schützt, infektiös zu sein, ist ebenfalls unklar.

    Ist es denke ich doch. Ich habe mehrfach gelesen, wer 2x geimpft und dann vorläufig immun ist, kann trotzdem infizieren.


    Wäre mir aber egal, wenn ich dann als Geimpfter einem Coronaleugner oder Maskenverweigerer die Arschkarte zustecke !


    Der Impfstoff ist da, weitere folgen, die Produktion läuft hoffentlich bald rund und ausreichend - dann kann sich jeder impfen lassen, und wer das dann in 2-5 Monaten nicht will, sorry, selbst schuld.


    Die Einschränkungen jetzt und die zu befürchtenden, schlimmeren in den nächsten Wochen haben wir denen zu verdanken, die es besser wissen und Disziplin für den lateinischen Namen einer Vogelart halten.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Ja genau die die es nicht so ernst nehmen verbreiten es immer weiter. Es ist einfach so, wenn von 100 Leuten sich 95 dran halten und nur 5 nicht , ist alles was die 95 gemacht haben für die Katz. Ich finde es egoistisch zu sagen, die Gefahr schwer zu erkranken ist für mich nicht groß und was gehen mich die Alten und Kranken an. Die müssen sowieso irgendwann dran glauben. Also mache ich Party. Denn das ist doch die Meinung derer die gegen alles sind. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten geimpft zu werden. Und dabei spielt es keine Rolle ob man danach noch weitere infizieren kann oder nicht. Es ist aber zur Zeit das Beste um dem Ganzem ein Ende zu machen. Gruß Armin

  • Meine individuelle Meinung ist auch, dass sobald genug Impfstoff für alle die sich Impfen lassen wollen, da ist, auch Vorteile im Bezug Resurants, Kino, Bars und Reisen gewährt werden. Und somit steht es jedem frei sich Impfen zu lassen oder nicht. Und wenn nicht muss man mit den Konsequenzen leben. Ich denke, das wird sowieso der Fall werden. Einige Fluggesellschaften haben es ja schon angekündigt. Und Andere werden bestimmt nachziehen.

    Gruß Armin

  • wie jetzt:

    Stecken Geimpfte die nicht Geimpften an,

    oder

    sind Geimpfte immun gegen (alle) Covid-19 Variante: x - xxx ?


    i denk, das weiss niemand und interessiert die "Wissenschaftler" am Meisten.

    auch noch:


    und darum gebrauche i jetzt eines der ALLER wenigsten Male dieses Wort:


    es ist alternativlos hier abzuwarten, bis in einigen Jahren ALLE unbekannten "langfristigen" Nebenwirkungen

    und Wirkungen dieser Covit-19 Impfstoffe bekannt sind.

    Normal dauert eine neue Impfstoffentwicklung um 10 Jahre.

    klar soweit?

  • i lies nur Tierarzt, un bin raus ...

    Dein Fehler! Habe nicht umsonst geschrieben, das du lesen sollst. Wenn das zu viel verlangt ist, ist dir wahrscheinlich nicht mehr zu helfen.


    Und mal so nebenbei, dein Geschreibsel ist echt schwer zu lesen, solltest vielleicht mal die Rechtschreibkontrolle vom Rechner aktivieren…

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Vorsichtig bezeichne ich das mal als ziemlichen Dummfug.

    Der Tierarzt verweist auf Petra Falb. Die publiziert über "Volksverpetzer", bei deren (nicht erkennbaren ) Herausgebern so Geschichten verbreitet werden, weshalb Bill Gates & Co alles schon immer und so genau wussten ...


    Leider eine von vielen Protagonisten, die sich gegen Impfungen aussprechen - und in dem aktuellen Kontext noch gegen viel mehr.


    Selbst die junge Greta hält´s doch eher mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. Für die aktuelle Situation - neben mancher seriöser (bürgerlicher) Publikation:


    https://www.aerzteblatt.de/nac…keine-Sicherheitsbedenken



    Scheint mir ein wenig kompetenter.

  • Was bezeichnest du als Dummfug?

    P. Falb erklärt wunderbar, auch verständlich für einfache Gemüter, wie das mit den immer wieder geforderten „Langzeitstudien“ funktioniert — oder auch nicht.

    Sie spricht sich in dem verlinkten Beitrag nirgendwo gegen Impfungen aus.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • Solange ich lebe, wird die Welt um mich ansteckend sein und gegen ein paar fiese Sachen gibt es mittlerweile Impfstoffe. Die anderen muss man eben selber schauen, dass man sie sich nicht irgendwo einfängt. Wer sich nicht gegen Covid impfen lässt, muss eben schauen wo er bleibt.

    Ich denke in etwa einem Jahr hatte jeder die Chance, sich impfen zu lassen und dann können wir zugunsten der Evolutíon wieder "uneingeschränkt" leben. Das wollen wir ja alle.

    Weil "ein" Allergiker möglicherweise Nebenwirkungen bekommen kann, ist das ja kein Grund, dass Nichtallergiker sich nicht impfen lassen sollten. Dass mancher Allergisch gegen alles ist... sehe ich ja. Die müssen eben aufpassen. Aber alle anderen lassen sich eben impfen und gut ist.

    *: uneingeschränkt in Anführungszeichen, weil es ja den allermeisten an der Kohle fehlt, wirklich frei und uneingeschränkt jeden Scheiß zu konsumieren, der einem gerade in den Kopf kommt - bzw. von der Werbung dort platziert wird. "Uneingeschränkt" ist daher immer im Verhältnis zum "Machbaren" zu sehen und dem Grundbedürfnis zu überleben - auch Suizid ist leicht möglich und selbst mit bescheidenen finanziellen Mitteln machbar, wird aber nur von wenigen als Option gewählt... vermutlich von denen, die wirklich frei sind. Die anderen sind lediglich Büttel eines von wem auch immer indoktrinierten Überlebens- und Konsumprogramms. Wahrscheinlich steckt da der Gates dahinter, weil er frisches Kinderblut braucht (habe ich 2020 erfahren, das das so zu sein scheint - wär ja ein Ding!)... wer wirklich uneingeschränkt(!) frei sein will, wählt den Freitod, das ist konsequent und verdient Respekt. Nur Mut!

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • ... ist das ja kein Grund, dass Nichtallergiker sich nicht impfen lassen sollten.

    Wenn ich es heute Morgen richtig verstanden habe,

    wollen sich wohl irgendwo Ärzte und Pflegepersonal

    nicht impfen lassen, ... das wäre ein fatales Signal ... :/

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • Wenn ich es heute Morgen richtig verstanden habe,

    wollen sich wohl irgendwo Ärzte und Pflegepersonal

    nicht impfen lassen, ... das wäre ein fatales Signal ... :/

    Verständlich, verirrte gibt es überall. Und über die Schwester eines Freundes, also deren Nichte ihr Halbbruder und da wiederum ein Kollege sein Vater... Bei dem war das auch so. Wer es will, ob Presse oder privat, wird immer solche Fälle finden... aus meiner Sicht sollten wir froh sein, wenn es nun eine Impfung und Aussicht auf ein "wie vorher" gibt.

    Komisch ist jedenfalls, wenn wir in tolle ferne Länder reisen, dann sind wir schnell bereit, uns die notwendige für dort fehlende Schutzimpfung geben zu lassen.. jetzt haben wir vor der Haustür ein Problem und es wird in einer Breite über Nebenwirkungen, die noch kommen könnten, diskutiert... Da hat unser Motorradfahrerlebensstil per se bereits mehr Potential für unerwünschte Nebenwirkungen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!